Wer hat auch....???

Diskutiere Wer hat auch....??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer hat auch problemlose Papas?? Hallo @ all.... Wer hat eigentlich auch problemlose Papas??? Wie sieht es eigentlich bei Euch aus?? Man liest...

  1. #1 Coco´s Boss, 20. Juni 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Wer hat auch problemlose Papas??

    Hallo @ all....
    Wer hat eigentlich auch problemlose Papas???
    Wie sieht es eigentlich bei Euch aus?? Man liest so viel von kranken Vögeln, Problemvögeln,Rupfer,Beisser,Schreier,scheue oder ängstliche Vögel,und alles mögliche an Problemen.
    Wie Ihr wisst,habe ich zwei Graupapapageien und habe überhaupt keine Probleme.Die Zwei haben ein wunderschönes glänzendes Gefieder,fressen fast alles an Obst und Gemüse was sie angeboten bekommen. Lassen, die Wohnungeinrichtung vollkommen in Ruhe trotz Freiflug(bis auf zwei Stellen wo sie dürfen,Tür zum Badezimmer und Stehlampe).Fliegen wie die Weltmeister durchs ganze Haus.Und sind sehr sehr lieb.Beide beissen überhaupt nicht.Weder an den Ohren noch sonstwo.Man kann Voll vertrauen mit dem Gesicht an sie ran.Sie sind tagsüber wenn sie mal alleine sind sehr ruhig. Können wunderschön melodisch flöten(River Quai Marsch) und sprechen .
    Sind zu 90% Stubenrein! .
    Papageientypisch aber auch.Beide klauen wie die Raben.Zigaretten und Feuerzeuge sind nie sicher vor Ihnen.Auch Fernbedienung und Tastatur haben sie schon einige auf dem Gewissen.Muss ich immer verstecken.Peppi sitzt zB. jetzt auf meiner Schulter und nimmt mir zum 10 mal die Lesebrille ab.Sooo Hartnäckig wenn er was unbedingt haben will.
    Von Knöpfen sind sie fast nicht zu trennen und sie beissen blitzschnell Löcher in den Hemdkragen. Ach ja noch,ein Glas Wein kann ich fast nur alleine im Zimmer trinken,so geil sind die auf Wein.
    Aber das ist auzuhalten.
    Ach ja, ich habe vergessen zu sagen,das ich in dem Jahr wo ich meine zwei Grauen bei mir habe,nicht eine Mark an Tierartztkosten hatte.Sie sind fit wie ein Turnschuh.
    Ich freue mich auf jeden Tag mit meinen lieben Grauen.
    Gruß
    Joe
    Sagt mal ,wer auch 100 Pro gesunde und problemlose Papas hat??

    :S :S
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Joe,

    ich habe mit Absicht nicht darauf geschrieben, weil ich Dir die gute Laune nicht verderben wollte. ;)

    Ich freu mich für Dich, daß Du so problemlose Vögel hast, die noch dazu noch nie krank waren. Aber leider (weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung) kann sich das schnell ändern.

    Wie alt sind denn Deine Lieben? Sind sie schon geschlechtsreif? Falls nein, kann sich das dann nämlich schnell ändern...

    Das mit dem Tierarzt würde ich auch nicht beschreien, daß kann leider schneller gehen als man denkt.

    Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich will Dir nicht die STimmung verderben und bin auch keine Miesepeterin. ;) Aber wie gesagt, toi, toi, toi und ich hoffe daß Du nie Probleme in dieser Richtung bekommst.
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Joe!

    Sowohl als auch: die Grauen Henry, Elli und Charlie sind problemlos und 100% gesund; Alf hat leider immer mal wieder Leberprobleme.
    Bei den Mohren habe ich einen Rupfer.:(
    Die kleinen sind bis auf das Sinbgsittichweibchen, das leider krank ist (bisherige Untersuchungen erbrachten nichts) auch gesund , problemlos und topfit.
    Also sozusagen ein "Problemanteil" von etwa 21%.
     
  5. TanjaS

    TanjaS Guest

    Guten Morgen Joe!

    Also, ich kann noch nicht viel sagen, meine Beiden sind erst 6 Monate. Bis jetzt hatten sie noch keine Probleme... poch, poch, poch!.... Aber, ich muß zugeben, daß es mich auch immer wieder wundert und auch erschreckt, wenn ich mir diese ganzen Beiträge durchlese, wie anfällig die Grauen doch sind. Und, daß es teilweise auch so aussichtslos erscheint. Die meisten hier im Forum verfüttern keine Erdnüsse etc., manche spurten jedes Jahr zum Röntgen wegen der Aspergillose, die Tiere müssen inhalieren etc. und doch erkranken sie immer wieder daran. Das macht mir schon ziemlich Angst!

    Aber, Du schreibst Deine hätten glänzendes Gefieder???? Also, bei meinen glänzt da nix.

    LG
    Tanja
     
  6. #5 Coco´s Boss, 21. Juni 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    @Antje
    Ja, was Du schreibst ist richtig.Habe auch nur ne "Momentaufnahme" beschrieben.
    Das Leben(auch unseres) kann sich Stündlich änderen.Und leider nicht immer zum Besseren.Deswegen geniesse ich trotzdem den schönen "Istzustand"
    @Rüdiger
    Ja leider können die kleinen auch krank werden.Mein Welli (Nicki)bekam nach 10Jahren Krebs.
    Werde ihn nie vergessen...
    Gruß
    Joe.
    :S
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallo Joe!
    Alle unsere 8 Graupapageien haben einen einwandfreien lieben Carakter zu uns.
    Natürlich gibt es welche dabei die sich mal vor was fürchten(wie fremde Menschen,ungewohnte Geräusche und Gegenstände).
    Gesundheitlich siehts da etwas anders aus,Crisu hat einen Nierenschaden,Clyde hatte einen Schnabelgelenkbruch.
    Rupfer kann ich nur noch 2 nennen,anfangs waren es ja 6,eben Crisu und Lea.
    Die anderen haben schon alle aufgehört und sehen vom Gefieder einwandfrei aus.
    Alle unsere Grauen sind keine Schreier oder Agressiv.
     
  8. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo,
    ich kann auch nicht klagen.100% Gesund .
    Klauen tut sie auch,nagen manchmal,stubenrein leider nicht:( ,
    fliegt auch mit vorliebe in der ganzen Wohnung rum.
    Und das Highlight ist für Nicki KAFFEE :D . Ach ja und schmusen
    gehört selstverständlich auch zu den liebsten Dingen.
    Agressiv ist sie gar nicht,läßt sich auch überall anfassen.
    Laut ist sie,wenn sie die dollen 5 Min.hat und rupfen kennen
    wir auch nicht.
    Also alles in allem "Mein Traumvogel"
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Antje!

    Natürlich hast Du recht , aber es ahndelt sich, wie Joe schon sagte, eben auch um eine Momentaufnahme.
    Ich finde diesen Thread gut, auch um zu zeigen, das Vogel- (papageien-haltung nicht nur aus Problemen bestehen muß, denn oft ist es doch so, das sich die meisten Beiträge um die großen und kleinen Probleme drehen satt um die Freuden der Papageienhaltung.
     
  10. #9 Coco´s Boss, 21. Juni 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    glänzede Federn?

    Hallo Tanja.
    Doch doch,die Schwungfedern glänzen,na ja und die roten Schwanzfedern "leuchten"
    Und wie schon vorher gesagt,Ich erfreue mich am momentanen"Istzustand"
    Was die Zukunft noch alles bringt weiß man ja nicht und ich denke auch nicht daran.Es soll ja doch auch "Papas" geben die bis ins hohe Alter gesund sind.Hoffe das für meine auch und tue mein Bestes dafür...
    Gruß
    Joe.

    :S
     
  11. #10 Ann Castro, 21. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Joe!

    Problemlos liegt glaube ich sehr im eigenen Ermessen LOL.

    Was Du schilderst mit Knöpfen und Löchern im Hemdskragen oder kein Glas Wein im beisein der Geier trinken können, würde mich persönlich schon arg nerven. Dafür finde ich es süüss wenn mir Lily frühmorgens Kuckuck ins Ohr ruft und mir Ihren Hals zum Kraulen hinstreckt, was vermutlich andere Besitzer zur Weissglut treiben dürfte.

    Benimmtechnisch sind meine Geier alle durch die Bank klasse, auch die Problemfälle haben sich toll gemacht.

    Gesundheitstechnisch hat Hector, wie Du ja weisst quasi von Anfang an einige Probleme gehabt, Nikita kam als Rupferin und mit wucherndem Unterschnabel zu mir und Jack ohne Oberschnabel und Kralle. Um das alles unter Kontrolle zu halten bzw zu verbessern fallen natürlich einige TA-Kosten an, aber das wusste ich ja vorher.

    Lily, Hector und Jack haben einen leichten Schatten auf den unteren Luftsäcken wofür sie jetzt regelmässig im Turnus Inhalationstherapie machen.

    Die Agas sind vollkommen problemlos.

    Was mich etwas wundert ist, dass Du gar keine TA Kosten hast. Machst Du denn überhaupt keine Vorsorgeuntersuchungen, wie z.B. Roentgen zu Beginn der Heizperiode? Ohne das hätte ich die Schatten auf den Luftsäcken niemals bemerkt, bis nicht schlimme Pilzherde aufgetaucht wären, die sich durch Atemnot bemerkbar gemacht hätten.

    Hast Du sie nicht untersuchen lassen, als Du sie bekamst? Woher willst Du denn dann wissen, ob sie nicht doch Aspergillose haben oder irgendwelche Parasiten, Viren oder sonstwas? Du weisst doch vermutlich, dass es zum artspezifischen Verhalten von Papas gehört, Krankheiten solange zu verstecken, wie es eben geht.

    Das bedeutet, dass man es u.U. erst merkt wenn sie richtig krank sind. Selbst TAs wissen oft nicht vom blossen Aussehen, ob was ist und was es ist.

    Noch eines: pass bitte wg. der Zigaretten auf. Nikotin (in gefressener Form) ist sehr giftig für Papageien. Sie können davon sterben.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  12. #11 Coco´s Boss, 21. Juni 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Ann.
    Ja Deine Problemfälle.
    Das ist ja was Anderes. Das hast Du ja so gewollt.
    Was mach eigentlich "Mein lieber Hector"??
    Ja, und Zigaretten... ich weiß das Nikotin sehr giftig für die Geier ist.Nur die Geier wissens scheinbar nicht.Deswegen wird ja auch alles versteckt und weggeschlossen was sie nicht haben sollen.Und Aschenbecher werden peinlichst immer geleert und ausgewaschen wenn ich das Zimmer verlasse, Nachdem ich sie erwischte,das sie sich auch schon die "Kippen" aus dem Aschenbecher geklaut hatten und in aller Ruhe zerbröselten.
    Nein, Röntgen lasse ich meine Grauen nicht aus Vorsorge.
    Ich denke das sie keine Krankheit vor mir verbergen können und Röntgenstrahlen aus Vorsorge halte ich für nicht gut für die Geier.Wenn Du immer mit den Geiern zusammen bist,und sie immer kritisch auf alles beobachtest, würde mir eine Veränderung der Grauen sofort auffallen.ZB. wenn sie durchs Haus fliegen,wie sie nachher total ruhig Atmen...
    Also,Kot beobachten,Federwachstum,Fressgewohnheiten,allgemeines Verhalten,Gewicht,tägliches abfühlen (abtasten)des ganzen Körpers,Aufgewecktheit oder ob sich sonstwas verändert,das reicht meine ich.
    Ich kenne meine Geier besser wie jeder Tierarzt.
    Das heißt auch daß wenn sich irgendwas negativ verändern sollte,bin ich sofort beim Tierarzt.
    Gruß
    Joe.

    :S
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Hallo Rüdiger und Joe,

    also gut, Ihr habt ja recht. Ich scheue mich nur immer ein bißchen zu sagen "meinen Geiern geht es gut, sie sind topfit". Wahrscheinlich bin ich da abergläubisch. Von wegen keine schlafenden Hunde wecken... ;)

    Dabei kann ich eigentlich (Momentaufnahme) gar nicht meckern. 4 Nymphen sind topfit und hatten auch noch nie etwas. Wir haben die 4 seit 3,5 Jahren bis 9 Monate. Seit 8 Monaten haben wir 2 Katharinasittiche die auch topfit sind. Unser 5. Nymphensittich ist unser kleiner Problemfall. Paulie war unsere 1. - wir haben sie seit gut 4 Jahren -. Sie wurde schon 3x vom Tierarzt aufgegeben. 2x Kropfentzündung (sehr schlimm), einmal Legenot (noch viel schlimmer). Wir haben mit ihr eine Menge durch. Seit ca. 1-2 Jahren geht es ihr aber sehr gut (deshalb habe ich auch Angst etwas herbeizureden).

    Sind sie artig?:
    Nunja, Tapete anfressen? Ja.
    Stubenrein? Machst Du Witze. ;) Die Nachbarn haben sich inzwischen schon daran gewöhnt, wenn ich mit vollgek.... Pullover den Müll runterbringe.
    Fernbedienungen? Mit einem Kugelschreiber kann man sie noch bedienen. Ein Rest der Knöpfe ist noch vorhanden.
    Unsere Korbsessel sahen auch schon einmal besser aus.
    Ausschlafen? Um 5.15 Uhr ist die Nacht vorbei.

    Aber trotzdem würden wir sie nie wieder hergeben. Die 3 Wochen ohne (im Urlaub) waren "schrecklich". Das nächste Mal nehmen wir Fotos von ihnen mit, damit wir uns nicht so verlassen fühlen... :D
     
  14. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Tja, wenn man es so sieht habe ich schon Probleme mit meinen Geiern: nichts ist vor ihnen sicher, da ist es bei mir genauso wie bei Joe! Und bei den kleinen ist es auch nicht anders als bei den Grauen, nur das die eben für fast alles etwas länger brauchen.
    Aber ich vertrete eben auch den Standpunkt, dass das okay ist, solange dadurch die Geier nicht gefährdet werden und solange ich dadurch nicht gefährdet bin. Du weißt ja, Ann, das wir da etwas unterschiedliche Auffassungen haben und wenn es ein problem ist, dann meins und nicht das der Geier.;)
     
  15. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    ich habe ja letztes Jahr eine schlimme Zeit durchgemacht,
    fünf meiner Lieblinge sind durch diesen be**** Virus
    Polyoma gestorben, eine davon hatte Asperigolose durch
    diesen Virus ausgelöst und mußte sie erlösen lassen
    sonst wäre sie kläglich erstickt:( :( , momentan habe
    ich "nur" ein Problemfall der aber auch wieder auf
    dem Wege der Besserung ist, gut man weiß nicht wie
    lange es gut geht, es ist mein Rosenköpfchen Micksy,
    meine älteste von den Aga`s , schon ganze 9 1/2 Jahre
    alt, aber eine Kämpfernatur wie sie im Buche steht.
    Mein anderer Problemfall hat sich sozusagen fast
    von alleine gelöst, meiner gichtkranken Coco ist außer
    den verkrüppelten Füßchen und das sie nicht mehr
    fliegen kann rein gar nicht`s mehr anzumerken,
    gut auch da kann jederzeit wieder ein Schub kommen
    aber bis jetzt gott sei dank nicht !

    Aber trotz allem hat es mir die Haltung von Papa`s
    nicht vermiest, im Gegenteil ich habe mich mit dem
    Schicksal abgefunden und da ich später eh mal
    Tierheilpraktikerin werden will, werde ich wohl auch
    in Zukunft auch immer wieder Problemfällen den
    Vorzug geben, das ist meine Mission den armen
    kranken Kreaturen die von keinen anderen eine
    Chance bekommen ein gutes Zuhause zu bieten.

    Gut ich gebe zu die TA kosten sind nicht ohne,
    aber seit ich mich intensiv mit dem Thema beschäftige
    sind meine TA Besuche schön zurückgegangen weil
    bei unkomplizierten Fällen ich selbst helfen kann
    und somit meinen Geiern auch den TA- Besuch
    ersparen kann, was natürlich nicht heißt daß ich
    bei unklaren Fällen nicht zum TA gehe !

    Aber es ist hier ja ein Thread über gesunde Exemplare
    und davon habe ich ganze sechs Stück zu bieten,
    gut ich muß zugeben sie alle tragen den Virus in
    sich aber ihr Immunsystem ist top und sie sind
    erwachsen so daß wenn es so bleibt nicht`s passieren
    dürfte, toi toi toi.

    Letztes Jahr war halt eine Zeit der Aufbruchstimmung,
    da ich das Jahr davor umgezogen bin und manche
    meiner Lieblinge den Umgebungswechsel doch als
    Stress angesehen hatten.

    Und frech sind sie alle wie Oskar, aber gerade daß
    macht sie meiner Meinung nach gerade so liebens-
    würdig, auch wenn mein Freund das etwas anders
    sieht, er ist voll genervt von der rumnagerei und
    von dem Dreck ! Ich sehe das ganze etwas lockerer,
    sind halt meine Baby`s und denen kann man ja
    nicht`s abschlagen, gelle:~ :~

    Liebe Grüße

    Petra
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich denke, ob es problemvögel sind liegt im auge des betrachters.

    meine nymphen sind problemlos, außer daß sich 2 der 3 hähne immer meinen kabbeln zu müssen, wenn sie zusammensitzen wie ich mir das eigentlich gedacht hatte. aber das ist nicht untypisch für nymphenhähne, also denke ich, es ist eigentlich ein problem meiner vorstellung, nicht der vögel.

    2 meiner nymphen sitzen mit den vier wellis zusammen und das geht klasse. bei den wellis macht mir eigentlich nur poldi sorgen, er hat nen großen tumor am bauch und ich war schon mehrfach drauf und dran ihn erlösen zu lassen, aber er ist so putzmunter, daß ich denke daß ein vogel der gut frißt und soviel fliegt und spielt (hoffentlich) keine großen schmerzen haben kann.

    na ja, die amazonen... 17 monate alt und kerngesund (denke ich, vorsorgeuntersuchung muß ich noch machen lassen). soooo ganz problemlos sind die 2 nicht, aber aus meiner sicht betrachtet, nicht aus der sicht der geier. in der letzten zeit rufen sie schon recht laut, allerdings nicht tagsüber, sondern hauptsächlich abends. das ist allerdings ein ganz natürliches verhalten, die beiden können ja nix dafür, daß meine vermieterin trotz erlaubnis vor der anschaffung (ich hatte gesagt daß sie sehr laut werden können) sich nun doch gelegentlich gestört fühlt. allerdings beschwert sie sich (noch) nicht dolle und ich arbeite an einem ausweg aus der situation (ich suche ne andere wohnung mit vogelzimmer)

    leider sind die beiden ziemlich auf die elektrokabel der vogellampen fixiert, von denen ich vorher gedacht hatte sie wären ausreichend geschützt, was aber wohl doch ein irrtum war. deshalb muß ich beim freiflug auch aufpassen wie ein schießhund. aber auch dafür können die geier nix!

    na ja, beißen tun sie schon, das heißt eigentlich kneifen sie mehr. dieses zarte knabbern an den ohren oder fingern kenne ich nicht von meinen geiern, sie haben mich aber noch nie aggressiv gebissen. ich denke sie verschätzen da einfach die stärke ihres bisses. allerdings überliste ich sie wenn sie auf meiner schulter sitzen und stopfe ihnen immer schnell was in den schnabel und meine ohren haben schon lange nicht mehr geblutet *freu*

    aber all das sehe ich eigentlich nicht als echtes problem an, ich muß halt nur lösungen finden, da können die geier nix für finde ich.

    normalerweise sind meine geier wirklich lieb.
     
  17. #16 Roland Brösicke, 21. Juni 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo,
    ich meine auch, was der eine als Problem sieht, stört den anderen gar nicht.
    Ausserdem resultieren die sogenannten Problemvögel ja aus unzureichenden Haltungsbedingungen, wozu die Geier natürlich nichts können. Klar man sollte nicht immer nur das Negative sehen.
     
  18. MarionS

    MarionS Guest

    Hi ihr Lieben,

    muss mal ganz schnell von Toasti was richtigstellen. Falls unsere Vögel wirklich krank werden sollten, werden wir natürlich schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.

    Ansonsten sind unsere beiden wirklich nette Tierchen, bis auf das schrecklich laute Schreiben von Yuna. Dachte vorhin mir platzt fast das Trommelfell so laut schrie sie mal wieder durch die Wohnung. Sie steigert sich regelrecht in ihre Schreierei und es dauert ganz schön lange bis sie sich wieder beruhigt. Na ja, wir sind ja noch nicht so lange die neuen Vogeleltern von Yuna, hoffe aber, dass wir das mit dem Schreien bald in den Griff bekommen. Weiß zwar noch nicht wie, aber irgend etwas muss mir da noch einfallen :D

    Es ist wirklich toll den beiden zuzusehen, wenn sie etwas aushecken. Coco fängt an das Regal abzuräumen und Yuna hat keine Scheu und macht gleich mit. Warum räume ich eigentlich noch auf, es sieht nach 10 Minuten wieder aus wie vorher :)

    Liebe Grüße
    Marion mit Coco & Yuna
     
  19. #18 Coco´s Boss, 21. Juni 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Lautstärke

    @all
    Wurde gerade von Thorsten nochmal die Lautstärke der Papas angesprochen.
    Gesunde Papas sind nun mal von Zeit zu Zeit laut.
    Graue sind aber keine Molucken!
    Und erzogene und zufriedene Graue erst Recht nicht....
    Ich bin Hauseigentümer (Reihenaltbau),aber mein Nachbar , der Herr Dr. von So-und-so, vor 7 Jahren zugezogen,auch.
    Der hat angeblich mehrere Häuser vermietet und liegt mit seinen Mietern,laut eigener Aussage pausenlos am Gericht.
    Er geniest das Verklagen regelrecht,sagte er mir mal.
    Er hat auch an allem was rumzumeckern.Bäume zu hoch,Birken müßten weg(wegen seiner Allergie).
    Wildtauben scheißen auf seinen Rasen,
    der Dackel der Nachbarn 3 Häuser weiter wird mit "Ruuhee!" angeschrien
    Er führt Tagebuch wie oft ich den Grill anschmeisse.
    Radio im Gartenhaus stört ihn,usw.
    So, und dieser "nette Nachbar" hat sich noch niemals über meine zwei Grauen(Lautstärke) beschwert.
    Also bei seiner "Pingeligkeit und Streitsucht"habe ich eigentlich drauf gewartet das er mich auf die Papas anspricht.
    Aber nein.
    Also wird es wohl nicht gar so schlimm sein.
    Sollte aber doch was in der Richtung kommen,vermiete ich mein Haus und ziehe doch mit der lieben "Ann" in eine "PapaWG" in die Toscana!
    Bump.
    Gruß
    Joe
    :S
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ribi

    Ribi Guest

    Problemlose Papa´s

    Hi zusammen!
    Also mein Kakadu ist eigentlich auch ein problemloser Vogel. Er ist absolut schmusig und sehr auf mich bezogen. Natürlich macht er viel kaputt, von wegen Korbstühle und Weichholzmöbel... Kabel mag er auch sehr gerne, Kugelschreiber aber immer genau diese mit denen man gerade schreiben möchte. Er findet überhaupt die Sachen die er nicht haben darf sehr viel interessanter als seine Spielsachen, von denen er wirklich reichlich hat. Man kann ihn keine Minute aus den Augen lassen, das kann ganz schön anstrengend sein, wenn er den ganzen Tag draußen ist. Abends wenn Schlafenszeit ist, auch recht spät, zwischen 22.00 und 23.00 Uhr bin ich manchmal ganz schön geschafft. Beim TA war ich allerdings auch schon ein paar mal, 2 mal wegen Aspergillose, wo ich ihm dann 2x 3Wochen Tropfen verabreichen mußte, und einmal hatte er sich beim Absturz einen Flügel verstaucht, was 10 Tage Käfigruhe bedeutete, ganz schön hart für ihn, aber auch für uns. Ganze 10 Tage haben wir es dann aber auch nicht ausgehalten. Schreien kann er auch ganz gut, aber es gibt zum Glück keine Nachbarn die sich darüber Beschweren könnten. Aber wie bei Dir Petra, meinen Mann nervt es manchmal ganz schön. Und außerdem diese Unordnung die er permanent verbreitet. Ich kann es so hinnehmen, aber mein Mann läßt sich da schon ab und zu mal bös aus. Er hat , also der Vogel, manche Zeiten, da ist er total schmusig und ruhig, dann spielt er viel, aber im Moment isst wieder so eine Zeit, da habe ich den Eindruck er ist irgendwie unzufrieden, dann beißt er und schreit auch mehr als sonst.
    Ob es an der Jahreszeit liegt, oder an seinem Alter??? Er ist im Juni 2 Jahre alt geworden.

    Schöne Grüße
    Birgit:~
     
  22. otka

    otka Guest

    Hallo Joe,
    Ich habe gelessen - mit grosser Intresse - Ihre Geschichte von die graue Papas.

    Ich habe nicht alle die Woerter verstanden -
    und vielleicht habe ich nicht die Antwort gesehen -
    Bitte, wie Alt sind Ihre Voegel?

    Danke,
    Yvonne
     
Thema:

Wer hat auch....???

Die Seite wird geladen...

Wer hat auch....??? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...
  5. Wer frisst meine Gartenschlapfen?

    Wer frisst meine Gartenschlapfen?: Servus Community, Ich lasse meine Gartensschlapfen (Pantoffeln) immer vor meinem Fenster stehen. Heute früh lag er ca 20 Meter weiter entfernt und...