Wer hat jetzt recht?

Diskutiere Wer hat jetzt recht? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ein Tierarzt sagte mir, wenn ich Papageien in meine Wohnung will, solle ich mir ein gegengeschlechtliches Paar Naturbrut kaufen. Die...

  1. #1 Langflügelfan, 7. Mai 2010
    Langflügelfan

    Langflügelfan Mitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Tierarzt sagte mir, wenn ich Papageien in meine Wohnung will, solle ich mir ein gegengeschlechtliches Paar Naturbrut kaufen. Die würden dann mit der Zeit genauso zahm werden wie eine Handaufzucht (oder Teilhandaufzucht gibt es ja auch noch). Von einem Papageienzüchter hörte ich jetzt, das sei ganz falsch, weil die Tiere dann nie angstfrei würden und immer gestreßt wären, soll ja nun auch nicht sein. Außerdem solle ich erst e i n e n handaufgezogenen Vogel bei mir eingewöhnen, und dann ein Jahr später noch einen zweiten und die nach wiederum einigen weiteren Wochen erst als Paar zusammensetzen - Geschlechter wären dabei egal (?!). Die Preise sind auch nicht ohne: Mohrenkopf 400 € , Goldbug 690 €, Kongo 890 €, jeweils für e i n Tier. Aber das finanzielle wäre für mich nicht das Problem, daran soll es nicht liegen.

    Naturbrut? Handaufzucht? Sicher ein unendliches Thema. Leider gibt es keine Such-Funktion, sonst hätte ich natürlich mal im Forum gestöbert.

    Wäre dankbar für stellungnehmende Kommentare!

    Beste Grüße,
    Eberhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 7. Mai 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Eberhard,

    Es wird Dir hoffentlich klar sein daß der befragte Züchter natürlich nur Umsatz machen will. Was der erzählt hat ist nämlich Unsinn.
    So sitzt momentan auf meinem Arm ein Kakadu der nicht nur eine Naturbrut ist, das ist auch noch ein Wildfang. Er spricht ein wenig und hat keinerlei Respekt vor mir, noch viel weniger Angst.
    Seine Henne ist dem Alter nach vermutlich auch ein Wildfang, hat keine Angst und läßt sich streicheln und kommt auf Kopf und Schulter.
    Meine anderen sind weniger zahm, ich habe es nicht darauf angelegt, nehmen aber problemlos Leckerlis aus der Hand und haben auch keine Angst sondern vertrauen mir z.B. im Krankheitsfall voll und ganz.
    Meine verstorbenen Aras, beide Wildfänge, waren absolut zahm, turnten den ganzen Tag auf mir rum und ich konnte soweit alle mit ihnen machen.

    Und dann erzählt Dir der Züchter so einen Scheiß.

    P.S. Natürlich spielt das Geschlecht der Vögel bei Paarhaltung eine Rolle, schließlich müssen die zwei ja ein Leben lang zusammen wohnen und das macht eine gleichgeschlechtliche Vergesellschaftung (nicht verpaarung) nicht gerade zur idealen Haltung.
     
  4. #3 ararudi, 7. Mai 2010
    ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hallo Eberhard

    was dir Alfred jetzt gesagt hat ist voll ok.
    ich selber bin auch hobbyzüchter und kann dir sagen, kaufe dir am besten naturbruten. wenn du dich mit ihnen genügend beschäftigst werden diese auch sehr zahm.
    ich würde dir raten 1,1 tiere zu erwerben ( einen hahn und eine henne ) und dann auch darauf zu achten, dass diese im alter nicht zu weit auseinander liegen. ich meine damit keinen zuchtreifen vogel mit einem jungvogel zusammen zu tun, das geht in der regel nicht gut bzw sollte dann leuten mit erfahrung vorbehalten bleiben.
    wenn du 2 jungvögel sagen wir mal so um die 9 monate erweben könntest, machst du mit sicherheit keinen fehler und wenn du diese dann auch noch zeitgleich erwerben kannst um so besser. die 2 kannste dann auch gleich zusammen in die volli ( vorausgesetzt diese ist gross genug ) setzen und wenn sie sich nicht in den ersten stunden " bekriegen " wird in der regel dann auch nicht mehr viel passieren.
    lass dir nicht von irgendwelchen züchtern was anderes erzählen, die wollen dann nur schnelles geld machen und denen sind die vögel eigendlich mehr oder weniger egeal.
    ich habe von wf über nb, hz und teilhz alles hier. vertrauen haben alle geier zu mir und in wieweit du diese zahm haben willst, liegt an dir selber. es gehöhren gedult und zeit dazu und solange du selber deinen geiern kein leid antust und damit das " vertrauen nicht missbrauchst " wird es schon werden.
    mir persönlich reicht es, wenn diese nicht flüchten wenn ich oder meine bessere hälfte zu füttern bzw sauber machen in die volis gehen.
    bei mir sprechen sogar die meisten vögel, obwohl ich selber keinen wert darauf lege.
     
  5. #4 Richard, 7. Mai 2010
    Richard

    Richard Guest

    Hello again, Eberhard! :D

    Zumindest Mohrenkopfpapageien - mit etwas Glück auch Goldbugpapageien - bekommst du zu den oben genannten Preisen je ein Paar als Naturbruten. Lediglich die Kongopapageien sind teurer. ;)
     
  6. #5 rudeGirl, 7. Mai 2010
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Langflügelfan,

    guck doch mal hier.
    Von Wellis z.B. kann ich dir bestätigen, dass auch Naturbruten ohne Probleme zahm werden können, allerdings hängt das auch etwas vom Vogel ab. Und natürlich von deiner Geduld.
     
  7. #6 CocoRico, 7. Mai 2010
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Eberhard,

    in meinen Augen wollte der Züchter auch nur Geld machen, indem er dir eine Handaufzucht oder Teilhandaufzucht verkauft.

    Denke immer daran, je länger sie bei den Eltern bleiben, desto mehr nehmen sie von ihrer Art an. Kommt ein Papagei zu früh zum Menschen, fehlen ihm einfach die Naturinstinkten, die sie zwar lernen, aber doch nicht so intensiv.

    Auch sind alle anderen Arten, außer eben die Naturbruten, krankheitsanfälliger, weil deren Immungsystem nicht so aufgebaut wird wie deren.

    Auch spielen die Geschlechter eine wichtige Rolle, ob ein Paar miteinander harmoniert oder auch nicht. Zwei Hennen sollte man nach Möglichkeit nicht zusammen halten, dagegen kann man zwei Hähne halten. Auch ein sehr bekannter vogelkundiger Tierarzt hält zwei Hähne zusammen und würde sie niemals wieder trennen.

    Auch was die Vergesellschaftung als solches anbelangt, würde ich niemals ein Jahr warten. Je eher man einen Papagei vergesellschaftet, desto leichter ist es für jeden. Je länger du wartest, desto menschlicher wird ein Papagei auch werden. Und genau hier gibt es dann die Probleme, weil der Papagei den Besitzer als Partner betrachtet und einem Papagei kaum noch eine Chance dafür lässt. Aber auch hier gibt es Ausnahme. So eine habe ich als Abgabevogel übernommen und er war happy als er meine Coco kennengelernt hat. Muss aber auch sagen, dass die Menschen zuvor, ihn nicht gerade betütelt haben, was man auch nicht tun sollte.

    Auch würde ich aus heutiger Sichtweise keine Babies mehr kaufen, sondern nur noch Abgabetiere. Diese kann man bereits als Paar erwerben und hat hierdurch keine Probleme mehr bei der Vergesellschaftung.

    Aber auch wennn man sich zwei Einzeltiere annimmt, würde ich diese sofort zusammen fliegen lassen. Denn nur im Freiflug lernen diese sich kennen, können sich gezielt aus dem Weg gehen. Ebenso darf man keinen bevorzugen, wenn man schon einen daheim hat und den neuen erst holt.
     
  8. #7 ararudi, 8. Mai 2010
    ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi CocoRico

    selbstverständlich ist ein bereits gefundenes pärchen auch sehr gut. es ist aber oft so, dass man die vorgeschichte nicht kennt und einem oft auch der ware abgabegrund nicht gesagt wird. wenn dann jemand die vögel bekommt und sich nicht auskennt, kann das für beide seiten unter umständen mehr wie schlecht sein.
    wenn diese tiere eventuell schon krank übernommen werden, wird es oft auch sehr kostenintensiev und die freude ist im nu wieder weg. was passiert dann mit den geiern ? wenn sie glück haben kommen sie eventuell noch in gute hände und wenn sie dann pech haben gehen sie elendig zu grunde.

    ich selber würde auch nicht unbedingt mehr jungtiere haben wollen, ich bilde mir aber auch ein mit der weile etwas erfahrung zu haben. ich habe ja auch einige vögel aus schlechter haltung. aus platzgründen kann ich aber keine weiteren tiere mehr bei mir aufnehmen.
     
  9. #8 Langflügelfan, 8. Mai 2010
    Langflügelfan

    Langflügelfan Mitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    also das gibt mir doch jetzt sehr zu denken! Jetzt weiß ich, daß man mit Naturbruten nichts falsch macht, wenn selbst sogar Wildfänge absolut zahm werden können, wie Alfred Klein schreibt, und die Tiere somit also nicht gestreßt sind, wie der angesprochene Züchter behauptet. Und daß man auch gleich zwei zusammen erwerben und gleich gemeinsam fliegen lassen soll, so werde ich es machen. Natürlich erst, wenn beide sich in der Voliere eine gewisse Zeit auf ihre neue Umgebung eingestellt haben, und auch auf mich. Und da ich Papageien über alles liebe, werden die Kleinen das dann ja auch merken. Auch was der Tierarzt mir sagte in puncto robusterer Gesundheit von Naturbrut finde ich hier bestätigt. Danke für die Kaufempfehlung zweier Jungtiere. Wenn ich mich andererseits aber vielleicht doch auch für ein abzugebendes Paar interessiere, könnte ich es ja vor einem Kauf tierärztlich untersuchen lassen, das sollte doch eigentlich möglich sein. Die Vorfreude ist jedenfalls riesig!

    Danke und ein schönes Papageienwochenende,

    Eberhard
     
  10. #9 Micky&Ralf, 8. Mai 2010
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    guck dir das hier mal an, dass sind auch Naturbruten: klick
    Soviel zum Thema die werden nicht zahm ;)

    LG
    Ralf
     
  11. #10 osschen44, 8. Mai 2010
    osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo

    ich weis welcher züchter dir dazu geraten hat.

    wie schon erwähnt, ist es völliger quatsch.
    diese aussage wirst du so auch nur von diesem züchter hören.

    ich habe zwei blaustirnamazonen (naturbruten) es sind zwei ausgeglichene
    handzahme geier.
    der einzige der stress hat bin ich :D weil die beiden nur blödsinn im kopf haben.
     
  12. Trudius

    Trudius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47443 Moers
    Hallo Ralf ,
    eine tolle Geschichte mit deinen Amazonen.Hoffentlich hälst du uns weiter auf dem Laufenden.VieleGrüße Sabine
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi :

    realistisch betrachtet ist all dies was die Vorschreiber sagten eigentlich relativ !
    Eine Naturbrut ( bei Graupapageien ) , dieses mindestens 7 monate bei den Adulten gelassen -------------------diese dann neu zusammengstellt ( Blutsfremd ) -------------wiederum eine neue Gewöhnungsphse , inkl . Deiner neuen Einstellung ( Unterbringung ) -------------ist für die Vögel sicherlich nicht leicht . Sollten diese dann in WZ - haltung kommen bricht für diese eine ( vorerst heile ) Welt zusammen . Sie werden rufen , hacken und schreien .
    Lass Dich nicht von solchen Argumenten leiten : ich hab n Wildfang , oder ne Nb .
    Ich kenne keinen , aber auch wirklich niemanden wo 2 adulte Vögel -----aus der Natur entnommen sich so an den Menschen gewöhnt haben . Ein Wildfang aus dem Nest gestohlen ist in genau solcher Weise zu betrachten wie eine Hz !
    Was unterscheidet diesen jungen WF von einer 8 Wochen alten Hz aus dem Nest genommen ! Gar nix !!!!!!!!!!!!!!!! Die Prägephase ist das Jugendstadium . ( ein Bäumchen kriegt man gebogen -----------eine alte .......eiche nicht mehr ) .

    Wieso greifen viele nach " händelbarer HZ " ? Das können Dir viele beantworten in diesem Forum . Viele geben es auch nicht gern zu 8) ------------aber eins ist so sicher wie das Ahmen in der Kirche , es holt dich ein ( HZ ) .
    Einige haben dies bemwerkt , oftmals zu spät . Hat mans geglaubt , das Papageien so mutieren können ? Nein !

    Sehe den Vogel als solches was er ist . Einen unanständigen Rabaucken , laut , schmutzverursachend , alles anagend-----------aber nie als menschlichen Kumpan .

    Hier leben auch ne Handvoll Pieper , Probleme waren bisher weitesgehends ausgeschlossen . Warum ? Vogel hat Famiele mit Vogel , Mensch mit Mensch ------- Mensch mit Vogel , Probleme vorprogramiert .

    Denke im Interesse der Papageien , nicht im eigenem . Es gab / giebt Loide hier die sich zu HZ nicht äußern wollten oder wollen -----------daher Bilder verwehrten -----------um bloß nicht ertappt zu werden . ( War mal nur so ganz " allgemein " gehalten ;) . Die Frage nach dem Warum läßt sich schnell klären ( wie gesagt , die Antwort weiß man anfangs besser -------------im Nachinein fäßt man sich an den Kopf . Siehe Goethes Faust ..............die Geister die ich rief ............

    Mach keine Abhängigkeit daraus , wie Du die Vögel gern sehen möchtest .

    MFG Jens


    Mal was zum Partnerverhalten , und ..............wenn Mensch nicht die Rolle erfüllen kann :)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Jensen

    zahm ist ja ein relativer begriff, ich habe zb einen grauenpaar beide wf. die henne kommt jeh nach stimmung und hohlt auch an und ab mal ein leckerlie aus der hand, der hahn kommt regelmässig um sich was aus der hand zu holen.
    dann habe ich amazonen wf sind halt alle schon ein bischen betagt, die kommen zum teil auf die hand und wollen dann auch mal rumgetragen werden.
    dann habe ich eine hz der geier war teilweise sehr aufdringlich, seit dem ich einen partnervogel habe hat sich dies geändert. der spricht auch nicht mehr so viel wie vorher und wird langsam wieder vogel.
    für mich bedeutet zahm, wenn die geier nicht vor mir flüchten wenn ich die voli betrete und je nach dem wie sie es wollen halt auch mal ein leckerlie aus der hand nehmen oder auch mal auf die hand kommen.
    mit dieser einstellung meinerseits bin ich eigendlich mit den geiern ganz gut hingekommen.
    wf dürfen ja eigendlich nicht mehr in die eu eingeführt werden, naja machen wir uns nichts vor es gibt da immer noch gewisse möglichkeiten.
    normalerweise gibt es genügend nachzuchten, dass man auf wf verzichten kann. die meisten wf kann man wie du schon sagtest als teil hz betrachten, denn ein entnehmen aus dem nest ist oft einfacher als irgendwelche fangmethoden. so wie ich es erfahren habe sind die älter gefangenden tiere auch meisten verstümmelt, da man ihnen sehr oft die flügel teilweise abgeschlagen hat um eine flucht zu verhindern. es sind dabei auch sehr viele vögel verendet. ich persönlich würde heute keinen jungvogel mehr kaufen, der aus der natur entnommen wurde.
     
  15. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Eberhard
    Ich habe zwei BL Amazonen Cany HZ trotzdem zurückhaltend und es hat Monate gedauert bis ich sie anfassen konnte Hz ist nicht gleich HZ wenn man die Vögel nur abfüttert ihnen aber keinerlei Ansprache gibt kann und sollte man das mit der HZ lassen das verwirrt die Tiere nur
    Caruso ist ne Naturbrut mit Unterstüzung da er am Anfang zu schwach war laut nach futter zu rufen bekam er Starthilfe wurde aber wieder ins Nest gelegt und später nur von den Eltern aufgezogen bis er Flügge war und obwohl er danach zu Leuten kam wohl es ihm schlecht ging war er bei mir der verschmustetste Vogel den man sich denken kann er ist ne richtige Pestbeule gewesen und auch aufs Klo konnte ich nicht ohne ihn obwohl er sich mit Cany sofort verstand auch heute kommt er noch zum schmusen zu mir aber ich schicke ihn nach kurzem Schmusen weg denn er hat ne Partnerin und sie sollen richtig zusammenwachsen außerdem ist er sehr sprachbegabt
    Ich denke ob ein Vogel Zahm wird und wie Zahm überhaubd häng von vielen Faktoren ab dem Vogel ,dem Menschen usw.....
     
  16. morikopf

    morikopf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle ich hab zwei moris handaufzucht und bin neuling hab sie erst seit einem halben jahr bin am anfang echt verzweifelt hab ja mit vögel so keine ahnung war hunde besitzer aber ich bereue es nicht den zwei ein schönes zuhause gegeben zu haben muß aber sagen ich hatte am anfang eine andere hänne es sah am anfang gut aus aber mein han hat sich anders enschieden hat sie nicht leiden können hab mich darauf erkundigt und mir ist gesagt worden das das bei moris normal ist die suchen sich ihre liebste gern selber aus also hab ich mir eine andere geholt aber im großen und ganzen denke ich handaufzuchten sind bersser den sie kennen den menschen. ich glaub das mein han im vorherigen leben eine katze war hätte niii gedacht das vögel soooo schmusen können lg
     
  17. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Handaufzuchten sind fast Grundsätzlich abzulehnen, allein schon wegen dem Kommerziellen Hintergedanken, den beinahe 99 % der Handaufzüchter im Schädel haben.:~
     
  18. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich finde das was jensen gesagt hat gar nicht so verkehrt.

    Ich habe eine NB und eine HZ. Beide sind seid dem sie drei Monate sind
    bei mir zusammen und jetzt 6 Jahre alt.
    Die NB ist zwar zahm geworden, aber er greift mich auch ohne Grund an und
    beisst. Meine HZ ist sehr lieb und total zahm.

    Wenn ich wieder vor der Entscheidung stehen würde mir Graue zu holen würde ich mir wahrscheinlich ein älteres Paar kaufen die sich verstehen und schon zusammen sind.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Flitzpiepe, 26. Mai 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    und pass vor allem auf, dass Du auch tatsächlich ein Pärchen hast, lass, falls der Züchter es nicht schon gemacht hat, vorher eine Geschlechtsbestimmung machen, denn äusserlich kannst Du sie nicht voneinander unterscheiden.
     
  21. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Das liegt aber nicht an den Züchtern sondern an den Käufern. Die Leute wollen einen "fertigen" Vogel haben damit sie selber sich keine Mühe mehr machen müssen um den Vogel zahm zu bekommen. Naturbruten werden auch zahm, nur braucht man halt Geduld und Zeit. Das haben die meißten Halter nicht und deshalb wollen sie Handaufzuchten. Die Züchter wären natürlich blöd wenn Sie sich das nicht bezahlen lassen würden. Das selbe problem gibt es auch mit Mutationen. Gäbe es keine Käufer die viel Geld dafür bezahlen würden hätten wir das Problem nicht. Übrigens bekomme ich für einen Ziegensittich vom Zoogeschäft 10 Euro. Derselbe Vogel wird dort für 109 Euro weiter verkauft.

    P.S. Ich lehne Handaufzucht aus Prinzip ab.
     
Thema:

Wer hat jetzt recht?