Wer kommt uns denn da besuchen?

Diskutiere Wer kommt uns denn da besuchen? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, wir hatten grade Besuch von diesem Vogel. Könnte es ein Star sein oder was sonst? [IMG] Uploaded with ImageShack.us...

  1. Tweak

    Tweak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir hatten grade Besuch von diesem Vogel.
    Könnte es ein Star sein oder was sonst?

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Tschuldigung für die schlechten Bilder, konnte nicht näher rangehen und musste somit das Bild stark vergrößern.

    Schonmal danke für die Antworten.
    LG

    P.s: Sollte es ein Star sein, was können wir ihm zu fressen anbieten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es IST ein Star!

    Naja, der wird sich schon was aussuchen am Futterhaus.

    VG
    Pere ;)
     
  4. hgs

    hgs Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist ein Star. hat wohl den Abflug verpasst. Füttern wie Amseln, Rotkehlchen usw., also Weichfutter wie Getreideflocken und Rosinen! Mehlwürmer wären wahrscheinlich besser, aber wer hat die schon?
    Bei uns taucht derzeit ein Mönchsgrasmückenmädchen auf, statt Jahresurlaub am Mittelmeer zu nehmen. Mal sehen, ob sie überlebt! Schneeflocken und kalte Füße mag sie nicht besonders. Tut sich meist am "Fettkuchen" gütlich.
     
  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nicht wirklich: Bei den Staren haben wir dasselbe Phänomen wie bei der Mönchgrasmücke, nämlich daß zunehmend welche überwintern. Aber vielleicht ändert sich das bald wieder, da die Winter wieder schneereicher und kälter werden könnten (mit einem frechen Grinsen an alle Befürworter der Klimaerwärmungs-Theorie ... :D).

    Übrigens: Warum wird wohl die Amsel in dem alten Liedchen "alle Vögel sind schon da" als Zugvogel genannt? :~

    VG
    Pere ;)
     
  6. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Grins' Du Dir mal einen, Pere ;). Die Winter oder lokale Wetterphänomene haben als einzelnes aber auch gar nichts zu sagen, es geht um das Globale. Denn wenn, erwärmt sich das Klima ja nicht nur im Goetheweg 10, Castrop- Rauxel, sondern global...
    Und wie traurig stimmt es mich, Dir mitteilen zu müssen, dass 2010 global gesehen das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen war (nicht, dass wir hier was davon gehabt hätten :heul:...) :D...

    Beste Weihnachtsgrüße, Andreas

    PS: Abgesehen von städtischen/ urbanräumlichen Populationen zieht die gemeine Wald- und Wiesenamsel auch heute noch ;).
     
  7. hgs

    hgs Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Weil sie - wie das Rotkehlchen - ein Teilzieher ist (und vor 200
    Jahren noch ein sehr scheuer Waldvogel war - wie der Eichelhäher noch vor 20 Jahren)
     
  8. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    hgs, das war eine rhetorische Frage vom Pere ;)!

    Grüße, Andreas
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das wäre ja fast eine eigene Rubrik wert ...

    Da wir seit 1850 dasselbe Meßnetz, dieselben Meßmethoden und -Zeiten sowie auch dieselbe Meßgenauigkeit auf dieser Erde haben, kann man auf hundertstel Grad genau sagen, daß es soundsoviel wärmer geworden ist (*Ironie*).

    Allerdings basiert die "Klimaerwärmung" eben leider auf der Lufttemperatur 2 m über dem Boden. Blöderweise haben andere Klimaforscher mal in anderen Luftschichten bzw. auch Meereswasserschichten gemessen und sind zu dem Ergebnis gekommen, daß hier mit Klimaerwärmung Null und Nichts los ist. Deren Studien werden natürlich nicht an die große Glocke gehängt, denn hinter der "Klimaerwärmung" steckt ja ein riesen Wirtschaftszweig. Man könnte gar kein Geld verdienen, wenn es keine "Klimaerwärmung" gäbe ... :~

    Und zu guter letzt: Auch in Deutschland nimmt fast jeder Bürger die eingeredete globale Erwärmung wahr. Daß das Jahr 2010 in Deutschland eines der kältesten der letzten Jahre war, will aber irgendwie niemand hören.

    Aber wie gesagt, das gehört hier kaum her, Andreas. :bier:

    Das ist nur die halbe Wahrheit: Der Anteil der Überwinterer hat sich erhöht, es ist also tatsächlich ein Trend vom Zug- zum Standvogel nachweisbar. Und noch mehr: Man konnte sogar nachweisen, daß sich die Flugellängen der auf dem Durchzug gefangenen Amseln in den letzten zig Jahren verkürzt haben.

    VG
    Pere ;)
     
  10. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Oha, das ist interessant!
    Ist denn bekannt, ob das anatomisch bedingt war, also durch Knochenverkürzungen, oder betrifft die Änderung die Handschwingenlänge?

    Grüße, Andreas
     
  11. eric

    eric Guest

    Und ich hab nebenan eine Abbruchkante wo immer wieder versteinerte Palmblätter zu Tage kommen :D

    Ist schon alles seeeehr relativ.
     
  12. Tweak

    Tweak Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Allen mal einen lieben Dank für die Hilfe.

    Werden morgen losziehen und Mehlwürmer kaufen, sind ja noch mehr Vöglein bei uns als der Star. Biete meinen Menschlichen Gästen ja auch vorzugsweise das an, was sie gerne mögen.:zwinker:

    Und für die Klimadiskutierer: Schadet es denn, wenn wir etwas gegen die Klimaerwärmung tun?
     
  13. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das wiederum wurde nicht untersucht, da die Vögel lebend gemessen wurden. Das eine geht aber im Regelfall mit dem anderen einher, da bei geringerer Länge auch ein geringerer Spulendurchmesser für dieselbe Stabilität ausreicht und somit die Länge des Carpometacarpus und der Finger verkürzt werden kann.

    Wir tun was gegen die Klimaerwärmung? Das wäre mir neu. Wie denn? Wir bauen Kohlekraftwerke und erhöhen dadurch den CO2-Anstieg in der Athmosphäre, wir zwingen Autos ohne grüne Plakette, weite Umwege zu fahren (wodurch mehr CO2 frei wird) und lassen die ganz alten CO2-Schleudern mit einem H-Kennzeichen als Oldies weiter laufen. Wir holzen die Regenwälder ab, um Zuckerrohr für den Öko-Ethanol-Sprit zu produzieren und verbringen unseren Urlaub auf den Malediven, auf Hawaii oder auf Neuseeland - natürlich mit dem spritverbrauchsarmen Flieger. Das Bio-Obst kommt aus Neuseeland oder Südafrika (das heimische Obst fassen wir nicht an, hat ja kein Bio-Siegel), der Wein aus Südamerika. Und da Bio = Öko suggeriert, sind wir natürlich alle voll dabei.

    Ach so, die Emissionseinsparungsauflagen sind natürlich freiwilliger Art und die Entwicklungsländer sind ohnehin davon ausgenommen. Das Aluminium für unsere Windkraftanlagen kommt aus Südamerika oder sonst wo her, wobei natürlich erstmal der darauf stockende Regenwald weichen mußte, um es abbauen zu können.

    Unser Tun gegen die "Klimaerwärmung" ist rein politischer Natur. Wir nützen der Wirtschaft (was ja grundsätzlich kein Fehler ist), aber sicher nicht der Umwelt.

    VG
    Pere ;)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wir könnten alle aufhören zu atmen, das würde die Ökobilanz richtig hochtreiben :idee:
     
  16. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Ich dachte halt, das wurde eventuell eruiert, da zumindest die Länge der längsten Handschwinge eigentlich bei wissenschaftlichen Untersuchungen am lebenden Freilandvogel immer mit erhoben wird =).

    Naja, alle vielleicht nicht gerade, aber so 6 Milliarden weniger (also herunter auf etwa eine Milliarde Menschen, was unser Populationsstand von 1804 ist, was wiederum gerade mal 206 Jahre her ist!!!), das wäre schon ein Gewinn, dem stimme ich zu.
    Ansonsten zum Klimaschutz!
    Nein, schaden wird es sicher nichts, wenn wir etwas tun, aber ob es folgerichtig auch einen Nutzen hat, das möchte ich dann doch mal dahin gestellt sein lassen, denn wie Pere schon ausführte: Wir in Europa mögen was tun, aber was ist Europa gegen den Rest der Welt und vor allem CO²- Rauspauker No. 1, die guten alten USA?
    Erhebliche Klimaschwankungen hat es in der Erdgeschichte schon immer gegeben, auch ganz ohne Zutun des Menschen, und die Erde hat es jedes Mal wieder abgekühlt, erwärmt, abgekühlt, erwärmt usw. ... Klimaschwankungen sind eine der Triebfedern des Lebens und der Evolution, ohne würde vieles fehlen.
    Vielleicht haben wir ja im Grunde unserer selbst deshalb solche Angst vor der aktuellen Klimaerwärmung, weil es nun in der evolutionären Reihe an uns sein könnte, von dieser hinweg gewischt zu werden, wie es schon so vielen ultradominanten Species, Gattungen und Ordnungen vor uns erging *mal etwas herum philosophier*...
     
Thema:

Wer kommt uns denn da besuchen?

Die Seite wird geladen...

Wer kommt uns denn da besuchen? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...
  5. Wer frisst meine Gartenschlapfen?

    Wer frisst meine Gartenschlapfen?: Servus Community, Ich lasse meine Gartensschlapfen (Pantoffeln) immer vor meinem Fenster stehen. Heute früh lag er ca 20 Meter weiter entfernt und...