Wellis mit Haube u. Federmissbildung ??

Diskutiere Wellis mit Haube u. Federmissbildung ?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hey allerseits! Ich lese immo viele Bücher über Wellis und liebe auch die vielen bunten Fotos. In einem Buch sind auch Abbildungen über...

  1. #1 Susi+Strolchi, 26. April 2003
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hey allerseits!

    Ich lese immo viele Bücher über Wellis und liebe auch die vielen bunten Fotos.
    In einem Buch sind auch Abbildungen über Haubenwellis. Die sehen ja noch relativ süß aus. Was meint Ihr, ob den Wellis das schmerzt, sie stört oder sonst dergleichen? Habt Ihr solche Wellis? Wenn ja --> bitte bitte mal Fotos.

    Dann gab es noch "Feather-Dusters" - Wellis bei denen eine Federwucherung stattfindet. Sehen irgendwie mehr aus wie bunte Hühner. Sie werden selten älter als 1 Jahr. Scheint ein Fehler im Erbgut zu sein. Hier sind ja einige Züchter im Forum: Ist Euch solch ein Welli schon mal untergekommen? Würde mich einfach mal interessieren.

    So einen Haubenwelli finde ich witzig. Wenn es dem Tier allerdings Schmerzen bereitet oder ihn sonst in irgendeiner Form behindert, finde ich es schrecklich.


    Freue mich über Eure Meinungen und Erfahrungen.

    Grüße
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elli

    Elli Guest

    Solche Haubenwellis sehen echt witzig aus! Ich hab ein Buch, wo auch so ein Welli drin ist, aber in natura hab ich noch keinen gesehen!
     
  4. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Mein Macho war auch ein Haubenwelli

    Hier mal ein Bild:
     

    Anhänge:

  5. #4 Chaosbande, 28. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Alex,
    also die Hauben gibt es ja auch bei Kanarien, ich glaube nicht daß es ihnen wehtut, sonst würden sie sich die Federn sicherlich rauskratzen oder so.

    Zu den Featherdustern kann ich dir nur sagen, daß dir sicherlich kein Züchter sagen wird, daß er schonmal welche im Bestand hatte, das ist nicht lustig, das ist eine ernste Sache. Und kommt nicht von ungefähr. Angeblich durch die Überzüchtung und den Streß beim 3 oder mehr Bruten. Jeder Züchter, der offen zugibt, daß er shcon welche im Bestand hatte, wird sich selbst wirtschaftlich schaden.
     
  6. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    die haubensittiche sind auch nicht sehr "witzig"!
    ihn tut es zwar nicht weh aber sie leben nicht so lange wie normal und sind sehr sehr anfälig für krankheiten!
    ich persönlich würde nie solche zuchten!
    die kleinen tun mir leid!
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
  8. #7 Chaosbande, 28. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Annika,
    hast du eine Internetseite oder so wo das steht?

    Zitat aus dem o.g. Artikel:
    ---------------------------------------------
    Einen Unterschied in der Lebensfähigkeit, die auf unterschiedlichen Verpaarungen beruhen könnte, wie dies beim Kanarienvogel und seiner Scheitelhaube der Fall ist, kann man beim Wellensittich nicht feststellen. Selbst aus Verpaarungen, an denen aufgrund der Zuchtergebnisse homozygote Haubenvögel beteiligt waren, sind keine Ausfälle aufgetreten, wie sie bei letal oder subletal wirkenden Faktoren üblich sind. Damit ist auszuschließen, daß das Haubengen beim Wellensittich als Letalfaktor oder Subletalfaktor anzusehen ist. Selbst die Zuweisung zum Subvitalfaktor ist aufgrund der vorliegenden Untersuchung nicht haltbar.
    ----------------------------------------------
     
  9. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    ich finde das hört sich an wie versuchs"kanickel"!
    ne ich kann nur aus erfahrungen von einem züchter sprechen
     
  10. #9 Chaosbande, 28. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Tja, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, müssen die Zuchterfolge halt wissenschaftlich verfasst und erfasst werden, ganz einfach! Das hat mit Versuch nix zu tun, bei neuen Farbschlägen sind die Berichte genauso.

    Und hierbei scheint die frühe Sterblichkeit genauso ein Vorurteil zu sein wie bei den Standards allgemein!
     
  11. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Es kann ja sein, daß das Hauben-Gen an sich keinen Lethalfaktor begünstigt. Aber wie bei jedem neuen Farbschlag muß auch eine Federmutation "gefestigt" werden, und das geht nur durch Inzucht. Soweit ich weiß, sind Hauben rezessiv, das bedeutet, es braucht eine Menge Geduld, bis man die erwünschten Ergebnisse hat und man hat immer nur wenige Vögel, mit denen man weiterzüchten kann. Das die alle ziemlich eng miteinander verwandt sind, kann dann in der Konsequenz schon dazu führen, daß Haubenwellis eine kürzere Lebenserwartung haben...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  12. #11 Chaosbande, 29. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Rebecca, das mag ja sein, aber das war bei allen anderen Farbschlägen genauso! Nicht nur bei den rezessiven, denn die wenigen Tiere eines neuen Farbschlages mußten zwangsläufig miteinander verpaart werden, um den Farbschlag zu vermehren.
     
  13. Diana

    Diana Guest

    Nach dem oben verlinkten Artikel sind die Hauben aber kein rezessiver, sondern ein dominanter Faktor, allerdings "mit verminderter Penetranz"(Zitat aus dem Text).

    Demnach wäre eine größere Inzucht gar nicht notwendig, zumal dies während des Untersuchungszeitraumes auch nicht passiert zu sein scheint.

    Gruß aus Hamburg,
    Diana
     
  14. #13 Chaosbande, 29. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ja, größere Inzucht nicht, aber anfangs müssen eben auch bei den dominanten Fatoren, egal ob Farbe oder Haube, erstmal die Geschwister verpaart werden, denn selten gelingt ein neuer Farbschlag in mehreren Gelegen gleichzeitig.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Richtig

    man muß Spalthähne ziehen um immer wieder weiter zu kommen.
    Haubenwellensittiche findet man überwiegend nur in der Standardzucht.
    Rezesieve sind meist auch nicht so groß wie die Anderen Farbschläge.
    Gruß:p
    Hans-Jürgen:0-
     
  17. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Du gehst leider davon aus, daß die Elterntiere bzw, ein Elternteil bereits Träger der Mutation ist, dies ist aber unlogisch da bei dominanten Erbfaktoren die bzw. das Elterntier bereits der Mutant wäre. Tatsächlich findet eine Mutation immer auf einem Gen des betreffenden Genpaares auf. Ist der Faktor nun dominant tritt er direkt in Erscheinung. In diesem Fall ist die Chance gleich null, daß die Elterntiere nochmals eine derartige Mutante hervorbringen und desweiteren unmöglich, daß die Geschwister den Faktor (dominant) tragen.
    Dies könnte nur dann zutreffen, wenn wir von rezessiven Faktoren sprechen. Hier kann der Faktor verdeckt/spalterbig getragen werden.

    Gruß
    Oli
     
Thema:

Wellis mit Haube u. Federmissbildung ??

Die Seite wird geladen...

Wellis mit Haube u. Federmissbildung ?? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...