Wer sich liebt, der hackt sich?

Diskutiere Wer sich liebt, der hackt sich? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Grauen-Verrückte ! ich suche heute mal euren Rat, da wir zu Hause bezüglich unserer Lilli seit geraumer Zeit ein recht ernstes...

  1. #1 Kolbenfresser, 19. März 2010
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo liebe Grauen-Verrückte !

    ich suche heute mal euren Rat, da wir zu Hause bezüglich unserer Lilli seit geraumer Zeit ein recht ernstes Thema haben.

    Seit ca. 4-5 Wochen passiert es immer wieder, dass Lilli meinen Freund Holger "anhackt". Sie beisst nicht zu, sondern sie hackt oder schnappt aber sehr unerwartet. Meist sitzt sie dabei auf seiner Schulter und schnappte bisher ins Ohr. Letzte Woche hat sie dann nicht das Ohr erwischt, sondern die Nase und heute leider das Auge.

    Meist macht mein Freund gerade etwas anderes, ist abgelenkt und somit nicht mit Lilli beschäftigt und dann passiert es.

    Das gezwicke im Ohr war bisher nicht schlimm und tat wohl auch nicht richtig weh, aber das mit dem Auge heute, ist schon ziemlich hart.

    Man muss auf jeden Fall dazu sagen, dass Lilli Holger über alles liebt. Wir zwei verstehen uns auch supergut, aber man merkt deutlich, dass sie Holger einfach lieber mag. Das ist das, was mich auch so stutzig macht.

    Zur Haltung noch ein paar Worte:

    Lilli (fast 9 Jahre alte Teil-Handaufzucht) lebt mit Hugo (9 Jahre alt, ebenfalls Teil-Handaufzug seit 8 Jahren zusammen. Sie verstehen sich sehr gut und harmonieren (bis auf ein paar Auseinandersetzungen) auch miteinander. Putzen sich, kraulen sich, balzen und füttern sich hin und da.

    Beide leben seit über 3 Jahren bei und mit uns. Bisher gab es solche Attacken nicht. In der Pubertät dürfte sie ja auch nicht mehr sein.

    Könnt ihr mir sagen, warum sie das macht? Sucht sie mehr Aufmerksamkeit?
    Ist sie eifersüchtig, wenn er sie nicht beachtet? Warum tut sie dass, wenn sie ihn so gerne hat?


    Bin sehr gespannt, was ihr für Ideen und vielleicht auch ähnliche Erfahrungswerte habt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela
    Meine Merlin hat das gemacht als sie in Brutlaune waren und ich habe sie dann nicht mehr auf meine Schulter gelassen was sie normalerweise darf aber in der Zeit habe ich das unterbunden weil sie auch wenn ich sie nicht beachtet habe zugehackt hat.
    Warum sie das gemacht hat keine Ahnung
    Jetzt macht sie es im moment auch wieder da das gebalze und gefüttere gegenseitig wieder losgeht.
    Sonst macht sie das nie.
    Gruss Elke
     
  4. #3 Tanygnathus, 20. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Früher konnte ich meinen Casanova ( Edelp. )auch immer auf der Schulter haben,er war superlieb und dann war er in Brutlaune und hat mich einfach so in die Lippe gebissen.Das hat so höllisch weh getan,war blutig,blau,dick...
    danach durfte er nur noch auf den Arm.
    Warum jetzt der Graue das macht ist ne gute Frage...manchmal wollen sie daß man sich nur mit ihnen beschäftigt..das ist ja wie beim telefonieren das mögen sie ja auch nicht...oder eben vielleicht Brutstimmung,da sind sie auch unberechenbar.
    Bevor noch schlimmeres passiert,nicht mehr in die Nähe vom Gesicht lassen.

    LG Bettina
     
  5. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Meiner Meinung nach, weisst du die Antwort schon, warum der Graue zu beisst.
    Lilli fordert ungeteilte Aufmerksamkeit und 'bestraft' Holger, weil er mit etwas anderem beschäftigt ist. Ihr 'zwicken' ist vermutlich nicht wirklich böse gemeint, eher eine kleine Auforderung sich ihr zu widmen, aber da wir Menschen unbefiedert sind, können schnell blutende Verletzungen entstehen.

    Die drei Handaufzuchten von mir, lassen sich gerne kraulen und fordern ihre Streicheleinheiten auch ein. Die Kraulerei erledige ich meist so nebenbei, beim Fernseh schauen, beim lesen oder surfen.
    Manchmal bin ich zu sehr in die Materie vertieft, so dass meine Kraulerei nicht gefällt und ich werde dann freundlich 'ermahnt' :+schimpf besser zu kraulen. Je nach Papagei fiel in der vergangenheit diese Ermahnung auch schon mal etwas heftiger aus, was ich mir aber nicht gefallen lies und zurück zwickte (festhalten am Schnabel, zwicken in den Schenkel, wegjagen).
    Seit dem ich mich wehre, werde ich nur noch ganz selten gezwickt und auch nur noch ganz zart, was ich toleriere. Aber sobald die Ermahnung wieder fester aus fällt, ermahne ich zurück.
    Ich glaube auf diese Art und Weise haben die Grauen verstanden, dass ich mich nicht ohne Gegenwehr zwicken lasse und es funktioniert.
     
  6. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Daniela
    Bei meinem Caruso BL Ama ist es auch so er liebt mich über alles aber in der Balz eben nicht (ist ja auch richtig so ) da bin ich auch schon gerne mal der "Feind"den es gilt zu vertreiben oder man möchte mehr Aufmerksamkeit und zack krigste wieder was ab mein Ta riet mir mich in der Balz etwas zurückzuziehen damit sich die Paarbindung meiner zwei richtig festigt das mache ich auch aber nicht ganz so streng den er soll mich immer noch als Schwarmmitglied sehen
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Kolbenfresser, 21. März 2010
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    :trost: Danke für eure Hilfe :trost:

    Da bin ich ja froh, dass das kein Einzelfall ist und andere Graupis auch "so ticken".

    Aber wir machen das jetzt auch so, dass wir Lilli derzeit einfach nicht auf Holgers Schulter setzen lassen. :schimpf: Das mit dem Auge ist Gott sei Dank nochmal glimpflich ausgegangen. Es scheint nichts schlimmeres passiert zu sein, der Druck im Auge ist fast weg.

    Aber, es sind eben wilde Tiere!

    Mit welchem Alter sind eigentlich eure in die Geschlechtsreife gekommen? Irgendwie habe ich noch so keine heisse Liebe zwischen den beiden beobachten können. Es wird zwar ab und an gebalzt, aber richtig geknutscht wird nicht...:idee:
     
  9. #7 Tierfreak, 22. März 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Graue kommen normal mit ca. 3-5 Jahren in die Geschlechtsreife, HZ sind dabei Vergleichsweise oft etwas früh damit. Meine beiden Grauen kamen so ca. mit 4 Jahren in die Geschlechtsreif :zwinker:.
     
Thema:

Wer sich liebt, der hackt sich?