Wer kann mir helfen, mein Gismo knickt sich die Federn ab

Diskutiere Wer kann mir helfen, mein Gismo knickt sich die Federn ab im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallo hedi, dankeschön... das vogelzimmer ist leider nicht so das größte, aber wir wollen unsren erker abtrennen, mit doppelfenster und tür und...

  1. #121 animalshope, 7. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo hedi,
    dankeschön...
    das vogelzimmer ist leider nicht so das größte, aber wir wollen unsren erker abtrennen, mit doppelfenster und tür und da sind 3 fenster drin,von einem aus sollen sie dann raus in die kleine aussenvoliere können...wir hatten halt nie nicht an 4 papageis gedacht...ist dann wenigstens bissle mehr platz,wenn
    auch nicht übermässig...wenn sie alle 4 bleiben sollten...
    wie leben denn deine so miteinander und wo?
    direkt anfallen tun sie sich ja nicht...es darf nur keiner dem andren in die quere kommen....also in dem sinn angiften tun sie sich schon..oder würdest du das anders sehen?
    hoffe nur...das lara sich dann nicht auch noch anfängt die federchen abzubeissen, wenn sie keinen liebhaber bekommt....
    wie immer...alles nicht so einfach...
    ach so..betzy hat sich mit laras quietschetierchen angefreundet...sind das einfach die von den hundis?glaub ich muß nachschub besorgen...

    grüsschen

    birgit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Liebe Birgit,

    wie geht’s den Vieren? Keine Änderung? Oder doch welche?
    Wenn sie sich nicht gegenseitig angreifen, würde ich sagen, dass die Lage schon nicht schlecht ist.
    Selbst mein so harmonierendes Pärchen geizt auch damit, ihr zartes Gefühl für einander sichtbar zu zeigen. Nur in Balzzeit folgt er ihr bei Schritt und Tritt, hüpft vor ihr toll und kühn und füttert sie bei jeder Gelegenheit. (Schlafen tun sie jede Nacht eng aneinander gekuschelt. Aber ich denke, meine sind da eine Ausnahme.)
    Was ich sagen möchte; sie behalten andere immer im Auge, obwohl es nicht so aussieht.

    Dass der Gismo nicht fliegen kann, ist jammerschade aber wäre für eine Verpaarung nicht ein entscheidendes Hindernis. Wichtig wäre, dass er sein Selbstbewusstsein nicht verliert. Sprichst du oft mit ihm?

    Ich hoffe sehr, dass sein (und Betsy’s) Rupfen mit der Zeit weniger wird.
    Auf jeden Fall ist die geplante Aussenvoliere eine tolle Sache. :zustimm:
     
  4. #123 animalshope, 15. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallöchen...
    soweit alles unverändert...
    sie sind halt irgendwie wie 4 einzelvögel,jeder ist anders und hat einen eignen kopf...
    angreifen direkt nicht...ausser es sitzt wer am futter wo grad ein andrer hin will...oder sie kommen sich so zu nah...dann sind sie schon giftig zu einander...besonders unsre betzy....
    obwohl jeder einen eignen futterplatz hat...aber die mädels wollen meist auf den käfig,wo ich gismo fütter...tzzzz...
    und der kann sein selbstbewusstsein nicht verlieren...der hat leider garkeins:(
    wenn er draussen ist,sitzt er oft auf dem boden unterm stuhl,auch im vogelzimmer,in den kleinen käfig tu ich ihn garnicht mehr,der steht jetzt nur noch als futterplatz drin...nur heut war ich länger weg,da hab ich ihn dann in den grossen käfig gesetzt,fand er zwar auch nicht so toll,aber war für mich beruhigender...
    wir sehen weiter....

    grüsschen

    birgit
     
  5. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Birgit,

    mir scheint, zuallererst muß Gismo etwas Selbstbewußtsein bekommen.

    Fliegen oder sonstiger körperlicher Zustand hat damit allerdings nichts zu tun.

    Klettern kann er? Hat er genug Möglichkeiten, nach oben klettern zu können? Hat er einen eigenen Rückzugsort?

    Ansonsten würde ich ihn jetzt einfach ganz furchtbar verziehen:-) Das tut dem Kleinen gut.

    Er muß vom Boden weg und unter dem Stuhl raus, wer unten sitzt ist automatisch unterlegen. Es sei denn, es gibt wahnsinnig interessante Sachen auf dem Fußboden: Zeitungspapier zum Zerreißen, Quietscheviecher, Geschirrtuch (unser Mika liebt ein blaukariertes, das ist seins. Darauf trampelt er rum, beißt es und rauft damit - ein Bild für Götter:D )

    Wenn er von selber nicht nach oben geht, dann nimm ihn auf die Schulter, er soll sich fühlen wie der König der Welt.
    Notfalls bestichst Du ihn mit Joghurt oder sowas, das er NUR auf Deiner Schulter bekommt.
    Wenn er wegwill, muß das natürlich auf der Stelle für ihn möglich sein.

    Richte ihm den großen Käfig so ein, dass alle die DRAUSSEN bleiben müssen, ganz lange Zähne bekommen. Sobald er drin sein muss, dann sollte er was ganz besonderes haben, Kolbenhirse oder sonstwas, was die anderen eben NICHT haben!

    Mach was Besonderes aus seiner Absonderung!

    Viel Glück!
     
  6. #125 animalshope, 18. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hab keine gute nachrichten,
    gismo ist die woche wohl öfter im vogelzimmer auf dem boden gelandet,was ich erst nicht gleich bemerkt hab,denn jetzt liegen da teppiche, aber er hat blaue flecken am bauch und offene stellen,so das ich gestern hier beim tierarzt war und sie hat ihn 2x geklammert:(
    ich weiss irgendwie nicht mehr weiter.....sollen sie bleiben oder wieder gehn...gebessert hat sich doch noch nichts und gismo gehts schlechter jetzt als vorher...was mir sehr weh tut....
    martin wollte ja grade das nicht,wenn die beiden bei ihm bleiben...aber er möchte sie sicher nicht mehr nehmen,da sie da ja auch den ganzen tag alleine sind und ich möchte nicht,das die beiden zu einem züchter kommen...gismo würde ganz unter gehen und lara fliegt für ihr leben gern....
    aber ich hab das nicht zu entscheiden, sie sind ja beide nicht unser...
    und mein mann meinte schon...wenn wir sie wieder her geben,müssen wir uns nur um 2 sorgen machen....
    draussen scheint die sonne,aber bei mir innen drin ist es ganz dunkel im moment....

    birgit
     
  7. SoulReaver

    SoulReaver Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77756 Hausach
    oje das hört sich ja gar nicht gut an, hm …. wie soll es jetzt weiter gehen???
    Denke mal wenn ich beide wieder zurück hole, wird es leider auch nicht besser, ich kann Lara und Gismo nicht zusammen wieder aufnehmen, habe es jetzt schon über drei Jahre mit den zweien probiert und ist immer schlimmer geworden(sie vertragen sich überhaupt nicht). Hab echt bald das Gefühl das Gismo sich wieder wohler fühlen würde wenn Er alleine wäre, dann hätte er wenigstens das ganze Zimmer und kann sich frei bewegen ohne dass er Angst haben muss das sie auf ihn einhackt.
    Werde mit der Ansicht hier im Forum zwar bestimmt auf wiederstand stoßen, sehe aber leider keine andere Möglichkeit.

    Gruß Martin
     
  8. #127 animalshope, 19. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo...
    vielleicht ist es das beste für den kleinen...die tierärztin meinte...er wäre noch wie ein baby.....
    ist nur schade, das hier im forum niemand ist, jemand richtig liebes, die viel zeit für ihn hätten...
    denke halt,bei uns..alle andren können fliegen..er nicht...das frustriert schon und er ist soooo ein lieber...mir bricht es fast das herz und mir laufen dauernd die tränen,wenn ich an ihn denke...würd ihn sooo gerne behalten,unser kleiner sohn kann bei ihm ohne bedenken auf dem boden sitzen,ihn füttern und die woche hat er ihm sogar küsschen gegeben,zu knuddlich...
    bei den andren wäre das nicht möglich...
    eigentlich ist er so,wie viele einen papagei haben wollen...auch wenn das sicher nicht die normalität ist...

    traurige grüsse

    birgit
     
  9. #128 Tanygnathus, 19. April 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Birgit,

    Ich verfolge nun auch schon eine Weile dieses Thema.
    Du hast Recht, es frustriert einen Vogel wenn alle anderen fliegen können und er selber kann nur zusehen.
    Ich selber habe auch 2 flugunfähige bei mir und Beide hatten einzeln ihre Probleme weil immer der Partner wegfliegen konnte.
    Pedro durfte man immer hinterher tragen....Kiara war auch traurig.
    Pedro hatte Glück daß ich Kiara für ihn gefunden habe und seitdem klappts super.Beide sind zufrieden.
    Bei Pedro kam noch dazu er konnte mal fliegen und versuchte es ständig..
    was hat er sich weh getan:nene::nene:
    Darum kann ich das mit Gismo sehr gut nachvollziehen.
    Armer kleiner Kerl...da ist guter Rat teuer...aber er sollte halt jetzt nicht immer weitergegeben werden ich denke das ist auch nicht gut für ihn.

    LG Bettina
     
  10. #129 animalshope, 20. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo...
    ich weiss,das es schwierig ist...
    martin meinte halt,das er dann ja auch wieder in seine gewohnte umgebung kommt, ist ja dann nicht neu für ihn...
    und er hat ruhe,keiner macht ihm seinen futterplatz streitig,da hab ich auch immer angst,das er nicht schnell genug weg kommt,wenn die andren da hin wollen...
    die edels-mädels sind halt ziemlich bissig:+schimpf und der kleine kerl zieht sich ab und zu auf den boden unter den stuhl zurück,ich denk,da fühlt er sich sicher...
    ein mädel für ihn,das auch nicht fliegen kann...hm...denk die beissen auch....
    glaub bei den edels ist eine späte verpaarung so gut wie nicht mehr möglich,wenn ich mir die 4 anseh....:(

    immer noch traurige grüsschen

    birgit
     
  11. #130 Tanygnathus, 20. April 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Birgit,

    Klar wenn Gismo zu Martin zurückkommen würde wärs was anderes:)
    Nur wenn er wieder woanders landen würde denke ich wird er schnell zum Wanderpokal...man weiß es halt nicht.
    Ja ja die Edeldamen,Kiara ist auch giftig vor allem wenn sie in Brutstimmung kommt...Pedro sitzt gerade oft auf dem Boden der Voliere.
    Aber wenn sie dann Eier legen möchte tut sie ihm richtig schön:D
    Und er traut sich auch dann wirklich zu ihr...normales Verhalten sag ich mal,die sind halt so.Gismo hat halt durch die Flugunfähigkeit schlechte Voraussetzungen gegenüber den ohnehin Dominanten Weibchen:traurig:
    Darum der Gedanke eine mit gleicher Behinderung für ihn zu suchen.
    Übrigens Pedro war schon 9 Jahre alt als er mit Kiara 3 zusammenkam.
    7 Jahre war er mit einem Schwarzohrpapagei vergesellschaftet,was natürlich quatsch war:nene:
    Die Beiden haben sich gesehen und nach 3 Tagen hat er sie schon gefüttert.
    Vielleicht wars einfach Glück??!!??
    Überlegts Euch mal und gebt Gismo bitte nicht auf.

    LG Bettina
     
  12. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Birgit,

    na, in Deiner Haut möchte ich jetzt wirklich nicht stecken.

    Aber zum Thema Behinderung/Flugunfähigkeit:

    Vögel und Tiere allgemein lernen ganz schnell, mit ihren Beeinträchtigungen zu leben.
    Tiere reflektieren nicht auf unsere Art "was-wäre-wenn" und "hätte-ich-bloß" und "wäre-bloß".

    DAS ist eine reine Unterstellung von uns.

    Ich weiß, wovon ich rede, unser Mika ist vom Behinderungsgrad her sehr viel schlimmer dran. Aber er hat ein gesundes Selbstbbewußtsein und einen ziemlichen Sturschädel:D.

    Die Weiber vertreiben ihn wie sie's brauchen, Leila schmeißt ihn regelmässig von der Stange.

    Wenn Mika dann wieder tagelang nicht aus seinem Käfig kommt, dann kuriert er grade wieder blaue Flecken aus und Rißwunden vom Runterfallen - man sieht das sehr gut bei ihm, er ist ja komplett nackt.

    Und sobald er wieder fit ist, geht er wieder die Mädels anbaggern. Die Hormone funktionieren trotzdem sehr gut bei ihm, und den Mädels ist sein Aussehen komplett wurscht.

    Also, sobald ein wenig Selbstbewußtsein da ist, ist der Rest echt egal.

    Gismo ist die Gesellschaft von anderen gewöhnt, ihn jetzt alleine zu setzen, nimmt ihm sein soziales Umfeld.

    Wo soll er denn die Impulse für irgendeine Bewegung hernehmen? Es sei denn, man hat einen großen Teil des Tages Zeit für ihn?

    Ich kann die Situation nicht wirklich beurteilen, bitte versteh mich also nicht falsch.

    Aber mir scheint, du betrachtest die Situation sehr aus Mensch-Sicht. Gismo braucht aber kein Mitleid wegen seiner Flugunfähigkeit, er braucht Aufbau seines Selbstbewußtseins.

    Wie reagiert er denn, wenn Du ihn auf die Schulter nimmst? Hast Du das mal ausprobiert?

    Ich hetze Mika regelrecht auf, wenn er drangsaliert wird, das kapiert er auch und wehrt sich dann entsprechend seiner Kräfte. Mitleid mag er nicht. Geht was schief, probiert er es sofort von Neuem oder tut so, als wäre es Absicht gewesen, das Runterfallen.
    Aber helfen lässt er sich nicht. Nur zielgerichtete Forderungen seinerseits kann man ihm erfüllen:D
     
  13. SoulReaver

    SoulReaver Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77756 Hausach
    Hallo Bettina

    Wie kommst du auf die Idee das ich (wir) den Gismo aufgeben wollen? Nachdem Lara und Gismo seit ca.3 ½ Jahren zusammen leben und sich leider nicht vertragen( so schlimm das ich das Vogelzimmer teilen musste), wollten wir den Versuch starten meine Zwei mit Birgits Zwei zu verkuppeln, das sich vielleicht ein Pärchen bildet und Gismo vielleicht aufhört sich die Federn ab zu beisen. Leider war auch das zwecklos, jetzt möchte ich Gismo wieder bei mir aufnehmen, weil Er mir fehlt und vielleicht ist es besser für ihn wenn er mal eine Weile ein eigenes Zimmer hat, ohne Stress mit anderen. Außerdem habe ich endlich mein Vorschaltgerät für meine UV- Lampen wieder bekommen, weil ab da, als sich das Vorschaltgerät verabschiedet hat, ist es mit Gismo mit dem Federn abbeisen schlimmer geworden.
    Ich will es jetzt erstmal mit ihm alleine nochmal probieren ihn auf zupeppeln, wäre auch bereit irgendwann noch einen 2ten Papagei(vielleicht mit dem Selben Problem) aufzunehmen, aber erst muss es mit Gismo aufwärts gehen.

    Gruß Martin
     
  14. #133 Tanygnathus, 20. April 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Martin,

    Manchmal liest man aus den Zeilen was raus und interpretiert.
    Sorry:trost:
    Habs nicht böse gemeint,hab ja gelesen wie Du an ihm hängst und was Du alles schon versucht hast.
    Wenn er von den anderen so untergebuttert wird,würde ich ihn auch nicht mit denen zusammen lassen.Er kann sich wirklich mal noch schlimmer verletzen.
    Klar verstehe ich auch die Ansicht von Hedi, aber wenn er nicht fliegen kann , ist er nicht fähig sich so durchzusetzen wie ein Vogel ohne Behinderung.
    Er muß ja nicht kämpfen ,Wunden lecken und wieder kämpfen...vielleicht denke ich da auch zu Menschlich??Keine Ahnung..ich bring das so nicht fertig..und müßte eingreifen.
    Martin,ich denke Du tust das Richtige,denn nur Du kannst Gismo richtig einschätzen.
    LG Bettina
     
  15. SoulReaver

    SoulReaver Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77756 Hausach
    Birgit sieht das grad momentan wohl nicht aus der Mensch-Sicht, sondern mit der Ansicht das es für Gismo wahrscheinlich besser wäre wenn er überall sitzen könnte ohne das ihn jemand verjagt, auch mit dem Futterneid. Er war vorher schon viel lieber bei mir wie das er bei der Lara im Zimmer sitzen muss.

    Wenn Lara und Gismo bei mir aus dem VZ durften, war Gismo fast immer bei mir auf der Schulter und die Lara durfte dann sogar auf die andere Seite, ohne das er meckerte, er fühlte sich bei mir denke ich sicherer.
    Gismo ist eine Handaufzucht und ist leider viel zu brav man kann mit ihm wirklich alles anstellen (die Tierärztin meinte damals, er sei Treudoof und total lieb), er hat mich noch nie ernsthaft gebissen(bei der Lara bekam ich ihr Schnabel mindestens einmal im Monat zu spüren, oftmals sogar blutig), nicht einmal wenn ich ihn auf seinem Käfig geärgert habe, selbst bei Kinder sitzt er brav auf der Schulter und rührt sich nicht.

    Gruß Martin
     
  16. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Martin und Birgit,

    es tut mir so leid zu lesen, dass die Lage um Gismo und Co. nicht besser, sondern eher noch schlimmer (Gismos Verletzung) geworden ist. Ich fühle mich schuldig, da die Verkuppelungsidee auch von mir ist.

    Ich muss hier sagen, dass es sehr schwierig ist, zu irgendeiner Situation einen Ratschlag zu machen, ohne den Vogel und seine bisherige Lebensweise persönlich zu kennen. Man versucht zu helfen mit dem Wissen aus eigener Erfahrung und Gelesenen.
    Dabei läuft man Gefahr, gerade das Individuum von einem Vogel zu vergessen. Klar gibt es gemeinsame Nenner auch. Aber jeder Vogel hat eigenen Charakter und eigene Lebensgeschichte.
    Z.B. beschreibt Martins Tierärztin den Gismo „treudoof“ und „lieb“.
    Mein Felix hat auch bis jetzt niemanden gebissen und ist sehr lieb. Trotzdem ist er beileibe nicht „treudoof“. Er wird sofort gnadenlos zubeißen, wenn einer ihm nicht geheueres tun würde. Ja, er hat sehr starkes Selbstbewusstsein. Er setzt sich, wenn es sein muss, gegen die Henne durch.
    Meine Rote hat auch niemanden gebissen und ist lieb, aber weiß genau, was sie haben will und zeigt es deutlich, wenn es sein muss, auch durch Schreien.
    Also ein Edelpapagei kann lieb sein und trotzdem zubeißen und laut brüllen.

    Über Gismo habe ich mir eine ungefähre, vielleicht klischeehafte Meinung gebildet (Martin, wenn ich mich irre, korrigiere mich bitte.); anfangs ganz allein, wurde ziemlich betüddelt von Martin und als Einzelkind nach Möglichkeiten verwöhnt und viel Zeit zusammengebracht. Da entsteht eine innige Beziehung zwischen Vogel und Menschen. Aber Martin kann nicht immer bei ihm sein. Der geliebte Mensch muss arbeiten gehen und ihn allein lassen. So fängt der Vogel an, sich zu rupfen. Martin geht zum Vogelarzt und bekommt den Rat und eine Henne kommt dazu.
    Aber die Chemie zwischen den beiden Vögeln stimmt nicht so. Dazu noch, er liebt ja weiterhin den Martin. Und wenn es ihm weh tut (z.B. wenn die Rote ihn zu drangsalieren scheint), springt der liebe Martin für ihn immer ein. So bleibt er weiter ein hilfsbedürftiges Baby.
    (Martin, es ist kein Vorwurf an dich, sondern mein Versuch die Geschichte klar darzustellen, um zu verstehen.)

    Ich habe wirklich gehofft und gedacht, in einer fremden Umgebung würde ein Vogel sich neu orientieren. Dass sich Gismo gar nicht wehren würde, hätte ich nicht gedacht. (Eben meine Fehleinschätzung! Weil ich von meinem Felix nur anders kenne.)

    Bin ratlos und traurig.
    (Da bei mir neben vielen Arbeiten auch noch ein Krankenfall vorliegt, schreibe erst jetzt. Habe aber immer kurz mitgelesen. Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich mich wieder melden.)
     
  17. #136 animalshope, 21. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo,
    danke das ihr euch alle gemeldet habt....es freut einem zu lesen,das man nicht ganz alleine ist...
    wir haben halt einfach angst,das gismo noch mehr passieren könnte hier mit den andern...
    lara kann ganz schön beissen,wenn sie am futtern ist...man kann ihr fast nicht die schüsselchen hin stellen,aber das kenn ich schon von unsrem barny...
    gismo sitzt auch immer wieder oben,aber ab und an geht er unter den stuhl,wie gesagt, ich denk er fühlt sich dort sicherer...
    wenn sie aus dem vogelzimmer dürfen, dann watschelt er auch raus und gestern sass er dann in der küche auf dem boden in der sonne und mein kleiner sohn hat ihn mit apfel gefüttert:) das soll er bloss bei den andren lassen....
    ansonsten nehm ich ihn schon oft auf die schulter,muß nur sehr gut aufpassen, das betzy ihn nicht verjagt und er runter fällt...
    heut muß ich nochmal zum doc mit ihm...
    gestern hat er auch wieder ein paar federchen geknipst als er oben sass...
    es ist alles sooo schwierig...
    ich hoffe von ganzem herzen,das es ihm bei martin wieder besser geht....auch wenn er mir sehr sehr fehlen wird....
    und das sich die andren drei wenigstens miteinander arrangieren...weiss ja nicht,wie das ist 2 mädels und ein kerl...alle nicht normal;)
    und ich denke halt auch so wie yve über gismo,meine tierzärtzin meinte...er wäre noch wie ein baby...

    yve du mußt dir doch keine vorwürfe machen, es war doch wichtig,es zu versuchen. und wir haben es uns so gewünscht,das die 4 wenigstens miteinander klar kommen, das sie sich mal lieben,daran hab ich nie geglaubt...

    ganz liebe grüsse und immer noch traurige
    birgit
     
  18. #137 animalshope, 21. April 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    so,bei der ärtzin waren wir und er hat nochmal antibiotika bekommen und in 10tagen sollen dann die klammern raus können...
    sie meinte, der wäre so lieb und das alles tut ihr so leid,das sie ihn am liebsten selber behalten würde,wenn sie nicht katze+hund hätte...

    hedi..du hast auch so einen kanditaten,was hat er denn?wußt ich garnicht,denk immer,bei den andren läuft immer alles gut....

    hoffe wirklich,das es ihm bei martin wieder besser geht,wenn nicht, was passiert dann mit dem kleinen....
    ich seh alles immer zu sehr mit dem herzen und deswegen tu ich mir immer ziemlich schwer mit solchen dingen:traurig:


    grüsschen
    birgit
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Birgit

    schau mal in dieses Thema rein: klick
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. SoulReaver

    SoulReaver Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77756 Hausach
    Nach einem längeren Telefongespräch am Mittwoch mit Birgit, haben wir uns nochmal um entschieden. Nachdem die Wunden beim Gismo sich bessern und Birgit Teppiche ausgelegt hat (das Gismo sanfter landen kann) will sie es gerne nochmal versuchen was mir ehrlich gesagt auch lieber ist.

    Nach unserem Gespräch konnte ich Birgit überzeugen, das für Gismo (und natürlich auch für alle anderen) das UV-Licht gut tun würde (weil ab dem defekt des Vorschaltgerätes, hat er richtig angefangen sich die Federn am Körper ab zu beisen). Am Donnerstag habe ich im VZ die UV-Leuchten EXO- Parrot Light abmontiert und habe sie gestern nach der Arbeit Birgit hingebracht. Den Vieren wird es bestimmt gefallen und ich hoffe es bessert sich beim Gismo.

    Gruß Martin
     
  22. #140 Tanygnathus, 24. April 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Martin und Birgit,

    Ich drücke Euch ganz feste die Daumen !!

    LG Bettina
     
Thema: Wer kann mir helfen, mein Gismo knickt sich die Federn ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bei edelpapagei schwungfedern nicht in ordnung

    ,
  2. nymphensittich hat fettige federn

    ,
  3. wieso knickt sich mein nymphensittich die schwanzfedern ab

    ,
  4. vogel der knickt beim laufen,
  5. gefieder von papageien struppig,
  6. kakadubaby
Die Seite wird geladen...

Wer kann mir helfen, mein Gismo knickt sich die Federn ab - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  3. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...