Wellis, Sperlis oder Grasis anschaffen???

Diskutiere Wellis, Sperlis oder Grasis anschaffen??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebes Forum! Habe mich hier und an anderen Stellen schon sehr viel über Vögel informiert. Habe eine enge Wahl treffen können, aber zwischen 3...

  1. Snörre

    Snörre Guest

    Liebes Forum!

    Habe mich hier und an anderen Stellen schon sehr viel über Vögel informiert. Habe eine enge Wahl treffen können, aber zwischen 3 Arten kann ich mich nicht entscheiden und würde eure Hilfe brauchen. Die drei Arten sind alle klein, stimmlich leise (angeblich) und relativ einfach zu pflegen und sind aufgeweckte Vögel, die einem nicht gleich die Haare vom Kopf fressen.

    Zur Auswahl stehen kleine Arten:

    a) Wellensittiche als echtes Paar

    b) Sperlingspapageien als echtes Paar

    c) Grassittiche als echtes Paar

    Meine Anforderungen an die Vögel wären:
    Kein schrilles Pfeifen bzw. keine laute Stimmen, ein erträgliches Pärchen was die Stimmen betrifft, eher leise Vertreter - das ist wohl einer meiner wichtigsten Punkte!
    Sie sollen sich miteinander beschäftigen und als Paar glücklich sein. Züchten kommt nicht in Frage.
    Sie sollen beim Hantieren an der Behausung nicht in Panik geraten, zutraulich dürfen sie natürlich gerne werden - das macht das Miteinander wohl doch viel einfacher. Hohes Alter würde mich nicht stören, immerhin will man sich ja lange an ihnen erfreuen. Wenn die Erwartung aber nur bei 10 Jahren liegt ist es auch in Ordnung.

    Was ich bieten kann:
    Geräumigen Käfig mit viel Freiflug. Halbsonnigen Fensterplatz ohne Zug. Qualitätsfutter. Täglich Frischfutter. Beschäftigung von meiner Seite als auch in Form von Ästen, Spielzeug und soweiter.
    Möbel sehen gut aus, wenn die Ecken dran sind, aber es wird den Vögeln keine Feder gerupft, wenn doch mal eine Ecke fehlt.
    Vogelkundige Tierarztbesuche und das nötige Kleingeld für die Versorgung.
    Was vergessen?

    Nun würde ich euch bitten Vergleiche zwischen den 3en Arten zu ziehen um mir die Entscheidung zu erleichtern. Es eilt aber nicht.

    Bis zum nächsten Mal im Forum.
    Snörre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birdslover, 9. Februar 2005
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Also:

    Ich weiss nicht ob Du das "Geschnatter" der Wellensittiche kennst? Kennt doch fast jeder, oder?

    Jedenfalls sind Sperlingspapageien viel leiser, da sie zwar auch so "schnattern" aber dies meist nur ne Stunde morgens und abends nochmal 2 Stunden. Das Schnattern ist hier aber ein wenig höher/quietschiger als bei Wellensittichen glaube ich.
    Zwischendurch quiecken se manchmal.

    Dafür brauchen sie viel mehr Beschäftigung als Wellies. Während Wellis meist nur irgendwo rumsitzen (es sei denn man hat irgendwo was Leckeres aufgehängt, dann fressen sie daran) klettern und fliegen die Sperlies viel mehr herum. Alles muss begutachtet und "entdeckt" werden. Das bedeutet also, dass man viel Spielzeug und Klettermöglichkeiten aufhängen sollte.

    Das ist meine Erfahrung. Zu den Grassittichen kann ich leider nix sagen, da ich diese nicht kenne.
     
  4. #3 Birdslover, 9. Februar 2005
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Achsoo:

    Wegen der Möbel: Wenn Du viele Klettermöglichkeiten und Spielzeuge anbietest, dann lassen sie auch Deine Möbel in Ruhe.

    Also das ist meine Erfahrung. Auch meine Grünpflanzen werden in Ruhe gelassen obwohl die Vorbesitzerin sagte, dass würde schon noch kommen.

    Zwar haben sie auch schon dringesessen aber ich habe sie einfach sitzen lassen und beobachtet. Mein Gott, wenn ein Blatt fällt....was solls (war bestimmt eh schon locker). Meistens fliegt bald einer von der Pflanze weg und dann folgen eh alle anderen (das ist vielleicht der Vorteil wenn man 2 Päarchen hat, aber ich denke 2 Päarchen sind wieder lauter weil die sich auch eher mal zanken).
     
  5. #4 Mischi1302, 9. Februar 2005
    Mischi1302

    Mischi1302 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,

    also wenn Du eher leise Vertreter suchst, dann kann ich Dir zu Grassittichen raten. Ich selbst habe 4 Schönsittiche und man bemerkt die 4 eigentlich nur selten. Nur, wenn einer mal außer Sichtweite der anderen ist, kommt ein schrilles, aber auch nicht zu lautes, Pfeifen. Ansonsten nur leises vor sich hin Gegluckse. Einfach niedlich. Meine Wellis dagegen sind den ganzen Tag labern und sie können auch manchmal ganz schön laut werden. Die Grassittiche sind dämmerungsaktiv,.d.h. sie sitzen tagsüber oft nur da und dösen. Sind also tolle Tiere für tagsüber Berufstätige, weil sie erst am späten Nachmittag richtig fit werden. Sie sind ziemlich neugierig, knabbern aber nicht an Möbeln. Sie gehen außerdem gerne auf dem Fußboden spazieren (klar, Grassittich eben). Man kann sich ihnen auch ganz weit nähern, sie fliegen erst im letzten Moment weg. Und beim Hantieren im Käfig kein heftiges Geflatter wie teilweise bei den Wellis. Also Grassittiche sind echt sehr angenehme Mitbewohner.

    Lieben Gruß
    Michaela, 7 Wellis, 4 Schönsittiche und 2 Ziegensittiche
     
  6. Snörre

    Snörre Guest

    Morgen Forenleute!

    Danke für eure Meinungen!

    Ja ich kenne das Dauergerede von Wellis und deshalb war ich dann wieder auch etwas verunsichert. Aber ob mich das wirklich stören würde, ich weiß nicht, es darf nur nicht so schrill und monoton sein.

    Mir scheint "nen Welli hat jeder" aber es gäbe noch viel "praktischere" Vogelarten wie eben Sperlis oder Grasis usw. Ob das wirklich stimmt? Weshalb konnte sich dann der Wellensittich so durchsetzen?

    Tierhandlungen sind voll von Wellis, Kanarien, Finken, Nymphen, manchmal auch Plattschweifensittichen und auch Agaporniden.
    Selten trifft man auf andere Arten.

    Würde mich freuen, wenn auch noch andere Vogelhalter hier ihere Erfahrungen und Meinungen schreiben würden, damit mir zur richtigen Vogelart geraten werden kann.
     
  7. vonni

    vonni Guest

    Ich habe u.a. vier Sperlingspapageien und kann die kleinen Kobolde jedem nur ans Herz legen. Fluggewandt, Kletterkünstler, als echtes Paar verliebt ineinander ohne Ende, zwitschern und werden eigentlich nie laut (ok, wenn man sich zu viert streitet, wird es mal was lauter aber nie lange, nie schrill, nie monoton...). Ihr Nagebedürfnis kann man mit viel Abwechslung in Grenzen halten sollte jedoch immer bedenken, dass - wie bei den meisten Krummschnäbeln - auch mal was angefressen wird, was man lieber heile sieht :D

    Sperlinge werden auch zutraulich wenn man sich genug mit ihnen befasst bzw. darauf hinarbeitet - Beispiele findest Du auch hier im Forum. Meine sind es nicht, weil mir die beobachtende Funktion ausreicht.
     
  8. Snörre

    Snörre Guest

    Hallo vonni,

    danke for deinen Bericht! Das klingt sehr vorteilhaft für Sperlingspapageien muss ich sagen.

    Kann man sie in einem 1 m breiten, 1,20 m hohen und 60 tiefen Käfig mit Freiflug halten?

    Produzieren sie viel Gefiederstaub? (vergleichsweise)

    Es dankt Snörre.
     
  9. vonni

    vonni Guest

    Hi snörre, der Käfig sollte mit viel Freiflug für ein Pärchen schon ausreichen.

    Viel Gefiederstaub...hmmm...ich habe einen Luftreiniger, daher kann ich das nicht ehrlich beurteilen. Außerdem sind meine zu viert und es sind noch andere Geier im Haus.... :) Die Frage sollte lieber jemand anders beurteilen.

    Allerdings kann ich sagen: meine baden nicht gerne, sind daher mit Sicherheit staubiger als andere Vögel, welche Wasserratten sind.
     
  10. Snörre

    Snörre Guest

    Vonni: ja ich hab gelesen, daß sie nicht so gerne baden und dann klingt es auch logisch, daß es ein bißchen mehr aus den Federn staubt.

    Werde weiterhin alle möglichen Informationen einholen, denn abgeschlossen ist das Thema noch lange nicht. :o
     
  11. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Baden

    Zum Thema baden es empfiehlt sich auf jeden Fall eine Schale mit Wasser zum baden anzubieten, meine Sperlis baden aber meist im Wassernapft.

    Du kannst auch versuchen sie mit lauwarmem Wasser aus einer Pflanzenspritze indirekt zu besprühen.

    Wenn du eine entsprechende Luftfeuchtigekeit von 60% einhällts sollte der Gefiederstaub nicht so schlimm sein.
     
  12. Snörre

    Snörre Guest

    stbi: also ich habe ja noch keine Vögel :+klugsche
    Warum erzählst du denn nicht ein bisschen von deinen Sperlingen? Bin doch hier auf eure Hilfe angewiesen... :fisch
     
  13. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    halli hallo, hab also deinen beitrag gefunden und antworte hier :)

    kurz gesagt, meine sperlis hab ich nicht mehr. meine rosellas waren ja zuerst da und die sperlinge hatte ihc jetzt 1 jahr und sie waren so was von rabiat und gemein meinen rosellas gegenüber. sowas von aggressiv...aber süss sind sie und sonst auch lieb. wenn du sie alleine hält ohne eine andere art, dann kann das shcon gut gehen udn du kannst später wenn du magst mehrere halten (vielleicht 4 oder 6) aber keine andere art...

    unsere sperlis (hier im forum auch geschrieben) haben einen besuch (kanarienvogel, der zugeflogen war und bie uns 14 tage lebte) so zugerichtet, ins bein gebissen, haut abgezogen etc. dass ihc den kanarie flo einschläfern lassen musste ;(( *heul*

    und klar es ist die natur...aber ich hab meine sperlis dann an einen lieben kollegen gegeben wo ich immer mal wieder nachfragen kann,wie es ihnen geht und wo ich ihm tiipps geben konnte und kann und werde.

    aber die kleinen ansich sind süss, nicht so lautes geschnatteren wie bei wellis, auch nicht so überzüchtet. sie kuscheln total lieb (such mal in google bei den bildern nach rosellahome, da siehst du die kuschelbilder) und sie haben uns auch ihren "akt" gezeigt, nichts da mit geheimer intimität der vögel :D :D gebadet haben sie nur wenig, eher katzenwäsche, duschen mochten meine überhaupt nicht...gefressen haben sie normal und wenig salat...wenn dann aus futterneid den rosellas gegenüber. blödsinn haben sie gemacht wie jeder andere vogel :)

    ein liebes zwitschern konnten sie auch machen..aber auch morgens mal ganz schön rufen/schreien/auf sich aufmerksam machen...aber meine meinung: noch immer viel viel leider als wellis

    und wie wirst du dich entscheiden? *neugierig sein*
     
  14. #13 elfandHERzippo, 13. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    huhu!


    Also wenn du ruhige Vögel willst, dann schaff dir BLOS keine Wellis an.

    Bei uns gibts schon hin und wieder mal Stress wegen dem Geschrei der Wellis

    Aber wenn du ruhige Vögel willst, dann sind Sittiche und Papageien sowieso nicht ganz die richtige Wahl. Klar gibt es leisere und lautere, aber einen schönen Gesang oder sowas gibts bei denen halt net :).


    Prachtfinken oder Kanarien singen zum Beispiel schön. Oder zwitschern immerhin recht leise. ( meine familie kann sie daher besser leiden als die wellis ;) )

    Natürlich kostets auch mehr arbeit diese Arten zahm zu bekommen..
    (WENN mans schafft ;) )
    lG

    Julie
     
  15. Snörre

    Snörre Guest

    Schönen Morgen ihr!

    kessi: danke für deine Schilderung. Dumm gelaufen, aber bei verschiedenen Arten kann man nie wissen denk ich.

    Von den Sperlingspapageien bin ich abgekommen, ich verrate euch auch gerne warum: Ich habe mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen und hier im Vogelforum nach typischen Sperlingspapageien-Beiträgen gesucht und sehr viel durchgelesen. Da ist immer wieder vorgekommen, dass Sperlinge schon recht laut sein können. Also die Meinungen gehen auseinander und mir scheint es kommt auch sehr auf einen Glücksgriff an. Das ist mir zu riskant. Zudem nagen die so gerne, und wenn ich die Wahl habe, nehme ich besser Vögel die sich an ihren Sachen vergreifen und weniger an meinen.
    Ich glaube einfach nach den Sperlingsinfossammlungen, dass sie doch nicht so gut zu mir passen.

    Da bleiben dann also noch Wellis und Grassittiche.

    Zuerst zu den Wellis:
    Julie sagt richtig, dass die doch sehr laut sein können und genau das habe ich da und dort immer wieder gelesen und wenn ich mir Wellis im Zoo ansehe, dann halten die eigentlich nie den "Schlapfen".
    Dann solls auch Wellis geben, die wie ein Maschinengewehr unentwegt meckern. Vielleicht sind die Stimmen nicht so schrill und laut aber dennoch ist immer allgemein was los, vielleicht auch nicht so optimal.

    Da bleiben dann noch die Grassittiche und die wären glaub ich gut für mich:
    Leise angenehme Stimmen, nettes Verhalten, nagen nicht, können auch zutraulich werden und sind unkompliziert.
    Da muss ich jetzt noch rescherschieren ob Fein, Schmuck, Glanz oder SchönSittich. In meinem Buch steht, dass die Haltung bei allen 4 die gleiche ist.

    Bourkes schließe ich aus wegen der Nachtaktivität. Abends wärs okay aber bis Mitternacht nö.

    Gut, aber es hat sich jetzt noch eine Art eingeschwindelt beim Suchen und zwar der Stanlaysittich. Wunderschön, baden gerne, zutraulich, friedfertig, lebhaft, klettern gern und haben vorallem eine angenehme Stimme...angeblich.

    Was meint ihr? Grassittiche oder vielleicht doch Stanlaysittiche?

    Die Rosellasittiche hier von Kessi sind ja auch sehr schön und sehen fast aus wie Stanleystitiche aber sollen von der Stimme viel lauter sein.

    Schnaufschnauf Snörre
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Schade dass es doch so weit kommen musste, obwohl du mehrmals eindringlich gewarnt wurdest. :( 8(
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=66988
     
  17. Snörre

    Snörre Guest

    Kurze Info: ich möchte nur ein Pärchen halten, habe nicht vor sie mit anderen Arten zu verpaaren, da müsst ihr euch bei mir keinen Kopf machen :prima:
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Du meinst sicher nicht verpaaren, sondern zusammen halten.
    Gruß
    Siggi
     
  19. Snörre

    Snörre Guest

    sigg: ja öh ich meine als Pärchen zusammen halten ohne Verpaarung und Nachwuchs und so. Zwei Sittiche gleicher Art gegengeschlechtlichen Geschlechts will ich halten. Mensch das klingt doof.....aber ich hoffe man weiss jetzt was ich meine.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 elfandHERzippo, 14. Februar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Snörre!


    Also so weit ich weiß sind Bourkes nicht nacht- sondern dämmerungsaktiv.

    Also morgens wenns hell wird und abends wenns dunkel wird sind halt ihre Hauptaktivitätszeiten, was nicht heißt, dass sie tagsüber nur schlafen.


    Vielleicht solltest du erstmal zu einem Züchter gehen und dir die Arten, die dir durch den Kopf schweben von der Nähe ansehen (und anhören).
    Das ist auf jeden Fall VIEL besser als sich auf andere zu verlassen, weil doch alles von jedem anders empfunden wird.
    Ich denke dann fällt dir die Entscheidung auch leichter, auf einmal verliebt man sich halt in eine Art. :)


    liebe Grüße

    Julie
     
  22. Snörre

    Snörre Guest

    Ja Julie du hast recht, ich werde es auch so machen keine Frage. Nur wollte ich im Vorfeld bereits eine Selektierung machen sonst komme ich vom 100ste ins 1000ste. Will theoretisch alles abklären bevor ich es praktisch ansehe, anhöre, anfühle, rieche usw.
     
Thema:

Wellis, Sperlis oder Grasis anschaffen???

Die Seite wird geladen...

Wellis, Sperlis oder Grasis anschaffen??? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...