Wer hat verhaltensgestörte Nymphensittiche?

Diskutiere Wer hat verhaltensgestörte Nymphensittiche? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Auf der Seite www.nymphensittichblog.de sollen in regelmäßigen Abständen kleine Geschichten und Berichte veröffentlicht werden. Die Seite haben...

  1. #1 jayleane, 10. Mai 2006
    jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auf der Seite www.nymphensittichblog.de sollen in regelmäßigen Abständen kleine Geschichten und Berichte veröffentlicht werden. Die Seite haben wir gerade erst online gestellt, es wird sich also noch Einiges tun.
    Die Themen werden auch noch gegliedert, aber erst wenn wir sehen, was praktikabel ist.

    So, und jetzt ist Eure Mithilfe gefragt. Ich suche ganz explizit nach Fotos von verhaltensgestörten Tieren. Also z.B. Gerupfte. Es gibt ja auch Vögel, die den Kopf verdrehen oder sich schreiend in Ecken klemmen. Auch Videos sind sehr willkommen, sie zeigen ja noch besser, die eigentliche Verhaltensstörung. Wenn ihr solche Aufnahmen habt und mit einer Veröffentlichung einverstanden seid meldet Euch :)

    Wer Erfahrungen mit Verhaltensstöungen und deren Entwicklung gemacht hat, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden. Wenn ihr das möchtet, wird Eure Geschichte dann ebenfalls veröffentlicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Jana,

    eigentlich habe ich zwei verhaltensgestörte Nymphen. Einen auf den Menschen fehlgeprägten WK (Nic), der sich zwar mittlerweile super in den Schwarm integriert hat, aber nach wie vor Füsse und Socken anbalzt und nur platonische Freundschaften zu anderen Nymphen pflegt. Und dann noch mein Rupferchen Charles, der aber nur noch am Rücken rupft, ansonsten mittlerweile (bis halt auf den Rücken und unter den Flügeln) fast vollständig befiedert ist. Bilder von früher und heute kann ich Dir bei Bedarf liefern, Filme leider nicht :nene:
     
  4. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Huhu, hab (hatte) ja gleich mehrere verhaltensgestörte hier, *gggg aber hab leider keine Bilder von iheren Macken weil ich das immer so doof fand sie so zu knipsen und jetzt sind sie schon alle über ihr Verhalten hinweg und benehmen sich fast wie normale Nymphen !!!
     
  5. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallöchen,

    ich habe vor zwei Wochen einen verhaltensgestörten Nymphie in meinem Mini-Schwarm aufgenommen. Er hat sich unter den Flügeln sämtliche Federn ausgerissen. Ein Anblick zum Heulen. Leider habe ich keine Bilder davon, die ich zur Verfügung stellen könnte, ich kann höchstens seine Story erzählen... ich glaube, er schämt sich für seine nackten Flügel, denn er hebt sie so gut wie nie, von daher werde ich wohl auch nie ein Foto machen können... :+knirsch:
     
  6. JessyG

    JessyG Guest

    Naja Verhaltensgestört nenne ich mal meinen Schlaubi (Nymphi) mal nicht, aber der ist voll krass drauf. Er hat noch 3 Kollegen (2 Mädels, 1 Kerlchen) aber mit denen sitzt er nur rum und futtert gemeinsam mit ihnen.

    Mit mir hat er es wohl am schlimmsten :( Er himmelt mich immer so an, blinkert mit den Augen, singt mir was vor, flirtet ganz dolle und will immer mit mir unter die Dusche.

    Gemeinsam Duschen mag der total. Nur schubbst der sich immer vor mich und den Wasserstrahl. 8( Bekomm nie genug Wasser ab.

    Meinen Mann faucht er an, er sieht ihn wohl als Rivale. Jedes Mal wenn mein Mann sich in seine Arbeitskluft packen tut zwecks zur Arbeit fahren ist der Nymphensittich glücklich. Erst schaut er ihn böse an, legt die Haube an und dann klettert er immer in die Richtung wo ich bin und himmelt wieder mich von vorne an.

    Ob das Krank ist???

    Aber umgekehrt ist das auch so. Das eine grau/schwarze TigerNymphen Mädel ist total fixiert auf ihn. Nur mich mag Sie nicht. Da bin ich die Böse und werd angefaucht, sogar manchmal gebissen. Meinen Mann knutscht Sie mit ihrem heißen Schnabel um.

    ^^
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 13. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    @ Jessy G. bitte was ist den ein grau/schwarze TigerNymphen Mädel ?:?

    Hättest Du da mal ein Foto von??
     
  8. #7 dunnawetta, 13. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Jessi,
    ganz offenbar hast Du da einen Hahn, der sich wohl am liebsten mit Dir verpaaren würde und eine Henne, die es auf Deinen Mann abgesehen hat. Zum Thema verhaltensgestörte Nymphen könnte ich ein ganzes Buch schreiben, bei mir leben 5 Nymphen, 2 davon (Loisl und Gewitterhexe) in einer recht harmonischen Paarbeziehung, 2 weitere (Fatsy Fats und Grünschnabel) in einer zur Zeit eher sexuell geprägten Paarbeziehung (zur Zeit hab ich den Eindruck, ich bin hier in einem "Treibhaus", so oft erwische ich Fats auf seiner Frau) und Flori, Nymphensittichmadame, schätzungsweise einiges über 20 Jahre alt. Flori soll 10 Jahre alt gewesen sein, als sie nach dem Rausschmiß bei dem Ehepaar (eheliche Machtkämpfe und die Anschaffung einer Katze durch die Frau), wo sie zuerst als männlicher Einzelvogel und Kinderersatz lebte, in dem Kinderheim landete, in dem ich zu dieser Zeit arbeitete, hat da zuerst ein paar für sie wohl sehr schlimme Monate mitgemacht, bis ich sie über Pfingsten mit nach Hause genommen habe, wo sie anderentags im Stum meinen damaligen Freund eroberte und mich gleich mit, indem Madame aus ihrem Käfig rausmarschierten, auf meinen Damaligen losgingen und sofort und sehr heftig das Schmusen anfingen. Flori mußte zwar nochmal ins Heim, aber eher aus pädagogischen Gründen, wegen des Jugendlichen, der sie eigentlich bekommen sollte, sich aber wenig um sie gekümmert hat. Nach 3 Wochen ist sie dann bei uns eingezogen. Natürlich haben wir die Zeit genutzt, uns als blutige Anfänger in der Vogelhaltung in der verfügbaren Literatur kundig zu machen und haben folgerichtiger Weise angefangen einen größeren Käfig zu bauen, weil Flori auch Gesellschaft, sprich eine Frau bekommen sollte. Mit dem dann angeschafften Lieschen entwickelte sich die Kommunikation zwar nicht überragend prächtig, immerhin hatten die Beiden schon Spaß daran, das Regal mit den Gewürzdosen zu inspizieren. Leider ist Lieschen an einer ärztlicherseits falsch behandelten Kropfentzündung gestorben. Zwischenzeitlich war uns durch Verhaltensbeobachtungen auch klar geworden, daß Flori ein Mädchen ist, und Flori hatte ihre Präferenzen von meinem Freund auf mich ausgeweitet, in einem Ausmaß, das mir einfach nicht klar war, als ich begonnen hatte, auf ihre Pfiffe hin zurückzupfeifen. Bald nach dem Tod von Lieschen ist dann Loisl bei uns eingezogen, als damals noch recht junger Nymphenhahn, der dann auch prompt in die Flegeljahre kam und definitiv hauptsächlich Blödsinn machte. Um es etwas kürzer zu machen, die Verpaarung zwischen Flori und Loisl ging gründlich schief mit der Folge, daß Flori eines Tages eine üble Wunde am Hinterkopf hatte, wenig kleiner als ihr Wangenfleck, wir die beiden in getrennten Käfigabteilen unterbrachten, eine große Zimmervoli beschafft wurde und Kiwi als Frau für Loisl einzog. Flori hatte erst mal genug damit zu tun, wieder gesund zu werden und schloß sich mir so eng an, daß ich mich schlußendlich in "mein Schicksal ergeben habe" und wir in den Ruf kamen, Symbionten zu sein. Flori hat mir in der Folge jede Menge hinsichtlich "nymphischer" Kommunikation und Denke beigebracht und was es heißt, mit einem Nymph "verpartnert" zu sein, das sowohl was problematische wie auch schöne Seiten dieser Partnerschaft angeht. Ich bin mir sehr wohl bewußt, daß ich Flori in der Tat nicht das bieten kann, was ein artgleicher Partner, so sie denn einen annähme, zu bieten hätte, bemühe mich aber, Flori soweit möglich, gerecht zu werden. Die übrige Nymphencrew sieht Flori natürlich als Sittich, sie selbst versteht sich eindeutig nicht so, ich werde vermutlich als der etwas mißratene Partner von Flori wahrgenommen, interessant ist noch die Stellung die ich innerhalb der Nymphenhierachie einnehme: da bin ich wohl ranghöchster "männlicher Nymph", nachdem ich Loisl vor Jahren mal meine "Flügelspannweite" und die Macht meiner "Schwingen" demonstriert habe, nachdem er nachdrücklich (unter anderem durch "Tiefflugangriffe") hat wissen wollen, wer bei uns Chef ist. Bei Fats steht das noch aus, aber er guckt auch immer, daß ich sein Imponiergehabe (Gang wie Django mit Rasierklingen unter den Flügeln und Kreuz wie Kleiderschrank oder zumindestens Schränkchen!) zur Kenntnis nehme. Ich schätze mal, daß ich demnächst mal wieder meine Arme imponierend erheben und so tun muß, als hackte ich mich unter meinen imaginären Schwingen.... Wie gesagt, ich könnte zu dem Thema Romane schreiben..
    Liebe Grüße
    Anne.
     
  9. #8 jayleane, 13. Mai 2006
    jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Mit Einigen bin ich ja jetzt auch schon in PN-Kontakt.

    @JessyG
    Wie ist es denn zu diesen Verhaltensstörungen gekommen?

    @Anne
    Wollt ihr nochmal versuchen Flori zu resozialisieren?
     
  10. #9 dunnawetta, 13. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Jana,
    nein, ich werde nicht mehr versuchen, Flori zu "resozialisieren". Loisl wohnt jetzt seit 12- 13 Jahren bei mir, Flori noch ca. 1 1/2 Jahre länger. Sie soll schon 10 gewesen sein, als sie bei mir eingezogen ist. Demzufolge wäre meine Süße jetzt um die 24 Jahre alt. Sie hat seit einiger Zeit Gicht und sieht zumindest auf einer Seite nicht mehr gut, ganz abgesehen davon daß sie seit Jahren wegen einess Flügelbruchs nicht mehr ordentlich fliegen kann. In den letzten 1 -2 Jahren hat sie ziemlich kommen lassen, schläft viel, ich bin froh für jeden Tag, den wir noch zusammen haben und es ihr altersentsprechend noch gut geht. Nachdem sie bei diesem letzten Resozialisierungsversuch fast draufgegangen ist, weil ich der Meinung war, sie müßte mit ihresgleichen leben, hab ich aufgesteckt und akzeptiert, daß ich nach Auffassung meines Sittichs der adäquate Vogelpartner bin. Ich werde ihr jetzt, nach den ganzen Jahren, die wir miteinander verbracht haben, bei den körperlichen Einschränkungen, die sie hat, und in dem bißchen Zeit, das uns möglicherweise noch bleibt, keinen weiteren "Resozialisierungsversuch" mehr zumuten.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  11. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die ausführliche Antwort! :)
    Es gibt durchaus Fälle, wo ich auch nicht mehr mit aller Macht versuchen würde einen Vogel zu vergesellschaften.
    Dein Flori lebt aber trotzdem mit den anderen Nymphen zusammen, oder?
     
  12. #11 dunnawetta, 13. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Die Zimmervoli (das größte Teil, das ich damals kriegen konnte) meiner anderen steht direkt neben Flörchens Käfig, Stimm- und soweit von Floris Seite machbar - Sichtkontakt ist duchgängig da. Ich kann sie aber nicht mit meinen anderen Rabauken in der Voli lassen, da würde sie untergehen,sowohl was das Gruppenleben als auch ihre körperlichen Einschränkungen angeht. Ihren Käfig, der von der Grundfläche immer noch zu den größten handelsüblichen Nymphenkäfigen zählt, habe ich ihr behindertengerecht eingerichtet und verändere da auch nur ganz wenig dran; sie kommt gut darin klar. Als sie gesundheitlich noch besser dran war, gab es fast immer Freiflug bzw. Freigang mit den Anderen wenn ich dabei war, wobei Flori aber seit der Zeit, wo sie obendrein noch schlecht sieht, hauptsächlich auf mir zugange ist und wir in letzter Zeit mehr und mehr zur Couchpotato mutieren. Die Zeiten, wo Flori mit mir Wohnung renoviert hat, wir "zusammen" mit der Bohrmaschine gearbeitet haben, im Garten zugange waren und den Haushalt erledigt haben, sind leider passé. Wir "besuchen" aber öfters mal die anderen Sittiche oder Flori kriegt "Besuch" von den anderen, wobei ich aber den Eindruck habe, daß ihr das nicht wirklich was bringt.
     
  13. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Hi!

    Ich oute mich auch mal!

    Ich hab eine Nymphendame die auf Wellis fehlgeprägt ist, da sie beim Vorbesitzer alleine mit Wellis zusammengehalten wurde. Obwohl sie eigentlich ein Männchen hätte, bei mir, geht sie in der Gruppe lieber mit den Wellis mit!
     
  14. #13 Phönix86, 13. Mai 2006
    Phönix86

    Phönix86 aus der Asche

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52222 stolberg
    Huhu Jaylane

    Ja ich auch so ein exemplar hier!

    Ich hatte auch mal den Thread " Suicid Vogel" eröffnet, da sich meine Nymphendame immer "aufhängt" zwischen den Gitterstäben und panisch wird.:(

    Fotos oda ein Video kann ich mal versuchen zu machen, sie is aba ziemlich kamerascheu.
     
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  16. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und der nächste Bericht ist online, diesmal sogar mit einem Video.
    Vielen Dank auch an Tilo! :blume:
     
  17. #16 Tina Einbrodt, 22. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
  18. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es hat sich Einiges getan auf dem Blog, und auch die dazugehörige Infoseite wurde weiter ausgebaut.
    Der aktuelle Bericht ist wirklich erschütternd :( , daher möchte ich diesen Thread noch einmal hochholen:
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Ja, diese Menschen, die das getan haben, sind einfach nur gewissenloser grausamer Abschaum in meinen Augen, aber es ist auch zum Glück gut ausgegangen :)
    Es wäre trotzdem schön, wenn viele Leute das lesen und sich entschliessen, lieber erstmal an Abgabevögel und Tierheime zu denken, bevor sie in die Zoohandlung oder zum Züchter gehen :zustimm:
    Die Vögel sind dankbar und es gibt nichts schöneres, als so eine positive Verwandlung mitzuerleben :D
     
  21. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich fand auch, dass es mit die schlimmste Geschichte ist, die ich in meiner Vogelhalterlaufbahn gelesen hab. :nene:
    Wir werden diesen Bericht auch noch an anderer Stelle verlinken, man gar nicht oft genug auf die Folgen fehlerhafter Haltung hinweisen, denn alle anderen Argumente zählen für die Leute oft nicht.
     
Thema:

Wer hat verhaltensgestörte Nymphensittiche?

Die Seite wird geladen...

Wer hat verhaltensgestörte Nymphensittiche? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch

    Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch: Hallöchen, ich dachte mal man muss sich nicht immer auf eine Art beschränken, sondern kann auch mal mehrere in einem nehmen. Ich Fang direkt mal...
  2. Agaporniden : wer vertrāgt sich mit wem?

    Agaporniden : wer vertrāgt sich mit wem?: Hallo, Ich habe eine Frage: vertragen sich Agaporniden und Blaugenick-Sperlingspapageien (Forpus) zusammen in einer Voliere? Herzlichen Dank für...
  3. Nymphensittich gestohlen oder entflogen

    Nymphensittich gestohlen oder entflogen: Hallo allerseits, falls das hier falsch ist, bitte verschieben. Einer guten Freundin ist ein Nymphensittich entflogen oder gestohlen worden....
  4. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  5. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...