Wellis verweigern absolut den Freiflug

Diskutiere Wellis verweigern absolut den Freiflug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Darüber kann man sich sicher ausgiebig "streiten". Ich war vor 2 Jahren mal auf einer Vogelbörse (meine einzige allerdings) und dachte ich...

  1. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Darüber kann man sich sicher ausgiebig "streiten". Ich war vor 2 Jahren mal auf einer Vogelbörse (meine einzige allerdings) und dachte ich glaube es nicht! Da waren selbstredend nur echte Züchter, so viele Wellensittiche mit Schnabelräude, so viele viel zu junge Wellensittiche in winzigen Kästen zusammengepfercht, wo sie nichtmal aufrecht drin stehen konnten (nein, ich übertreibe nicht). Bin dort hingefahren, weil ich zwei Vögel kaufen wollte, was ich auch tat. Obwohl ich mich bemühte, zwei gesunde Tiere zu bekommen, stellte sich im Nachhinein heraus, dass der eine offensichtlich an einem Anflugtrauma litt und nur so scheinbar furchtlos auf der Stange sass, weil er garnicht richtig mitbekam, was um ihn geschah (Vitamin B hats gottseidank 100% gerichtet).
    Für mich heisst das, dass diese tolle Prüfung absolut für die Katz ist, es gibt dadurch in bezug auf das Wohl der Tiere nicht zwingend weniger "schwarze Schafe" als es ohne das Gesetz gäbe. Man muss ja nur einmal die Genehmigung bekommen. Die kann aber nicht die Vernunft des einzelnen ersetzten. Den Aspekt mit der Psittakose kann ich allerdings zugegeben nicht beurteilen.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Eine umfangreichere Prüfung von Wissen sowie einen praktischen Teil und genaue Vorgaben sowie Angaben von Q-Räumen ect, machen meiner Meinung nach Sinn.

    Was ich hier und woanders schon gelesen habe, was Züchter fragen, was meiner pers. Meinung zum Grundwissen gehört, da kräuseln sich mir die Nackenhaare wo es um Fragen geht wie Hygiene sprich Kleintierstreu, Nistkastenkontrollen nur 2 wöchentlich durchführen, Ernährung in der Aufzuchtszeit ect ect pp.
    Ich gehe davon aus, du weist was ich meine Sandra, du hast da auch schon oft genug in solchen Threads ausgeholfen, obwohl du keine Züchterin bist, aber zugegeben oftmals mehr Wissen hast, als als ein Großteil der Züchter die hier solche öder ähnliche Fragen stellen.

    Es gibt sicherlich ein Menge Züchter die das anders sehen, aber schaut euch die Threads doch einmal hier und auch woanders an, wo in der Signatur steht "mZG" und wo sehr viel vom Handwerkzeug eines Züchters von nicht Züchtern erklärt wird.
    Ich mache auch nicht alles richtig, ich mache sogar manchmal bewusst Fehler weil es einem Zweck dienlich ist. Solche Fehler gehen aber nicht auf Kosten der Gesundheit der JV oder Brutpaare.

    Alles kann man nicht wissen, aber ein Grundwissen wie Brut, Hygiene, auftretende Probleme bei einer Brut ect sollte dennoch schon da sein und das wäre meiner Meinung nach wichtiger ob nun ein Q-Raum einen Wasseranschluss hätte oder nicht, was anscheinend bei einigen Prüfungen durch Atä der Schwerpunkt zu scheinen ist.

    Du hast recht Sandra: Über Umfang ect, darüber kann man sicherlich Jahre noch "streiten".
     
  4. arnix

    arnix Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74933 Neidenstein
    Hallo Jennifer

    dein Beitrag zeigt mir ziemlich deutlich, wie wenig du dich bisher mit dem Thema beschäftigt hast. Die Psittacose tritt leider immer noch regelmäßig auf, wie viele verschleierte Fälle es gibt will ich gar nicht wissen. Frag doch nur mal Moderatorin Spirit, die hatte das schon im Bestand.

    Wieviele Menschen sind denn schon erkrankt oder gestorben in Deutschland? wirklich mehr als in Österreich?
    Im Rettungsdienst hatte Ich schon mit vielen Infektionskrankheiten zu tun, mit Psittakose noch nie.

    Wo ich dir voll und ganz zustimme ist aber, dass dieses Gesetz auf alle Vogelarten ausgeweitet werden und in noch mehr Ländern existieren sollte.
    Wäre das der Fall könnte diese gefährliche Krankheit wahrscheinlich irgendwann der Vergangenheit angehören.


    Um Gotteswillen damit es noch weniger Vogelzüchter gibt? In den Dörfern gibt es immer weniger Vögel b.z.w Geflügelhalter schon alleine wegen den Vorschriften bezüglich Vogelgrippe. Ist das gewollt?



    Ergänzung: Und hättest du dich mir der Krankheit selbst beschäftigt wüsstest du auch, dass von den wildlebenden Sittichen nur eine absolut minimale Gefahr ausgeht. Die Ornithose wird vie Tröpfcheninfektion übertragen, in dem Fall also durch einatmen von infiziertem Feder- oder Kotstaub.
    Echte Gefahr geht also nur von Vögeln aus, mit denen Menschen auf engem Raum zusammen leben - also bei Heimtieren oder ggf. auch bei Vogelhändlern.


    Dann darf es auch kein Futterhäuschen geben wo die Vögel hineinkoten können. Also lieber nicht füttern man könnte sich ja anstecken.

    Außerdem geht es ja nicht nur um die Psittacose, sondern auch um die Sachkunde. Einen Nistkasten aufhängen kann jeder. Aber sobald es dann Probleme gibt, hängen die meisten in der Luft weil sie absolut keine Ahnung haben, was sie da eigentlich tun.

    Sachkunde sollte man in der gesamten Tierzucht haben aber niemand wird eine Prüfung bei der Kaninchenzucht oder bei anderen Tieren verlangen.

    Ich bleib dabei die Zuchtgenehmigung ist absoluter Blödsinn.
     
  5. arnix

    arnix Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74933 Neidenstein

    Darüber kann man sich sicher ausgiebig "streiten". Ich war vor 2 Jahren mal auf einer Vogelbörse (meine einzige allerdings) und dachte ich glaube es nicht! Da waren selbstredend nur echte Züchter, so viele Wellensittiche mit Schnabelräude, so viele viel zu junge Wellensittiche in winzigen Kästen zusammengepfercht, wo sie nichtmal aufrecht drin stehen konnten (nein, ich übertreibe nicht). Bin dort hingefahren, weil ich zwei Vögel kaufen wollte, was ich auch tat. Obwohl ich mich bemühte, zwei gesunde Tiere zu bekommen, stellte sich im Nachhinein heraus, dass der eine offensichtlich an einem Anflugtrauma litt und nur so scheinbar furchtlos auf der Stange sass, weil er garnicht richtig mitbekam, was um ihn geschah (Vitamin B hats gottseidank 100% gerichtet).
    Für mich heisst das, dass diese tolle Prüfung absolut für die Katz ist, es gibt dadurch in bezug auf das Wohl der Tiere nicht zwingend weniger "schwarze Schafe" als es ohne das Gesetz gäbe. Man muss ja nur einmal die Genehmigung bekommen. Die kann aber nicht die Vernunft des einzelnen ersetzten. Den Aspekt mit der Psittakose kann ich allerdings zugegeben nicht beurteilen.



    Sandra du hast genau recht:zustimm:
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    So wie sie jetzt von einigen Atä erteilt wird, gebe ich dir recht!
     
  7. arnix

    arnix Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74933 Neidenstein
    Eine umfangreichere Prüfung von Wissen sowie einen praktischen Teil und genaue Vorgaben sowie Angaben von Q-Räumen ect, machen meiner Meinung nach Sinn.


    Und bei Kanarienvögel z.B. ist Wissen also nicht so wichtig? Auch hier ist Hygiene absolut wichtig. Aber da gibts keine Prüfung.
    Wo man bei der Psittakose noch streiten kann ob sinn oder unsinn der Zuchtgenehmigung bezüglich Sachkunde und Hygiene gibt es in der Tierzucht noch viel schwieriger Zuchtvorraussetzungen wie bei Wellensittichen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wellis verweigern absolut den Freiflug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellis verzichten auf freiflug

Die Seite wird geladen...

Wellis verweigern absolut den Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...