wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

Diskutiere wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Fröhlich sein und heile lassen geht leider nicht einher. Manchmal wenn er so extrem offen gegenüber Menschen ist und man dem dann bereitwillig...

  1. #61 Sammyspapa, 23.01.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Fröhlich sein und heile lassen geht leider nicht einher. Manchmal wenn er so extrem offen gegenüber Menschen ist und man dem dann bereitwillig nachgibt, überdreht ihn das so sehr, dass er auch wieder anfängt zu rupfen um einen zu provozieren bzw Aufmerksamkeit zu erpressen. Wenn man ihn dann allein lässt, sinkt er wieder tief und knabbert sich verträumt auf.
    Wird schon werden und eine handvoll neuer, verschiedener Ansätze zur Besserung der Situation hab ich noch im Ärmel bzw in den Ärmel geschoben bekommen :D
     
    mäusemädchen, Boehmei, Sam & Zora und 2 anderen gefällt das.
  2. #62 Sammyspapa, 30.01.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Es gibt ausnahmsweise mal gute News zu vermelden. Sammy bekommt jetzt seit viert Tagen seine Therapie und der Zustand hat sich schon deutlich gebessert.
    Die Unterflügelekzeme sehen um ein vielfaches besser aus! Eine Seite befiedert grade fleißig und die andere ist nurnoch oberflächlich etwas wund und nässt nur noch ein bisschen, aber blutet nicht mehr.
    Psychisch ist es momentan etwas schwierig durch die täglichen Fangaktionen, Spritzen, Medikamente per Kropfsonde und Inhalationskur. Wobei er die Inhalation zu mögen scheint, das findet er nicht so schlimm wie man meinen sollte.
    Sagen wir mal so, es ist nicht schlimmer als sonst, aber es war auch schon deutlich besser vom Vertrauen zu Menschen. Wundert halt auch wenig :+keinplan
    Aber ob er jetzt auf mich schlecht zu sprechen ist oder nicht ist mir herzlich wurscht, solange es dazu dient ihn zu heilen und ihm weitere Chancen bietet.

    By the way, wenn jemandem ein 3-10 jähriger, sozialkompetenter Naturbrut-Hahn über die Füße fällt bitte PN an mich ;)
     
    Else, Sam & Zora, aramama und 8 anderen gefällt das.
  3. #63 aramama, 31.01.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    66424 homburg
    Oh Marco, das klingt ja SUPER!
    Wenn es ihm besser geht wird´s auch bald wieder mit der Psyche...
     
    Sammyspapa gefällt das.
  4. #64 Sammyspapa, 31.01.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Selbst psychisch geht es bergauf hab ich zumindest das Gefühl. Wobei da vielleicht auch der Wunsch der Vater des Gedanken ist. Mal sehen ;)
    Gestern und heute war er sogar recht zugänglich, wenn man weiß mit was und wie man ihn triggern muss und das trotz der Behandlungen. Normalerweise wäre da mindestens eine Woche Holland in Not nach solcherlei Aktionen.
    Bin momentan recht optimistisch muss ich sagen...
     
    Princess Fluffy, aramama und Astrid Timm gefällt das.
  5. #65 Sam & Zora, 31.01.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    2.669
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mensch Marco, freue mich, dass es dem kleinen Racker besser geht und wünsche mir für euch beide, dass Sammy`s Therapie weiter so gut anschlägt!!!
     
    Sammyspapa gefällt das.
  6. #66 Sammyspapa, 03.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Der Aufwärtstrend hält weiter an :D
    Die medizinischen Fangaktionen mach ich mittlerweile allein mit ihm, das hat sich so gut eingespielt, dass er sich wenig wehrt und nur etwas beleidigt ist anschließend.
    Er entwickelt wieder Interesse an Gegenständen und Kleinigkeiten zum knabbern. Es wird kurz misstrauisch beäugt, aber letztlich geht er dran. Kein Vergleich mehr zu vor einigen Wochen, wo ein schlichter Hirsekolben oder andersfarbiges als gewohntes Futter dazu geführt hat, dass er drei Tage nichts gefressen hat und möglichst weit weg vom bösen Gegenstand am Gitter geschlafen hat.
    Er kommt langsam aber sicher in Gang, zwar kleine Schritte, aber insgesamt geht es in die richtige Richtung.
     
    Else, aramama, Sam & Zora und 5 anderen gefällt das.
  7. #67 esth3009, 03.02.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    1.568
    Ort:
    Piratenland
    :zustimm:
     
  8. #68 Geiercaro, 03.02.2021
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    992
    Ort:
    Hessen
    Sitzt er eigendlich allein oder mit Elli? Vielleicht ist er je psychisch so durchgeknallt,das er tatsächlich ein Einzelgänger ist. Soll es ja auch geben,leider.
     
  9. #69 Sammyspapa, 03.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Er sitzt allein seit Ende Dezember. War vorerst das Beste, dann kann ich Elli entsprechend entertainen, wie sie es eigentlich braucht ohne ihn damit aus der Bahn zu werfen und er zeigt mal sein eigentliches Verhalten und konzentriert sich auf sich selbst. Ansonsten wäre ich ja garnicht auf die Idee gekommen mit der Aspergillose. Vorher war von etwaigen Symptomen kein bisschen wahrzunehmen, weil er so unter Dauerstrom stand.
    Ob und wenn ja in wie weit er sozial verkorkst ist lässt sich halt schwer beurteilen. Im ersten halben Jahr waren er und Elli ja ein Herz und eine Seele. Ich glaube allerdings nicht, dass er tatsächlich in der Lage ist sich vollends zu verpaaren und sich wirklich so zu benehmen wie ein normaler Rosa bzw Elli so weit Hahn sein kann, wie sie es bräuchte.
     
  10. #70 aramama, 04.02.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    66424 homburg
    Wart´s mal ab bis er gesund ist! Meiner hat sich dann auch total verändert, ist viel selbstbewusster geworden. Die merken wenn es einem nicht gut geht und triezen den dann.
     
    Sammyspapa gefällt das.
  11. #71 Sammyspapa, 08.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Der kleine Kerl hat eine neue Taktik, um vielleicht seiner medizinischen Versorgung zu entgehen :D
    Blöd isser ja nicht, er kommt seit zwei Tagen angelaufen oder geflogen, hockt sich einem auf die Schulter, piept erbärmlich und schmiegt sich an den Kopf oder Hals an in der Hoffnung genug Mitleid zu erregen. Da macht es noch weniger Spaß das Arztschwein zu sein und ich steh jedes mal da und hoffe drauf, dass er weniger freundlich ist, damit ich mir nicht ganz so wie ein Unmensch vorkomme :+screams:
    Arme und Hände sind halt immernoch igitt, aber ansonsten ist er recht entspannt und zutraulich. Gefällt mir gut!
    Auch das Rehaprogramm fürs Hirn macht Fortschritte. Er knabbert immer mehr an verschiedenen Dingen und ist bei weitem nicht mehr so panisch. Ich hab angefangen sein Interesse zu festigen mit zusammengelegt Klopapier. Das ging und geht jetzt wieder bei ihm. Nach drei Tagen hab ich mal eine Klopapprolle genommen, die wurde nach ein paar Stunden auch zerlegt. Anschließend nach einigen Tagen Klorolle gab es ein Sträußchen Vogelmiere. Wurde auch angenommen und gefressen. Es kommt in Gang...
     
    Else, Princess Fluffy, aramama und 4 anderen gefällt das.
  12. #72 aramama, 08.02.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    66424 homburg
    Er hat dich gut im Griff ;), ohne Clicker und Leckerli ;)....
    Meiner wollte in der Phase abends um die Welt nicht aus dem Käfig (AB). Ich hab ihn dann über Nacht in einen kleinen Käfig gesetzt und morgens nach der 2. Dosis durfte er wieder zurück in den grossen. Die kennen die Uhr...
    Aber, wat mutt dat mutt
    Klingt aber doch alles gut mit Sammy...,der gewöhnt sich an die Routine
     
    Sammyspapa gefällt das.
  13. #73 Sam & Zora, 08.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    2.669
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marco, was ist mit dem kleinen Kerl passiert? Was hat dein Ta bezüglich der Therapie bei Sammy bewirkt, was ein anderer oder andere nicht auf die Reihe bekommen haben? Die Frage ist nur so in den Raum gestellt...diese positive Veränderung bei Sammy, so wie du es beschreibst, wer hätte das gedacht...da geht einem das Herz auf, einfach wunderbar!!!:)
     
  14. #74 Sammyspapa, 08.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Tja, ich glaube es ist einfach die richtige Therapie und ich hab mal den Mut gefasst alles auf Anfang zu stellen auf die Gefahr hin, dass es nach hinten losgeht. Aber was bleibt übrig?
    Eigentlich hab ich ihn bewusst auf Null runtergefahren, um ihn neu aufzubauen.
    Das "Paar" getrennt, anderer Käfig, anderer Raum, anderes Stockwerk und super spartanisch eingerichtet, damit nichts da ist, woran er sich wieder so verrennen kann, andere Fütterung, andere Tageszeiten und Tagesrhythmen. Super wenig Kontakt, damit er sein wahres Gesicht mal zeigt und nicht immer alles durch die Störungen und Ängste überlagert ist.
    Jetzt ist er langsam auf Null runter bzw kommt immer mehr runter und jetzt Beginn ich mit viel Fingerspitzengefühl wieder ihn an das Leben zu gewöhnen. Daher auch die Strategie mit den Knabbersachen, langsam aufbauend aber immer in seinem Tempo. Als nächster Schritt kommen jetzt bald wieder Ästchen dran und das Portfolio an Futter wird wieder erweitert, aber alles so, dass er es mit Sicherheit allein für sich in seinem Tempo erkunden kann. Alles immer mit paar Tagen Abstand und wenn ich merk es wird ihm zu viel, oder es ist kein guter Tag, wieder sofort auf Null und am nächsten Tag wieder probiert.
    Wenn die Angststörung weiter so abklingt, beginne ich mit einer sanften Resozialisierung. Hab da so eine etwas unkonventionelle Idee dazu :D
    Wenn das alles nach Plan fluppt, beginnt Phase zwei mit der Außenvoliere. Dafür hab ich Einrichtungspläne bekommen und einige sehr gute Ideen!
    Ich hab jetzt 4 verschiedene Varianten und Möglichkeiten ausgearbeitet zusammen mit Dr Müller ihn weiter aufzubauen und einen weiteren Weg zu finden für jeden Endzustand, den wir erreichen.
    Man findet endlich wieder einen Zugang zu ihm und einen Ansatz, den man verfolgen kann.

    Ich muss auch einfach sagen Dr Müller genießt mein uneingeschränktes Vertrauen (und das passiert selten)
    So viel Kompetenz und ein Behandlungskonzept mit so viel Sinn, Verstand, Hand und Fuß, von vorn bis hinten durchgedacht hab ich noch nirgends gefunden. Bin sehr tief beeindruckt muss ich sagen und werde auch den Teufel tun nochmal woanders hinzugehen!
    Das ist genau das, wonach ich all die Zeit gesucht hab, ein engagierter TA, der sich mit einem auf Augenhöhe unterhält, der wirklich sich mit der Problematik beschäftigt, ihr nachgeht und selbst Kakadu Profi ist. Nochmal lieben lieben Dank für den Tipp Corinna :zustimm:
     
    krummschnabel, Else, Luzi und 3 anderen gefällt das.
  15. #75 krummschnabel, 20.02.2021
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1.007
    Ort:
    Münsterland
    Respekt für deine ganzen Bemühungen und Durchhaltevermögen, Marco! Ich drück dir die Daumen dass alles so klappt :zustimm:
     
  16. #76 Sammyspapa, 20.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Danke danke :)
    Es ist auch weiterhin recht erfolgreich, aber Spaß macht es sicherlich keinem von uns beiden. Mittlerweile bin ich von ihm zum Staatsfeind Nummer 1 erklärt worden, die Fangaktionen tgl werden immer schwieriger, da er es halt auch langsam raus hat wo und wie man mir entkommt und immer fitter, bissiger und lauter wird.
    Zwischenzeitlich gab es mal knapp 3 Tage einen kleinen Rückfall, der sich aber mittlerweile gelegt hat.
    Er frisst wie ein Scheunendrescher, spielt und nagt immer mehr und ist total happy und freundlich zu meiner Frau. Soll er ruhig, dann bin ich halt der Arsch und von ihr lässt er sich betüddeln und trösten. Wenn er ganz allein ist, oder glaubt allein zu sein, legt er richtig los mittlerweile. Da wird genagt, gequietscht, rumgekrischen, gebrabbelt und gepfiffen was das Zeug hält. Er fängt auch an viele Geräusche von früher zu machen von seinem ersten Besitzer.
    Das wird dann ein wüstes Portfolio aus verschiedenen Handyklingeltönen, Pfeifen, quiekenden Türen, Husten, Bruchstücke von Vogelgesang oder gepfiffenen Liedern wie Hänschen Klein o.ä. :D
    Allerdings muss ich die Tage mal den Kragen modifizieren, denn er hat gelernt sich so zu verbiegen, dass er mit Kragen überall hinkommt, wo er nicht hinkommen soll. Sieht zwar aus, als ob er sich dabei bald den Hals bricht, aber er kommt hin wo er will :~
     
    krummschnabel, mäusemädchen, Sam & Zora und 2 anderen gefällt das.
  17. #77 Princess Fluffy, 20.02.2021
    Princess Fluffy

    Princess Fluffy Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Raum Köln
    Hallöchen,

    na, da hält er dich ja weiterhin gut auf Trab :D Stell dir mal vor wie langweilig dir ohne ihn wäre. :D

    Weiterhin alles Gute und Däumchen gedrückt!

    Liebe Grüße,
    Caro
     
  18. #78 Sammyspapa, 02.03.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Die Behandlung ist jetzt seit Samstag beendet und ich bin sehr zufrieden!
    Der Allgemeinzustand hat sich weiter sehr gebessert und er frisst vernünftig und ausgewogen und man sieht regelrecht, dass Leben zurück in die Äuglein gekommen ist. Er ist viel wacher, aktiver und weniger nervös. Auch ist er nicht mehr nur auf sein eines Stückchen Stange angewiesen, um sich sicher zu fühlen. Er hält sich auch in unserem Beisein auch mal woanders auf, ohne ständig zu zittern wie Espenlaub.
    Zumindest steigert er sich nicht mehr so arg in alles rein. Er ist mal kurz beunruhigt und nervös, aber dann legt es sich auch schnell wieder. Gegenstände sind eigentlich auch kein großes Problem mehr.
    Das Sammelsurium an allen möglichen komischen Tönen und Bruchstücken von Melodien nimmt auch immer mehr zu.
    Teilweise wird da über Stunden gebrabbelt, gepfiffelt, Reißverschluss auf Zzzziiitttt, Reißverschluss zu Zzzzuuuttt, Husten, Piepgeräusche von meinem EC Gerät, tick tick tick, uiuiuiui, Teile von Hänschen klein, iPhone Klingeltönen, Amselgesang, glucksen etc etc.
    Man merkt richtig, wie es aus ihm dann raussprudelt. Er hört entweder den Fernseher, Musik, Gespräche oder den Spatz, der hier noch wohnt, dann fängt es leise und langsam an und je mehr er vor sich hin knaddelt, umso lustiger und lauter wird das Sammelsurium an allen möglichen Alltagsgeräuschen :D
    Das hab ich schon lange lange Zeit so nicht mehr gehört.
    Er war letztens zum ersten Mal seit über einem Jahr mal wieder auf dem Boden unterwegs und am rumfrickeln an seiner Zeitung.
    Zwischendurch war zwar mal 2 Tage Holland in Not, nachdem er seinen größeren Kragen verpasst bekommen hat.
    Mir hat er zwar weitgehend die Freundschaft gekündigt aber meine Frau darf ihn anfassen, kraulen und er putzt sie fleißig und freut sich, wenn sie kommt.
    Er heilt psychisch und körperlich merklich jeden Tag mehr und mehr. Die halbe Miete ist schon mal gemacht :)
    Jetzt weiter warten, bis alles völlig abgeheilt und befiedert ist und dann geht's auf zur zweiten Etappe.
     
    krummschnabel, Princess Fluffy, Else und 8 anderen gefällt das.
  19. #79 aramama, 03.03.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    66424 homburg
    WIE schön das zu hören!!!
    Wart´s ab, irgendwann mag er dich auch wieder...
     
  20. #80 Sammyspapa, 03.03.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Mal sehen, ganz gekündigt hat er noch nicht, eine gewisse Sympathie merkt man schon noch, aber alles nur unter bestimmten Spielregeln von ihm :D
     
    Princess Fluffy und Astrid Timm gefällt das.
Thema:

wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

Die Seite wird geladen...

wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom? - Ähnliche Themen

  1. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  2. Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??

    Wer hat Erfahrungen mit Fosprenil??: Hallo Leute!!Hat jemand von euch irgendwelche Erfahrungen mit Fosprenil(Made in Russia)gemacht?Mir würde es als Medikament hoch gepriesen aber...
  3. Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?

    Wer hat Erfahrungen zu Eukacid und Bio Parasitkill spot on?: Beide Mittel sollen gegen Ektoprasiten helfen und vorbeugen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Hilft es oder eher nicht? Erste Hilfe...
  4. wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ?

    wer hat Erfahrungen bei Osteosarkom (Knochenkrebs) ?: Guguseli Ich war heute mit Duke (Neufundländer X Galgomix, 76cm, 40kg) beim Tierarzt, die Niederschmetternde Diagnose: Osteosarkom. Duke hat...
  5. Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?

    Wer hat Erfahrungen mit Hepar Comp.?: Da bei den Agaporniden Lebererkrankungen nicht selten sind, wüsste ich gerne, wer von euch Hepar Comp. schon einmal angewendet hat und mit welchen...