Wer kennt diese Volierenbeleuchtung?

Diskutiere Wer kennt diese Volierenbeleuchtung? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir richten gerade ein neues Vogelzimmer ein und überlegen auch wegen der Beleuchtung. Wer kennt diese Volierenbeleuchtung und wäre diese...

  1. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Kenne ich nicht und ich stehe den Energiesparlampen mit integriertem Vorschaltgerät ziemlich kritisch gegenüber. Warum nimmst Du nicht die Arcadia Leuchtstofflampen mit elektronischen Vorschaltgeräten?
     
  4. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort. Die Arcadia BirdLamp haben wir zur Zeit. Ich dachte diese Lampen wären evtl. dem Tageslicht noch besser nachempfunden. Kannst Du Deine Skepsis wegen der integrierten Vorschaltgeräte begründen?
    Gruss
    Dotterle
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vorteile: Vernünftiges Spektrum, flimmerfrei und in brauchbaren Wattstärken verfügbar. In der spektralen Qualität der Birdlamp Kompaktlampe vergleichbar aber in deutlich höheren -sinnvolleren- Wattstärken verfügbar.

    Nachteile: Merkliche lichtverluste durch hohe Eigenabschattung (die eine Wendel strahlt zu einem beträchtlichen Teil die nächste an oder nach innen und dieses Licht fällt kaum nach aussen). Dadurch effektiv geringere Lichtausbeute als bei gleich wattstarken T5 Röhren.
    Um das Licht vernünftig auszurichten braucht man einen sehr großen und hohen Reflektor, (so etwas ist das Minimum, besser breiter und höher: http://royallight.in/yahoo_site_adm...18_Watts_-_CDL_HDR_CFL-_218.317130139_std.jpg )sonst reflektiert der das Licht wieder vor allem auf das Leuchtmittel zurück und nicht in die Voliere.
    Beides gilt aber für alle gewendelten Energiesparlampen.


    Einsatzgebiet: Sonnenplätze mit fast naturnaher Helligkeit. Weniger zur Grundausleuchtung geeignet.


    Fazit: Durchaus eine Alternative zu HQI, HCI und Co, wenn man bei gleicher Anwendung ca 20% Watt aufschlägt und einen vernünftigen Reflektor einsetzt..
     
  6. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ingo,
    vielen Dank für die "einleuchtende" Antwort. Hast Du wirklich super erklärt und hilft mir schon mal sehr weiter. Vielleicht entscheiden wir uns dann doch für die Röhrenlösung weil es nicht nur als Sonnenplatz sondern als Ausleuchtung gedacht ist.
    viele Grüsse
    Dotterle
     
  7. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    @Ingo
    Falls wir uns doch für die "gewendelten" Lampen entscheiden würden, wie hoch müsste die Wattzahl Deiner Meinung nach sein? Wir wollen die Lampen im Dauerbetrieb brennen lassen können.
    Vielen Dank im voraus
    Dotterle
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das kommt natürlich auf die genaue Anwendung an.
    Ich sehe allerdings erst jetzt, dass die Reklame in manchen Aspekten eine recht dreiste Mogelpackung ist. Die Wattangaben beziehen sich auf die Watt, die eine ähnlich helle Glühlampe verbrauchen würde undnicht auf die tatsächliche Leistung.
    Trotzdem bieten sie aber natürlich noch hohe Wattstärken an. Für einen Sonnenplatz sollte es dann aber schon die 250 W Version (= 50W Lampe real) sein. Aber wie gesagt: That depends.
    Nachdem der Text also zT etwas gepuscht wirkt, wäre es schon nett, auch mal ein tatsächliches Spektrum zu sehen. Bei 6500K (unter 6000 wäre mir lieber) und laut Händler vorhandenem UVA und UVB Anteil muss das Spektrum brauchbar sein -WENN die Angaben im Text stimmen. Also vor dem Kauf vielleicht um Zusendung eines Spektrums bitten.

    Bezüglich Röhren empfehle ich T5 HO mit geeignetem Spektrum, vor allem Narva Biolight.
     
  9. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ingo,
    ja das mit der "vergleichbaren" Watt-Angabe ist mir auch aufgefallen. Ich denke wir werden uns für die von Dir genannten Röhren entscheiden, dann sind wir auf der sicheren Seite.
    Danke Dir nochmals
    Gruss
    Dotterle
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Dotterle,

    deine Frage habe ich zum Anlass genommen, bei der Firma Lichtinnovation nachzufragen, unter deren Label diese Lampen vertrieben werden.

    Ich habe wegen der Aussage Bio- oder Vollspektrum nachgefragt - der Aussage stehen sie skeptisch gegenüber, "es wird leider unter Bio und Vollspektrum sehr viel angeboten, was dem nicht entspricht".

    Auch wegen der Verwendbarkeit als Vogelbeleuchtung mit den Erfordernissen des UV-A und UV-B-Anteils habe ich gefragt, unter Hinweis auf die Bird Lamp Compact, die mit 20W doch recht schwach ist. Dazu die Antwort:
    "Wir haben allerdings nur eine einzige Lampe im Programm, die genau für diesen Bedarf ausgerichtet ist:

    Unsere T5-Lichtleiste, Typ SS-Y49, die auch für Terrarien (bestimmte Reptilien) Anwendung findet....
    Eine herkömmliche Energiesparlampe mit genau dieser Zusammensetzung führen wir leider nicht im Programm.
    Es eignen sich jedoch alle von uns angebotenen Energiesparlampen, Typ SILI, SMT mit Lichtfarbe 6500K - tageslicht."


    Nunja, 6500K ist ganz schön "blau", ob das nun das Richtige ist? Über den UV-Anteil können sie offensichtlich nichts Definitives sagen.

    Ich habe gerade noch einen interessanten Artikel im Netz gefunden: Klick
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die angebotenen Lampen stammen von der Firma Lumine. Eine eigentlich renommierte schwedische Frima, die mir aber noch nie ein Spektrum geschickt hat.
    nichtsdestotrotz habe ich die 50 W Lampen von Lumine bereits seit längerem in der Terraristik im Gebrauch. Allein machen sie ein blau wirkendes Licht -bei 6500K nicht verwunderlich. In Kombination mit anderen Lampen mit niedrigerer Farbtemperatur ist der Gesamteindruck aber angenehm.
    Bei 4 Band Technologie und 6500 K ist UVA garantiert vorhanden, ein UVB Anteil sollte ebenfalls gegeben sein, aber wie gesagt, habe ich nicht herausfinden können, wie hoch der ist.
    Eine subjektiv (anscheindend auch für Echsen) identische Lichtwirkung erzeugen übrigens die sehr billigen Lampen der chinesischen Firma Phisram, bei denen ich sowieso den Verdacht auf Baugleichheit habe.
    Subjektiv viel angenehmeres Licht (5500K) erzeugen allerdings die ebenfalls eher preiswerten Tageslichtlampen der Firma Mettle (zB: http://cgi.ebay.de/4x-Tageslichtlam...ash=item19b6573845&_trksid=p4634.c0.m14.l1262)
    Mit einem RA Wert von 90 ist das auch zu erwarten. Sicher fehlt hier ein UVB Anteil, aber ich halte diese Lampen für für die Vivaristik generell sehr geeignet und werde bis auf weiteres wenn ich Energiesparlampen einsetze, nur noch diese nehmen.
     
  12. #11 RomeoundJulia, 2. Oktober 2009
    RomeoundJulia

    RomeoundJulia Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58849 Herscheid
    Hallo, ich habe eine ähnliche Lampe in (auf) meiner Voliere montiert. Die Birne ist eigentlich für Terrarien gedacht, aber ich habe mich informiert und es geht (UVA und UVB). Ich habe mir dann in der Zoohandlung auch gleich eine Lampe für Terrarien geholt, die dann oben auf der Voliere montiert, das Dach der Voliere habe ich abgemacht, weil es zu dunkel war. Die Lampe hat innen eine Metalplatte, die reflektiert das Licht nach unten, kein Strahl geht verloren:zwinker:.
    Ich hoffe, ich konnte helfen.
    LG

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  13. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die wertvollen Tipps. Es sollten also Lampen mit UVA- und UVB-Anteil sein und nach Möglichkeit nicht mehr als 6000 K wegen der Blaufärbung. Generell würde ich ja zu Röhren tendieren aber wir haben gestern Lampenfassungen gekauft und werden jetzt doch die Birnenversion verwenden. Die Vögel haben natürlich auch Tageslicht (grosse Balkontür im Zimmer) und Ausflüge ins Freie (zumindestens in der wärmeren Jahreszeit) sowieso Pflicht. Allerdings in den Wintermonaten sollte es schon das Tageslicht ersetzen. Jetzt suche ich noch vergleichbare Birnen, wie die von mir vorgeschlagenen unter 6500 K.
    @Ingo
    Diese Birnen die Du verwendest (Mettle) kommen wohl wegen des fehlenden UVB-Anteils nicht in Frage?

    Was ist jetzt besser für mich 6500K oder lieber weniger Kelvin und dafür den fehlenden UVB-Anteil in Kauf nehmen? Wäre es denn auf Dauer für die Vögel schädlich wenn wir einen höheren Kelvinwert (6500K) in Kauf nehmen würden. Verstehe ich das richtig, je höher der Kelvinwert, desto mehr UVB-Anteil? Würde das bedeuten, dass der bei z. B. 6000K auch nicht vorhanden ist? Sorry, bin da nicht wirklich firm drin und auf Eure Hilfe angewiesen.
    Lieben Dank
    Barbara (Dotterle)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Die Firma Lichtinnovation schrieb mir, dass die LUMINE tageslicht eine 3-Banden-Lampe mit 6400 bzw. 6500 K (Kelvin) Farbtemperatur sei.

    Nein die Farbtemperatur hat nichts mit dem UV-Anteil zu tun. Die Bird Lamp ist z.B. überhaupt nicht blaustichig, hat aber UV-A- und UV-B-Anteil. Die Farbtemperatur entsteht lediglich aus der Mischung der Anteile des für uns Menschen sichtbaren Lichts.
    Die Farbmischung kann man sich etwa so vorstellen, wie auf dem Computer-Monitor. Der kann nur Rot, Grün und Blau erzeugen und mischt daraus alle Farben.
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, das stimmt natürlich. Aber die Farbtemperatur hat letztlich schon was mit dem UV Anteil zu tun. Je höher sie liegt, desto wahrscheinlicher, dass der dan zwangsweise vorhandene Blaupeak auf der lienken Schulter auch UV-A bis UV-B Anteile hat. So haben zB alle 10 000K Lampen für die Meeresaquaristik zwangsweise UV-B.
    Wenn Du eine wirklich wirksame UVB Quelle suchst, musst Du allerdrings eine entsprechende Speziallampe nehmen. Ich empfehle vor allem die Bright Sun UV und die Ultravitalux und warne ein wenig vor den neueren UVB Röhren und Energiesparlampen (10.0 etc).
    Diese emittieren zwar fast alle viel UVB, aber haben dabei oft auch signifikante Emissionen unterhalb von 290 nm. Sowas kommt auf der Erde im Sonnenlicht nicht vor und ist potentiell gewebeschädigend und krebserregend.

    P.S.: Mir hat man seinerzeit gesagt, die Lumine ESPs basierten auf 4 Band Technologie.
    Aber wie gesagt:Ein Spektrum habe ich nie bekommen.
     
Thema:

Wer kennt diese Volierenbeleuchtung?

Die Seite wird geladen...

Wer kennt diese Volierenbeleuchtung? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  3. Volierenbeleuchtung

    Volierenbeleuchtung: Hallo Suche eine Lichtleiste 58 watt für meine Zimmervoliere, Habe zur Zeit etwas Probleme mit meinem Spezialisten in punkto Beleuchtung.Hoffe...
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...