Wer kann mir eine Vogelart empfehlen?

Diskutiere Wer kann mir eine Vogelart empfehlen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Nachdem meine beiden Orangebäckchen leider gestorben sind (sehr alt und hoffentlich auch glücklich) würde ich mir gern ein neues Pärchen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ulli85

    Ulli85 Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo!

    Nachdem meine beiden Orangebäckchen leider gestorben sind (sehr alt und hoffentlich auch glücklich) würde ich mir gern ein neues Pärchen besorgen. Orangebäckchen sind leider z.Z. in München nicht zu bekommen. Vielleicht kennt aber doch jemand einen Züchter.

    Welche Vögel würden sich sonst noch bei folgenden Kriterien eignen:

    - KLEIN; da ich meine Vögel nicht dauernd in einen Käfig sperren will, haben sie bei mir immer Freiflug. Allerdings möchte ich schon, dass sie ordentlich eine Runde drehen können. Papageien, auch Wellensittiche wären mir zu groß, möglichst etwa Zebrafinkengröße oder kleiner.

    - NICHT ZU LAUT; da die Vögel in meinem Musikzimmer stehen, in dem ich jeden Tag Schüler unterrichte, sollten es eine Vogelart sein, die nicht ständig singt oder laute Stimmungsäußerungen von sich gibt. Die Orangebäckchen waren ideal, die sind lebendig aber nicht nervig.

    - LEICHT ZU BESCHAFFEN

    - NICHT ZU KOMPLIZIERT IN DER ERNÄHRUNG; sollte möglichst ohne Lebendfutter auskommen

    Wäre zu Ratschlägen zu einer Anschaffung sehr dankbar. Ohne Vögel ist es einfach zu leer bei mir zu Hause.

    Herzliche Grüße!
    Ulli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eric

    eric Guest

    Ich hätt da noch ein paar in meinem Regal stehen. Fressen nichts, machen keinen Lärm und keinen Dreck, einfach zu bestellen...:D
     
  4. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :zwinker: Hey, Eric, versuchst Du wieder kurz vor Weihnachten Deine selbstgeschnitzten Bastelarbeiten los zu werden?... :D



    LG,
    Liesl
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Ulli,
    wie wäre es mit Jap. Mövchen? Auf sie treffen m.M. nach die Kriterien zu, die Du beschreibst. Es gibt versch. Farben, sie sind verträglich und die Hähne singen recht lustig.
    http://www.vogelfoto.de/fotos/show.php3?id=6923
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hallo Ulli,

    es gibt auch Papageien, deren Größe den Zebrafinken nahe kommt. Das wären Sperlingspapageien. Guck doch einfach mal im entsprechenden Unterforum nach, ob dir diese Tiere gefallen. Die Kriterien treffen meiner Meinung nach zu, die du stellst.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Nein, Richard die sind schon wieder etwas lauter. Dann noch leicht zu beschaffen? Ich würde den Vorschlag von Eric ernsthaft in Erwägung ziehen.
    Oder Goldhamster sind auch absolut leise, leicht zu beschaffen, anspruchslos in der Ernährung, usw..
    Nur sollten die Schüler immer dahin sehen, wohin sie ihre Füße setzen, für den Fall, daß der pelzige Geselle Freilauf hat.
     
  8. melbel

    melbel Guest

    Hallo...ich habe mir in den letzten Wochen die gleiche Frage gestellt...

    ...und habe für mich entschieden, daß Schönsittiche die Lösung meiner Wunschliste sind.

    Jetzt bin ich ganz aufgeregt, denn nach Weihnachten ziehen Sie endlich bei uns ein...Ein supi - süßes Päärchen.:freude:

    Die Voliere muß nur noch rechtzeitig kommen...

    Ich freu mich so...

    Vielleicht sind diese Süßen ja auch was für Dich???:zwinker:
     
  9. Madleine

    Madleine Guest

    Ulli hast eine PN von mir - eine Ode über JM ;) Gruss Madleine
     
  10. #9 Ulli85, 20. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2007
    Ulli85

    Ulli85 Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke denjenigen, die mir konstruktive Hinweise gegeben haben.

    Den anderen mit den arroganten Hinweisen zu Hamstern usw. möchte ich folgendes sagen:

    Ich halte seit über zehn Jahren Vögel, und zwar artgerecht. Da ich zu Hause arbeite, haben sie IMMER Freiflug. Den Vögeln gehört eine ganze große Ecke des Zimmers, die vogelgerecht mit vielen Pflanzen, Hölzern, Seilen, etc. zum Turnen, Scharren, Baden, usw. eingerichtet ist. An der gegenüberliegenden Ecke habe ich an der Decke ebenfalls Sitzstangen angebracht, so dass sie zu einem entfernten Aussichtspunkt fliegen können, was gern angenommen wird. Dieser Platz und Freiraum übertrifft bestimmt die allermeisten Volieren. Genauso kaufe ich verschiedenste Sorten Futter und Grünzeug gibt es auch. Ich mag nur keine Würmer und anderes Getier.

    Ich möchte mich vor der Anschaffung genau über Haltung und Verhalten einer Vogelart informieren, damit sich die Vögel wohlfühlen können und ich Freude daran habe. Dafür ist so ein Forum ja da. Auch denke ich, dass ich Vögel finde, die sich prima mit meinem Beruf vereinbaren lassen, wie das bei meinen Orangebäckchen viele Jahre der Fall war.

    Ich möchte keinen Hamster und auch keine geschnitzten Figuren, sondern Vögel. Also spart euch (manche) bitte die dummen und arroganten Bemerkungen.

    Allen anderen Danke für Ratschläge.
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Du wolltest doch genau das haben was ich dir emnpfohlen habe.
    Keine Futteransprüche, sehr leise, leicht zu beschaffen. Da ein Vogel dieser Kategorie wohl noch nicht geboren wurde, habe ich dir einen Goldhamster empfohlen. Das hat sicher nichts mit Arroganz zu tun, sondern entsprach voll und ganz deinen Anforderungen. Das die Orangebäckchen ein paar Jahre bei dir gelebt haben, muß nichts heißen, da sie sehr widerstandsfähig sein können.
    Der absolut leise, leicht zu beschaffende und anspruchslose Vogel kann nur ein Goldhamster sein!
     
  12. gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Goldfisch ist auch eine Alternative :D

    (das war jetzt ein Witz,ohne Hintergedanken und Arroganz)
     
  13. Ulli85

    Ulli85 Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Entschuldige, sigg, aber diesen dummen Beitrag werde ich keiner ausführlichen Antwort würdigen. Bitte empfiehl mir nichts mehr. Ich kann auf deine Ratschläge verzichten.

    Ich hoffe nur, dass du dir keinen Hamster hältst, das arme Tier! Auch Hamster müssen artgerecht gehalten werden.
     
  14. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Ich denke, wir sollten jetzt wieder auf die sachliche Eben zurückkommen. Wer der Meinung ist, es gibt die geforderte VOGELart nicht, kann das ja schreiben...nach anderen Tierarten wurde hier nicht gefragt :zwinker:
    Danke.

    LG, Olli

    PS: Den letzten Post habe ich entfernt...
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Post 12
    Wenn ich lese, welche hohen Anforderungen an das Wesen der Tiere gestellt werden, die man sich anschaffen will, so könnte man auch sagen, welche Anforderungen man an den Halter stellen sollte. Ich erwarte sicher keine Antwort des Fragestellers, aber es lesen ja einige andere mit und die erkennen auch den Sinn darin, der dem Threaderöffner ganz offensichtlich verborgen bleibt.
     
  16. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo,
    also ich finde Ulli scheint eine sehr fürsorgliche Vogelmutter zu sein, die sich auch mal die Haare für ihre Vögel ausreißt.
    Was ist schlimm daran, wenn man gewisse Anforderungen stellt, jedes Lebewesen hat spezielle Anforderungen und warum soll man es sich schwer machen und ein Tier zu sich nehmen, mit dem man nicht gut klar kommt.
    Im Endeffekt hält doch jeder Vögel oder Tiere die zu ihm passen. Und sich zu informieren ist immer ein gutes Zeichen.
    Ich finde nicht, dass Ulli unmögliche Anforderungen stellt, durchaus ganz normal, der eine mag kleine, der andere große Vögel. Na und?!
    Dass Ulli eine Menge zu bieten hat, hat sie bereits geschrieben. Dass sie kein Krokodil halten kann ist klar, doch wer könnte das schon? Irgendwo hat jeder seine Grenzen, der eine früher, der andere später.
    Und nun ganz speziell für sigg: du hast viel Fachwissen, poste doch bitte dort wo es gebraucht wird und nicht da wo du wieder für Unruhe sorgst und die User verkraulst die sich hier Mühe geben es richtig machen zu wollen.
    Viele kommen hier her um was zu lernen, wir sollten ihnen den Weg weisen und ihnen nicht immer gleich nur Vorwürfe machen was sie alles falsch machen. Da wird keiner mehr ins Forum kommen wollen.
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Ach, ist doch schon 4 jahre drin. Wenn denn also 4Jahre keinerlei Erkenntnisse gebracht haben, fragt man sich doch, wofür das Forum gut ist.
    Scheinbar sind bei einigen dann auch noch 10 Jahre als Zeitraum nicht ausreichend, um sich zu informieren.
     
  18. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @sigg: 4 Jahre und so....naja schon, aber da sich bei ihr die Dinge verändert haben, muss sie sich neu umorientieren:+klugsche
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Was hat sich verändert...? Die Vögel können immer noch fliegen, machen Geräusche, benötigen geräumige Behausungen und Besitzer die sich mit Fütterung und Unterbringung auskennen. Was also soll sich bei der Vogelhaltung in knapp 4,5 Jahren verändert haben, bitteschön?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @mit Orangenbäckchen würde sich nichts verändern, sie überlegt aber ob auch eine andere Art in Frage kommen würde, die ihren Anforderungen entsprechen, deswegen fragt sie ja auch hier, das verstehst du doch...
     
  22. sigg

    sigg Guest

    Und wenn man sich im Prachtfinkenforum regelmäßig Beiträge in den 4,5 Jahren zu Gemüte geführt hätte, dito sich auch mal ein Fachbuch über PF gekauft hätte, würden sich solche Fragen garnicht stellen. Übrigens sind die Anforderungen die PF an ihre Halter stellen, alle gleich und in Post 18 klar umrissen.
    Hier aber werden Anforderungen an die Vögel gestellt.
    Dekorationsgegenstände sollten ja schon zu der übrigen Einrichtung passen.
     
Thema:

Wer kann mir eine Vogelart empfehlen?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.