Welpenerziehung

Diskutiere Welpenerziehung im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Guten Tag, also wir haben seit gestern nen 8 Wochen alten Schäferhundwelpen, irgendwie bin ich etwas überfordert, nein nicht überfordert, aber...

  1. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Guten Tag,

    also wir haben seit gestern nen 8 Wochen alten Schäferhundwelpen, irgendwie bin ich etwas überfordert, nein nicht überfordert, aber ich bin mir nicht sicher, wann ich den kleinen schon an die Leine gewöhnen soll. Wenn man ihn jetzt ruft, dann kommt er an und läuft auch nebenher mit und so, aber ab wann kann ich ihm soo richtig des gehen an der Leine beibringen? Ich will ihn ja nicht überfordern oder so, sondern ihm Zeit lassen! Er geht auch schon brav zum pippi machen nach drausen und ist so auch ein ganz braver, nur der alleine bleiben klappt nochnciht, aber des versteh ich auch, denn er ist noch nichtmal nen Tag von der Mam weg. Falls mir also jemand sagen kann, wie ich ihm des gehen an der Leine am besten beibringen und ab wann, währe ich sehr froh! :(

    Auch über andere Tipps in Sachen Welpen"ausbildung" bin ich sehr froh!
     
  2. Gill

    Gill Guest

    Hallo Silvie!
    Na dann gratuliere ich Dir auch mal zu Deinem Familienzuwachs! Ist bestimmt putzig der Kleine.....
    Zur Welpenerziehung: versuche Deinen Hund so früh es geht an ALLES zu gewöhnen, was er nachher auch machen/ können soll (z.B. ans Autofahren, Leine, Zug fahren, .....) Je früher es Dein Hund lernt, desto besser. Es ist schwierig dem Hund die Dinge erst beizubringen, wenn er älter ist.
    Meine Gill durfte es z.B. vom ersten Tag an lernen täglich 70 km hin und 70km zurück zur Arbeit im Auto mitzufahren. Das Ergebnis: sie liebt das Autofahren. Auch weite Strecken sind kein Problem.
    Auch ans "an der Leine gehen" solltest Du Deinen Hund von vornherein gewöhnen. Ich kenne einen Hund, der wurde immer ohne Leine geführt und musste dann, als er älter war mal mit Leine geführt werden und das klappte nicht so wirklich toll.
    Es ist natürlich, das er das an der Leine gehen sch.... findet (Gill fande das auch nicht klasse), aber es muss halt sein.
    Gill hatte die ersten paar Monate ein kleines Hundegeschirr um. Der Vorteil daran war, das ich sie auch zur Not hinter mir her zerren konnte. Hört sich brutal an, war aber gar nicht so wild.
    Und Silvie, sei von sofort an KONSEQUENT! Denk nicht "oooch, der ist doch noch so klein, das darf er jetzt" , was Du später nicht möchtest das er das macht. Bring dem Hund von vornherein bei: DU bist der Rudelführer! DU gehst zuerst durch die Tür (dann der Hund), DU bestimmst wann gespielt wird (nicht der Hund) , DER HUND hat Platz zu machen (in dem Fall aufzustehen und sich woanders hinzulegen), wenn er Dir im weg liegt und nicht das Du um ihn umzu gehst. und und und.....
     
  3. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Hey Gill,

    hab dir ne Nachricht geschrieben. *lol*
     
  4. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Wollt euch mal ein Bild von unserem Jack zeigen! Da schaut er gerade meine Pferde an! *lol* Die sind ja sooo unheimlich gewesen!
     

    Anhänge:

  5. #5 Knöpfchen, 01.08.2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Ui, ist der süüüüüüüüüüüüüüß.. Hast du noch mehr Fotos? Der Kleine macht ja süchtig... :D
     
  6. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Leider nicht, muss erst warten bis mein Dad die Cam repariert hat! Aber dann darfst du noch mehr sehen! :D
     
  7. #7 monsterfront, 02.08.2004
    monsterfront

    monsterfront Guest

    Sylvi,

    richtig ist, dass Hundi Leine laufen lernt. Ja. Aber die ersten Male spielerisch und für ihn seeeehr angenehm.

    Also Halsband an, Leine ran - Leckerli raus. Und erstmal den Kleinen entscheiden lassen, was er macht. Nicht hin- und herzerren. Er bestimmt (noch), ob und wohin er geht.

    In deine Richtung bzw. dorthin, wo du hinwillst, dirigierst du ihn mit Rufen, Locken und Leckerli. Nicht mit der Leine. Leine muss immer angenehm sein und nicht Zwang.

    Ich denke, du wirst schon den richtigen Weg finden...
     
Thema:

Welpenerziehung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden