Wer kann mir helfen?

Diskutiere Wer kann mir helfen? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, :0- ich habe ein großes Problem.Ich habe einnen kleinen Gelbhauben/Gelbwangenkakadu der sich rupft!Ich habe in einem Zooladen meine Lehre...

  1. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo, :0-
    ich habe ein großes Problem.Ich habe einnen kleinen Gelbhauben/Gelbwangenkakadu der sich rupft!Ich habe in einem Zooladen meine Lehre gemacht und wir einen Kakadu bekommen,der hatte zu dünne Magenwände und konnte sein Futter nicht verdauen,deshalb bekam er Almazyme um satt zu werden.Mein Chef wollte ihm den Hals umdrehen,zum Glück konnte ich ihn damals davon überzeugen das ich ihn zu mir nehme.Mittlerweile braucht er keine Medikamente mehr, doch er fing plötzlich an sich zu rupfen!Daraufhin kaufte ich eine Blaustirnamazonenhenne(da mir keinen Kakadu leisten konnte) und alles war zu Anfang bestens,bis die Amazone merkte das man den Kakadu(Picasso) prima unterdrücken kann,also kam er nicht mehr raus.Ich gab die Amazone wieder ab und besorgte einen Nymphensittich(Bubi) mit geht es eigentlich super,er darf ihn putzen und ihm nahe kommen,aber es ist natürlich nicht das ware,das weiß ich auch!Die Beiden haben jeden Tag ihren Freiflug und im Sommer eine Voliere draußen und trotzdem hört er nicht auf mit der Rupferei.Wäre über Tips sehr dankbar!
    Gruß Nicole :idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RS1979

    RS1979 Guest

    Leider bekommt man das Rupfen meist nichtmehr abgewöhnt.
    Unser Kakadu (Weisshaube) hat auch irgendwann damit angefangen seine Federn rauszurupfen um darauf herumzukauen. In diesem Fall kam es durch die gestutzen Flügel. Dadurch das die Flügel vom Stutzen etwas "fransig" waren fühlte der Kakadu sich gestört und begann daran herumzunagen. Von da an war es bis zum Rupfen nichtmehr weit.

    Wir wirken dem entgegen, indem wir ihn mit flüssigen Paraffin einsprühen sobald wir sehen, dass er wieder Federn frisst (schadet dem Vogel in keinster Weise und ist eigentlich sehr hilfreich).
    Sobald der Vogel "paraffiniert" ist, schmecken ihm die Federn nichtmehr und er rupft sie dann nichtmehr aus.
    Allerdings wäscht sich das Paraffin nach jeder "Dusche" wieder heraus und man muss (erst wenn er wieder das Rupfen anfängt) wieder neu einsprühen.

    Bislang ist dies die einzige effektive Möglichkeit ihn von dem Rupfen abzuhalten - selbst die gerupften Ferdern wachsen wieder nach. Aber sobald man damit nachlässig wird, sind die mühsam gezüchteten Ferdern wieder weg...

    P.S: Wir haben diesen Vogel gestutzt gekauft und wir waren noch einmal zum "Nachstutzen" dortgewesen, weil man uns sagte das müsse so sein.
    Jedoch hat dieser Vogel überhaupt kein Interesse daran irgendwie mal zu fliegen - nur nach besonderer Aufforderung.
    Mittlerweile ist er bald 6 Jahre und seit 5 Jahren wird nimmer gestutzt...
     
  4. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo,
    was ist Paraffin und wo bekomme ich es?Muß ich es verdünnen mit Wasser?Bei Picasso wachsen die Federn auch nach, aber am Bauch zupft er sie gleich weg und am Rücken kommen sie langsam.Ich finde es sehr schade,das er so aussieht er war ein bildschöner Vogel!Aber er ist auch so liebenswert und kuschel bedürftig.Ich würde den kleinen frechen Kerl nie weggeben wollen.Er ist damls von einem Vogelhaus zu uns in den Laden geschickt worden,man weiß ja nicht ob unterwegs vielleicht irgendwas vorgefallen ist,außerdem finde ich lebende Tiere verschickt man nicht,ich würde ja meinen Freund auch nicht in einen Karton stecken und verschicken!
    Gruß Nicole
     
  5. RS1979

    RS1979 Guest

    also Paraffin ist Wachs - daraus werden unter anderem Kerzen hergestellt :D

    Allerdings brauchst du dünnflüssiges Paraffin.
    Du bekommst es in der Apotheke, dort bestellst du einfach dünnflüssiges Paraffin. Die Apotheker wiederum bestellen das dann (ist normalerweise nicht vorrätig zumindest bei uns nicht) und dann kann man es meist am nächsten Tag abholen.
    Unsere Flasche (250ml.) kostet 4,78 euro.

    Wenn du das Paraffin dann hast, füll es in eine Sprühflasche. Kauf dir aber extra nur für das Paraffin eine sog. Blumenspritze wo du den Inhalt der Paraffinflasche einfüllst. Nachdem du deinen Kakadu damit eingesprüht hast (auch unter den Flügeln) bewahrst du die Blumenspritze (selbstverständlich mit dem Paraffin als Inhalt) im Kühlschrank auf.
    Nach Möglichkeit sollte man ja einen Kakadu täglich Baden/Duschen.

    Mein Freund (es ist sein Kakadu) sagte mir gerade eben, dass er den Vogel nur einmal pro Woche mit dem Paraffin einsprüht. Kannst ihn also jeden Tag baden/Duschen aber es reicht wohl wenn du ihn einmal die Woche mit Paraffin einsprühst.
    Übrigends: Der Kakadu wird nur dann eingesprüht wenn er ganz Trocken ist, also nicht unmittelbar nach dem Baden.

    Probier es doch einfach mal aus und berichte doch bitte ob es auch bei euch hilft.


    Biete dem Vogel auch Vitamine an bzw. gebe ihn zusätzlich Vitaminpräperate ins Trinkwasser oder unter sein Futter, vielleicht bekommt er zuwenig Vitamine.

    Bei unserem hilft das Paraffin auch nur deshalb, weil es bei ihm wirklich nur eine dumme Angewohnheit ist und nicht Vitaminmangel - welches auch ein Grund von Rupfen sein kann...
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @picasso-nicole

    Du schreibst er war krank mit "dünnen Magenwänden".
    Hat das ein Tierarzt festgestellt ?

    Es gibt da eine Krankheit die ansteckend ist und den Magen verändert.

    @rs1979

    Ihr sprüht dem Vogel Wachs auf die Federn ?
    Wie lange verträgt er das schon und wer hat gesagt es schadet ihm nicht ?

    Weist ich kann mir nicht vorstellen, dass es unschädlich ist oder putzt er sich dann gar nicht mehr ?

    Für Vögel ist die Gefiederpflege sehr wichtig wenn das mit einem Mittel unterbunden wird, glaube ich nicht dass der Vogel sich dabei wohlfühlt.
    Sicher wenn ein Vogel erstmal Federn frisst, gewöhnt er sich das Rupfen kaum mehr ab, aber ich glaube nicht, dass ich meinen Rupfern Wachs auftragen würde.
     
  7. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo Ursula,
    ja die Krankheit wurde damals in einer speziellen Klinik festgestellt!Würde das mit dem Wachs gerne ausprobieren,aber nur wenn es ihm nicht schadet.
    Gruß Nicole
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Nicole mich würde das weiter interessieren.
    Welche Krankheit wurde da dann festgestellt ?

    Es gibt da auch eine die hochgradig ansteckend ist.

    Meine Vögel würde ich nicht mit Wachs einsprühen.
     
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Öhm, das Wichtigste wurde aber noch nicht geschrieben (oder ich habs überlesen) - ein Nymphensittich oder eine Amazone sind keine Partner für einen Kakadu. :nene:
    Vielleicht rupft er ja auch, weil er seine Sexualität und sein arttypisches Paarverhalten nicht ausleben kann?
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Zuerst musst du schon prüfen ob der Kakadu nicht krank ist bevor du einen Kakadu dazu suchst.
     
  11. RS1979

    RS1979 Guest

    wenn ihm das Paraffin schaden würde, dann würde er sicher nicht damit eingesprüht werden.
    Manchmal muss man halt zu ungewöhnlichen Mitteln greifen, denn das Rupfen schadet dem Vogel sicherlich mehr als das einmal wöchentliche Paraffinieren.

    Er kann seine Federn noch pflegen, allerdings nicht mehr so intensiv wie ohne paraffin weil ihm das Zeug nicht schmeckt - somit frisst er seine Federn auch nicht. Deshalb wird er ja auch nur einmal die Woche besprüht damit er zwischendurch seine Federpflege abhalten kann, aber nicht in si einem übertriebenen Maße dass der Vogel auf den Geschmack kommt.
    Ohne das Paraffin würde der Kakadu mittlerweile völlig kahl sein.

    Du hast wohl keinen Rupfer?
    Bevor du gegen das Paraffin sprichst erkundige dich erstmal ob es wirklich so schadet wie du es annimmst...
     
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    doch ich habe zwei Rupfer und würde trotzdem zu keinerlei Spray greifen.
    Beim putzen gelangt ja alles auch in den Vogel rein und das würde ich nicht tun.
     
  13. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo,
    was genau das für eine Krankheit war weiß ich leider nicht mehr,aber Ansteckend war sie nicht denn mein Chef hat ihn weiterhin im Verkaufsraum gehalten,wo er mit anderen Papageien zusammen war.Er konnte ihn halt nicht verkaufen ,da er Pflege und Medikamente brauchte also wollte er ihm wie gesagt den Hals umdrehen.Das konnte ich nicht zulassen,also kam er zu uns.Das mit dem Rupfen fing an,als ich einen Nestjungen Nymphensittich mit der Hand zu Hause aufziehen mußte,ich nehme an er war eifersüchtig,da er sonst immer mit der Spritze sein Babybrei von mir bekommen hat,den er mittlerweile alleine aus der Schale frißt.Aber mit dem Nymphensittich versteht er sich sehr gut,sie putzen sich auch gegenseitig.Trotzdem halte ich ausschau nach einer geeigneten Henne für ihn,aber sie darf halt nicht dominant sein.
    Gruß
    Nicole
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Zum Einen würde ich die Krankheit noch einmal von einem fachkundigen TA abklären lassen.

    Sollte es sich um die Krankheit handeln, die Ursel meint, kann der Vogel Dir durchaus auch an einem Magendurchbruch zu Grunde gehen.

    Zum Parafin habe ich folgendes gefunden:

    G U C K S T Du hier

    Es wird u.a. bei Milben angewandt. Es werden ein paar Tropfen in den Nacken gegeben. Die Milben ersticken dann.

    Warum aber wird nicht der ganze Vogel damit eingsprüht???

    Kann es mir soweit erklären das sich ein Film bildet, der evtl. die Hautatmung beeinträchtigt.
    Die Folge könnten Hautirritationen sein, die widerum zum Rupfen führen können.

    Ich persönlich würde es nicht tun und einen Vogel damit einsprühen, auch wenn es nur 1x in der Woche ist.
    Zudem wird es bei Milbenbefall nur im Nacken aufgetragen (ist eine Stelle wo der Vogel so gut wie gar nicht herankommt).
    Warum wohl?
    Sicherlich nicht nur, damit der Vogel es bei der Gefiederpflege gleich wieder entfernt. Mal Gedanken darüber gemacht, das die Ölpartikel auf Dauer in die Atmungsorgane kommen können und auch im Magen einen Film bilden können?

    Also ich finde es ziemlich risikoreich für das Tier diese auf Dauer zu verabreichen.
    Dann lieber nen nackten Vogel!!
     
  15. Picasso

    Picasso Guest

    Danke Pico,
    werde nochmal zum TA fahren und ihn untersuchen lassen und das mit dem Parafin werde ich wohl bleiben lassen.ich möchte nicht das noch mehr zu leiden hat ,wenn es eventuell Leberschäden gibt oder ähnliches.Er hate schon genug mit dem Magen zu kämpfen ,wie gesagt er ist jetzt Medikamenten frei und kann sein Futter verdauen.
    Gruß Nicole
     
  16. bella

    bella Guest

    Das sind ja wieder klasse Ratschläge hier, Parafin , ein Öl einem kostbaren Kakadu auf die Federn zu sprühen und schaden soll das auch nicht. Mir wird schlecht!
     
  17. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo, :freude:
    war beim TA wegen des Rupfens.Er ist soweit gesund,er hat mir nochmal Almazyme H und Korvimin(Mineralfutter) mitgegeben.Er hat auf dem Rücken auch wieder ein paar Federn und ich hoffe die das diese auch bleiben!
    Gruß Nicole :0-
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Nicole,

    hey das freut mich. :freude:
    Kleine Zwischenfrage,... :~ was ist mit dem Magen? Auch OK?
     
  19. Picasso

    Picasso Guest

    Hllo Pico :0-
    der Magen ist soweit o.k.,sie meinte ich sollte die almazyme trotzdem weiter geben,damit es auch so bleibt!Freue mich sehr das er nichts körperliches hat sondern ein psychisches Problem hat.Er bekommt auch schon wieder Federn auf dem Rücken!
    Gruß Nicole :freude:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nicoble

    nicoble Guest

    Ich habe gerade erfahren , das die in dem Papageienschutz , wo ich zweimal die Woche aushelfe einer rupfenden Amazone Aloe Vera auf das Gefieder spruehen - sie tun den Aloe Vera Saft mit Wasser verduennt in eine Spruehflasche.Ich selbst benutze Aloe Vera fuer meine Nymphensittiche wenn sie sich verletzt haben ins Badewasser .
    Aloe Vera ist ja auch bitter und scheint der Amazone nicht zu schmecken . Es ist fuer Vogel laut unserem Tierazt ungiftig und fuer die Haut eher pflegend .

    Bei unser Igora scheint es zu helfen-sie rupft deutlich weniger - vielleicht waere das eine Option ?
     
  22. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja so was könnte ich mir vorstellen.
    Wobei es ja mittlerweile auch so viele Produkte mit alo vera gibt, dass man aufpassen muss nicht zuviel Chemie zu erwischen. :idee:
     
Thema: Wer kann mir helfen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http://www.vogelforen.de/archive/index.php/t-76057.html

    ,
  2. http:www.vogelforen.dearchiveindex.phpt-76057.html

    ,
  3. kakadu baden

    ,
  4. schadet es einem Vogel wenn er eine Feder frisst