Wer kennt das Medikament "Arthrisel"?

Diskutiere Wer kennt das Medikament "Arthrisel"? im Hunde Forum im Bereich Tierforen; hallo! Kennt jemand das Medikament Arthrisel und hat damit Erfahrungen gemacht?Für Antworten wäre ich sehr dankbar! Viele Grüße Gabi

  1. #1 gabic68, 09.07.2004
    gabic68

    gabic68 Guest

    hallo!
    Kennt jemand das Medikament Arthrisel und hat damit Erfahrungen gemacht?Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
    Viele Grüße
    Gabi
     
  2. Gill

    Gill Guest

    Nein, leider nicht! Aber wofür bzw. wogegen soll das denn sein? Ich versuch mich aber auch mal schlau zu machen...
     
  3. #3 gabic68, 10.07.2004
    gabic68

    gabic68 Guest

    Es ist ein entzündungshemmendes Mittel.Unser Charly hat eine Arthrose im Knie.Er bekommt im moment Kortison,Muschelkalk und eben dieses Arthrisel.Damit haben wir aber noch nicht angefangen,da er Durchfall hatte.Ich habe versucht,etwas darüber zu finden,da es viele Nebenwirkungen zu haben scheint.Aber bisher hatt ich kein Glück.Es hat wohl noch niemand gehabt.
    Viele Grüße
    Gabi
     
  4. #4 Daffi100, 10.07.2004
    Daffi100

    Daffi100 Guest

    Hallo

    Bist du sicher das es so geschrieben wird????
    Gib mal bei Google Arthosel ein, da hab ich was gefunden.
    Ich schick dir das mal per Pn.
     
  5. #5 Wolfgang/Gabi, 16.07.2004
    Wolfgang/Gabi

    Wolfgang/Gabi Guest

    Hallo Gabi 68

    Ich bin neu hier im Forum und möchte mich auch nicht einmischen .Aber ich habe 2 Bernersennen und der eine hat auch athrose mein Ta hat mir nur Höopathie empfohlen und es geht meinem Balou dadurch besser ,Er hatte mit 8 monaten ed krankheit und ist in Düsburg op. worden danach kam dann die atrhose es gibt da ein Buch das nennen wir die Heilige Fibel und ist super gut
    www.medizinverlage.de//deailseiten/3830490372htm Bücher Homopatie ich kann nur sagen wir schwören darauf und es lohnt sich da wirklich jede krankheit drin ist und wie du sie bekämpfen kannst

    Gruß Gabi und Wolfgang
     
  6. #6 gabic68, 16.07.2004
    gabic68

    gabic68 Guest

    Hallo Gabi und Wolfgang,
    danke für den Tipp,aber leider funktioniert der link bei mir nicht.Könntet Ihr mir vielleicht den Titel de Buches nochmal nennen?
    Euer Hund ist in Duisburg operiert worden?In Asterlagen?Da sind wir auch un Behandlung!
    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. #7 Wolfgang/Gabi, 16.07.2004
    Wolfgang/Gabi

    Wolfgang/Gabi Guest

    Hallo Gabic68

    Gerne kannst du haben
    www.sonntag-verlag.com Das Buch heist Unsere Hunde-gesund durch Homöopathie Bestseller für Hundefreund oder www.medizinverlag.de unter Bücher Homopatie Hans Günter Wolff 14 verbessertes und ergänzte Auflage ich habe es per email bei medizin .de bekommen auf dem buch steht aber auch noch die erste unter sonntag verlag

    Gruß Gabi und Wolfgang
     
  8. PAC

    PAC Guest

    Hi

    Mein Hund hat auch das Arthrisel verschrieben bekommen, wenn ich ehrlich bin, bin ich bis jetzt auch nich grad begeistert davon.

    Er humpelte und lief zuhause immer mit eingezogenem Schwanz rum, obwohl man bei spazieren gehen, absolut nichts davon merkte.Darauf hin Diagnose "Rheuma oder Arthrose und der TA spritze angeblich Arthrisel und gab uns die Tablettenform davon mit.

    Zustand vom Hund hat sich auch verschlechtert,laut Ta symtome eines Schlaganfalls,das angeblich nichts mit dem Medikament zutun hat.

    Tja,ich bin kein Arzt, muss mich leider auf das verlassen was der gute Mann sagt.Sollte aber der Zustand nach der letzten vergabe des Arthrisel wieder schlechter werden,setz ich das Medikamnet ab und schau mal wie er sich dann verhält.

    Im mom findet er keinen Schlaf und hat total rote Augen,der arme.
     
  9. Senta

    Senta Guest

    Hallo,

    also es gibt sehr viele Mittel gegen Arthsose Kannst du mal sagen von welcher Firma dieses Mrdikament ist?? Eigentlich bekommt man zum Anfang noch ein Schmerzmittel dazu wenn nötig auch ein Leben lang.
     
  10. Mary

    Mary Guest

    Unser Hund hatte ja auch Athrose.Er bekam unter anderem das Mittel Rimadyl,welches ihm doch große Linderung brachte.
     
  11. #11 maximilian, 06.09.2004
    maximilian

    maximilian Guest

    o.k. ihr leutz, das mit dem arthrisel ist eigentlich ganz eifach, arthrisel ist ein reines schmerzmittel und wird zur behandlung von entzündlichen und schmerzhaften erkrankungen des bewegungsapparates eingesetzt. Also bei arthrosen und anderen schmerzhaften erkrankungen an den haxen. es ist ein wirklich sehr wirksames medikament und halt nicht besonders teuer. es gibt mittlerweile modernere schmerzmittel, wie zum beispiel das rimadyl, von dem mary schreibt, die etwas verträglicher sind, aber auch um längen teurer... das ändert aber nichts daran, das das arthrisel ein sehr gutes präparat zur behandlung von schmerzzuständen ist. letztendlich sind die nebenwirkungen der schmerzmittel oft ähnlich, das sie alle zu den nichtsteroidalen antiphlogistika gehören. fraglich ist, ob eine kombination von schmerzmittel und kortison sinnvoll ist, da beide ähnlich angreifen. die nebenwirkungen von kortisonen sind jedoch größer als die der schmerzmittel; aber dies entscheidet euer tierarzt jeweils von fall zu fall und er wird sich schon seine gedanken gemacht haben, warum er euer tier auf die eine oder andere weise behandelt hat. bei alten tieren ist nicht auszuschließen, das zu der einen erkrankung, die nächste hinzukommt, man(n) kann schließlich flöhe und läuse gleichzeitig haben...
    hoffe ein wenig geholfen zu haben.
    sinnvoll ist es in jedem fall schmerzen zu nehmen, da geht es unseren tieren wie uns selbst, keiner will leiden...
    und außerdem ist es sinnvoll bei chronischen erkrankungen der knochen oder des knorpels futterergänzungsmittel mit teufelskralle und chondroitinsulfat und chitosan ( das ist dieser muschelkram) zu füttern, verbessert den gelenksstoffwechsel. meinen alten wauzis bekommt es prima...
     
  12. #12 Thomas B., 08.09.2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nichtsteroidale Antirheumatika

    Hallo,
    eine Dauerbehandlung mit nichtsteroidalen Antirheumatika oder anderen Analgetika sind wegen der gravierenden Nebenwirkungen auf die Magen- und Darmschleimhaut abzulehnen. Das Wirkprinzip dieser Medikamente ist die Hemmung der Prostaglandinsynthese. Prostaglandine fungieren im Körper als Schmerzbotenstoffe, haben aber auch eine wichtige schleimhautschützende Funktion. Solche Medikamente sollte man deshalb, wenn überhaupt, nur während eines besonders schmerzhaften, akut entzündlichen Schubes geben. Zur Dauerbahandlung von chronisch-degenerativen Gelenkerkrankungen wie Arthrose sind sie ungeeignet.
    Auf Dauer machen davon auch die Nieren schlapp.
    Cortison wirkt kurzzeitig entzündungshemmend, aber auf Dauer immunsuppressiv und führt zu zahlreichen anderen UAW, u.a. Ödemen. Es sollte, wenn überhaupt, ebenso wie die nichtsteroidalen Antirheumatika nur kurzzeitig und am besten nicht systemisch, sondern lokal, gegeben werden.
    Man kann derartige Erkrankungen - neben den schon von Maximilian empfohlenen Nahrungsergänzungsmitteln - sehr effektiv mit Klassischer Homöopathie behandeln; da kann man aber auf Verdacht kein Mittel empfehlen, da es auf die Umstände des Einzelfalls und die Modalitäten ankommt.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  13. #13 maximilian, 08.09.2004
    maximilian

    maximilian Guest

    zum Glück sind die heutzutage eingesetzten Antiphlogistika schon deutlich selektiver geworden. Durch die selektivere COX 2 Hemmung sind die Nebenwirkungen an Magen und Darm deutlich reduziert. Sicher ist es am Ende so, das Medikamente immer Nebenwirkungen verursachen können, deshalb lautet die Devise auch ganz eindeutig, so wenig wie möglich, soviel wie nötig.
    Die Homöopathie bietet einige sehr erfolgreiche Ansatzpunkte zur Behandlung von chronischen Schmerzzuständen. Am Ende ist es meist ein Kombination von allen Möglichkeiten, die zu einer deutlichen Verbesserung der Tiere führt.
     
  14. Renato

    Renato Guest

    Hallo :0-

    Dieses Rimadyl bekommt Baky (der aus meinem Profilbild) schon ungefähr seit 1 1/2 Jahren , jeden Morgen eine , der Hund ist seitdem wieder fit wie ein Turnschuh . Keine Schmerzen mehr :) . Dieses Mittel gegen Athrose hatte uns von Anfang an sehr gut geholfen .
     
  15. #15 maximilian, 10.09.2004
    maximilian

    maximilian Guest

    Meine eigenen alten Hunde sind schon seit einiger Zeit fest auf Rimadyl. Es bewährt sich sehr und Nebenwirkungen hat es bei den Hunden auch nach fast dreijähriger Therapiedauer bisher nicht gegeben. Außerdem mache ich mir über die Möglichkeit von Nebenwirkungen bei einem fast 16 Jahre alten Schäferhund Mix auch keine Gedanken. Die Hauptsache ist doch, daß es ihm gut geht und das er seine letzten begrenzten Tage schmerzfrei verbringt.
     
  16. #16 missmoonshiny, 09.10.2004
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo Ihr alle,

    unsere Jessy leidet auch an Arthrose. Betroffen sind gleich etliche Gelenke. Außerdem hat sie Spondylarthrose die sich fast über die gesamte Wirbelsäule hinzieht, sowie HD, wie wir auf den Röntgenbildern leider sehen konnten. Bei einem intensiven Gespräch riet unser TA entschieden von einer OP ab, da mehrere OP´s notwendig wären, zwischen denen zu Erholungszwecken mehrere Monate lägen. Dies würde für eine 5-jährige Hündin eine Lebensqualität bedeuten, die weitaus schlechter als die jetzige Situation wäre. Sie bekam Rimadyl als Injektion und danach in Tablettenform. Zuerst halfen sie supergenial, doch das ließ sehr rasch nach. Auch dieses Muschelzeugs zeigte keinerlei Wirkung. Da ich ein überzeugter Anhänger der alternativen Medizin bin, insbesondere der Homöopathie, habe ich mich sehr lange mit unserem Problem auseinandergesetzt. Nach Absprache mit unserem TA haben wir die Ernährung komplett umgestellt und uns für 2 verschiedene homöopathische Mittel entschieden, die bereits nach 4 Tagen einen sichtbaren Erfolg brachten. Mittlerweile beschäftigen sich gottlob viele TÄ mit dieser Heilmethode. Natürlich ist es kein Allheilmittel aber ich denke einen Versuch ist es allemal wert. Wir sehen es jedenfalls am lebenden Objekt :)
     
  17. #17 Wolfgang/Gabi, 12.10.2004
    Wolfgang/Gabi

    Wolfgang/Gabi Guest

    Hallo Renato

    Rimydil ist aber nichts für immer sondern nur um die Entzündung aus den Gelenken zu Ziehen da es sehr starke schmerzmittel sind.du solltest deinen Ta mal nach was Homöopatischem Fragen.Da mein Balou an ed erkrankt ist und auch schon in Duisburg op hatte.Blieb es nicht aus das er starke Artrohse hat ich persönlich mache immer eine 3 monatige kur mit Vermiculite d6 und ich muss sagen es schadet ihm nicht und er Humpelt auch nicht.Wichtig ist auch das dein Hund nicht auf Kaltem Boden schläft da das die Gelenke schnell wider entzünden lässt.

    Gruß Gabi Ben und Balou
     
Thema: Wer kennt das Medikament "Arthrisel"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arthrisel

    ,
  2. arthrisel selectavet

    ,
  3. arthrisel hund

    ,
  4. Arthrisel für Hunde,
  5. arthrisel tabletten für den hund,
  6. arthrisel für hunde kaufen,
  7. arthrisel 200 mg,
  8. arthrisel dosierung hund,
  9. athrisel für hunde,
  10. arthrisel selectavet 200 mg fieber,
  11. arthrisel selectavet tabletten kaufen,
  12. arthrisel erfahrungen,
  13. muschelkalk kortison,
  14. inkontinenz durch arthrisel tabletten für den hund,
  15. arthrisel 200 ,
  16. artrisel schmerztabletten,
  17. Medikament arthrisel welche Nebenwirkung,
  18. was ist arthrisel,
  19. arthrisel nieren,
  20. arthrisel tabletten hund,
  21. arthrisel 200mg tabletten,
  22. http:www.vogelforen.dehunde62457-kennt-medikament-arthrisel.html,
  23. arthrisel selectavet 200mg,
  24. arthrisel beipackzettel,
  25. welche Tabletten sind vergleichbar mit Arthrisel 200 mg
Die Seite wird geladen...

Wer kennt das Medikament "Arthrisel"? - Ähnliche Themen

  1. Meine Amazone trinkt im Übermaß - wer kennt das Verhalten?

    Meine Amazone trinkt im Übermaß - wer kennt das Verhalten?: Liebe Papageienkenner, mein Amazonenhahn hatte mir letzte Woche echt Sorgen bereitet: Er hatte einen Durchfall wie ein Wasserfall. Das spritzte...
  2. wer kennt das Gelege?

    wer kennt das Gelege?: [ATTACH] im Bachbett des Tagliameto nahe der Mündung ins Meer bei Lignano 25.April 2016
  3. Wer kennt das, irgendetwas stimmt mit den Pellets nicht ...

    Wer kennt das, irgendetwas stimmt mit den Pellets nicht ...: Hallo, habe gerade eine neue Packung der Harrison Pellets geöffnet, doch da stimmt etwas mit der Konsistenz nicht. Die Pellets sind trocken und...
  4. Jungvögel werden von 3 Alttieren gefüttert. Kennt Ihr das auch?

    Jungvögel werden von 3 Alttieren gefüttert. Kennt Ihr das auch?: Hallo, Einer meiner Hähne hat sich zusätzlich zu seiner Haupthenne noch eine zweite angeschafft. Beide hatten ein Gelege aber nur bei der...
  5. Wer kennt das?

    Wer kennt das?: Ich habe vor einiger Zeit in dem Forum gelesen, dass man Rupfer mit etwas einsprühen kann, das ihnen nicht schmeckt und sie evtl. die Rupferei...