Wer hat Erfahrungen mit Papagei und Hund???

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit Papagei und Hund??? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Freunde haben uns einen Hund gezeigt, für den ein enues zuhause gesucht wird. Nun sind wir stark am überlegen, ob wir ihn zu uns...

  1. #1 Kleiner Zwerg, 22. März 2005
    Kleiner Zwerg

    Kleiner Zwerg Guest

    Hallo!

    Freunde haben uns einen Hund gezeigt, für den ein enues zuhause gesucht wird.
    Nun sind wir stark am überlegen, ob wir ihn zu uns nehmen. Es ist ein Mischling in klein und sehr ruhig. Wir haben aber unseren Rudi ( Amazone ), der sehr aktiv überall dabei ist und mit dem wir auch unseren großen Spaß haben. Hat jemand Erfahrungen und kann uns vielleicht einen Tip geben??

    Gruß Kleiner Zwerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Wir haben auch Hund und Papagei zusammen und es klappt gut.Allerdings lasse ich niemals die vier alleine! ;) Anfangs mußte der Hund sich daran gewöhnen wenn die Vögel über ihn hinweg flogen aber mittlerweile schaut er noch nicht einmal auf.Ich habe auch mehr Angst um den Hund wenn er zu nah an den Aras vorbei geht als umgekehrt.Hast du keine Freunde mit Hund die mal zu Besuch kommen können und du kannst sehen was deine Ama dazu sagt?
    Letzten Endes kommt es immer auf den Hund und seinen Jagdinstinkt an wie viel Interesse er an dem Vogel hat.
    Ich würde es ausprobieren bevor du hinterher Probleme hast und immer die beiden trennen mußt.
    Lieben Gruß,BEA
     
  4. #3 Katrin S., 22. März 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Kleiner Zwerg

    Bei mir leben Hund, Kater, Papageien, Wellis und Meeris zusammen.Erstmal solltest Du schauen, wie der Hund auf die Ama reagiert.Will er ihn jagen oder reagiert er freundlich.Die meiste Gefahr geht meist vom Papagei aus.Wenn der beisst, hat erstmal der Hund die Nase voll.Es kann super klappen, wie hier(Hund und Kakadu spielen zusammen) kann aber auch immer was passieren.Musst halt immer dabei sein, wenn beide zusammen sind.
     
  5. Pepi

    Pepi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leonberg
    Hallöchen

    Bevor Pepi zu mir kam lebte er bei meiner Schwester , da waren zwei Hunde (Malteser) und eine Katze und die haben sich gut verstanden.Wenn Pepi auf den Boden spazierte wollte er immer mit dem Hundeschwanz spielen ,doch die Hunde nahmen reisaus.Nur wenn er gesehen hat das man mit ihnen spielt oder sie streichelt wurde er etwas eifersüchtig.
    Die Katze sass immer vor dem Käfig und beobachtete ihn,wir sagten dann immer zu ihr ,na schaust mal wieder fernsehen.
    Ich glaube auch das es auf den Karakter beider ankommt und am Anfang sollte man schon gut aufpassen.Einfach mal ausprobieren :zustimm:

    Liebe Grüsse

    Nicole und Pepi mit Lena
     
  6. #5 Kleiner Zwerg, 23. März 2005
    Kleiner Zwerg

    Kleiner Zwerg Guest

    Super, das hört sich ....

    Hallo!

    Danke für Eure Tips und ich bin froh so gute Erfahrungen zu hören.
    Ich habe auch schon Freunde mit Hund hier im Haus gehabt und unsere Ama
    benahm sich eigentlich sehr gut. Erst einmal sehn wer da ist und dann wurde sie ziemlich zutraulich. Auch, wenn nur Freunde hier auf dem Sofa sitzen benimmt sie sich ziemlich locker. Ich muß dann immer erst fragen, ob unser Besuch auch das möchte, das unsere Ama sich auf die Schulter setzen darf :beifall: Mein Mann ist dann ziemlich geschockt, da gerade er nicht so angenommen wird, aber seine Freunde :idee:
    Ich werde es mit viel Zeit und Geduld ausprobieren und Euch dann, wenn es soweit ist berichten. Dann gibt es zur Bestätigung bestimmt nette Fotos :freude:

    Liebe Grüße Kleiner Zwerg
     
  7. Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Hund hat Respekt

    Hallo,
    also unser Benni hat gewaltigen Respekt vor unseren Papageien und lässt sich auch schon mal seine Leckerchen von Ihnen wegnehmen.
    Sieh mal unter www.girschick-thale.de die Fotos.
     
  8. Harry

    Harry Guest

    Hatten mal einen Foxterrier und einen Nypmphensittich gemeinsam, beide von kleinauf, da ging.
    Der Vogel hat den Hund zwar immer geärgert, aber sie waren aneinander gewöhnt und als die Nymphe mal am Boden landete und der Hund sie erwischte, hat er ihr nix getan.
    Würde aber mit Hunden die den Papagei nicht von kleinauf kennen vorsichtig sein, also nicht alleine im Raum lassen.
    Letztens war der Schäfer meines Bruders auf Besuch, der hatte zwar wahnsinningen Respekt vor den beiden fliegenden, grünen Dingern, gleichzeitig hat man es ihm aber auch angesehn, das er ganz gern mal danach springen würde.

    lg,
    Harald
     
  9. #8 Kassiopeia, 23. März 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Auch ich habe schon so einige Erfahrungen mit Hunden und Papageien gemacht. Meine Tante kommt regelmäßig mit Ihrem Deutsch Drahthaar zu Besuch zu uns. Man muss dazu sagen, dass der Hund ein ausgebikdeter Jagdhund ist,d er aufs Wort hört. Da ich im Hof draußen noch Hasen habe, war es füt mich sehr schwer zu entscheiden, was mit den Tieren geschehen soll, wenn Afra (so ihr Name) mal wieder da ist. Mit einem mulmigen Gefühl, habe ich den Tag erwartet. Meine Hasen schwebten in Lebensgefahr. KLar knaa man einem solchen Hund den Unterschiedn zwischen Feldhasen und Kaninchen im Hasenkäfig nicht wirklcih klarmachen. Doch nach kurzer Zeti hat sie sich dafür nichtmehr interessiert. Auch so war es mit meinen beiden Geiern. Ich wartete die Reaktion Afras ab und auch der Geier. SIe werden bei mir ncht fliegen gelassen, wender Hund da ist, aber es gab noch nie irgendwelche Zwischenfälle. Ich denke aber, es kommt darauf an, um welche Rasse es sich handelt und welche Erzeihung der Hund genossen hatte. trotzdem würe ich nie meine Geierfrei lassen,w enn erin Hund im HAuse ist. DAs ist einfach zu unberechenbar. Derjagdtrieb jeses Haundes kann von der einen auf die andere Minute ausbrechen und dann ist es zu spät...
     
  10. Harry

    Harry Guest

    Ja, interessiert hats den Schäfer vom Bruder auch schnell nicht mehr, hat anfangs eher etwas Angst.
    Aber dann trotzdem von einem aufs andere mal, war das Interesse wieder da.
    Also allein im Zimmer würd ich ihn nicht lassen.

    Bei unserm Foxl wars was anderes, weil der den Vogel ja schon kannte, seitdem er ne Welpe war.

    Also ich denke den Hund kannst dir schon nehmen, ich würd ihn nur nicht alleine lassen mit den Geiern (So ein Hund springt ganz schön hoch wenn er will ;) )

    lg,
    Harald
     
  11. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    ich hab zusätzlich zu meinen Geiern auch noch zwei Dackel und die interessieren sich eigentlich mehr für das, was aus dem Käfig rausfliegt, als für den Käfiginhalt selbst :D Anscheinend stehen sie auch auf Körnerfutter.

    Wenn ich nicht da bin, dürfen die Hunde nicht ins Wohnzimmer und sie müssen auch draussen bleiben, wenn ich die Geier fliegen lass. Da es ab und an noch vorkommt, dass Cleo von Leo durch die Gegend gescheucht wird und ab und an dabei auf dem Boden notlandet, möchte ich ihren Stress nicht noch dadurch verstärken, dass sie sich in einer für sie nicht so geliebten Situation am Boden wiederfindet, unter Umständen auch noch zusätzlich bedroht vom Hahn und dann auch noch die Hunde.... Nee, dass muss nicht sein. Lieber einmal zu viel vorsichtig gewesen als hinterher großes Wehklagen über einen Zwischenfall, den man gut hätte vermeiden können.
     
  12. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also ich habe meine Ama seit gut 20 Jahren, sie war ungefähr 4 1/2 Jahre alt als sie zu mir kam, und sie hat mir bisher jeden meiner Hunde erzogen. Alle Hunde waren bereits älter und aus dem Tierheim und nicht Vögel zuhause gewöhnt.

    Sie frißt zuerst aus dem Hundenapf und auch sonst hatten alle Hunde nach kürzester Zeit Respekt vor ihr.

    Es kommt aber auch auf die Persönlichkeit des Vogels an, ist er ängstlich hat wohl mehr der Hund das Sagen.

    Ich kann meine Tiere auch alleine lassen, da wie gesagt, der Hund den Schwanz einzieht, wenn Ama den Boss spielt und die Ama nichts unternimmt, wenn Hund den Rückzieher macht.

    Einfach ausprobieren!

    Lg
    Wanda
     
  13. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Zu diesem Thema gab es heute wieder eine nette Episode. Meine Hündin ist eine sehr dominante Hündin nicht zu verwechseln mit aggressiv.

    Sie hat heute nach dem ersten Gassi gehen ihr Futter bekommen und danach gibt es immer noch ein paar Leckerlies. Das ist ein Ritual, was bedeutet, der Hund bekommt zwei Hundekekse mit Leberwurst bestrichen. 3 getrocknete Hundespaghettis und ein Zahnputzgutti.
    Als der Hund bei den Hundespaghettis anlangte, er kann wirklich bis 3 zählen, kam Nora ihre Leiter herunter gestürzt rannte wie eine Wilde zu Shiva und nahm ihr das Leckerlie aus dem Maul, es waren gerade noch 15 cm davon übrig. Sie blieb etwa 1/2 m von Shiva entfernt sitzen und zerlegte das Leckerlie genüßlich. Nachdem sie in letzter Zeit viele solche Attacken auf den Hund, dessen Futter oder Schmusezeiten ausübte, nahm ich ihr das Leckerlie unter Protest ihrerseits ab und gab es meinem Hund zurück. Ich blockte sie solange ab bis Shiva das Gutti aufgefressen hatte. Von einem Hund hätte sich das Shiva nicht gefallen lassen, bei Nora ist sie totalverunsichert.

    LG
    Wanda
     
  14. #13 doggenkind, 2. April 2005
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    also ic habe eine deutsche dogge und auch noch eine katze und mein tipi kommt super mit klar
     
  15. Bea

    Bea Guest

    Hi,

    also wir haben zu unseren Papageien und Sittichen einen West-Highland-White-Terrier. Solange die Vögel in der Voliere sind ist alles ok....da schlecht unsere Betty ihnen sogar die Füsse ab. Sind die Vögel aber draussen, kommt bei Betty der Terrier durch...sie zittert, japst und raselt. Daher bleibt Betty meist in der Küche wenn die Geiers Freiflug haben. Betty legt sich dann in ihr Körbchen, pennt ne Runde. Sie bekommt danach immer ein dickes Leckerchen und wird heftig abgeknuddelt wenn die Vögel wieder in der Voli sind.

    Allerdings untersucht Betty jeden Winkel des Zimmers wenn sie wieder aus der Küche kommt, geht zur Voli und guckt.....sieht fast so aus, als würde sie durchzählen, ob auch alle wieder drin sind :+schimpf ;)
     
  16. laura

    laura Guest

    hallo!!
    ich habe auch einen schäferhund und zwei graupapas!!
    mein hund interessiert sich überhaupt nicht für die zwei,nur wenn hugo ihm mal ruft ist er etwas irretiert :zwinker:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo.
    Ich habe ein Schäferhund, ein großer Mischling den ich auf der Strasse gefunden habe (er sieht vom Weiten wie ein Rottweiller aus und von Nahe wie ein Dobbermann) und ein Basset. Alle drei respektieren die Amas und sie kommen alle miteinander gut zurecht.
    Die Amas dominieren halt die ganze Familie.
    Samantha :zwinker:
     
  19. otto

    otto Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Selm
    Hallo kleiner Zwerg,
    keine Probleme mit Ama und Golden Redriver. Nur beide zusammenlassen geht nicht ohne Aufsicht. Ich glaube der Hund würde den Kürzeren ziehen.
    Gruß otto
    :freude:
     
Thema: Wer hat Erfahrungen mit Papagei und Hund???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hund hat angst vor papageien

    ,
  2. hund mit papagei allein

Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrungen mit Papagei und Hund??? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...