wer kann helfen??

Diskutiere wer kann helfen?? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich liege bei den folgenden bildern in der bestimmung bestimmt verkehrt, aber dafür gibt es ja profis :D vogel1: [IMG] [IMG] vogel2:...

  1. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ich liege bei den folgenden bildern in der bestimmung bestimmt verkehrt, aber dafür gibt es ja profis :D

    vogel1:
    [​IMG]

    [​IMG]

    vogel2:
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo,

    diese kleinen braunen Vögel sind ja meine Sache nicht, aber ich kann's nicht lassen...........

    Ich meine, Vogel 1 ist ein Zilpzalp (wobei jetzt bestimmt einer kommt und sagt, es ist ein Fitis ....:D. Und der hat dann bestimmt auch noch Recht ....:+schimpf).

    Der zweite Vogel ist meines Erachtens eine Dorngrasmücke.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  4. #3 Geierhirte, 17. August 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Beim ersten tendiere ich mehr zum Fitis...aber ohne die Stimme gehört zu haben, kann ich die schlecht auseinanderhalten :~

    Der andere Vogel ist für mich eine Klappergrasmücke.

    LG, Olli
     
  5. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    So geht's mir eben auch ....

    Und da trau ich mich sogar, zu widersprechen: Der dunkle Wangenbereich ist bei der Klappergrasmücke viieeell dunkler. Und außerdem ist der abgebildete Vogel rotbraun am Rücken .... Dorngrasmücke! Klappergrasmücke ist insgesamt dunkler und viel grauer.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  6. #5 Geierhirte, 17. August 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hi Steffi.

    Natürlich kannst du widersprechen.

    Hier mal die Merkmale, die mich auf die Klappergras bringen: Der Vogel ist im Brust/Bauchberiech "grau/weiß". Weiterhin sieht man den Überaugstreif der die "Kappe" in 2 Helligkeitsbereiche trennt (schwer zu erkennen, da stark überbelichtet).
    Letztes Merkmal, was für mich sehr deutlich ist: der dunkle Fleck an der Schulter...

    Warten wir mal auf die Experten...

    LG, Olli


    PS: Hab mal schnell ein Bild von mir rausgesucht, wo die Position ähnlich ist.

    [​IMG]
     
  7. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Ja, das ist entschieden eine Klappergrasmücke........ aber bei dem "Rätselvogel" bleibe ich lieber bei der Dorngrasmücke ....

    EXPERTEN!!!!!!!!!!!! Wo seid Ihr?????????????
     
  8. #7 Peregrinus, 17. August 2008
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Vogel 1 würde ich aufgrund der kurzen Handschwingenprojektion als Zilpzalp ansprechen.

    Vogel 2 ist ohne jeden Zweifel eine Klappergrasmücke:
    1. Kein scharfer Übergang zwischen weißer Kehle und creme-rosa Brust-Bauch-Bereich, sondern einfarbig leicht schmutzig
    2. kein deutlicher heller Augenring; dadurch "liebliches" Auge, kein "giftiger" Blick
    3. Keine deutlich rostrot gesäumte Rückenpartie (schwarz-rostrot-Kontraste)

    VG
    Pere ;)
     
  9. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Also ich finde, es ist zweifellos keine Klappergrasmücke....... So dass ich selbst Pere widerspreche ..... und das würde ich sonst niemals niemals nicht tun!!!! :zwinker:

    Die Kopfseiten sind bei der Klappergrasmücke wesentlich dunkler, fast schwarz. Die Abgrenzung des dunklen Wangenbereichs zum unteren weißen und Kehlbereich ist bei der Klappergrasmücke eine absolut scharfe Grenze, beinah schwarz-weiß - nicht, wie hier, von hellgrau zu weißlich. Ich finde den Kontrast des dunklen Wangenbereichs bei unseren Klappergrasmücken hier im Garten fast so deutlich wie beim Neuntöter-Männchen!

    Und wir haben sowohl Neuntöter als auch Mönchs-, Garten-, Dorn- und Klappergrasmücke im Garten und der angrenzenden Hecke .... Und da kann ich die Grasmücken beim Singen sehen (naja, Gartengrasmücke nicht so, die singt zu versteckt), in Entfernungen von höchstens 10 m - und akustisch kann ich sie sicher auseinanderhalten. Vor allem Klapper- und Dorngrasmücke.
    Klappergrasmücken haben doch gar kein rötlichbraunes Rückengefieder - das ist insgesamt eher grau. Ich habe noch nie 'ne Klappergrasmücke mit so einem rötlichen Nacken und Rücken und so schwächlich gefärbtem Wangenbereich wie auf diesen Bildern gesehen. Ich finde darum weiterhin - dies ist eine Dorngrasmücke.

    Man möge mir vergeben ......:~
     
  10. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Hi there,

    ich bin mal wieder in der Firma und hab kein Buch hier.

    Vogel Nr. 1 möchte ich erstmal nicht groß kommentieren - tendiere aber eher Richtung Zilpzalp.

    Vogel Nr. 2 .... so aus dem Bauch heraus - eher ne Dorngrasmücke. Warum ?? Helle Schnabelbasis und helles Auge ! Wenn ich nicht irre, hat die Klappergrasmücke n dunkles Auge und ne dunklere Schnabelbasis ??
    Was ihr da so an Rücken zu sehen glaubt .... hhmmm... is bei so einer Aufnahme eher schlecht zu sagen - zumal, wie Olli schon anmerkte, die Aufnahmen stark überbelichtet sind.
     
  11. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo,

    dunkelt mal ab und bringt Schatten rein. Die Gesichtsmaske bleibt sowohl zum Oberkopf als auch zum Kehlbereich wenig kontrastreich, ist kaum dunkler als der Oberkopf. Der Rücken ist bei Korrektur der Überbelichtung noch deutlicher rotbraun. Das ist keine Klappergrasmücke!:+klugsche
     
  12. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Oh, das ehrt mich aber! :)

    Dennoch: Ich habe noch selten eine so eindeutige und zweifelsfreie Klappergrasmücke gesehen.

    Ich kann nichts, aber auch rein gar nichts erkennen, was auch nur ansatzweise für eine Dorngrasmücke sprechen würde.

    VG
    Pere ;)
     
  13. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Ist ernst gemeint!:)

    Ehrlich - ich würde echt nicht widersprechen, wenn ich nicht 100%ig sicher wäre - aber mir geht es genauso mit meiner Meinung, dass es 'ne Dorngrasmücke ist ......... Für mich auch absolut unzweifelhaft. So sehen bei uns die Dorngrasmücken aus - und sie singen zum Beweis auch "dorngrasmückisch".

    Unsere klappernden Müllerchen sind dunkel, viel grauer, und die Wangenzeichnung ist ein schwarzer Balken, unter dem es schneeweiß weitergeht ..... Wenn Du mir diese Beschreibung glaubst, wirst Du verstehen, warum ich das hier nicht für eine Klappergrasmücke halte. Guck mal die Abbildung in Parey's Vogelbuch an - genauso sehen bei uns eindeutig die Klappergrasmücken aus!

    Man müsste sie singen hören ......... sonst können wir hier wahrscheinlich noch Tage "Nein" - "Doch", "Nein" - "Doch" sagen..........:D
    Schade, wir werden es wohl nie sicher wissen. Gibt dann leider nichts Neues, was man dabei über die Unterscheidung Klapper/Dorn- lernen konnte .....

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  14. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ja, dann haben wir zuimindest vogel 1 geschafft, denn bei Zilpzalp gehe ich mit, war auch meine vermutung

    vogel 2: ?????

    klappergarsmücke mag ich auch nicht so recht glauben, denn kontrastreich waren die vögel beim besten willen nicht
    noch ein bild zur ergänzung:

    [​IMG]
     
  15. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Für mich bleibt es dabei: Klappergrasmücke.

    LG, Olli

    PS: google mal nach Bilder von Klappergrasmücke: KLICK
     
  16. Weissnix

    Weissnix Wer weiss schon was ?

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tharbad an der Grauflut
    Auch für mich Klappergrasmücken: Dunkle Beine, typische Gesichtsfärbung. Die Färbung ist jetzt (kurz vor der Mauser) nicht so kontrastreich wie man sie vom Frühling gewohnt ist.
     
  17. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    hi,für mich auch eindeutig klappergras,
    hab gerade mal ein altes mieses dorngrasmücken-bild rausgesucht (ebenfalls spätsommer), noch nicht spiegelreflektiert, selbst da kann man immer die weiße kehle abgegrenzt erkennen ...
    [​IMG]

    lg sanne
     
  18. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Und eine abgegrenzte weiße Kehle hat eine Klappergrasmücke nicht???? Das ist doch wohl kein Unterscheidungsmerkmal?!
    Bei der Klappergrasmücke ist die Abgrenzung m. E. sogar durch die dunklere Maske deutlicher!

    Ich finde immer noch, auch nach dem letzten Bild, dass es Dorngrasmücken sind.
    Überall wird die rotbraune Rückenfärbung der Dorngrasmücke als wesentlicher Unterschied gegenüber der Klappergrasmücke genannt - neben der wesentlich dunkleren Gesichtsmaske der Klappergrasm. Die K. ist richtig grau gegenüber der D.
    Genau diese Unterschiede sehe ich auch fast täglich hier im Garten, bei Vögeln, die ich durch ihren Gesang sicher zuordnen konnte.

    Die Vögel auf dem Bild sind mir am Rücken viel zu rötlich für Klappergrasmücke, und viel zu flau im Gesicht. Beine, Iris, Schnabel lassen sich auf keinem Bild sicher farblich erkennen.

    Guckt mal hier - das sind für mich typische Klappergrasmücken: http://www.augenblicke-eingefangen.de/main_klappergrasmuecke.php Ich hoffe, ich durfte diesen link einfügen - sonst Bitte an den Mod : Löschen. Ich weiß nicht, wie man einen verdeckten link einfügt.
     
  19. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Uups, den link hatte ich gar nicht gesehen.

    Klingt jetzt wahrscheinlich blöd: Ist ja wohl ein absolut untypischer Vogel. Sieht nicht aus wie irgendeine Grasmücke, die ich kenne.
    Aber ihr meint, das sei der Vogel, der hier gezeigt wird? Der passt doch erst recht nicht auf die hier gezeigten Bilder.

    Hast Du dir in Wikipedia denn mal die Dorngrasmücken angesehen?? Die sehen so aus wie unsere Vögel hier.

    Und ich zitiere mal die Kurzbeschreibungen aus Parey und Peterson (was anderes habe ich nicht hier zuhause):

    Peterson

    Dorngrasmücke: Weiße Kehle, rostbraune Schwingen.
    Klappergrasmücke: Dunkle Wangen, kein Rostbraun am Flügel.


    Parey:

    Dorngrasmücke: Männchen kenntlich durch Kombination von grauem Kopf, weißer Kehle und rostfarbenen Schwingensäumen - nur mit der nahe verwandten, aber kleineren und dunkleren Brillengrasmücke zu verwechseln. Weibchen am Kopf bräunlicher ....

    Klappergrasmücke: Grauer als die Dorngrasmücke, ohne Rostfarbe am Flügel und mit dunklen Kopfseiten.

    Das deckt sich mit allen Vögeln, die ich singen sehen und hören konnte. Ich versteh' ehrlich gesagt gar nicht, wie man auf Klappergrasmücke kommt ....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    wir werden es wohl nicht gänzlich auflösen können, aber vielen dank für die hilfe

    grasmücke ist klar, ich tendiere weiterhin zu dorngrasmücke, denn mir waren die vögel zu "bräunlich", aber letztlich auch egal
     
  22. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, die hat die Klappergrasmücke überhaupt nicht. Du hast geistig den Kontrast der dunklen Wange zur hellen Unterseite vor Dir. Der ist freilich überdeutlich.

    Was wir jedoch meinen, ist der Übergang Unterkante der weißen Kehle zur Brust hin. Bei der Dorngrasmücke geht die schneeweiße und auffällige Kehle scharf in die creme-rosafarbene Brust über. Die Klappergrasmücke ist unterseits einfarbig weißlich-cremefarben, und zwar durchgehend von Bauch bis Schnabelansatz.

    Das Rostrot der Dorngrasmücke ist ein wirklich auffälliges Rostrot. Dabei sind aber nur die Außenfahnen der Armschwingen und Deckfedern rostrot, die Innenseite ist dunkel. Es entstehen somit auffällige Farbkontraste schwarz-rostrot. Diese haben wir bei der Klappergrasmücke nicht. Stattdessen ist die Oberseite braungrau, im entsprechenden Licht mit etwas matt Bronzeglanz, wenn man so will. Das ist aber kein Rostrot.

    Auch sieht man bei der Dorngrasmücke fast immer ein Häubchen. Klar, das kann auch angelegt werden, ist also nicht unbedingt bestimmungsrelevant.

    Zum dunklen Zügelstreif: Klaro, Du siehst singende Klappergrasmücken und merkst Dir den dunklen Zügelstreif. Aber das sind logischerweise Männchen. Die Weibchen sind weniger auffällig, die siehste nicht so oft, und die haben diesen Streif eben nur ganz schwach ausgebildet (wie auf dem Bild).

    VG
    Pere ;)
     
Thema: wer kann helfen??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschied klappergrasmücke dorngrasmücke

    ,
  2. unterschied dorngrasmücke und Klappergrasmücke

Die Seite wird geladen...

wer kann helfen?? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...