Wer hat Erfahrung mit Warzenbefall bei Wellis?

Diskutiere Wer hat Erfahrung mit Warzenbefall bei Wellis? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits, hat jemand Erfahrung mit Warzen bei Wellis? Ich habe eine entflogene Henne mit Warzen am Auge aufgenommen. War...

  1. #1 Vonnie+Gipsy, 23.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Hallo allerseits,

    hat jemand Erfahrung mit Warzen bei Wellis? Ich habe eine entflogene Henne mit Warzen am Auge aufgenommen. War selbstverständlich beim vk TA, und der hat dann auch noch Rücksprache mit der Uniklinik Hannover gehalten. Angeblich ist es nicht 100%ig zu diagnostizieren (ggf. stünden noch Pocken zur Debatte), vor allem aber nicht heilbar. Dass sie den Schönheitsfehler behält, stört mich nicht, aber sie ist dann angeblich auch potentieller Überträger des Virus und soll nicht mit Jungtieren zusammen. Der vk TA meinte, ich kann sie zu den anderen lassen, mit dem Wissen, dass schlimmstenfalls die anderen auch Warzen bekommen. Küken dürfen aber keinen Kontakt zu ihr haben.

    Wer weiß etwas über dieses Thema?

    Fotos anbei, es ist an beiden Augen genau gleich...

    von links nach rechts:
    - Zu Beginn der Behandlung (am Tag, als sie zu uns kam)
    - Nach einer Woche...
    - 10 Tage nach erster und 3 Tage nach zweiter Milbenbehandlung
     

    Anhänge:

  2. #2 Vonnie+Gipsy, 23.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Das erste Bild war falsch, ich wollte dieses hier einstellen:

    Zu Beginn der Behandlung...
     

    Anhänge:

  3. #3 Karin G., 23.07.2007
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.325
    Zustimmungen:
    1.600
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Vonnie

    so als Laie würde ich beim mittleren Foto des ersten Beitrages am Schnabel auf Grabmilben tippen? :? Hat der TA dazu nichts gesagt?
     
  4. #4 Vonnie+Gipsy, 23.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Ja, sie wurde ja gegen Milben behandelt, zweimal. Die letzte Behandlung ist eine knappe Woche her. Inzwischen soll da nix mehr sein mit Milben. Die Uniklinik HH hat die Bilder auch gesehen. Aber der Schnabel ist wie gesagt nicht das Problem, sondern die Stellen an dern Augen.

    Aber auf jeden Fall dankeschön!!
     
  5. #5 Vonnie+Gipsy, 24.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Ich habe inzwischen erfahren, dass tatsächlich auch die Borken an den Augen von Milben kommen können... Vielleicht ist es ja wirklich nichts anderes, das wäre so schön. Sie wurde jetzt zweimal im Abstand von einer Woche gegen Milben behandelt. Sollte das reichen?
     
  6. #6 Andrea 62, 24.07.2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Bei stärkerem Befall sollte man es lieber 3x machen. Kommt aber auch auf die Wirkungsdauer das Mittels an. Problem wäre nur, wenn noch Milbeneier vorhanden wären, die dann ausschlüpfen und das Mittel greift nicht mehr.
    Wenn es Ivomec war, würde ich es nach 10 Tagen vorsichtshalber nochmal wiederholen.
    Ja, die Milben können auch die Umgebung der Augen befallen, ebenso die Füße und die Kloake, also alle unbefiederten Stellen. Ich hatte das auch bei den Bildern so gedacht, aber ein vk Ta müsste das doch richtig diagnostizieren, ob das Milbenbefall (Bohrlöcher vorhanden) ist oder nicht?
     
  7. #7 Vonnie+Gipsy, 24.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Das Milbenmittel war Dectomax. Kennst du dich damit aus, oder jemand anderes?

    Kenne sonst auch immer nur Ivo, keine Ahnung, warum der TA das genommen hat.

    Habe heute nochmal Nahaufnahmen gemacht. Verändert hat sich die Sache definitiv enorm. Ob es besser oder schlechter ist, kann ich aber nicht beurteilen. Von der Fläche her ist es (mindestens?) genauso groß (geht am oberen Augenrand weiter, hab ich aber erst gesehen, als ich die Federn dort zur Seite gestrichen hab, kann vor 2 Wochen also auch schon so gewesen sein). Auf jeden Fall ist es wohl dünner. Es ist ganz weich und schwammig und sehr hell geworden. Deshalb fällt es aus normaler Entfernung gar nicht mehr auf. Habe auch andere Leute drauf gucken lassen, die haben gar nix gesehen.
     

    Anhänge:

  8. #8 Andrea 62, 24.07.2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Dectomax (Doramectin) ist doch ok, ist die gleiche Wirkstoffgruppe wie Ivo. Ich habe es aber noch nicht verwendet, möglicherweise ist die Wirkungsdauer länger und es reicht 2x. Ich könnte mir vorstellen, dass die Abheilung der geschädigten Haut an den Augen eine ganze Weile dauert, ich drücke die Daumen, dass es nur Milbenbefall ist. Das linke Auge sieht auf dem heutigen Foto jedenfalls besser aus. Das Beinchen sieht gesund aus, einer meiner Vögel hatte damals die Krusten an den Beugen und nur minimal an der Wachshaut.
     
  9. #9 Vonnie+Gipsy, 24.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Supi, vielen vielen Dank!
     
  10. #10 Andrea 62, 24.07.2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  11. #11 Vonnie+Gipsy, 24.07.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Klasse, nochmals danke!
     
  12. #12 Vonnie+Gipsy, 10.08.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Ich wollte nur mal vom Happy End berichten !!!

    Nach vier Wochen Quarantäne und Aufsuchen noch einer weiteren vk TÄ (wofür ich 120 km gefahren bin) ist es nun sicher - es waren doch nur Milben! *jubelmitmützenwerfen*

    Bounty ist nicht mehr ansteckend, und in wenigen Wochen wird man gar nichts mehr von ihrer Erkrankung sehen. Sie ist jetzt in unserem Sechserschwarm und fühlt sich pudelwohl.

    Ich bin so froh !!!

    Vielen Dank nochmals für eure Hilfe!
     
  13. #13 Andrea 62, 10.08.2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Freut mich, dass alles gut ausgegangen ist :).
     
  14. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    oh man, was ne Erleichterung für Dich!
    freut mich, jetzt hast Du was zu feiern:bier:
    gut, daß Du die lange Fahrt auf Dich genommen hast....:)
    liebe Grüße,buteo
     
  15. #15 Vonnie+Gipsy, 22.08.2007
    Vonnie+Gipsy

    Vonnie+Gipsy Einzelhaltungs-Gegner

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburg
    Bounty ist tot!!!

    :traurig: Zu früh gefreut... :traurig:

    Bounty, mein zugeflogenes Sorgenkind, musste vorgestern eingeschläfert werden. Ironie des Schicksals ist, dass sie nach längerer Krankheit vor nicht mal 2 Wochen als geheilt galt und ich sooo glücklich und erleichtert war. Nur wenige Tage war sie dann mit den anderen in meinem kleinen Vogelparadies, dann schien sie zu schwächeln, und Sonntag Abend vermutete ich erstmals, dass sie krank sein könnte. Montag gleich zur Vogelärztin (diesmal bin ich gleich die 120 km zu der besseren gefahren), sie wurde geröntgt, aber es war nichts mehr zu machen, sie hat sich nur noch gequält. Wollte nicht fressen, bekam kaum noch Luft und hatte sichtbare Schmerzen. Diagnose war u.a. akutes Nierenversagen, Wasser in der Lunge usw. – auf dem Röntgenbild waren kaum noch Organe zu erkennen, und sie hatte einen ganz dicken schwammigen Bauch. Sie ist in meiner Hand eingeschlafen, und ich hab so geweint dabei. Das schlimmste nach diesen 6 Wochen Kampf um sie ist für mich, dass sie vermutlich an den Folgen der Milbenbehandlung gestorben ist – im Sinne Überdosierung. Mir kommt immer wieder der Gedanke, dass wir sie umgebracht haben, statt ihr zu helfen. Es ist so bitter...

    Ich bin immer wieder entsetzt, wie schnell es bei den kleinen Tierchen gehen kann. Anderthalb Wochen vorher wurde Bounty von derselben Fachärztin untersucht und für topfit befunden...

    Die Kleine tut mir so leid! Ich hab alles getan, um ihr zu helfen, aber sie hat es nicht geschafft... :traurig:
     
Thema: Wer hat Erfahrung mit Warzenbefall bei Wellis?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnabel kruste wellensittichen

    ,
  2. Augen vom Wellensittich von Milben befallen

    ,
  3. Wellensittich kruste am Auge

    ,
  4. wellis,
  5. wellensittich kruste schnabel,
  6. wellensittich schnabel kruste
Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrung mit Warzenbefall bei Wellis? - Ähnliche Themen

  1. wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

    wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?: Gibt's hier jemanden, der Erfahrungen mit EMA gemacht hat? Pünktlich zu Weihnachten ist Sammy mal wieder völlig abgedreht und hat sich fast aller...
  2. Wer hat Erfahrung mit der reinen Hennenhaltung?

    Wer hat Erfahrung mit der reinen Hennenhaltung?: Hallo in die Runde, letzten Sommer ist mir Caruso zugeflogen. Er wurde durch seinen Gesang, Körperhaltung etc. als Hahn identifiziert. Auch vom...
  3. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  4. Vogelpensionen wer hat Erfahrung

    Vogelpensionen wer hat Erfahrung: Hallo Freunde, Wir wohnen hier im Bodenseekreis und suchen eine Vogelpension für unsere Schwarzohren nächstes Jahr. Ich würde gerne einen Tip...
  5. Blaukopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten lassen - wer hat Erfahrung?

    Blaukopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten lassen - wer hat Erfahrung?: Hallo, wie der Titel schon sagt... hat jemand Erfahrung damit Blaugkopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten zu lassen? Und wenn ja... welche...