Wellis und Hund..Wer hat Erfahrungen?

Diskutiere Wellis und Hund..Wer hat Erfahrungen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Am Sonntag war ich mit meinem Schatzi bei einem Tag der offenen Tür in einem Tierheim und hab mich, wie kann es auch anders sein, in eine klein...

  1. Piepsi80

    Piepsi80 Guest

    Am Sonntag war ich mit meinem Schatzi bei einem Tag der offenen Tür in einem Tierheim und hab mich, wie kann es auch anders sein, in eine klein Labrador-Mix Hündin, 9 Monate alt, verliebt. Da meine mama nach unserem verstorbenen Hund auch wieder gern einen Hund hätte, trifft es sich ganz gut dass in dem Zwinger in dem sie ist (also nicht meine mutter sondern die hündin :D ) ein Rüde gleichen Alters ist und die zwei verstehen sich recht gut. Also haben wir beschlossen beide zu holen :zustimm: . Meine wird dann vormittags bei mama geparkt wenn ich nicht daheim bin. Jetzt die eigentliche Frage:
    Habt ihr Erfahrungen mit Hunden und Wellis? Funktioniert das mit dem Freiflug? Kommte es auf den Hund an? Habe leider nicht die Möglichkeit den Hund in ein anderes Zimmer zu tun, da meine Wohnung komplett offen ist.
    Schreibt einfach mal eure Erfahrungen wenn ihr welche habt...
    Danke schon mal im voraus..
    Gruß Piepsi :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabrinafrank, 3. Dezember 2004
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    Hallo,

    habe auch einen Hund hinzugeholt obwohl ich Wellis habe die den ganzen Tag durch die Wohnung düsen.
    Bei uns war es so, das der Hund zuerst einmal versucht hat dieses "fliegende Ding" vom Himmel zu holen..

    Nach ein paar ausdrücklichen "NEIN" hat er das aber dann gelassen..
    Habe dann immer wieder die Wellis zu mir geholt und gleichzeitig meinen Hund mit streicheleinheiten verwöhnt..

    nach knapp 3 Monaten konnte mein Ducky ( mein zähmster ) direkt vor dem Hund auf dem Fussboden landen..dann schaute der Hund mich dumm an, und drehte den Kopf weg.

    So war es bei uns..Das heisst natürlich nicht das dies auf jeden Hund zutrifft, aber es hat funktioniert.
    Unser Hund hat irgendwie verstanden das die Wellis dazugehören.

    Mein Cousin hat selber einen grossen bernersennenhund und mittlerweile 2 Wellis..allerdings beide Wils !

    Auch der Hund hat nach kurzen Ansagen verstanden,das die Wellis für ihn Tabu sind ..

    Liebe Grüsse
    Sabrina
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich würde die Tiere in der Eingewöhnungsphase nicht unbeaufsichtigt
    lassen, denn ich denke, daß der Hund sicherlich seinen Spieltrieb an den
    Vögeln ausleben möchte, wenn sie Freiflug haben. Aber wie Sabrina schon
    sagte, daß kann man dem Hund ja beibringen, daß die Vögel tabu sind.
    Man gut, daß du dir keinen Jagdhund geholt hast :D :D
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich würde den Hund nur unter Aufsicht zu den Vögeln lassen, das Raubtier kann immer mal durchkommen.
    -Okay, in den meisten Fällen geht es gut, wenn der Hund gut erzogen wurde, aber sicher ist sicher.
     
  6. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Piepsi,

    ich habe auch einen Hund und 4 Wellis + 4 Kanarien und es klappt wunderbar. Meine Hündin ist eine ruhige und auch schon 10 Jahre alt. Wir haben ihr von Anfang an klar gemacht das die Vögel zur Familie gehören. So wie sie. Zuerst hat sie auch versucht die Federbälle, wenn sie flogen zu fangen, aber 3x ein bestimmendes NEIN bzw. AUS und schon war die Sache geregelt. Seither guckt sie die Federbälle nur manchmal an. Ich habe eine Wellidame die manchmal Probleme bei Fliegen hat.
    Da war vor 2 Tagen wieder so ein Moment. Rubi hatte sich überschätzt und ist nur ca. 4cm an dem Gesicht meiner Hündin vorbei geflattert, doch Caddy schaute den Vogel nur an, wie er gaaaannnz langsam an ihr vorbei flog und legte sich wieder hin. Rubi landete direkt hinter ihr auf dem Sofa, blieb dort sitzen um zu verschnaufen und flog dann weiter. Und natürlich habe ich davon kein Foto! 0l Aber ich habe Fotos wir Caddy auf dem Sofa liegt und bei der Kanarienzusammenführung, welche auf dem Wohnzimmertisch erfolgte, genüßlich zusah. ;)

    Auch wenn ich mich auf Caddy zu 100 % verlassen kann und sie mein allergrößtes Vertrauen genießt, so lasse ich sie aber nie mit den Federbällen alleine. :nene:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      32,6 KB
      Aufrufe:
      125
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      33 KB
      Aufrufe:
      117
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      31,3 KB
      Aufrufe:
      129
  7. Gill

    Gill Guest

    Hallo Piepsi!
    Also wie die anderen geschrieben haben, würde auch ich den Hund nicht ohne Aufsicht mit den Wellis (im Freiflug) alleine lassen.
    Die Wellis sind im Freiflug (wenn sie wegfliegen) für den Hund Beute. Das ist natürlich und von daher kann es schnell sein, das der Hund gerne mal (wie Sabrina`s Hund) "die Vögel aus der Luft greifen will".
    Versuche die Tiere landsam aneinander zu gewöhnen, dann wird`s schon.
    Meine Gill hat sich nun auch langsam an meine Amazonen gewöhnt. Anfangs ist sie immer an den Käfig gesprungen und jetzt kann ich sie auch schon unbeaufsichtigt lassen, denn sie hat die 2 akzepziert.
     
  8. Piepsi80

    Piepsi80 Guest

    @Amizzu
    So ähnlich wie deine Hündin sieht der Rüde aus. Was ist denn das für ne Rasse?
    Bei ihm sind wir total am grübeln. Eigentlich sieht er aus wie ein Boarder-Collie hat aber zu kurze Füße. Vielleicht ein Boarder-Dackel Mix. Kannst ja mal schauen unter www.neuetierhilfe.de. Foster heißt der Kleine. Vielleicht hast du ja nen Vorschlag.
    @all
    Danke mal wieder für die guten Ratschläge, was wär ich ohne euch :D
    Grüßle
    Piepsi :0-
     
  9. Piepsi80

    Piepsi80 Guest

    Ach ja, hab ich vergessen, die Kleine die ich bekomm ist auch auf der Seite und heißt NOCH Gardenia. Kannste auch mal anschauen die süße Maus. Ist allerdings ein sehr ungünstiges Foto...
    Ach ja, und wenn noch ein paar kreative Namensfinder hier wären, die mir einen Vorschlag machen könnten wie ich die Kleine nenn, wär ich super dankbar... :beifall:
    Ich hatte an UNA gedacht
    Tschüssi
     
  10. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Hallo Ihr,
    Labrador Retriever gehören zu den Jagdhunden! Sind aber auch recht gelerig.

    Nachbars Collie hat mit den dort (kurzzeitig) lebenden Wellensittichen wenig Probleme gehabt. Die sind bei ihr auf dem Kopf gelandet, haben das Fell beknabbert, ins Ohr geguckt, etc. Sie ist aber vom Charakter her auch ne ganz ruhige und lässt sich eigentlich alles gefallen.

    Ob du den Hund mit deinen Wellis zusammen frei rumlaufen haben willst oder nciht würde ich vom Charakter des Hundes abhängig machen. Einfach mal beobachten und dann entscheiden.

    Liebe Grüße
    Mottchen
     
  11. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hi Piepsi,

    hast Recht. Foster hat ja wirklich eine menge Ähnlichkeit mit unserer Caddy! ;) Tja, was für eine Mischung Caddy ist, das wissen wir nicht. Sie kommt aus dem Tierheim und man konnte darüber keinerlei Auskunft geben. Doch wir haben das Gefühl das in ihr eine gehörige Portion Dackel drin steckt, so stur wie sie sein kann........ tztztztzzzzzz. :Einige Meinten es könnte Spitz mit drinn stecken oder aber auch belgischer Schäferhund. Ich finde sie hat viel Ähnlichkeit mit beiden Rassen, nur nicht von der Größe her. Zumindest nicht bei dem belgischen Schäferhund, der ist viel größer als wie sie. Ich frage mich bei ihr nur, woher sie ihre Schlappohren hat?! :?
     
  12. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Also, mir ist vollkommen egal, welche Rassen vielleicht drinn stecken könnten.
    Ich finde, dein Hund sieht superhübsch und klasse aus :zustimm:
    Ich muß gestehen, ich bin neidisch. Kaum zu glauben, daß Dein Caddy
    schon 10 Jahre sein soll, bei der jugendlichen Ausstrahlung :)
     
  13. Amizzu

    Amizzu Guest

    Oh, rappe61 danke. Das Kompliment werde ich gleich mal an Caddy weiterleiten!!! :freude: Mir ist auch egal was in Caddy so alles steckt, sie ist das Beste was uns passieren konnte und nur das zählt.

    rappe61, *nichtneidischseinmusst*;)
     
  14. #13 Christianchen, 3. Dezember 2004
    Christianchen

    Christianchen Guest

    Huhu!

    Guck mal im Graupapaforum da geht´s um´s gleiche Thema. Also, ich hatte bis jetzt weder mit Dackel noch mit Cocker Probleme. Und das sind beides Jagdhundrassen. Bei unserem Cocker würde ich aber nicht die Vögel freifliegen lassen wenn er mit im Zimmer ist. Sein Jagdinstinkt ist zu ausgeprägt. So lange die Geierchen aber in der Voli oder Käfig sind, kein Problem. Das einzig interessante, ist das Futter das außerhalb vom Käfig liegt. LG Christiane
     
  15. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    ja, das glaub ich Dir auf´s Wort *schmelz* :traurig:
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Ich nehme mal den Hund meiner Tante mit ins Zimmer, die Vögel sind frei. Wenn überhaupt läuft Hund eh nur im Zimmer rum und schnüffelt, guckt mal zu den Sittichen (die weichen Hund auch aus) hoch, aber ansonsten interessieren den die nicht. Alleine ist der jedoch niemals im Zimmer. Zudem weiß der Hund, dass er nichts, absolut gar nichts an den Vögeln zu suchen hat! Dennoch scheucht er gerne mal Katzen, Kaninchen, Vögel...usw. draußen beim Gassigang rum. Einem Hund kann man begreifbar machen, dass er nichts an den Tieren zu suchen hat, d.h. die Vögel gehören dann zu seinem Rudel und sogar der kleinste Fink ist in der Rangordnung über ihm.:)
     
  17. Kevin B.

    Kevin B. Guest

    Hund wegschließen!

    Hallo,

    also ich muss mein Hund wegschließen denn Sie würden Ihn kaltblütig bei lebendigen leib auffressen. :0-
    Gruß
    Thomas
     
  18. Amizzu

    Amizzu Guest

    Sie ist wie ein Baby für mich! Oh, mensch rappe61. Machst es mir ja richtig schwer... ;) Die Süße Grüßt


    Achja, gefällt sie dir immernoch, auch wenn sie mal die Zähne zeigt??? :D
     

    Anhänge:

    • 4b.jpg
      4b.jpg
      Dateigröße:
      32,5 KB
      Aufrufe:
      44
  19. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    soo, hier mal ein paar beweisphotos von mir:

    spielplatz hund:
    [​IMG]

    hund und wellis:
    [​IMG]

    na du?
    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Hallo Amizzu,
    sind doch wunderschöne Zähne :). Ich wünschte unser Familiendackel hätte auch so saubere Beißerchen. Ich würde eher auf Dackelmix tippen, die Kopfform erinnert mich stark an unseren Rover und stur würde ja auch zu der Rasse passen.

    Klar, Dackel ist auch Jagdhund, wird aber eher zur Dachs oder Kaninchenjagd eingesetzt, während der Cocker eher auf Hühner und Enten geht. Daher würde ich einen Cocker Spaniel nie alleine mit Vögeln lassen, es sei denn er ist wirklich gut erzogen (und selbst dann....). Meine Oma hatte einen Cocker, der hatte einen ausgeprägten Beschützerisntinkt, da durfte selbst mein Vater nicht an meinen Kinderwagen, nur Vögel die waren für ihn Beute. Er hat die Spatzen und anderen Vögel an der Badepfütze abgefangen.

    Also es kommt wohl auf das einzelne Individum an, jeder Hund hat auch seinen eignen Charakter und jeder Hundebesitzer sollte wissen in wie weit er ihm trauen kann.
    Gruss Iris
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Anbei mal ein Bild von dem haarigen Tier, dass ab und zu durchs Wellireich schleicht.:D
    Killerwellis?8o
     

    Anhänge:

    • Benny.JPG
      Benny.JPG
      Dateigröße:
      31,3 KB
      Aufrufe:
      27
Thema:

Wellis und Hund..Wer hat Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Wellis und Hund..Wer hat Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  5. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]