Wer hat mir einen Rat???

Diskutiere Wer hat mir einen Rat??? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Zu meinem Problem bzw. eher Sorge. Wie vielleicht auch einige andere Leute, haben wir mal Urlaub gemacht. Da unsere Blaustirnamzone...

  1. sambi

    sambi Guest

    Hallo!

    Zu meinem Problem bzw. eher Sorge.

    Wie vielleicht auch einige andere Leute, haben wir mal Urlaub gemacht.
    Da unsere Blaustirnamzone (Paulie) nicht mitkommen konnte, hat er wie letztes Jahr bei meinen Eltern "Urlaub" gemacht. Dort ging es ihm auch super gut und er war mit der Umgebung und den Menschen vertraut!!!
    Jetzt haben wir Paulie wieder zu Hause bei uns und nun spricht er nichts mehr. Der der sonst total aufgedreht war und erzählt hat wie ein Buch ist jetzt nur noch still. Das er ruhiger wurde fing schon einen Tag bevor wir ihn holten an. Natürlich haben wir uns super Sorgen gemacht und sind nach 2 Tagen zum Arzt gefahren. Die Untersuchung verlief völlig normal und es ist alles in Ordnung mit ihm. Beim Arzt hat er ja wenigstens ein paar Laute und Worte von sich gegeben. Aber zu Hause sitzt er wie ein Plüschtier meist nur so rum. Man kann ihn zwar überall mit hinnehmen. Er ist ja super zahm und kommt daher auch gleich auf die Hand. Er hat auch so einen gesunden Appetit und spielt manchmal auch ein wenig rum. Aber er ist so im allgemeinen viiiel zu ruhig, so war er noch nie. Was mir aufgefallen ist, das er oft müde ist, kann seinen kleinen Äuglein manchmal kaum offen halten und ist super kuschlig. Läßt sich ständig abkuscheln und zeigt uns das auch. Wir machen uns natürlich jetzt große Sorgen, was er wohl hat. Zumal der Arzt beim besten Willen körperlich nichts krankhaftes feststellen konnte.

    Hat uns jemand eine Idee, was wir noch machen können damit Paulie wieder "normal" wird. PS: erst vor 4 Tagen war noch alles in bester Ordnung. Wir hatten ihn auch mal besucht 2 Tage bevor er wieder zu uns nach Hause gekommen ist. Da hat er sich soooooooooo gefreut. Mit vollster Energie und lauter Stimme hat er einen Freudentanz gemacht als er uns wieder sah.

    sorry wenn ich hier so viel schreibe, aber ich mache mir echt Sorgen und möchte unserem Paulie irgendwie helfen.
    Vielen Dank für Eure Ideen und Hilfe.

    Sambi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hmtja, hat der TA denn die üblichen Untersuchungen gemacht? Also Kotprobe, Kropfabstrich... Ist der TA vogelkundig?

    Wie lange habt Ihr denn Paulie schon und wie alt ist er?

    Ist er tagsüber alleine?

    Vielleicht ist er einsam. Bei Deinen Eltern war die ganze Zeit jemand da für ihn. Und jetzt vielleicht nicht mehr?

    Wollt Ihr denn Eurem Paulie irgendwann einen artgleichen PArtner gönnen?
     
  4. #3 Sybille, 16. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2004
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sambi,

    herzlich willkommen hier unter den Grünenfans! :0-

    Gewöhnlich läuten bei einer solchen Veränderung die Alarmglocken, d.h. der Vogel müsste krank sein.
    War das ein auf Vögel spezialisierter TA? Welche Untersuchungen hat er gemacht?
    Wenn denn wirklich nichts Krankhaftes aufgrund bestimmter Untersuchungen gefunden wurde, käme noch eine andere Möglichkeit in Betracht:

    Es könnte natürlich auch sein, dass sich Paulie von euch "verraten und verkauft" fühlte, als ihr sie besuchtet und dann aus für sie unverständlichen Gründen wieder so einfach verlassen/ zurückgelassen habt...
    Es wäre möglich, dass das einen etwas nachhaltigen Eindruck bei Paulie hinterlassen hat und ihr nun wieder um ihre Gunst "werben" müsst, damit sie wieder mit ihrem Leben "zufrieden" ist.

    Aber diese euerer Meinung nach ungewöhnliche Schläfrigkeit gibt mir schon etwas zu denken...
    Deswegen wäre es wichtig zu wissen, was/wie der TA untersucht hat, um eine Krankheit ausschließen zu können.
    Hat sich eventuell an dem bewussten Tag (als die Veränderung eintrat) etwas ereignet (während des Freiflugs etc.)? Habt ihr euere Eltern daraufhin mal angesprochen?
     
  5. sambi

    sambi Guest

    Vielen Dank schon mal für Eure schnellen und netten Schreiben.
    Also was den TA betrifft, wurde eine aktuelle Kotprobe untersucht, er wurde abgehört, abgetastet und sichtlich nach Auffälligkeiten untersucht. Auch die Röntgenaufnahmen waren bestens. Und was die Ärztin angeht, vertrauen wir auf ihre Erfahrung, da sie von der Vogelklinik aus Hannover kommt und als Experte für Vögel hier eingesetzt wurde. Man könnte nun noch eine Blutuntersuchung machen, uns wurde aber geraten erst mal 1-2 Tage abzuwarten und mal zu schauen ob sich sein Verhalten ändert.

    Interessant ist nun aber ein kleines "Experiment". Da wir ja ziemlich besorgt sind, haben wir unsere Eltern heute mal zu uns eingeladen, um einfach mal zu sehen wie Paulie sich dann verhält.
    Tja und wir denken nun das darin tatsächlich die Ursache liegt. Er war hell auf erfreut, meine Mutter zu sehen, von Müdigkeit keine Spur mehr und er fing auch gleich an zu erzählen, plusterte sich auf vor Freude und schon kurz darauf war er wieder der alte. Brabbelte die ganze Zeit, schrie auch mal wieder rum, um einfach Mittelpunkt zu sein, sang und war wie gesagt wie wir ihn kennen.
    Hm naja irgendwie haben wir uns ja gaaaaaaaaaaaanz dolle darüber gefreut aber wir machen uns natürlich nun auch Vorwürfe, denn wie ihr schon schreibt, kann es sein das er uns nun doch etwas für übel genommen hat. Tja und meine Mutter scheint nun seine Gunst erworben zu haben. Denn als sie wieder weg waren, wurde Paulchen auch wieder ruhiger. Was aber nicht heißt das er uns nicht akzeptiert. Er holt sich regelrecht seine Streicheleinheiten von uns und ist uns gegenüber super verschmust, was er bei meinen Eltern nicht war und nicht ist.
    Ja das ist ganz schön komisch alles, ich glaube wir werden uns nun sehr um ihn bemühen müssen, damit er wieder mehr spricht. Zum Glück haben wir im Moment auch die Zeit viel mit ihm zusammen zu sein.
    Wir haben Paulie seit bald 2Jahren und er war auch immer sehr auf uns fixiert. Jetzt hoffen wir das er sich zu Hause wieder gut einlebt.
    Hattet ihr derartige Erfahrungen auch schon mal und was meint ihr kriegt er sich wieder ein ???
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ihr solltet ihm nun wirklich einen Partner gönnen.
    Ihr seht ja, dass selbst die vorübergehende Urlaubspflege eines Einzelvogels schon zu psychischen Problemen führen kann -und darunter leidet Euer Vogel definitiv.
    Was soll erst passieren, wenn unvorhersehbare Umstände andere Wechsel bedingen?
    Ein einander verbundenes Pärchen wird mit so etwas weit weniger Probleme haben. Sie haben sich ja gegenseitig.
    Abgesehen davon kanns selbst der bemühteste, willigste Mensch nie ein adäquater Vogelpartner sein.
    Oder wäre so ein Dich innig liebender Vogel für Dich ein adequater dauerhafter Ersatz für einen menschlichen Partner?
    Siehst Du, warum sollte es umgekehrt anders sein?
    In den Jugendjahren tauchen bei Einzelhaltung oft wenig bis gar keine Probleme auf.
    Viele Halter denken dann: Also, so what? Es geht doch und dem Vogel geht es gut!
    In der überwiegenden (!!!) Mehrzahl der Fälle kommt es aber in späteren Jahren, vor allem nach Erlangen der Geschlechtsreife dann doch dazu.
    Einmal erworbene Verhaltensstörungen wie Rupfen oder Schreien bleiben dann aber oft selbst nach Verpaarung weiter bestehen.
    Darum so früh wie möglich einen Partner besorgen und nicht erst, wenn man die dringende Notwendigkeit vom Vogel deutlich präsentiert bekommt.
    Bitte nehmt ernst, was ich sage und lest euch doch mal hier in den Foren durch entsprechende Beiträge durch.
    Es stimmt wirklich: Ein Papagei ist kein Papagei und darf nie einer sein!
    Bestenfalls eine Ersatzbefriedigung für seinen Halter!
     
  7. #6 Ich_und_Norbert, 17. Juni 2004
    Ich_und_Norbert

    Ich_und_Norbert Guest

    Hallo Sambi,
    wenn ich das so lese würden mir nur zwei Sachen einfallen.

    1. vielleicht hat sich Paulie mit Deiner Mutter "verpaart" und trauert nun um seinen "Partner". Das würde die Freude erklären, als sie zu besucht war.

    Híer kann ich mich nur meinen Vorredner anschliessen, versucht einen Vogelpartner für Paulie zu bekommen, das erspart ihm viel in der Zukunft!

    2. würde ich aber fast ausschliessen nach der Untersuchung eines vogelkundigen Tierarztes, aber es erinnert mich an Norberts Symptome. Vielleicht ist sein Kreislauf nicht ganz in Ordnung, dann "funktioniert" das ganze Tier nicht richtig und sie sind meistens müde und sehr ruhig.

    Ich hoffe alles wird gut.

    Gruss Anne
     
  8. sambi

    sambi Guest

    Vielen Dank für Eure Meinungen. Ich denke auch das eine Verpaarung nun notwendig wird.
    Sein ganzes Verhalten auch mir gegenüber könnte für diesen Wunsch sprechen. Er sitzt nun immer an meiner Seite und will mit mir Gefiederpflege machen, schnäbelt liebevoll und ist wie schon gesagt das reinste Kuscheltier. Mit der Müdigkeit hat sich das auch wieder gelegt. Er ist nun schon wieder etwas neugieriger. Untersucht seine Umgebung und zeigt mehr Interesse. Aber er gibt keine Töne von sich, schweigt sich mehr oder weniger aus.

    Was diese Kreislauferkrankung von "Norbert" betrifft, wie kann man das untersuchen lassen??? Unsere Ärztin war ja auch sehr genau und konnte nichts feststellen. Aber viell. hat sie den Kreislauf nicht untersucht?!

    Wegen der Verpaarung, was wir ihm wahrlich gerne geben möchten, hat uns jemand hier eine Adresse oder Verlinkung wo man Züchter in seiner Wohnnähe suchen kann. Viell. sollten wir da auf einer anderen Seite das Forums noch mal suchen?

    Herzlichen Dank erst mal.
     
  9. #8 Ich_und_Norbert, 17. Juni 2004
    Ich_und_Norbert

    Ich_und_Norbert Guest

    Hallo Sambi,

    schau auch mal in das Vögel aus dem Tierschutz Forum, dort werden oft Amazonen abgegeben, ich glaube Ajanar hat sogar gerade ein recht junges Tier!
    Wisst ihr was für ein Geschlecht Paulie hat? Das ist sehr wichtig für die Partnersuche.Und wie alt ist er, Du hast zwar geschrieben das er seit 2 Jahren bei Euch ist, aber nicht wie alt genau ;)

    Hm, wegen der Kreislaufgeschichte bin ich gerade etwas überfragt. Was man da genau macht weiss ich nicht.
    Da bei Norbert erst der Verdacht auf Darmverschluss da war, wurde ihm Futter mit nem Medikament was dieses im Darm sichtbar macht direkt in den Kropf gespritzt. Zum Glück war es bei ihm einerseits kein Darmverschluss, aber andererseits kam so raus das sein ganzer Kreislauf nicht mehr richtig funktioniert hat und er daher auch ne sehr langsame Kotabgabe hatte und daher nicht mehr fressen wollte. Daran ist er dann auch verstorben. :(

    Nun aber keine Panik!
    Da Paulie aber zu fressen scheint und auch seine Kotabgabe regelmässig ist, zumindest hast Du nichts anderes geschrieben, würde ich das nun doch ausschliessen. Ausserdem sollte die Ärztin auch das untersucht haben...schliesslich ist sie aus Hannover und da kommt auch mein Arzt her. :)

    Ich tippe wirklich auf die Sehnsucht nach nem Partner! Auch wo Du sagst er scheint sich wieder etwas mehr so vorher zu benehmen!

    Beobachte ihn trotzdem weiter.

    Gruss Anne :0-
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sambi

    sambi Guest

    Hallo liebe Anne!

    ich werde mich gleich mal auf die Suche in dem Forum von dem du geschrieben hast machen.
    Er ist übrigens gemäß Federanalyse ein Hahn und schlüpfte am 15.04.2002. Ich hoffe das es für eine Verpaarung noch gut passt. Wenn dachten wir auch wieder an einen Jungvogel. Was meinst du ist das ok.?

    PS: er fängt gerade wieder an seine Stimme "zu finden"

    *freu*!!!
     
  12. #10 Ich_und_Norbert, 17. Juni 2004
    Ich_und_Norbert

    Ich_und_Norbert Guest

    Hallo Sambi,

    Ajanar hat leider auch nen kleinen Hahn und er ist auch schon 6 Jahre alt, aber in dem Forum gibt es wirklich immer mal wieder Blaustirnamazonen! Geduld :D

    Da Paulie noch sehr jung ist solltest Du auf jeden Fall einen relativ jungen Vogel dazusetzen, da Paulie noch nicht geschlechtsreif ist (vermute ich mal, da erst knapp 2), ist meine Meinung, aber ich lasse mich gerne von den Verpaarungsspezialisten hier belehren.
    Ich kenne übrigends einen Züchter in Nordfriesland, der hat noch Jungtiere aus 2003 glaube ich. Sie sind auch nicht soooo teuer! Ich schick Dir mal ne PN zu dem Thema!

    Ich freue mich das er seine Stimme wiederfindet!

    Gruss Anne
     
Thema: Wer hat mir einen Rat???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone schnäbelt an mir rum

Die Seite wird geladen...

Wer hat mir einen Rat??? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...