Welliumzug?

Diskutiere Welliumzug? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi ihr lieben, ich hab mal wieder eine Frage. Wir haben unsere 2 nun schon seit Januar und trotz Clickertraining haben sie immer noch panische...

  1. Anya

    Anya Guest

    Hi ihr lieben,
    ich hab mal wieder eine Frage.

    Wir haben unsere 2 nun schon seit Januar und trotz Clickertraining haben sie immer noch panische Angst vor Händen und Menschen allgemein.
    Im Tierladen heute wurde mir gesagt Wellis werden einfacher zahm wenn man erst einen kauft, aber ich hätte das richtige getan in unserem Fall beide zu holen da unsere 2 fest verpaart waren und wohl sehr getrauert hätten wenn wir sie getrennt hätten.
    Nun wollen wir die beiden aber eingentlich schon "zahm" kriegen jedenfalls so, dass sie auf die Hand gehen - schon alleine falls man mal zum Tierarzt muss oder sonstwas.
    (Mittlerweile weiss ich auch - es wäre schlauer gewesen sie bei einem Züchter zu holen wo sie schon Handzahm sind, kannte aber zu der Zeit keien Züchter und dieses Forum auch nicht - aber darum soll es jetzt auch nicht gehen was besser gewesen wäre. So wie es ist ist es nunmal.)
    Die Pieper stehen aus Platzgründen in der Wohnung meines Freundes und ich sehe sie dort leider nur Abends und nicht jeden Tag.
    Mein Freund arbeitet den ganzen Tag und hat leider auch nur Abends für die beiden Zeit. Er würde sich gerne mehr mit den beiden abgeben, aber leider Gottest erlauben die Umstände nicht mehr als 1-2 Stunden intensive Beschäftigung. Zwar ist er dannach noch mit ihnen im gleichen Zimmer, aber kann halt nicht immer nur was mit den Vögeln tun.
    Nun habe ich seid ich zurück aus den USA bin noch keine Stelle (werde zwar vorraussichtich bald im US-Kindergarten anfangen aber das dauert noch ein paar Wochen) und habe selbst einen Haufen Zeit. Kann nur leider net jeden Tag zu meinem Freund fahren, - is ne längere Strecke und man kennt ja Deutschlands Benzinpreise 8(

    Nun dachte ich mir aber, ich könnte die beiden ja für eine oder 2 Wochen zu mir holen und mich mal richtig dolle intensiv mit ihnen beschäftigen, so richtig von früh bis abends - die Zeit dazu hab ich im Moment ja.
    Haken: Die beiden müssten dazu in einen kleineren Käfig (den ich aber natürlich mit Ästen ausstatten würde etc. - und wäre ja auch nicht für lange) und müssten für kurze Zeit zu mir mit "umziehen". Wir hatten früher als ich ein Kind war immer Wellensittiche die wir, als wir im Urlaub waren, zu meiner Oma gegeben haben und denen ging es trotz Veränderung immer sehr gut - sind alle ca. 15 Jahre alt geworden.
    Ich würd aber trotzdem gerne hören was ihr dazu sagt.
    Ich dachte halt wenn ich den Käfig erst mal ne Weile in ihre gewohnte Umgebung stelle, so dass sie sich dran gewöhnen etc. würden sie keine Panik vor dem neuen Käfig haben.
    Ausserdem brauchen wir eh nen kleineren Käfig, falls wir mal zum Tierarzt müssen.
    Ich weiss jetzt auch nicht so genau was ich machen soll.
    Ich hab halt grade viel Zeit, die ich ihnen aber net geben kann wenn sie nicht hier sind.
    Wenn sie aber hier sind, hätten sie für diese kurze Zeit einen kleineren Käfig.
    Was würdet ihr mir raten?
    Danke für eure Antworten.

    PS: Dies soll keine Diskusion darüber werden ob es für manche wichtig ist oder nicht wichtig ist, dass ihre Pieper zahm werden! Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Anya, schwierig, schwierig,

    ich glaube ich würde genauso hin und her überlegen wie du.

    Und wenn du die Pieper für immer zu dir holst? Aber ich kenn deine Situation ja nicht. Weiß nicht was für dich das Beste ist. Wenn du das überlegst, kommst du vielleicht auf die beste Lösung für dich.

    Hier mal ein paar Überlegungen meinerseits.

    Wenn dein Freund nur abends Zeit hat, dann ist das m.E. tatsächlich zu wenig. Ich habe z.B. auch abends nach der Arbeit nicht immer Zeit mich um meine Wellis zu kümmern.

    Wenn du sie zu dir holst, müssen sie sich erst an eine neue Umgebung gewöhnen und wenn sie sowieso sehr ängtlich sind, dann brauchen sie vielleicht erst eine Weile, acuh um sich vom Schreck der langen (?) Autofahrt zu erholen. Aber dann könntest du ja mit ihnen spielen. Aber es ist halt stressig für die Kleinen.
    Der Käfig muss ja so klein gar nicht sein - ich habe einen Urlaubs- und Transportkäfig, der vielleicht folgende Maße hat: B55xH:60xT40 (steht im Keller - müsste noch mal nachschauen). Der geht noch gut ins Auto (Kleinwagen) und ist nicht zu klein. Aber sie müssten trotzdem immer Freiflug und Spielmöglichkeiten außerhalb haben. Aber wenn du den ganzen Tag zuhause bist, dann hätten sie den ja.

    Kannst du nicht für eine Zeit zu deinem Freund ziehen? Der freut sich vielleicht auch. Das bedeutet keinen Stress für deine Pieper - aber vielelicht Stress für dich/deinen Freund? :zwinker:

    Ich drück dir die Daumen, dass du für euch alle die beste Lösung findest :)
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Anja,
    Das ist wirklich schwierig.
    Ich tät, *wo sie eh ängstlich sind* die beiden nicht aus ihre gewohnten umgebung raus reißen. Denn wie du sagst, hast du die aussicht auf Arbeit, und dann mussen die süßen wieder umziehen.

    Es gibt Wellis die nie wirklich zahm werden. Ich habe hier ein kandidat, Sultan ist von anfang an bei mir und bekommt fast jedesmal eine Herzattacke wenn meine hand ihn ohne *bestechung* nähert.
    Er war fast 7 Monate mit eine super zahme Henne zusammen, hat gesehen wie sie auf uns rumgekrabbelt ist, hat sich aber nicht getraut das gleiche zu machen.
    Nun, er war jenseits der jungmauser als ich ihn geholt habe,das hats vielleicht schwieriger gemacht.

    Wie gesagt einen Umzug nur für kurzer zeit find ich nicht optimal.
     
  5. #4 planetzork, 19. April 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo, :0-

    also ich würde mich scotty's Meinung anschliessen. Ein Umzug für so kurze Zeit würde die Beiden bestimmt sehr stressen.Wenn sie ohnehin etwas ägstlich sind, könnte dies bedeuten, dass sie sich erstmal nicht mehr sicher fühlen und daher auch nicht zutraulicher werden.

    Es gibt Wellis, die einfach viel Zeit brauchen, um vertrauen zu fassen. Da ist es hilfreicher, wenn man sich in vertrauter Umgebung um sie kümmert. Ich weiss auch nicht, ob 1-2 wochen Beschäftigung ausreichend sind, um 2 so scheinbar ängstliche Gesellen zu zähmen?
    Ich könnte mir vorstellen, dass es auch frustrierend sein kann, wenn es nicht klappt. Dann war die ganze Aktion umsonst... :nene:

    Wieso holt Ihr Euch nicht noch ein zahmes Welli-Paar vom Züchter? Dann könnten Sie voneinander lernen und es ist auch nicht mehr langweilig, wenn Ihr mal länger arbeiten müsst. :zustimm:
     
  6. Anya

    Anya Guest

    Hi ihr lieben,

    ach Mensch, ich weiss immer noch nicht was ich machen soll....

    @Chemsi: "Und wenn du die Pieper für immer zu dir holst?"
    Geht leider nicht. Da ich frisch aus den USA zurück bin, wohne ich im Moment wieder bei meinen Eltern und die haben selbst schon ne Horde Haustiere :) Und meine Mom is allergisch gegen Wellis :(
    "Kannst du nicht für eine Zeit zu deinem Freund ziehen?"
    Geht leider auch aus einigen Gründen nicht, sonst würde ich da ja schon längst wohnen :)

    @planetzork: "Wieso holt Ihr Euch nicht noch ein zahmes Welli-Paar vom Züchter?"
    Genau meine Rede ;) Ich hätte sooooooo gern noch mehr Wellis. Mein Freund leider nicht :( Den musste ich für die 2 schon ewig und drei Tage bitten und betteln. Ok, jetzt liebt er sie total :) aber um noch 2 aufstocken würde ich mit den besten Tricks nicht hinkriegen :(


    Ich weiss auch nicht, ist halt nur so schade, weil ich echt so viel Zeit habe im Moment. Denkt ihr vielleicht ich soll es mal probieren und wenn ich merke es geht ihnen nicht gut, sie wieder zurück bringen? Währe das ne Möglichkeit? *grübel*
    Das Problem ist ich muss mich schnell entscheiden. Mein Arbeitsvertrag - wenn ich die Stelle den kriege - kann bald ins Haus flattern und dann hab auch ich nur noch wenig Zeit....
     
  7. #6 planetzork, 20. April 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Das ist einfach eine schwierige Entscheidung. Ich meine, so ein Umzug muss den Wellis nicht unbedingt schaden. Manche Leute nehmen ihre Wellis sogar mit in den Urlaub.

    Aber es kann halt auch stressig für die Vögis sein. Du kennst Deine Tiere am besten und kannst so auch am besten Entscheiden, was gut für sie ist.
    Wenn Du sie zu Dir nimmst, sei bitte nicht enttäuscht, falls es nicht klappt.

    PS: mein Freund wollte erst auch keine Wellis. Dann hatten wir ein Päärchen. Jetzt sinds schon 4 Wellis und er liebt sie abgöttisch(würde es aber niiiie zugeben) :D
     
  8. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    die konstellation ist die ungünstigste, die man sich vorstellen kann. dein freund mag die vögis eigendlich nicht, du kannst sie nicht nehmen, weil deine mutti, bei der du wohnst, allergisch reagiert. aber zahm sollen sie sein...
    ich beispielsweise habe eine außenvoli mit 20 piepern. die sind mit sich beschäftigt, akzeptieren aber meine anwesendheit und turnen auf mir herum, wenn ich in der voli bin. weitere zwei meiner pieper sind im haus. deren käfig steht an einem ruhigen platz im wohnzimmer und der wellispielplatz ist im arbeitszimmer, welches sich ans wohnzimmer anschließt. so haben die beiden extrem viel freiflug und klettern auf mir herum, wann immer sie wollen, ohne dass ich sie dazu gesondert auffordere. ;) . die beiden sind soetwas, was ich im weitesten sinne zahm nenne. aber auf den finger geht nur mein dicker. der wohnt allerdings auch schon über 10 jahre bei mir.
    also, lange rede kurzer sinn. kurz und bündig, du solltest dir überlegen, ob es nicht besser ist, sich pieper anzuschaffen, wenn die bedingungen dazu optimaler sind.
     
  9. Anya

    Anya Guest


    Ich glaube, da ist was falsch verstanden worden....
    Ich sagte mein Freund WOLLTE sie am Anfang nicht, aber seit dem Moment als wir sie geholt haben ist es eher so wie auch planetzork sagt: "... und er liebt sie abgöttisch(würde es aber niiiie zugeben) :D "
    Also jetzt liebt er sie wirklich und wie gesagt, er mach auch täglich was mit ihnen nur wenn er auf der Arbeit ist geht es halt nicht.
    Von daher finde ich es jetzt nicht so gut zu sagen die Bedingungen wären schlecht und wir sollten die Vögel abschaffen, denn woanders steht ein Vogel alleine in einem Zimmer und wird vielleicht nicht mal beachtet.
    Mit unseren Vögeln machen wir sehr viel - so viel die Zeit halt erlaubt. Wie schon gesagt mache ich auch Clickertraining mit ihnen und alles.
    Also sooooooooo schlimm sind wir nun wirklich nicht :nene:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    hallo anya, ich habe nicht geschrieben, dass die situation schlecht ist sondern ungünstig. das ist schon ein kleiner unterschied. du schreibst, dass die pieper bei deinem freund sind und der keine zeit hat. du kannst dich nur sporadisch um die pieper kümmern, weil dein freund zig km entfernt wohnt. dann wird die oma ins spiel gebracht und dein wunsch scheint zu sein, dass die vögis zahm sind (dagegen habe ich nichts).
    diese situation habe ich in seiner gesamtheit als ungünstig bezeichnet. wenn du jetzt aber feststellst, dass ihr sehr viel mit den piepern macht und auch sonst alles im grünen bereich ist, dann verstehe ich wohl den grund des threads nicht.
    sorry.
     
  12. Anya

    Anya Guest

    Ich will ja nur sagen, das es nicht stimmt, das mein Freund die Pieper net mag. Das hatte ich am Anfang wohl blöd ausgedrückt.
    So geht es ihnen prima und es ist alles im grünen Bereich, das stelle ich nicht erst jetzt fest.
    Est geht nur darum "wie kriege ich sie zahm"? Denn wir haben ja alles über clickertraining und was weis ich versucht und nun dachte ich halt vielleicht hilft es sie mal zu mir zu nehmen.
    Ich will sie nicht aus Gründen wie "er mag sie nicht" oder "es geht ihnen da nicht gut" oder sowas zu mir holen sondern nur für kurze Zeit weil ich sie gerne zahm hätte.
    Und dazu wollte ich rat ob die das "überleben" sozusagen wenn sie mal auf kurze Zeit woanders leben.
    Sorry falls das nicht verständlich ausgedrückt war.
     
Thema:

Welliumzug?