wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ?

Diskutiere wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ? im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Guguseli Ich war heute mit Duke (Neufundländer X Galgomix, 76cm, 40kg) beim Tierarzt, die Niederschmetternde Diagnose: Osteosarkom. Duke hat...

  1. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Guguseli

    Ich war heute mit Duke (Neufundländer X Galgomix, 76cm, 40kg) beim Tierarzt, die Niederschmetternde Diagnose: Osteosarkom.
    Duke hat noch keine chronischen Schmerzen, bisher "nur" unter Belastung (traben oder mehr).
    Es wird nun mit Schmerzmitteln gearbeitet...
    Eine etwaige Lebenserwartung konnte mir der TA nicht nennen. (bei einer unserer Katzen, bei der auch Knochenkrebs diagnostiziert wurde, hatte nichtmal mehr einen Monat...)

    Hat hier irgendwer Erfahrungen mit Osteosarkomen?
    Lebenserwartung, alternative/paliative Therapien etc.

    traurige Grüsse Cherli
     
  2. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    Bei meinem Kater wurde auch ein Sarkom diagnostiziert, durch Histologie.
    Doch dieser Tumor wächst so langsam und wenig infiltrativ daß der Kater daran nicht mehr daran sterben wird.
    Schmerzen hat er auch keine.
    Also scheinbar ist es eine Frage, wo der Tumor lokalisiert ist.
     
  3. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Die Schnauzerhündin von Bekannten hatte ein Karzinom am Mittelzehenknochen, leider haben sie mit der Amputation zu lange gewartet...
    Ein paar Wochen hatten sie noch ....
    Tut mir sehr leid mit deinem Hundi
    Gruß Hoki
     
  4. #4 Munia maja, 10.04.2012
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.270
    Zustimmungen:
    276
    Ort:
    Bayern
    Hallo Cherli,

    tut mir sehr leid, dass Dein Hund ein derart schlimme Diagnose bekommen hat.
    Leider kenne ich keinen Hund, der diese Krebserkrankung sehr lange überlebt hat. Osteosarkome bekommen v.a. großrassige Hunde. Bei kleinen Hunden wäre eine Amputation der betroffenen Gliedmaße eine relativ gute Therapiemaßnahme, bei den großen macht das allerdings keinen Sinn, weil sie aufgrund ihrer Größe nach kürzester Zeit ein Überlastung des noch übriggebliebenen kontralateralen Beines hätten. Die Überlebenswahrscheinlichkeit der meisten Hunde, die ich mit dieser Erkrankung kannte, lag bei drei bis sechs Monaten. Der letzte Hund mit Osteosarkom aus meinem Bekanntenkreis war übrigens auch ein Neufundländer - eine wirklich nette Hündin. Sie lebte mit starker Schmerzmedikation noch gute fünf Monate, dann kam der große Kollaps... :( Die fünf Monate hat sie aber noch in vollen Zügen genossen!
    Das kann ich für Deinen Hund auch nur wünschen: verwöhn ihn, lass ihn sein Hundeleben voll auskosten - ein paar Monate sind für einen großen Hund eine gute Zeit (man kann ja bei großen Hunden die Monate schon fast den Jahren von Menschen gleichsetzen...).

    Mitfühlende Grüße,
    Steffi
     
  5. #5 Visconti, 10.04.2012
    Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Hallo Cherli,
    meine Frieda hatte damals ein Knochensarkom in den Rippen. Nach Diagnosestellung hat sie noch ca. 4 Wochen gelebt.
    Da eine OP nicht infrage kam, habe ich ihr diese Zeit einfach so schön wie möglich gestaltet.
    Keine Futterbegrenzung mehr, nix.
    Und als sie nach ein paar Wochen nachts um 3 Uhr hustete und heftige Atemnot bekam, WUSSTE ich einfach: nu isses soweit.
    Die Untersuchung beim Doc bestätigte meine Entscheidung und ich habe sie gehen lassen...

    Ich wünsche Euch noch eine schöne gemeinsame Zeit und einen würdigen Abschied...
     
  6. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Duke hat den Kampf verloren...

    Duke, machs gut, du warst der Beste!
     
  7. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    :traurig:
    Hallo Cherli,

    das tut mir sehr leid. Ich kann es nachempfinden, wie schwer es ist, so einen Hund zu verlieren.:trost:
     
  8. #8 Solveig † 2018, 12.05.2012
    Solveig † 2018

    Solveig † 2018 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Hallo liebe Cherli,

    da kommen schlimme Erinnerungen auf, denn unsere Cheyenne ist 2009 auch daran gestorben. Im linken Hinterlauf. Mit Schmerzmittel hatte sie noch knapp 2 Wochen unter starken Schmerzmitteln. Sie fing erst an zu hinken, als schon alles zu spät war. Mir wurde vom TA gesagt, dass es bei sehr großen Hunden relativ häufig vorkommt. Eine Krebsart, die in die Lunge streut. Aus diesem Grund ist die Amputation in den meinsten Fällen nicht anzuraten.
    Es tut mir sehr leid um deinen Duke und für dich, denn es ist so schlimm einen Freund zu verlieren.


    Liebe Grüße
    Solveig
     
Thema: wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. osteosarkom hund endstadium

    ,
  2. osteosarkom hund erfahrungen

    ,
  3. knochenkrebs neufundländer

    ,
  4. neufundländer knochenkrebs,
  5. osteosarkom katze prognose,
  6. wer hatte schon knochenkrebs,
  7. osteosarkom endstadium katze,
  8. osteosarkom katze lebenserwartung,
  9. neufundländer knochenkrebs,
  10. knochensarkom beim hund,
  11. osteosarkom endstadium,
  12. katze krebs endstadium symptome,
  13. knochenkrebs erfahrungen,
  14. katze osteosarkom lebenserwartung,
  15. hund osteosarkom,
  16. osteosarkom katze rippe,
  17. osteosarkom katze behandlung,
  18. katze osteosarkom,
  19. Erfahrungen osteosarkom,
  20. knochenkrebs beim hund wie lange noch,
  21. knochenkrebs hund lebenserwartung,
  22. osteosarkom erfahrungen,
  23. Knochenkrebs Lebenserwartung,
  24. osteosarkom katze überlebenszeit,
  25. wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom
Die Seite wird geladen...

wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ? - Ähnliche Themen

  1. wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

    wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?: Gibt's hier jemanden, der Erfahrungen mit EMA gemacht hat? Pünktlich zu Weihnachten ist Sammy mal wieder völlig abgedreht und hat sich fast aller...
  2. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  3. Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??

    Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??: Hallo Leute!!Hat jemand von euch irgendwelche Erfahrungen mit Fosprenil(Made in Russia)gemacht?Mir würde es als Medikament hoch gepriesen aber...
  4. Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?

    Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?: Beide Mittel sollen gegen Ektoprasiten helfen und vorbeugen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Hilft es oder eher nicht? Erste Hilfe...
  5. Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?

    Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?: Da bei den Agaporniden Lebererkrankungen nicht selten sind, wüsste ich gerne, wer von euch Hepar Comp. schon einmal angewendet hat und mit welchen...