wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

Diskutiere wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Na siehste, der Anfang ist gemacht! Super!

  1. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    66424 homburg
    Na siehste, der Anfang ist gemacht! Super!
     
  2. #302 Ronja2107, 17.04.2022
    Ronja2107

    Ronja2107 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Magdeburg
    Oh wie cool :jaaa: …. seit wann ist Elli denn draußen? Wie hat sie sich denn angestellt ?
     
  3. #303 Sammyspapa, 17.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Sie kam vorgestern schon gucken am Durchgang und hat spazieren geguckt. Gestern war ich nicht da und ganz ohne Aufsicht wollte ich sie dann nicht raus lassen. Also gab es heute den zweiten Versuch am Vormittag, wo sie im Loch saß und immer mal wieder rausgeguckt hat nach außen. Über Mittag war dann Siesta angesagt und so gegen 16:00 gab es dann den nächsten Anlauf mit viel zureden und locken.
    Irgendwann hat sie sich ein Herz gefasst und kam ganz raus gehüpft, ist schnurstracks losmarschiert alles angucken und beklettern.
    Sie ist dann bis abends locker 15-20 mal rein und wieder raus marschiert in großen, wippenden Schritten, als ob das alles jetzt schon ihr gehört. Draußen 10 Minuten erkundet, dann rein, 5 Minuten putzen vor lauter Aufregung und wieder ab raus. Zwischendurch hat sie sich furchtbar über ein paar Raben aufgeregt und sie fürchterlich beschimpft und gedroht :roll:
    Sammy fand das alles sehr fragwürdig aufeinmal seine Trulla außerhalb des Häuschens zu sehen. Jedes Mal wenn sie rein oder raus ist war er völlig verwirrt, da es von seinem momentanen Stammplätzchen aussieht, als ob sie in der Wand verschwindet und plötzlich aus der Wand materialisiert :D
    Aber sie nimmt das alles locker, Elli halt :+keinplan, andere Vögel werden nicht weiter beachtet oder angebrüllt genauso wie Passanten :D
    Allerdings muss ich in Sichtweite sein, ganz allein traut sie sich nicht
     
    Princess Fluffy, esth3009, aramama und 7 anderen gefällt das.
  4. #304 esth3009, 20.04.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    3.168
    Ort:
    Piratenland
    Super!
    Eingefahrene Gewohnheiten loszuwerden brauch Zeit und dafür ist sie schon ganz schön mutig.
     
  5. #305 Sammyspapa, 20.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Draußen sein ist für sie das größte und weg von dem Irren im Häuschen :roll: ich kanns ihr nicht verdenken, ist seit zwei Wochen mal wieder extrem schwierig mit Sammy. Er rupft wieder und verlässt seine beiden 15cm Schlotterplätze alle 1-3 Tage zum fressen und trinken wenns garnicht mehr anders geht. Ansonsten sitzt er den ganzen Tag da, guckt Löcher in die Luft und tut einfach nichts, oder fängt panisch bei jeder Kleinigkeit an rumzuflattern.

    Sie ist von 9-20 Uhr eigentlich immer draußen unterwegs mit kurzen Pausen zum Ruhen und Futtern. Neu entdecktes Lieblingshobby ist momentan Passanten erschrecken. Wenn sie jemand die Straße hochkommen hört klettert sie schnell in die äußere Ecke zur Straße, hängt sich kopfüber an die Decke und wenn der Passant vorbeiläuft macht sie die Flügel auf schreit und quietscht dann vor Freude wenn sich jemand ausreichend erschreckt :D

    Ich finde es beeindruckend wie cool sie das alles nimmt! Wind? Egal. Sonne toll! Geräusche wie Tatütata egal, Leute mit Gartengeräte? Egal. Andere Vögel? Meist egal wenn nicht zu groß und tief. Wenn die Milane hier im Tiefflug unterwegs sind, wird sie doch etwas nervös. Bin ich aber gar nicht böse drum, wenn sie bei Raubvögeln nicht ganz so cool bleibt, bevor irgendwann der ortsansässige Habicht sie ans Gitter pinnt.
    Heute Mittag hat sie die Schildkröten entdeckt :+knirsch: das war ihr unsympathisch und sie hat eine halbe Stunde lang die Schildkröten 3m weiter bedroht. Als sie gemerkt hat, dass das den Schildkröten völlig wurscht ist und sie sich nicht von ihr beeindrucken lassen wurde das als eher egal abgestempelt :D
     
    krummschnabel, Princess Fluffy, Zitrri und 6 anderen gefällt das.
  6. #306 Sammyspapa, 23.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Zwei mal Farbtupfer, auch wenn nicht ganz freiwillig :~ er ist beim Wochenendputz so eskaliert, dass er versehentlich raus geflogen ist. Bisher ist die Überforderung riesig :+streiche
     

    Anhänge:

    Ronja2107, Zitrri, Geiercaro und 2 anderen gefällt das.
  7. #307 Sam & Zora, 23.04.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.999
    Zustimmungen:
    4.454
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wenn auch nicht freiwillig....nun kann Sammy endlich sehen und fühlen, wie schön es draußen an der frischen Luft ist, :zustimm:
     
  8. #308 Sammyspapa, 23.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Ist generell nicht schlecht, wenn er mal ein bisschen Zerstreuung erfährt, ihm geht's im Moment nicht gut, er braucht mal ein bisschen anderen Input als immer nur sich selbst. Das ist ein bisschen der Nachteil der Dreifachverglasung von Fenster und Tür, dass es in dem Häuschen so totenstill ist, dass er nichts hat außer sich, wenn Elli draußen ist.
     
  9. #309 Sam & Zora, 23.04.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.999
    Zustimmungen:
    4.454
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, hattest du geschrieben...vielleicht wird es nun besser, wenn er mal was anderes sieht und hört.
    Könnte ihm vielleicht bissel ruhige leise Musik im Raum helfen? Du kennst ihn und weißt ob er so etwas mögen würde oder eher nicht.
     
  10. #310 Sammyspapa, 23.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Och Musik mag er, wenn er gut drauf ist, dann hüpft er dazu und fängt an zu brabbeln. Muss aber Techno oder spanische Musik sein :D
    Elli hat seit gestern (typisch Rosakakadu) mit Grabarbeiten in der Voliere begonnen :D
     
    Zitrri, aramama und Sam & Zora gefällt das.
  11. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    66424 homburg
    Da halt ich mal die Daumen dass er auf den Geschmack gekommen ist und es nicht nach hinten los geht.
    Wie war denn das Heimgehen?
     
  12. #312 Sammyspapa, 23.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Och er machte nicht den Eindruck, als ob er das alles NUR fürchterlich findet, er hat das für seine Verhältnisse ganz cool hingekriegt. Er war mal überall, ist einmal rundum am Gitter lang geklettert, viel geflogen, mal aus Schreck, mal um einfach wo anders hinzukommen, hat sich aber auch über Mittag mit Elli geputzt (also jeder für sich aber gleichzeitig) hat ein bisschen genagt und kam dann so gegen 9 als es dunkel wurde auch wieder rein. Mal sehen ob er von alleine auch wieder rausgeht :+keinplan
    Es schien ihm aber gut getan zu haben, er hat sehr ausgiebig gefressen und sich viel bewegt. Der schläft heute gut :zustimm:
    Sah auch gleich mal viel ordentlicher aus. Man erkennt seinen Gemütszustand ganz gut am Zustand des Gefieders. Wenn es ihm nicht gut geht wird er auch von außen ganz zerzaust und schmuddelig weil er das Putzen vergisst.
    Nachdem er draußen war und schön geputzt hatte sah er wieder vernünftig aus
     
    little-regina, aramama, Sam & Zora und 4 anderen gefällt das.
  13. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend : )
    hatte deinen Post über Daisy und Johnny jetzt gelesen, nachdem Du ihn für mich vor paar Tagen verlinkt hattest und bin darüber jetzt hier gelandet, weil ich auch die Geschichte zu deinem Sammy wissen wollte. Nun habe ich den gesamten Verlauf hier gelesen und kann den anderen nur zustimmen!
    Wahnsinn wie viel Geduld Du bzw ihr über all die Jahre reingesteckt habt. Sammy kann sich echt glücklich schätzen.

    Die Außenvoliere ist super schön geworden und die Vorstellung, wie Elli voller Begeisterung die Passanten erschreckt, ist zu köstlich :D
    Habt ihr dafür auch eine Schleuse? Hatte auf den Fotos keine erkennen können.

    Natürlich ist es unschön mit anzusehen, wenn es dem Haustier nicht gut geht und man mehr oder minder hilflos ist. Aber jetzt wisst ihr ja, wie das zu händeln ist und ihr gebt euer bestmögliches, um keine neuen Auslöser zu provozieren. Wenn er dann doch wieder ein Tief erreicht, dann wisst ihr aber, dass es nach nach paar Tagen wieder bergauf geht. Perfekt ist es nicht, aber ihr macht das Beste draus :)

    Finde es bemerkenswert, wie viel Zeit Du dir für die beiden nimmst und wie groß artgerechte Haltung bei Euch geschrieben wird. :zustimm:

    Hast Du für Dich schon eine Veränderung feststellen können, dass es Dir mit dem Abstand jetzt besser geht bzw dass Du mit seinen schlechten Tagen besser umgehen kannst?

    Freu mich darauf, weiterhin von euch lesen zu können :freude:
     
    Zitrri gefällt das.
  14. #314 Sammyspapa, 28.04.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Freut mich, dass es dir gefallen hat und danke für die netten Worte :)
    Zur Außenvoliere hab ich keine Schleuse, die wird nur betreten, wenn beide drin sind, oder (etwas umständlich) von innen durchs Fenster. Am Schutzhaus ist eine Schleuse dran. Ist auch zwingend notwendig :D

    Das definitiv. Eine gewisse Distanz durch die räumliche Trennung tut allen gut. Ich kann mit deutlich mehr Gelassenheit dran gehen und die Rosas sind beide auch deutlich entspannter als sie es je im Haus waren. Zumal es beiden als Handaufzucht nicht gut tut ständig Menschen um sich herum zu haben. Es ist ihr Reich, wo sie sich frei nach ihren Wünschen entfalten sollen, was sie nie vorher konnten und durften.
    Ich habe so meine Einstellung dazu gefunden. Ich kann Sammy nicht mehr helfen, als ich es getan hab und tue, er ist selbst seines Glückes Schmied und muss selbst lernen wieder zu leben. Ich kann es ihm nicht abnehmen seine Ängste zu überwinden und wenn er mal ein paar Tage bis Wochen abdreht, weiß ich wie ich ihm Grundvoraussetzungen schaffen kann, die es ihm erleichtern selbst und schneller wieder klar zu kommen. Er muss es selbst wollen und tun, das kann ihm keiner abnehmen oder zeigen.
     
    Lynette, krummschnabel, Zitrri und 4 anderen gefällt das.
  15. #315 krummschnabel, 29.04.2022
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.504
    Ort:
    Münsterland
    So ähnlich sehe ich es auch. Wir verbringen täglich einige Zeit in der Aussenvoliere. Immer abwechselnd. So haben wir immer guten Kontakt und die restliche Zeit können unsere Vögel uns fast, immer sehen und werktags auch in die Halle schauen. Trotzdem haben sie im Schutzraum immer Zeit für sich. Ist ein wenig so wie in einem Tierpark :D ständig ist irgendwo Bewegung. Sowas ist m.E.. ideal und ich bin auch ganz froh, die beiden lauten Fusselköppe nicht im Haus zu haben
     
    Lynette, Geiercaro, Luzi und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #316 Sammyspapa, 12.05.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    3.467
    Ort:
    Idstein
    Die letzten Wochen hab ich Sammy einfach alle paar Tage mal raus gekehrt, da es ihm sehr gut tut draußen zu sein. Er ist auch drinnen viel mobiler, interessierter und Elli darf fast überall zu ihm und ihn auch manchmal ein bisschen putzen.
    Allerdings von selbst raus will er noch nicht. Aber er ist auch seitdem wieder sehr fröhlich und brabbelt, pfeift und hustet sofort los bei jeder Kleinigkeit und Elli quietscht dazu.
    Zwischendurch hat er auch mal voller Vergnügen im Regen gebadet. Nach einiger Zeit hat er sich allerdings draußen so unsicher gefühlt, dass er relativ gleich wieder rein ging in seine gewohnte Umgebung und mochte garnicht mehr gern draußen sein. Grund war die Ankunft der Mauersegler bei uns. Die sehen von der Silhouette für ihn zu arg nach Raubvogel aus, sind ihm zu hektisch und laut. Da kam dann allerdings das Problem, dass er nicht mehr gern alleine bleiben mag und unruhig wird, wenn Elli draußen sitzt und er drin und Elli bei jedem Huster sofort angerannt kommt, um nach dem rechten zu sehen.
    Also hat er sich kurzerhand eine Lösung ausgedacht und hat sein neues Lieblingsplätzchen direkt vor dem Durchgang aufgeschlagen und hockt den ganzen Tag wie ein Korken vor dem Loch. Du bleibst hier Fräulein :roll: Elli zieht alle Register, um ihn durch zu bugsieren. Kuschelt ihn an, putzt ihn, drängt ihn zum Loch und läuft immer wieder in großen Schritten auf ihn zu oder versucht ihn raus zu locken, wenn sie ihn mal überlistet hat. Alles ohne Erfolg :D der Seppel sitzt im Loch und lässt sich durch nichts dazu bewegen raus zu gehen :D
    Aber seit gestern guckt er aus dem Loch, wenn er was im Garten hört, schaut nach dem rechten, brabbelt und hustet eifrig die Umwelt an :roll:
    Elli beschützt ihn im Moment wie ein Löwe und will auch von mir nicht mehr ganz so viel wissen. Ich kann auch momentan nicht viel mit ihr machen, denn sie wird sehr schnell sauer und beißt im Moment bei jeder Kleinigkeit und wird zornig. Muss sie sogar zum putzen aussperren, weil Elli versucht einen zu vertreiben und er einem ständig um die Ohren flattert.
    Grade, als ich im Büro am schreiben bin, ist er zum ersten mal freiwillig raus bzw Elii hat ihn erfolgreich durchs Loch gestumpt :D
     
    Zitrri, aramama, Ronja2107 und 8 anderen gefällt das.
  17. #317 Sam & Zora, 12.05.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.999
    Zustimmungen:
    4.454
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mensch Marco...beim Lesen bekommt man ja ne Gänsehaut. Wenn man bedenkt, wie "damals" alles angefangen hat und wie es sich heute mit Elli und Sammy entwickelt hat, sowas von positiv........................einfach nur mega schön.
    Ihr habt viel erlebt, viel negatives, viele Rückschläge mit Sammy, aber nie aufgegeben. Eure Mühe und eure ganze Energie, die ihr gerade in Sammy gesteckt habt, hat sich gelohnt.......davor habe ich vollsten Respekt!!! :zustimm:
     
    Sammyspapa gefällt das.
  18. #318 esth3009, 12.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    3.168
    Ort:
    Piratenland
    Ich bin immer wieder beeindruckt über die Fortschritte:zustimm:
     
    Sammyspapa gefällt das.
Thema:

wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

Die Seite wird geladen...

wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom? - Ähnliche Themen

  1. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  2. Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??

    Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??: Hallo Leute!!Hat jemand von euch irgendwelche Erfahrungen mit Fosprenil(Made in Russia)gemacht?Mir würde es als Medikament hoch gepriesen aber...
  3. Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?

    Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?: Beide Mittel sollen gegen Ektoprasiten helfen und vorbeugen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Hilft es oder eher nicht? Erste Hilfe...
  4. Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?

    Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?: Da bei den Agaporniden Lebererkrankungen nicht selten sind, wüsste ich gerne, wer von euch Hepar Comp. schon einmal angewendet hat und mit welchen...
  5. Handaufzucht versus Naturbrut- wer hat Erfahrungen?

    Handaufzucht versus Naturbrut- wer hat Erfahrungen?: Hallo zusammen, da das Thema Handaufzucht immer wieder ein heißes Pflaster ist, habe ich mir gedacht es macht doch Sinn wenn man es mal von vorne...