Wen haben wir denn da?

Diskutiere Wen haben wir denn da? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hat jemand von euch eine Ahnung, welcher Geselle sich da in meiner Thuje ein Nest baut? Lg. Mandy

  1. #1 mineral0, 03.04.2011
    mineral0

    mineral0 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich/Gmunden
    Hallo! Hat jemand von euch eine Ahnung, welcher Geselle sich da in meiner Thuje ein Nest baut? Lg. Mandy
     

    Anhänge:

  2. #2 Kuckuck, 03.04.2011
    Kuckuck

    Kuckuck Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht mit nach einem Grünfink-Weibchen aus - auch wenn die gelbe Feder an den Flügeln kaum zu erkennen ist.

    Kuckuck
     
  3. #3 mineral0, 03.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2011
    mineral0

    mineral0 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich/Gmunden
    Wen haben wir denn da(2)

    Vielleicht gelingt es mit dem Foto jemanden, den Piepmatz zu identifizieren.
    Lg. Mandy
     

    Anhänge:

  4. #4 mineral0, 03.04.2011
    mineral0

    mineral0 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich/Gmunden
    Also ein Grünfink ist es nicht. Dazu ist er viel zu klein und zu zart, auch der Schnabel ist wesentlich feiner als bei den Finken. Vielleicht siehst du dir das 3. Foto auch noch an? Lg. Mandy
     
  5. #5 Sybille, 03.04.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mandy,

    ich habe mal die beiden Themen zusammengelegt, da es ja um den selben Vogel geht.

    Eventuell ein Zilpzalp?
     
  6. #6 stellina, 03.04.2011
    stellina

    stellina Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OPR
    ich bin der Meinung, JA!
     
  7. #7 Redbird, 03.04.2011
    Redbird

    Redbird Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    29336 Nienhagen
    Hi,
    das ist ein Zilpzalp. An den dunklen Beinen sehr schön zu erkennen.
    Wären die Beine hell würde es sich um einen Fitis handeln.

    Gruß Micha
     
  8. #8 mineral0, 03.04.2011
    mineral0

    mineral0 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich/Gmunden
    Hallo und vielen Dank schon mal für eure Antworten. Eine Frage habe ich noch: Ist das der einzige Unterschied zwischen Fitis und Zilpzalp, oder gibt es da noch andere auch? Lg. Mandy
     
  9. #9 Merops Apiaster, 03.04.2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.10.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Hi zusammen :)

    Erst dachte ich an eine Gartengrasmücke, aber dann sah ich den Überaugenstreif :)

    Dass die Beine IMMER beim Zilpzalp dunkel und beim Fitis hell sind, ist kein sicheres Unterscheidungsmerkmal!
    Lt. Svensson können sowohl Zilzalps hellere und auch Fitis´e dunklere Beine haben...selbst auch schon bei der Beringung gesehen (aber wie gesagt eher die Ausnahme).

    Ansonsten dürfte das ein Zilpzalp sein:)

    @Mandy: Der sicherste ist immer der Gesang, Zilpzalp macht seinem Namen alle Ehre ("Zilpzalp-zilpzalp-zilpzilpzalp"), Fitis ist etwas schwieriger (kann man sich aber auf einer CD oder im Inet anhören ;)).

    VG, Merops
     
  10. #10 Geierhirte, 03.04.2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ein sehr sichere Bestimmungsmerkmal ist die Handschwingenprojektion (sieht man auf deinem Bild leider nicht so gut). Diese ist beim Zilpzalp deutlich kürzer als beim Fitis, da der Zilpzalp nur Kurzstreckenzieher ist. Beinfarbe und Überaugstreif sind bei beiden Vögeln leider kein sicheres Bestimmungsmerkmal, da zu variabel.
     
  11. #11 Deichläufer, 03.04.2011
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Das musste ich eben mit ein wenig Schmunzeln lesen.

    Ich denke nicht, dass ein Laie, der nach dem Unterschied zwischen einem Zilpzalp und einem Fitislaubsänger fragt, wirklich weiß, was es mit einer Handschwingenprojektion auf sich hat, geschweige denn, wo der Unterschied zu erkennen ist.

    Das einzige "sichere" optische Unterscheidungsmerkmal sind die unterschiedlich hellen Beine. (Beim Zilpzalp dunkler)
    Aber wenn man nicht gerade beide Vögel nebeneinander sitzen sieht, was eher unwahrscheinlich ist, hilft einem das auch nicht unbedingt weiter.

    Das bombensichere Bestimmungsmerkmal ist der Gesang.

    Der Zilpzalp hat ein unverkennbares "Zilpzalp", was auch der Laie sofort heraushört.

    Zilpzalp Gesang

    Ein Fitis klingt ähnlich wie ein Buchfink, aber etwas langsamer.

    Fitis Gesang
     
  12. #12 Geierhirte, 03.04.2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Darum geht es ja nicht. Es ist nun mal ein sicheres Bestimmungsmerkmal und Feldkennzeichen. Vollkommen egal, ob man es "anwenden" kann oder nicht ;)

    Stimmt eben nicht: Aufgrund der Beinfarbe kann man eben nicht sicher ausschließen, ob es sich um Fitis oder Zilpzalp handelt.


    Und hier darf ich nun schmunzeln :D
    Ein Laie kann ebensowenig den Gesang eines Zilpzalps erkennen, wenn er sonst mit Vogelbeobachtung nicht viel am Hut hat ;)
    Wenn er den Gesang kennt, dann ist es einfach. Aber auch, wenn er den Gesang des Fitis kennt.

    Geierhirte
     
  13. #13 Deichläufer, 03.04.2011
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Man beachte die Gänsefüßchen um das Wort -sichere - in meinem obigen Posting.

    Der TO, vermutlich ein Laie, wird die beiden Vögel nach dem Lesen dieses Threads und dem Anhören der Gesangsproben unterscheiden können, wetten?


    Wenn ein Laie diesen Thread natürlich nicht gelesen hat, dann wird er das nicht können, logisch.
    Genausowenig wie er es am Gefieder können wird.
     
  14. #14 mineral0, 03.04.2011
    mineral0

    mineral0 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich/Gmunden
    Ich bin sicher kein Ornithologe, aber etwas kenne ich mich schon aus. Allerdings erkenne ich viele Vögel nur an ihrem Gesang und eben nicht am Aussehen. Ich kenne auch den Unterschied im Gesang des Fitis und des Zilpzalps. Aber mein Freund von der Thuje ist bis jetzt seinen Sangeskünsten sehr sparsam umgegangen, hin und wieder beim Annähern ein kurzer Pfiff, das wars. Allein aus dem Grund könnte es sich um eine Henne handeln. Und eben dieser Pfiff läßt weder auf einen Fitis, noch auf eine Zilpzalp schießen. Und genau deshalb habe ich ja die Bilder hier eingestellt, um von euch zu erfahren, um welchen Vogel es sich hier handelt. Aber ich hoffe doch sehr, daß auch der Herr Gemahl der Henne einmal vorbei kommt. Und falls er dann ein Lied anstimmt, dann werde ich ihn daran erkennen und ihr in diesem Forum werdet die Ersten sein, die es erfahren. Danke nochmal und liebe Grüße aus Gmunden. Mandy
     
  15. #15 Peregrinus, 03.04.2011
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.640
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Laß Dich nicht verunsichern, mineral0, das ist ein Zilpzalp.

    VG
    Pere ;)
     
  16. #16 harpyja, 04.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2011
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    1.249
    Ort:
    Norddeutschland
    Der Eröffner des Threads wollte doch nur wissen, welcher Vogel es ist. Und in welchem Grad man das Ergebnis wissenschaftlich begründet, spielt doch kaum eine Rolle. Einige von uns können sicher sagen, dass es ein Zilpzalp ist, weil sie (und ich) wissen, was eine Handschwingenprojektion ist, und anbei finde ich, dass man diese besonders im zweiten Bild des ersten Posts sehr gut erkennen kann.

    Eigentlich hätte ich das nicht ergänzen müssen, aber mir wurde die zweite Seite mit Kommentaren vor dem Verfassen noch nicht angezeigt :P
     
Thema: Wen haben wir denn da?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fitis zilpzalp unterschied

    ,
  2. unterschied Zilpzalp Fitis

    ,
  3. Unterschiede gartengrasmücke buchfink fitis

    ,
  4. unterschied fitis zilpzalp
Die Seite wird geladen...

Wen haben wir denn da? - Ähnliche Themen

  1. Wen haben wir hier vor uns?

    Wen haben wir hier vor uns?: Hallo Experten, ich bin mal wieder auf eure Hilfe angewiesen. Welchen kleinen Vogel habe ich da fotografiert? Meine ganz grobe Vermutung geht...
  2. Wen haben wir hier?

    Wen haben wir hier?: Heute in Brandenburg, halboffene Landschaft. See mit Schilfbestand in der direkten Nähe. [ATTACH]
  3. wen haben wir hier?

    wen haben wir hier?: lebensraum: ostseeküste, offene, feuchte landschaft mit büschen und einzelnen bäumen. danke für die bestimmung!
  4. Wen haben wir denn hier?

    Wen haben wir denn hier?: Vermute ein Weibchen oder Jungvogel? [ATTACH] Freue mich auf eure Hilfe! LG SoFa
  5. ja, wen haben wir denn da?

    ja, wen haben wir denn da?: Hi, seit gestern haben wir eine Gelbwangenamazone in Urlaubsbetreung...;-))) Der Spatz zeigte sich nach einem Tag versteinertem "Stillsitzen auf...