Wer hat Erfahrung mit Bachblüten ?

Diskutiere Wer hat Erfahrung mit Bachblüten ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Schön, dann versteht ihr euch ja, *gg* Sagen wir so, Janas Beiträge sind eine der wenigen, die ich inhaltlich nachvollziehen kann. Ich denke...

  1. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Sagen wir so, Janas Beiträge sind eine der wenigen, die ich inhaltlich nachvollziehen kann.

    Natürlich habe ich nicht die Zeit und Lust, hier jeden Beitrag zu lesen. Mir ist aber kein Beitrag bekannt, in der sie auf ihr Recht bestand, wenn sachlich fachliche Gegenargumente angeführt worden sind. Ich bitte um entsprechende Beläge für deine Aussagen in Form von Zitaten oder der Nennung der entsprechenden Beiträge!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 FamFieger, 18. Mai 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    Leider fehlt auch mir die Zeit, damit ich nun Janas "Weisheiten" raussuche, aber das spielt ja nun auch keine Rolle!

    Ich habe nicht behauptet das Jana auf ihr Recht besteht, dass würde wahrscheinlich reichlich wenig bringen, da hier ja -wie jedem bekannt- Meinungsfreiheit herrscht und sie somit niemanden zu etwas "zwingen" kann...
    Ich habe behauptet, dass Janas Meinungen und Erfahrungen IMMER richtig sind und bei ihr die der anderen nicht zählen, quatsch, falsch oder was auch immer sind, Fakten die nicht nur MIR aufgefallen sind (wie du bemerken wirst wenn du dich ein klein wenig umsiehst!)... ein kleiner aber feiner Unterschied!

    Ich möchte dich bitten mir solche Angelegenheiten via PN zukommen zu lassen um den Thread nicht noch weiter "ausarten" zu lassen!!

    @Modis, viell. kann man den Thread ja wieder aufs eigentl. Maß zuschneiden!?
     
  4. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Das ist leider die einzige ihr zur Verfügung stehende Strategie, wenn
    a) sie mit ihren "Moderationskünsten" am Ende ist und
    b) ihre Inkompetenz ans Tageslicht tritt.

    Im schlimmsten Fall schließt sie den Thread, statt sachlich zu argumentieren, oder sie löscht (Warten wir es jetzt mal ab!).

    Leider konnte ich bisher nicht einen Beitrag finden, in der sie grundiertes Fachwissen (einschließlich Quellenangaben) wiedergeben konnten, in der Regel beschränken sich ihre Worte auf das hochfrequente "wie süß" oder (undifferenzierte) Fehlinformationen (s. Threads der letzten Tage).

    Deshalb halte ich sie nach wie vor als moderationsinkompetent, insofern Moderation hier nicht nur bedeutet, Maulkörbe zu verhängen.

    Nun, so ging es mir auch!
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Entschuldigung wenn ich störe-möchte mal eben was zu Bachblüten schreiben.:D

    Meine Tochter war gestürtzt und hatte am Rücken mehrere rote Flecken.Ich habe diese mit Rescuecreme eingecremt.Am nächsten Tag sah ich,dass ich eine Stelle wohl übersehen hatte-sie hatte dort einen dicken blauen Fleck.All die Stellen,die ich eingerieben habe waren sofort in das gelblich/grüne Stadium übergegangen.
    Verbrennungen-es entsteht keine Blase und der Haut geht es schnell besser.
    An solchen Dingen kann ich mit "GLAUBEN" nichts ausrichten,da scheint schon was in der Creme zu sein,was hilft.
    Meine Tochter hatte als Kleinkind große Probleme als das Geschwisterkind kam-Eifersucht hoch drei.Bachblüten haben super geholfen.Ich denke nicht,dass ein kleines 2jähriges Kind sich da was einreden kann/wird.
    Unser Hund ist sehr ängstlich.Ich hab ihm immer Bachblüten gegeben wenn wir zur Hundeschule oder TA mußten.Hatte ich es mal vergessen,war der Hund um einiges nervöser und ängstlicher als mit den Tropfen.

    Ich bin Krankenschwester und mehr als skeptisch wenn es um solche Dinge geht.Aber es gibt eben Dinge,die nicht in Potenzen und mit Verstand und Mathematik zu erklären sind.
    Natürlich darf man nicht erwarten,dass,wenn ich ein Tier völlig falsch halte oder erziehe oder dicke Fehler in der Ernährung habe, mit ein paar Tröpfchen aus der Flasche alles wieder gut wird.
    Auch hier gilt es,erst einmal das Umfeld und die Gesundheit abchecken und wenn ich dort alles bereinigt habe,dann können Bachblüten oder Homöopathi wirklich erstaunliches bewirken.
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. #25 FamFieger, 18. Mai 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern

    :zustimm: :D :beifall: :beifall:
     
  7. #26 Sittichmama, 18. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Bea,

    Deine Postings sind hier immer herzlich willkommen.
     
  8. #27 Sittichmama, 18. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Compagno,

    schade, dass Du noch nicht mal die Mumm hast, Deinen echten Namen preiszugeben.

    Ich könnte auf Deine, na ja ich will sie Aussagen nennen, reagieren. Aber ich weiß ja im voraus was da kommt, deswegen schluck ich's einfach runter.
     
  9. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Worin besteht jetzt eigentlich das Neue in der Aussage?

    Es ging um die Frage der Abgrenzung von Bachblüten- und Placebo-Effekt.

    Was am Ende hilft, ist ja eigentlich egal. Dennoch kann man nicht behaupten, dass die Bachblüten Wirkung zeigten. Schließlich gibt es sicher tausende von ähnlichen Fällen, in denen die Bachblüten nichts brachten.
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Versuch doch einfach mal, auf der fachlichen und sachlichen Ebene zu bleiben!

    Der Name bringt doch keine inhaltliche Änderung! Zudem ist mein Name und meine Adresse einigen Usern hier bekannt.

    Du kannst ja viel behaupten, auch dass du Claudia heisst! Deinen Namen, der für mich nicht entscheidend ist, habe ich zwischen all den Wirrwarr in deiner Signatur erst ebend entdeckt. Was macht das für einen Unterschied?:nene:
     
  11. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So, ich habe gerade eine PN bekommen, die ich doch recht seltsam finde. Ich antworte öffentlich, damit gleich alle Spekulanten es sich abschreiben können:

    NEIN, ich bin hier nicht nur am werkeln, weil ich unbedingt Moderatorin werden möchte. Wenn ich gern Mod werden will, dann bewerb ich mich drum. Wenn der Thread nicht gelöscht wird, könnt Irh mich auch gern noch in Jahren an diesem Beitrag festnageln.
     
  12. #31 FamFieger, 18. Mai 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Schön, somit wäre das auch geklärt...
    Wieso bekomm ich nie solche PNs, *mich-frag*... :D ;)

    Können wir jetzt die User "suchen" die Erfahrungen mit Bachblüten haben, danach wurde nämlich im Ausgangspost gesucht, oder nicht?
     
  13. #32 Sittichmama, 18. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Jana,

    PN heisst eigentlich Persönliche Nachricht und nicht Ich tret's im Forum breit.
     
  14. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe keine Namen genannt und nichts zitiert.
    ich hätt doch per PN antworten können, was ich will, das wär doch sowieso nicht geglaubt worden.

    Und wo wir schon beim Thema sind:
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich denke,so kann man immer argumentieren.Es wird immer Leute geben,die mit Bachblüten keinen Erfolg haben.Das kann daran liegen,dass sie die falsche Mischung gegeben haben oder der Körper einfach nicht drauf anspricht.
    Wenn ich Bachblüten nehme und eine Besserung eintritt,wird ein Bachblütengegner immer behaupten können "das wäre von alleine auch gekommen".Wie willst du eine Wirkung beweisen?
    Tatsache für mich ist,wenn Brandblasen zum Beispiel gar nicht erst entstehen.Eine Haut läßt sich nicht beeinflussen,oder?Und da ich mit Absicht bei Verletzungen an meinem Körper immer eine Stelle mit Bachblüten und eine andere ohne behandelt habe(Mißtrauen läßt grüßen),kann ich dir sagen:
    an meinem Körper(und dem meiner Kinder und meines Hundes) wirken Bachblüten.
    Liebe Grüße,BEA
     
  16. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Genau deshalb sind Doppelstudien ja sinnvoll. Aussagekräftig sind sie natürlich nur mit möglichst vielen Teilnehmern, welche optimalerweise auch noch gut gemischt sind. (also sowohl Befürworter, als auch Gegner)

    Tritt dann bei der Kontrollgruppe (die ein Placebo bekommt) eine deutlich schwächere Wirkung auf, dann haben wir den Beweis, das Bachblüten wirken. Der konnte bisher aber nicht erbracht werden, nach meinem Kenntnisstand.

    Private Erfolgsberichte sagen m.E. wenig aus, die genauen Umstände sind schwierig zu klären und noch weniger vergleichbar. Das ist kein Angriff gegen deine Erfahrungen.
    Wenn ich mir Bachblüten auf eine Wunde tue und im Nachhinein sage, es funktioniert nicht, hat das auch keine Aussagekraft. Denn ich weiß ja nicht, wie es ohne Bachblüten aussehen würde. Das ist nicht repräsentativ.

    Mich würde auch mal ernsthaft interessieren, ob die industriell hergestellten Bachblütenessenzen heute noch streng nach den Regeln Bachs hergestellt werden. (Blüten an einem sonnigen Tag vor 9:00 sammeln, bis sie welken in Wasser in die Sonne stellen, mit einem Zweig der gleichen Pflanze das Zeug raussammeln,... Es gibt auch eine Kochmethode bei holzigen Pflanzen.)
    Vor allem hatte Bach ja ganz bestimmte Standorte festgelegt, zum Blüten sammeln. Weicht man davon mittlerweile ab?
     
  17. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    So, erstmal was zum Thema, habe noch keine Erfahrungen mit Bachblüten gemacht, habe aber sehr viel darüber gelesen und für mich entschlossen, dass es nichts für mich ist !

    Was Jana in diesem Thread angeht, möcht ich mich mal Compagno anschliessen, es mag sein dass Jana sich manchmal etwas im Ton verschreibt, aber in diesem Thread ist es jawohl nicht der Fall !
    Da kann ich echt nur zustimmen! Wir alle haben uns schon was geleistet, was wohl anderen sauer aufgestossen ist , aber so ist das doch in einem Forum nunmal !
    Jana geht es doch wohl nur ums Wohl der Tiere, sie schreibt ihre Meinung und das tuen wir anderen doch auch, das Wohl der Vögel sollte im Vordergrund stehen, oder nicht ?

    Sachliche und ehrliche Antworten fehlen hier manchmal, das ist mir auch schon aufgefallen ! Ich möchte hier keinem Beipflichten oder auch niemanden persönlich ansprechen aber manchmal denke ich mir auch, dass die Moderatoren sich sehr zurückhalten oder nur sporadisch mal in den Threads antworten !
    Nunja was ich sagen will ist dass Jana diesmal in diesem Fall zu unrecht angegriffen wurde !
     
  18. #37 Tina Einbrodt, 18. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop

    Also ich möchte mich jetzt mal Steffi anschließen, sorry, wenn sich wieder welche auf den Schlips getreten fühlen, aber es ist doch nun mal so, das Jana zu jedem Thema wo sie antwortet wirklich fundiertes Wissen beisteuert und auch Quellen nennen kann, also nicht nur mal so sondern mit Hand und Fuß. Natürlich hat sie manchmal den falschen Ton drauf, aber sie hat doch inhaltlich Recht. Und was die PNs angeht, die da vielleicht geschrieben werden, warum sollte Jana nicht Modi werden, denn sie versucht doch immer zu helfen, ist täglich im Forum und versucht nicht immer nur "ach wie süß" zu schreiben.
    So, das war jetzt mal meine Meihnung wenn auch nicht wirklich zum Thema
     
  19. #38 Thomas B., 18. Mai 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich habe viele Erfahrung mit Bachblüten und stelle fest, daß sie manchmal erstaunlich schnell und durchgreifend wirken, besonders in Zusammenwirken mit Farbtherapie, manchmal aber auch gar nichts bewirken. Die Anfälligkeit für Regulationsblockaden scheint bei vielen Tieren sehr hoch zu sein, und Klassische Homöopathie kann diese eher durchbrechen als Bachblüten. Vor allem konnte ich bis jetzt nur gute Wirkungen im psychisch-mentalen Bereich feststellen; bei allen körperlichen Erkrankungen, die Dr. Bach ja auch mit seinen 39 Blüten heilen zu können glaubte, habe ich keine überzeugenden Erfahrungen gemacht, ganz im Gegensatz zur Klassischen Homöopathie, die mit Sicherheit die tiefgreifendere Heilweise ist. Es zeigt sich immer wieder, daß alle Versuchen, die Klassische Homöopathie nach Hahnemanns Regeln für den Laiengebrauch zu "vereinfachen", sei es durch Bachblütentherapie oder durch Homotoxikologie (Komplexmittel-"Homöopathie") nach Reckeweg oder die 24 Schüssler-Salze nur teilweise Erfolge bringt und mit der sanften, aber sehr tiefgreifenden und auf allen Ebenen wirkenden (körperlich, seelisch, geistig) Klassischen Einzelmittel-Homöopathie (Konstitutiontherpie) nicht vergleichbar ist. Facit: Ich wende Bachblüten an, teilweise auch sehr erfolgreich, aber nur in Teilbereichen oder als ergänzende Therapie.
    LG
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lycidas

    Lycidas Guest

    Hallo, ich möchte auch mal meine Erfahrungen mit Bachblüten schildern.

    Vor zwei Jahren habe ich, um Geld zu verdienen, im Tiergaren Schönbrunn in Wien beim Ponyreiten gearbeitet. Ich habe immer eine Flasche Rescuetropfen für den Notfall mit... und vor zwei Jahren hat es sich ausgezahlt.

    Ih war um 16 Uhr auf dem Weg nach Hause.. und sehe plötzlich auf dem Rasen einen halb toten Raben liegen. Er war umringt von anderen Raben und ich hatte deutlich das Gefühl, dass die anderen sich von ihm verabschieden.

    Mir kam die Idee, dass ich die Rescue Tropfen einsetze und ging dann zu dem Raben hin.. er lag weiterhin auf dem Rücken und hat mich angeblickt... ansonsten hat er sich nicht bewegt. Ich kniete mich hin und öffnete ihm vorsichtig den Schnabel, hat er alles ohne den geringsten Protest über sich ergehen lassen... als er die ersten Tropfen getrunken hatte, begann er von selbst mehr von den Rescue zu schlucken... für mich sah es so aus als wollte er die ganze Flasche austrinken.
    Schließlich hörte er auf und schloss die Augen, ich hockte mich hin und beobachtete ihn.

    Nach gut zehn Minuten als ich ihn fast aufheben und zum Tierarzt bringen wollte, da hat er sich flucks auf die Füsse gerollt und sich heftig geschüttelt. Seine schwarzen Augen hben mich ein paar Sekunden lang angesehen als er so ruhig dastand.. schließlich flog er auf und der Schwarm folgte ihm..

    Das war eine echt total krasse Erfahrung für mich und ich bin mir sehr sicher, dass die Bachblüten ihren Teil dazu beigetragen haben.
    Die meisten Tiere wissen und spüren was ihnen gut tut, deswegen erkläre ich damit, dass der Rabe so wild nach den rescues war, da er genau wusste dass sie ihm helfen würden.

    LG

    Lycidas
     
  22. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ...vielleicht war er auch einfach nur durstig ;)
     
Thema:

Wer hat Erfahrung mit Bachblüten ?

Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrung mit Bachblüten ? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...