Wer hilft Tommy mit der Glocke?

Diskutiere Wer hilft Tommy mit der Glocke? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; also, so wie ich das sehe, dreht sich das thema schon seit einiger zeit im kreis und sollte daher von nem mod oder admin geschlossen werden. vll...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wolle172

    wolle172 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67065 Ludwigshafen
    also, so wie ich das sehe, dreht sich das thema schon seit einiger zeit im kreis und sollte daher von nem mod oder admin geschlossen werden. vll können sich die streithähne und hennen dann wieder etwas abkühlen und ihre zwistigkeiten privat klären und das nicht in aller öffentlichkeit.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Scorpi

    Scorpi Guest

    Uhu

    Frag doch mal Rena2 wie es ihr ging .

    Nein natürlich die Tatsache selber einfach nicht zu lesen wie man mit Dreck beschmissen wird ist ein guter Tipp......und macht die Tatsache natürlich ungeschehen !

    Und last not least : Natürlich steht ein Schreiber der dementsprechend postet auch in der Verantwortung!

    Zum Thema zurück .

    Etwas das ich nicht verstehen kannund ich mir eine Antwort hier erhoffe .

    Die/der Vogel wurde 14 Tage zuvor abgegeben ,ich gehe mal davon aus ,dass die Verhältnisse zu dem Zeitpunkt bei Angie nicht wesentlich anders waren.

    Die Frage die sich mir da aufdrängt.

    Weshalb wurden dann die /der Vogel dort gelassen um 14 Tage später so bebildert und niederschmetternd zu posten .

    Gern erwarte ich darauf eine Antwort !
     
  4. #83 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Oh ja, wie wahr!

    Und liest man sich alles gründlich durch, kann man sehr gut feststellen, dass jeder einzelne, der involviert ist, selbst einen gehörigen Teil an "Schuld" zu tragen hat!
    Wie kann ich ein Tier abgeben, um dessen sensibilät ich mir bewußt bin, da ich doch weiß, wie Papageien untereinander reagieren können?
    Wie kann ich ein Tier zu jemanden geben, den ich nicht wirklich kenne?
    ....als Halter habe ich ebenso eine Fürsorgepflicht!

    Wie kann ich ein Tier in meine Obhut nehmen und mich nicht intensiv darum kümmern?
    Wieso bin ich nicht da, wenn Neuankömmlinge in eine Gruppe integriert werden sollen, da ich doch weiß, wie Papageien untereinander reagieren können?

    Oh, ich kann noch mehr aufzählen, kein Problem!

    Es ist wirklich einfach, die "Schuld" immer bei den anderen zu suchen, dabei hat jeder eine Nase, an die er sich packen sollte!!!

    Wer sich intensiv mit seinen Tieren beschäftigt, weiß um deren Wesen! Der kann auch einschätzen, was gut für sein Tier ist und was nicht. Und wenn ich von einer Sache nicht überzeugt bin, suche ich nach anderen Möglichkeiten.

    Und wenn hier schon sowohl der Tierschutz, als auch die Auffangstationen angeprangert werden:

    WIR alle, die einen oder mehrere Papagei zu Hause haben, sind mit daran Schuld, dass es diese Einrichtugen geben muss! Jeder einzelne von uns!
    WIR sind diejenigen, die den Züchtern durch die Abnahme der Tiere einen tollen Umsatz verschaffen! WIR sind diejenigen, die Abgabetiere aufnehmen, anstatt sie da zu lassen, wo sie sind - damit können diejenigen, die mit ihrem Tier nicht klargekommen sind, sich ja wieder einen neuen Papagei kaufen, der dann ja hoffentlich "richtig funktioniert". Wenn keine Papageien gehalten werden, gibt es auch keinen Grund, neue zu züchten!
    Und WIR sind auch diejenigen, die voller Stolz und Faszination anderen von unseren geliebten Papageien erzählen - mit Glanz in den Augen! WIR bereiten damit unbewußt das Verlangen der anderen, auch so einen Papageien haben zu wollen!
    Unbewußt zwängen WIR unseren Tieren Verhaltensweisen auf, da sie sich doch in unsere Familien integrieren sollen. Und wenn sich ein Papagei wehrt, ist es ein "Problemvogel". Wir wollen immer nur das Beste für unsere Vögel - oder doch nur für uns???

    Und? Will jemand von euch auf seine Tiere verzichten? Gibt jemand von euch zum Schutz der Papageien seinen Bestand ab? Irgendwie sind wir alle Egoisten!

    Aber Schuld sind ja "Gott sei Dank" immer die anderen!

    LG Anke
     
  5. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hi Scorpi , also auf deine Frage würde ich dir folgende Antwort geben. Es macht einen Großen Unterschied ob man mit fester Termienabsprache wo hin geht u es scheint alles in Ordnung zu sein o man kommt unangemeldet und findet das reinste Chaos vor . Eine gute Station ist auch bei einem unangemeldeten Besuch immer Top . Eine gute Station zeigt den Interresenten auch die gesamte Anlage u nicht nur einzelne Räumlichkeiten .Und mal ehrlich , als blutiger Anfänger der in Foren immer nur liest wie aufopferungsvoll und mit welchen hingabe man diese Tiere versorgt , ( egal ob es der Wahrheit entspricht oder nicht ) und andere User dann schreiben wie toll u prima alles ist , obwohl sie es nur durch das geschriebene beurteilen , so wird man schnell hochgehoben . Und ein Anfänger geht nun davon aus das dort alles okey ist . In diesem Fall kann man sagen der Schein trügt . Lg Susann
     
  6. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Und?????
    Hast Du bei der Gelegenheit auch kreative Vorschläge, wohin die Papageien abgegeben werden sollen?

    Desweiteren prangerst du hier das Verhalten der Grauchen-Halter an.
    Nun, diese Leute hatten sich, wie nachzulesen, vorher, während und nach dem Aufenthalt Gedanken gemacht.
    Sie hatten hier gepostet.
    Universalrat (der ja auch meistens zutrifft): ein Partner muß her!
    Weitere Ratschläge: Gib ihn in eine Gruppe, wenn's bei Dir daheim nicht geklappt hat.
    Zugegeben, naheliegender Vorschlag!
    Genau dieser wird also befolgt.
    Jetzt mal ganz im Ernst:
    Wenn ich ein Tier an eine "vorübergehende"Pflegestelle gebe, aus welchen Gründen auch immer, erwarte ich, daß mein Tier nach besten Möglichkeiten versorgt wird.
    Und dazu gehört auch, daß eine gewisse "Aufsicht" da ist, die einschreitet, wenn die Tiere sich angreifen, und eines davon dann nur noch am Boden sitzt und versucht, sich zu verkriechen!
    Was dann abgeht, sollte sogar jedem Laien klar sein!
    Ebenso klar ist es, in meinen Augen, daß die meisten Tiere, die über Jahre hinweg einzeln gehalten wurden, den Wechsel von jetzt auf sofort in eine Gruppe nicht verkraften.
    Solange der Halter noch da ist, mag das anders aussehen, das gibt dem Tier doch eine gewisse Sicherheit.
    Aber nicht alle sind Kämpfer und es gibt sicherlich viele, die dann sang-und klanglos untergehen, so wie Püppi und Jocki.
    Und ich bin sicher, die beiden sind keine Einzelfälle!
    Fakt ist, daß in diesen Fällen unverantwortlich gehandelt wurde!
    Und das seitens der "Fachfrau".
    Wenn ich Verantwortung übernehme, muß ich der auch nachkommen!
    Den Haltern kann ich keinen Vorwurf machen. Die wollten nur das Beste für ihr Tier.
    Daß Angie, nicht erst seit gestern, sich rettungslos übernommen hat, war nicht jedem klar, ist es ja bis heute offenbar nicht!
    Grüsse
    Sonja
     
  7. #86 Ina, 29. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2008
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Das halte ich für ein Gerücht :+schimpf.

     
  8. #87 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ina Rink und Sonya0 7,

    zum einen heiße ich ANKE und nicht Rosita oder ähnlich. Und unter einem anderen Namen brauche ich auch nicht schreiben, da ich sehr wohl meine eingene Meinung unter meinem eigenen Namen vertreten kann. Das dürft ihr im übrigen gerne ebenfalls, wie bei Susann, überprüfen lassen.

    Versucht doch mal, über euren Tellerrand hinaus zu schauen! Ein Gesetz der Wirtschaft ist: Die Nachfrage regelt das Angebot.

    Und ganz bewußt habe ich "WIR" geschrieben - damit meine ich auch mich selbst! Ich prangere weder gezielt Amazonen- noch Graupapageienhalter an, sondern uns alle.

    Und auch ich möchte nicht eines meiner Tiere missen, genauso wenig wie ihr.

    Aber Fakt ist auch, dass wir durch die Aufnahme der Tiere weiteren Raum für weitere Züchtungen schaffen. Man kann nur mit Konzequenz diesen Kreislauf durchbrechen! Aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Konsequenz auch nicht aufbringen kann, wenn eine arme Kreatur Hilfe benötigt.

    Also tragen WIR ALLE einen Teil der Schuld mit.

    LG Anke
     
  9. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, Anke, ich fühle mich von Deinem Posting absolut nicht angesprochen!
    1. habe ich nicht überlegt, ob Du Rosita bist und 2. habe ich keinen Vogel vom Züchter!
    Mein Tier war aus einer sehr dubiosen Station.
    Sollte ich jemals wieder in die Situation kommen, mir Papageien zuzulegen, würde ich jederzeit wieder "arme Socken" aufnehmen.
    Und wenn ich armen Seelen ein Heim bieten kann, dann sehe ich darin absolut nicht den Zweck, neuen Zuchten Vorschub zu leisten.

    Und wenn jemand sein/e Tier/e, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr halten kann, wohin damit???
    Fenster auf????
    Zurück in den Urwald, den die Meisten niemals gesehen haben????
    Irgendwie kann ich Deinen Standpunkt nicht nachvollziehen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  10. Scorpi

    Scorpi Guest

    @Susann

    Woher weist du das alles? Wie kannst du antworten für die Userin die abgab?

    Und zu deinen Antworten konkret : So schnell kann niemand Überbesetzung leisten .......oder Aussenvolieren oder Vogelzimmer reduzieren . Und fast alle Vögel waren schon da !
     
  11. #90 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche es mal so zu erklären:

    Ich habe bei mir unter anderem 4 Kaninchen, zwei davon waren zur Schlachtung gezüchtet worden, aber nicht von mir, sondern von einem Züchter (bevor ihr mich gleich ausschimpft!). Die Person, die diese Kaninchen vom Züchter gekauft hatte, wollte sie nicht mehr haben, weil sie gebissen haben. Sie sollten geschlachtet werden.
    Da ich Mitleid mit den beiden Kaninchen hatte (schließlich bin ich auch ein absoluter Kaninchen-Fan!) und absolut nicht wollte, dass sie geschlachtet wurden, habe ich sie dem Halter abgekauft.
    Der Stand von heute ist: Der Züchter züchtet immernoch, denn es kaufen doch noch Leute Kaninchen und der Halter, von dem ich meine beiden habe, hat auch wieder 2 Kaninchen........

    Und so geht der Kreislauf weiter und weiter.......

    Ja - ich bin auch eine, die Abgabetiere aufnimmt! Ja - ich handle auch aus Mitleid und ja - ich will auch nur das Beste für meine Tiere!

    Kann man jetzt besser verstehen was ich meine?

    LG Anke
     
  12. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anke,

    jetzt bitte ich dich um Antwort, wenn du hier alle so verallgemeinerst: ich bin Papageienhalter, habe 2 Rosakakadus und fühle mich angesprochen. Der eine Vogel ist zugeflogen und im Tierheim abgegeben worden (kein Besitzer konnte ausfindig gemacht werden), der andere hätte sollen wegen einem großen Lipom eingeschläfert werden und ich ließ ihn (erfolgreich) operieren.
    Die Vergesellschaftung hat (Gott sei Dank) gut geklappt.

    Sag mir jetzt bitte, wo ich Schuld trage und vor allem, an was? Wo siehst du den Egoismus?

    Ich kann über den Tellerrand hinausschauen, wie ich will, ich verstehe es einfach nicht. Bin ich jetzt böse, hab ich was falsch gemacht?
     
  13. #92 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Ina,

    nein, verstehe mich doch bitte nicht falsch.

    Ich würde es genauso machen wie du, ganz bestimmt! Ich denke doch nicht anders als du!

    Es ist aber doch so: Gäbe es keine Absatzmärkte für Papageien, nähme man Händlern und Züchtern die Grundlage ihrer Arbeit. Kein Verkauf möglich? Wozu dann züchten??? Oder importieren???

    Und dann würden wir auch keinen Tierschutz und Auffangstationen brauchen.

    Auch Abgabetiere kommen doch irdendwo her, oder? Nicht jeder geht mit seinen Tieren verantwortungsbewußt um, das kann man fast täglich in der Zeitung lesen, oder etwa nicht? Viele wissen nichts über ihre Tiere, wenn sie sie mit nach Hause nehmen und sind mit den Verhaltensweisen dieser dann völlig überfordert, nicht wahr?

    Sachlich und nüchtern betrachtet, ist es leider so.

    Emotional betrachtet, sehe ich es ganz genau wie du. Oder glaubst du im Ernst, ich hätte z.B. unseren Amigo, unsere Shakira oder eines der Kaninchen ihrem Schicksal überlassen? Oh nein! Im Übrigen stammen die beiden anderen Kaninchen der 4 Kaninchen auch aus dem Tierheim, damit sie bei mir ein besseres Leben - so ich es ihnen geben kann - haben können.

    Also, bitte betrachte meine vorherigen Postings einfach mal ganz sachlich und nüchtern, ohne gleich die ganze Emotionalität ins Spiel zu bringen, dann verstehst du bestimmt besser, was ich eigentlich sagen will.

    Lieben Gruß

    Anke
     
  14. #93 Cheyenne0403, 29. Mai 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0

    Das ist für mich eine Milchmädchenrechnung, die heute ganz sicher nicht aufgehen kann.

    Was ist mit all den alten WF, den Tieren, die jetzt vererbt werden etc.? Die sitzen nämlich auch zuhauf in Auffangstationen, teilweise krank. Oder HZ, die schon älter sind.

    Fakt ist, wir werden Auffangstationen in Zukunft genauso brauchen wie jetzt. Weil der Wahnsinn kein Ende nimmt. Und weil die Zucht niemals eingestellt wird. Lies doch nur den neuesten Beitrag hier im Forum und nehmen wir das als fiktives Beispiel: Amazone, paar Monate alt, beißt. Was meinst, wird der Vogel dort bleiben? Geht er durch mehrere Hände, ohne jemals den Vorstellungen des jeweiligen Besitzers zu entsprechen? Wenn er Glück hat, landet er in einer Auffangstation anstatt jahrelang in ner dunklen Garage zu stehen.
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anke,

    ich verstehe schon in etwa, was du meinst. Ich würde auch verstehen, wenn du nur Züchter anprangern würdest. Aber du kannst doch nicht allgemein die Leute anprangern, die versuchen, das wieder gut zu machen, was andere verbockten?

    Und dem Wunschdenken, keine Zucht - keine Tierheime/Aufangstationen - das wird sich im Leben niemals umsetzen lassen. Willst du zum Beispiel ganze Tierarten ausrotten, damit man mit ihnen keine Fehler mehr begehen kann?

    Wir weichen irgendwie immer mehr vom Thema ab, bitte vielmals um Entschuldigung.

    :trost:
     
  16. Scorpi

    Scorpi Guest

    @Ina

    Fiktiv:

    Ist Aldi schuld daran ,das du dort einkaufst ?

    @Susann ich hoffe ich bekomme die Antworten von dir .
     
  17. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hi Scorpi , sorry das ich nicht 24 Stunden am PC sitze , aber ich habe noch mehr zu tun als darauf zu warten von dir mit Fragen bombadiert zu werden .Also ich habe aus Erfahrung geschrieben und ich habe nicht für die Userin geantwortet die ihren Vogel abgab . Lies bitte etwas sorgsamer . Zum anderen kannst du mit doch jetzt nicht im ernst erzählen das Sie am anfang nur ein Paar Sittiche hatte und am nächsten Tag waren es schätze mal um die 60 Papageien . Also so naiv kannst du doch wohl nicht wirklich sein .Zu beginn hat sie wirklich gute Arbeit geleistet aber je mehr Vögel kammen um so mehr ließ es nach , sie ist zum Teil auch weite Strecken gefahren um Tiere abzuholen obwohl schon mehr als genug Tiere da waren . Warum ist es bei ihr nicht möglich gewesen auch mit anderen Stellen zusammen zu arbeiten ? Warum sagt man nicht offen tut mir leid , ich habe keinen Platz mehr für noch einen Vogel , aber wenn Sie möchten rufe ich gern an anderer Stelle an und frag nach . Ich kann doch nicht auf Teufel komm raus alles nehmen nur weil ich der Meinung bin nur ich weis alles . Es gibt so viele Arten u Unterarten da kann ich für mich zugeben das ich bei weitem nicht alles weis . Aber wenn ich Anfragen für bestimmte Auskünfte bekomme ,dann gebe ich gerne Empfehlungen weiter . Zum Beispiel an Uhu ich kenne Uhu nicht persönlich weis aber von Leuten die dort waren das bei ihr alles sehr gepflegt ist u das man sich alles anschauen darf . Auch ich habe sie schon mal Telefonisch kontaktiert u konnte mich von ihrer Kompetenz überzeugen ohne das sie wußte das ich selbst eine kleine Bande habe . Sorry Uhu nicht bös sein .Und so gibt es eine ganze Hand voll Menschen mit denen auch ich mich austausche , Natürlich helfe auch ich bei Der Vermittlung von Tieren an einen guten Platz mit Partnervogel aber ohne das Tier bei mir "zwischenzulagern" . Deshalb ist ein guter Ausstausch auch wichtig einer hat Vögel die vermittelt werden sollen aber keinen geeigneten Platz und der andere hat einen geeigneten Platz aber keinen Vogel den er vermitteln kann . Ist diese Art sich auszutauschen etwa falsch ? Und gerade für die ganz sensiblen Vögeln ist eine Vergesellschaftung in den eigenen 4 Wänden unter Kopetenter Anleitung der bessere Weg . So ich hoffe deine Fragen wurden ausreichend beantwortet.

    Lg Susann
     
  18. #97 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    @ Ina
    Ich finde es nett, dass du dir die Mühe machst, das zu verstehen, was ich schreibe.
    Tierarten ausrotten will ich aber bestimmt nicht.

    Wir sollten nur nicht die Augen davor verschließen, dass wir eben als Papageienhalter mit in diesem Kreislauf hängen, egal, welche guten Absichten auch dahinter stecken.

    @ Chayenne
    Ich mache hier keine Milchmädchenrechnung auf. Ich schreibe nur die Dinge so, wie ich sie sehe - meine Meinung eben.
    Die von dir angesprochenen Wildfänge, etc. kamen auch ursprünglich von Händlern oder Züchtern, oder nicht? Also meine sind auf jeden Fall nicht von Südamerika bis nach hier geflogen, das kann ich aus den Papieren erkennen.
    Ich habe auch nicht gesagt, dass ich die Welt retten kann! Wie auch?
    Stecke ja selber mit in diesem Kreislauf - eben genau wie wir alle!

    Sei doch bitte nicht böse mit mir, nur weil ich die Dinge etwas anders betrachte, ich lass dir doch auch deine Meinung. Ich setze mich halt seit fast zwei Jahrzehnten mit der Geschichte, dem Verhalten, etc der Papageien auseinander und nicht nur ausschließlich mit meinen beiden.

    Lieben Gruß

    Anke
     
  19. #98 Scorpi, 29. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2008
    Scorpi

    Scorpi Guest

    Musste ja kommen.........

    War meine erste Frage an Dich persönlich -bzgl.des bombardements

    So so Empfehlung via Höhrensagen reicht also ? Oder geht es hierum schon den halben Tread lang u wir haben es nicht bemerkt? Wie siehts denn da im Winter aus , oder bei schlecht Wetter Zeiten ? Weist du das auch alles? Ich las immer wieder was vom Papageien reintragen .Ist denn ein jeder Vogel so zahm und vertraut das das so einfach geht?

    Ich denke Höhrensagen reicht nie aus !

    Ich sah nur Kaefige/ Volieren frei auf der Wiese stehen -ohne Schutzhaus

    Und zum 14 Tage vorher .......eben da waren auch schon alle Vögel bei Angie , mein Reden ....Du musst besser lesen und verstehen .

    i
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Shakiraamigo, 29. Mai 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    @ Wanda

    Ich habe dir eine PN geschickt, ok?

    Lieben Gruß, auch an deine Maus!

    Anke
     
  22. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    das nehme ich nun mal als Schlusswort auf.
    Die ganze Diskussion hat sich so sehr verselbstständigt, dass die Amazone Tommy total ins Hintertreffen gerückt ist. Außerdem erfahren wir hier nun wohl auch nichts mehr über den aktuellen Stand in Bezug auf Tommy...

    Ansonsten kopiere ich Manuelas Worte von den Grauen einfach mal hierher, denn sie sind auch hier zutreffend, da ja die Diskussion von den Grauen im Prinzip hier weitergeführt wurde...:
     
Thema:

Wer hilft Tommy mit der Glocke?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.