Wer kann helfen ?

Diskutiere Wer kann helfen ? im Aras Forum im Bereich Papageien; Habe gerade diesen Thread in einem anderen Forum gelesen. Was kann man da tun ? Hier weiß doch bestimmt jemand etwas , oder ?...

  1. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Anette,

    wollte mich da gerade anmelden und dazu posten! Da habe ich gesehen, dass unser "Ararudi" als neuestes Mitglied registriert ist. Ich gehe mal davon aus, dass das hier "unser" Jörg ist. Der wird dann dort sicher die richtigen Hinweise geben, er hat ja viel Ahnung von Papageien, vor allem von Aras. Es sieht ja so aus, als handle es sich bei dem Vogel um einen GB-Ara. Vielleicht berichtet Jörg hier ja!

    Gruß
    Brigitta
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ja sag einmal?????????Das kann ich ja gar nicht glauben.In einem Büro wo die Kunden durchlaufen wird ein Tier so gequält?Die rundgewachsenen Nägel sind ja schon ein Hammer aber das der Flügel abgerissen ist und das Tier ist nicht verblutet kann ich gar nicht glauben.Ist das wirklich echt?Und dann fragt er noch ob man den Tierschutz einschalten kann?Na wenn nicht bei so was wo denn dann?Außerdem kann man das anonym machen-wenn er denn Angst um seinen Job hat.
    Ich hoffe wirklich das da einer nur das Forum aufregen wollte-ich kann das gar nicht glauben.
    Lieben Gruß,BEA
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich möchte mich Bea anschließen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß so etwas passiert.
    Falls der Vogel in einer Eingangshalle sitzt, was er, falls überhaupt, sicher tut, wäre das doch sicher irgend jemandem aufgefallen mit den Krallen. Und falls keiner von der Belegschaft, die ja auch durchkommen, da schon reagiert hat, fehlen mir einfach die Worte.
    Aber Flügel abreißen beim runterfallen? Das mag ich gar nicht glauben. Außerdem müßte ja dann wohl auch, spätestens, der Tierarzt aufmerksam geworden sein! Rund gewachsene Krallen und ein ausgerissener Flügel!?! Unvorstellbar!
    Sollte das tatsächlich passiert sein, sitzt er jetzt doch sicher beim Tierarzt und wird dort auch nicht wieder heraus gegeben. So würde es jedenfalls meine Tierärztin handhaben.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hallo Brigitta

    ja ich habe mich da registriert und auch gepostet, mal sehen ob ich antwort bekomme und helfen kann.

    @ Bea

    würde mich freuen wenns nur mache währe und es dieses tier nicht wirklich gibt.

    bei soner geschichte kann man nur beten, das es nicht war ist.
    solche leute müssten das selbe erleben wie die tiere die sie halten.
     
  7. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    ich gebe Euch recht - auf der einen Seite hört sich das schon komsch an!

    Aber auf der anderen Seite lese ich da heraus, dass der Vogel u.U. auch im Büro des Chefs sitzt, denn da steht ja etwas von "Büro". Und im Büro des Chefs ist zumeist nicht so viel los, da kommen üblicher Weise nicht so viele leute hinein.

    Und vielleicht ist der "Absturz" nachts passiert und dann haben Mitarbeiter und/oder Chef den Vogel morgens "in seinem Blut" gefunden ?!?

    Und die Tierärzte? Ich habe mal von einem gehört, der angeblich eine Vergesellschaftung von Papagei und Hund empfohlen haben soll, vermag aber nicht zu sagen, ob das stimmt. Aber nicht jeder TA ist papageienkundig, wer weiß, zu welchem TA die - wenn überhaupt - gegangen sind und was für eine Story sie dem aufgetischt haben wegen des Flügels. Falls es denn so ist!

    Und dann habe ich selber schon Leute kennengelernt, die selbst aktiv in Sachen "Hund" für den Tierschutz arbeiten, aber "tierschutzmäßig" jahrelang keinen Finger für einen Papagei fast ohne jede Feder gerührt haben.

    Und darf ein TA denn einen Vogel einfach so "behalten"? Für eine "Beschlagnahmung" braucht es doch den Amtstierarzt, oder?

    Gruß
    Brigitta
     
  8. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Jörg,

    Gut, dass Du da Kontakt aufgenommen hast und beten tue ich mit Dir!

    Hältst Du uns bitte weiter informiert? Danke für Deine Mühe!

    Gruß
    Brigitta
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn ich mit einem Ara zum TA komme und den Flügel im Beutel habe,das Tier nackt ist und die Nägel noch quasi am Baum hängen..................
    da braucht es keinen vogelkundigen TA um zu sehen das da was nicht stimmt.Der Vogel hat eine riesen Wunde und geht damit sicher nicht zurück zu seinem Besitzer.Stellt euch das doch bitte mal medizinisch vor:eine Amputation!Und wenn der an einer Kette fest ist wäre ihm doch sicher auch noch das Beinchen ausgerissen..........
    NEIN-ich mag es mir gar nicht weiter vorstellen und hoffe immer noch das das so nicht stimmt wie es dort geschrieben ist.
    Lieben Gruß,BEA
     
  10. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Liebe Bea,

    ich gebe Dir ja Recht - aber genau so eine "Geschichte" ist mir mal "aufgetischt" worden - und ich Dummbacke habe sie (vielleicht blöderweise) auch noch geglaubt. Und als Lösung für das "Federproblem" soll dann dieser TA eben eine Vergesellschaftung mit einem Hund empfohlen haben.

    Ich weiß eben nicht, wieviel grundsätzliche Ahnung ein TA von Papageien haben MUSS. Und wie sehr oder wie wenig "abgestumpft" er gegen das Leid ist, welches er eben auch jeden Tag sieht. Und wie engagiert er ist. Manche machen vielleicht auch nur einen "Job".

    Natürlich wünsche ich auch, dass es NICHT so ist. Aber so langsam halte ich nach so einigen Erfahrungen die ich in Sachen Papageien schon machen durfte, so langsam fast alles für möglich. Leider!

    Gruß
    Brigitta
     
  11. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    ja es wird ja auch oft übertrieben, den flügel abgerissen ist sehr unwarscheinlich dann währe der vogel verblutet bevor sie ihn überhaupt gefunden haben. wenn auch nicht alles stimmt, was dort geschrieben wurde und nur ein teil war ist, währe das trotzdem eine riesen sauerei.
     
  12. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ja, da muß ich Dir Recht geben, eine Riesensauerei ist es auf jeden Fall. Aber ich kann mir halt nicht vorstellen, daß da irgendwo in einem Büro ein Papagei sitzt und kein Mensch etwas sagt, wenn die Krallen rund wachsen, vom Rest ganz zu schweigen....
    Aber wenn etwas dran ist, wünsche ich euch viel Erfolg.
    Ja, meine Tierärztin würde in so einem Fall mit Sicherheit nicht auf den ATA warten! Ich kenne sie jetzt seit gut 30 Jahren, sie ist höchstens 1,60m groß aber in solchen Fällen rabiat wie nichts. War zwar in erster Linie mit Hunden und Katzen dort, aber wenn ihr etwas auffällt, dann kennt sie nichts und wird zur Bestie.
    Vielleicht sollte es mehr von ihrer Sorte geben!
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  13. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!

    Hallo Sonja,

    ich habe eine angeblich im Tierschutz AKTIVE Frau kennegelernt, die GENAU SO gehandelt hat - jahrelang. Ich konnte und wollte es auch nicht glauben.

    Und vielleicht ist die Schilderung da in dem Forum übertrieben: Jörgs Einschätzung, dass die Geschichte mit dem "amputierten Flügel" so nicht sein kann, halte ich für sehr, sehr wahrscheinlich.

    Aber trotzdem finde ich es gut, dass er sich da gleich gemeldet hat und aktiv geworden ist. Lieber einmal zuviel fragen als einmal zu wenig. Denn wenn keiner fragt, müssen wir vielleicht wieder mal einen Geier mehr beklagen, der wegen der absoluten Unkenntniss seines Eigentümers dran glauben musste.

    Danke Jörg!

    Gruß
    Brigitta
     
  14. Natalie

    Natalie Guest

    Hallo zusammen
    Das tönt ja schrecklich, da kann man wirklich nur hoffen und beten, dass das Ganze erfunden ist!
    Aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass ein Tierarzt, der sowas sieht, "tatenlos" zusieht. Denn im Studium wird man auch auf Tierschutzfälle sensibilisiert (ist zumindest heute in der Schweiz so) und diese Fälle, die vorgestellt werden, sind meiner Meinung nach weniger schlimm als der beschriebene Arafall, da kann man ja kaum mehr schlafen!
    Die einzige Möglichkeit, die für mich realistisch tönt wäre, dass die Flügelverletzung nicht so schlimm war, wie geschrieben wurde und es ein absolut gewissenloser Tierarzt war, der keine Ahnung von nichts hatte.

    Wünsche euch trotz allem noch einen guten Abend!
    Liebe Grüsse
    Natalie
     
  15. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    Danke für die Hilfe, hoffentlich bringt es was.
    Es ist nicht so einfach in der heutigen Zeit seinen Arbeitsplatz zu riskieren aufgrund eines Tierschutzfalls. Ararudi hat super dort gepostet und ich denke es wird sich was machen lassen. Aber es muß von außen kommen und nicht von einem Lehrling Protest eingeschoben werden der dann eventuell auf der Strasse liegt.
     

    Anhänge:

  16. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Habe gerade den Link nochmal durchgelesen. Scheint so, als ginge es dem Hund nicht viel besser.
    Gibt es Leute in der Nähe, die die zuständigen Stellen mal informieren, daß das Ganze mal überprüft wird?
    Ich meine, Papgei auf der Stange an einer Kette, Hund nur im Hof?
    So etwas sollte doch wirklich mal von Grund auf überprüft werden.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  17. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Anette

    danke für die blumen :D aber ihr könnt auch gerne mal auf meiner HP reinschauen. naja es ist die HP vom verein vin ich hoffe das es erlaubt ist hier diesen link zu setzen, wenn nicht dann bitte wieder entfernen. :0-
     
  18. Flori

    Flori Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich hoffe sehr, dass der Vogel da wegkommt. Sicher findet sich jemand, der den armen Kerl aufnehmen kann.
    Was sind das doch für grasige Menschen!
     
  19. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    HI

    da bis jetzt keinerlei antwort auf mein hilfsangebot kam, womit man konkret was anfangen kann habe ich im erstellerforum folgendes geschrieben.

     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dozer77

    dozer77 Guest

    kann das nicht glauben wenn ich so ein tier sehen würde könnte ich garnicht anders als ihm zu helfen und das er im büro sitzt wo kunden ein und aus gehen wäre das wohl sehr geschäftsschädigend!!!!!!!!
     
  22. #20 Steffi & Stefan, 18. Mai 2005
    Steffi & Stefan

    Steffi & Stefan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ararudi,


    hat sich da was getan????
     
Thema:

Wer kann helfen ?