Wer kennt diese Ring-Nummern?

Diskutiere Wer kennt diese Ring-Nummern? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; In meinem Garten lag ein verwestes Beinchen mit einem Alu-Ring dran: VI 97 (quer) AJ 0464 Durchmesser 2 cm Sicher hat ein Marder...

  1. #1 Heupferdchen, 19. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    In meinem Garten lag ein verwestes Beinchen mit einem Alu-Ring dran:

    VI 97 (quer) AJ 0464 Durchmesser 2 cm

    Sicher hat ein Marder "Beute" versteckt.

    Mich würde die Herkunft interessieren und wer/was für ein Tier war sein ehemaliger Träger?

    (Den BNA habe ich schon gefragt, die wissen garnichts!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sagany

    Sagany Guest

    Sag doch mal wie das Bein aussah,das hilft auf jeden Fall besser weiter,hast du ein foto davon?
    wie groß ist es usw.?
    Man kann anhand von einem skelettierten Bein schon die vogelart erkennen,also ich zumindest.
     
  4. #3 Heupferdchen, 19. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Foto kann ich leider nicht liefern. Und der verweste Knochen ist auch schlecht zu beschreiben, ab Gelenk ca. 5 cm lang, dann folgen die Zehenknöchelchen ...
    Es muß doch jemanden geben, der diese Ring-Zeichen deuten kann. Sonst wären ja Ringe völlig sinnlos.
     
  5. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Frag mal Solcan, der kennt sich mit Ringen aus. Du kannst ihm eine PN schreiben.

    Würde aber auch gerne wissen was bei der Sache herauskommt. :-)

    Armes Vögelchen :traurig:
     
  6. Sagany

    Sagany Guest

    Naja also sag mal,würdest du beschreiben das das Bein aussieht wie bei einer Taube,oder eher wie bei einem Spatz oder vielleicht doch eher wie bei einem Sittich?
    Lange Krallen??
    Dünne Zehen?
     
  7. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Also ich würde sagen, dass es schon ein grösserer Vogel war wenn der Lauf 5cm lang ist. Ich gehe mal davon aus, dass er/sie mit Gelenk die "Ferse" meint. Oder?

    Meinst Du mit Gelenk das "Knie" oder die "Ferse"?
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Heupferdchen,

    Durchmesser 2 cm - das muß schon ein recht großer Vogel gewesen sein, vielleicht ein Greif?
     
  9. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    @Heupferdchen,

    das ist ein alter Ring des Bundes der Rassegeflügelzüchter die Größe VI steht für einen Ring mit Innendurchmesser 15 mm. Seit 1998 gibt es nur noch Kunststoffringe, dieser Ring ist aber von 1997. Das ist eine typische Ringgröße für Zwerghühner.
    Viele Grüße
     
  10. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Hi Heupferdchen

    Schau mal in diesen Link, da stehen die neuen vorgeschriebenen Ringgrößen seit 1997.

    http://www.kleintierzucht-roek.at/gefluegel/ringgroessenverzeichnis.html#4

    Nehme den Innendurchmesser des Ringes (aber ist schon richtig VI = 15 mm)und suche dir eine Art aus, da für viele Ziergeflügelarten die gleichen Ringdurchmesser vorgeschrieben sind.
    Ob man (wie bei Tauben) durch die Nummer ebenfalls bis zum Züchter kommt weiß ich nicht.

    :0- Michael
     
  11. Sagany

    Sagany Guest

    Ja,stimmt,dann würd eich sagen irgend ein Zwerghuhn oder Königsfasan oder eine Edelfasanenart.
    die werdena uchoft gehalten,vielleicht kennste ja jemand mit diesen?
     
  12. #11 Heupferdchen, 20. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Da habt Ihr völlig Recht, der Innendurchmesser ist 15 mm, aber was nützt es denn, das auf den Ring zu schreiben? Gibt es denn im Forum keinen Fachmann, der diese Nummern richtig lesen kann? Ein beringter Vogel hat doch nur Sinn, wenn es eine Zentralstelle gibt, die diese Nummern auch deuten kann. Es war keine Taube, kein Spatz, kein Sittich, sondern größer. Krallen sind nicht mehr zu erkennen. Die Ringnummer ist der Schlüssel zum Geheimnisträger.
     
  13. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo hast Du denn Solcan mal gefragt? Er hat mir auch mal den Namen des Züchters anhand einer Ringnummer sagen können. Bestimmt kann er dir zumindest den richtigen Tip geben.
     
  14. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Ja das haben wir doch geklärt, oder hast du den Link nicht gelesen.
    Geflüüüüüüügel !!! (Ente, Fasan, Zwerghuhn, oder weiß der Geier)
    ca. 7 Jahre tot und interessiert kein Schwe... mehr, um in deiner Freundlichkeit zu schreiben.

    :0- Habicht
     
  15. #14 Heupferdchen, 20. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige, aber mich "Schw..." interessiert eben doch, WAS für ein Geflügel und WO es beringt wurde. Was heißt: AJ, welches Land oder Bundesland, welcher Züchter. WOZU müssen Tiere Ringe rumschleppen (Unfallquelle!!!), wenn nichts nachvollziehbar ist.
     
  16. Angelo

    Angelo Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2001
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Backnang
    Hallo Heupferdchen

    zunächst müsste man mal wissen aus welchem Bundesland du bist
    denn nur so kann man die dafür zuständige Ringverteilerstelle ausfindig machen und somit auch den Züchter oder Besitzer des Tieres

    VI = Ringgrösse AJ = sind fortlaufende Buchstaben bei der Null vermute ich mal das du falsch abgelesen hast könnte da auch D = Deutschland stehen ?

    464 = einfach fortlaufende Nummer

    Tiere tragen diese Ringe zur idendifizierung......sonst könntes du ja hier auch nicht fragen wem das Tier gehört hat
     
  17. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Hallo nochmal

    Vielleicht schickst du ja mal eine Mail an den http://www.bdrg.de/wir.shtml und erkundigst dich direkt dort.

    Wahrscheinlich bekommen nur die Mitglieder interne Kataloge mit den Daten und Adressen, jedenfalls ist das bei den Brieftaubenzüchtern so. Auch bei denen findet man kaum was im Net über Beringungen.

    Folgendes habe ich noch gefunden:
    Zusammenfassung Züchterringe
    Datum: Fri, 1 Jun 2001 15:16:00 +0200 Von: Franco.Ehlert-at-t-online.de (Franco Ehlert) An: "GBN" GermanBirdNet-at-rrze.uni-erlangen.de
    Hallo alle zusammen,
    zunächst gilt der Dank allen die reagiert haben um das Problem Züchterringe zu lösen. Grundsätzlich ist wohl das Interesse an zugeflogenen Vögeln und deren Verbleib da, Ringfunde ohne Vogel weniger. Daten werden erst seit 3 Jahren erfaßt, ab 2001 ist eine Kennzeichnungspflicht für Rassegeflügel festgeschrieben.
    1. Die Buchstaben/ZahlenKombination stellt die Serie dar. z.B. HM938 bzw. PJ227 (Ringfund von Claudia Hamann)
    2. IV gibt die Ringgröße an (wobei es auch kleine Ringe mit IV für z.B. Tauben gibt)
    3. Die quer gestellt Zahl stellt das Jahr dar mit entsprechenden Farben lt. Information 2001 des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. , die mir freundlicher Weise vom Präsidenten des BDRG, Herrn Edwin Vef, zur Verfügung gestellt wurde, gibt es folgende Farbkombinationen
    - 1994 = rot; 1995 = grün; 1996 = violett; 1997 = anthrazit; 1998 = blau: 1999 = gelb; 2000 = rot - 2001 = grün; 2002 = grau; 2003 = weiss; 2004 = schwarz; 2005 = gelb; 2006 = blau; 2007 = grün (wie 2001)
    4. BR steht für Bundesrepublik In der o.g. Information ist auch ein 9seitiges Ringgrößen-Verzeichnis der Rassen enthalten. Wobei die Ringgröße dabei nach 1,0 und 0,1 unterschieden wird. Die neuen Ringe sind dann auch mit der Ringrößennummer gekennzeichnet.
    Der Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. erfasst erst seit 1998 Daten über die Beringung, so das ein Aussage über die Herkunft und Rasse vor dieser Zeit aussichtslos ist. Und Ringe wie DV 167 IV DDR von 1974 sind eher Sammlerstücke. (ich hab einen :) )
    5. Eine weitere Infoquelle ist die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH - Ringstelle (Info von Oda Wieding) , der ZZF-Suchdienst hilft bei entflogenen Vögeln. Dies funktioniert aber nur wenn der arme Kerl :) auch registriert ist und einen Ring vom ZZF trägt.
    Übrigens ein kostenloser Hilfsdienst.
    Adressen: www.bdrg.de Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. Niederhauser Str. 106 65207 Wiesbaden Tel. 0611 541313 oder 06078 789689 bdrgev-at-t-online.de
    www.zzf.de Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH - Ringstelle Rheinstarße. 35 63225 Langen Tel. 06103/910724 oder Suchdienst Postfach 1420 63204 Langen ringstelle-at-zzf.de www.brieftaube.de Schönleinstr. 43 45131 Essen Tel. 0201/87224-0 m.nowaczyk-at-brieftaubenverband.de
    Grus grus
    Franco Ehlert

    aus diesem Link:

    http://www.birdnet.de/tah/


    Aber ist schon komisch, das es hier keine Rassegeflügelzüchter gibt :D


    :0- Habicht
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Heupferdchen, 20. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @ Angelo
    Ich bin in Sachsen zu Hause, der Vogel kann aber von sonstwoher geflogen gekommen sein, bevor er starb.
     
  20. #18 Heupferdchen, 21. Dezember 2004
    Heupferdchen

    Heupferdchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun doch auf mein rumsuchen noch eine interessante Antwort bekommen, die ich hier anfüge:

    "hier handelte es sich um einen Zwerghahn (Durchmesser 15) von einem damaligen Jugendzüchter (J in den Buchstaben).
    Da die Ringe erst seit 1998 per Comuter leicht verfolgbar sind, wäre es ein sehr hoher Aufwand den damaligen Besitzer ausfindig zu machen. Diesen Aufwand würden wir natürlich gerne betreiben, wenn das Tier noch am Leben wäre. "
    "Es grüßt freundlichst
    Thomas Zöller
    GF/BDRG"
     
Thema: Wer kennt diese Ring-Nummern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel ringnummern verzeichnis ddr

    ,
  2. vogel ringnummern verzeichnis

    ,
  3. ringgröße Habicht

Die Seite wird geladen...

Wer kennt diese Ring-Nummern? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...