Wer soll mit Rübe Clickern??

Diskutiere Wer soll mit Rübe Clickern?? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, wir haben vor 3 Tagen mit dem Clickern begonnen. Klar sind noch keine Riesen Erfolge zuverzeichen. Nun bin ich aber etwas...

  1. #1 Schäfchen, 12. Juni 2009
    Schäfchen

    Schäfchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Hallo zusammen,
    wir haben vor 3 Tagen mit dem Clickern begonnen. Klar sind noch keine Riesen Erfolge zuverzeichen. Nun bin ich aber etwas verunsichert. Wir haben es extra so gemacht, daß ich ersteeinmal mit Rübe clicker, damit er die Fixierung von meinem Schatz fallen lässt. Nun ist er aber immer sowas von abgelenkt und mit Leckerlis belohnen scheint auch nicht wirklich zu fruchten. Es interessiert ihn garnicht das ich was Leckeres dann hab und ihn überschwänglich lob. Er geht prompt wieder zu meinem Schatz.8o Heute habe ich ihm ca ne Stunde vorher sein Futter weggenommen, damit er Hunger hat, aber selbst das nicht:(

    Also denke konditioniert click-leckerli hat er schon. Wenn ich klick schaut er auf meine Hand ob da ein Sonnenblumenkern auf ihn wartet.

    Helft uns bitte?? Wer macht mit ihm am besten das CT ??? Und habt Ihr noch Tipps für Belohnungen ????
    Was wir bis jetzte ausprobiert haben waren nur die Sonnenblumenkerne, wo wir ihn zu 90% mitkriegen konnten.

    LG Dana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 13. Juni 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mal ein paar Ideen...

    Hallo Schäfchen,
    ich sehe da mehrere mögliche Ansätze:

    1. Schick deinen Gatten aus dem Zimmer, wenn Du mit Rübe trainierst!
    In der Natur sind Sachen auch manchmal unangenehm, und da muss er nun durch.
    Irgendwann macht das Clickertraining Rübe Spaß & und er hat dann gelernt, dass DU immer da bist, wenn es interessant wird.

    Voraussetzung: Wenn Dein Mann mit Rübes Partner trainiert, muss er Rübe konsequent ignorieren: Keine Aufmerksamkeit, keine (auch keine geklauten) Leckerlis!

    2. Wenn s gar nicht anders geht, versuch erst mal die "Schalenmethode"; stell irgendwo einen Napf auf, wo Rübe gern sitzt & gibt ihm dort KLEINE Leckerlis hinein, wenn Du vorbei gehst, evtl. noch mal mit der Konditionierung verbunden, er lernt dann: "Frauchen" kommt UND es macht click UND ich kriege was Leckeres.
    Zur Not vorher noch mal mit diversen Angeboten das "Leibgricht" nachtesten.

    3. Wie wäre es statt TS mit einer anderen Einstiegsübung?
    Der Vogel bekommt Clicks und Belohnungen, wenn er Dich ansieht, sich Dir zuwendet, zu Dir hingeht?

    Das wäre dann eine Art Vorübung zum TS: "Frauchen" vertrauen lernen!

    4. Wenn gar nichts klappt (Dein armer Mann...:p) machst Du das CT mit BEIDEN Vögeln.
    Weil Rübe ja bei Dir nicht mitmachen will, bekommt sein Partner alle Leckerlis - GEMEIN!!! - und ich wette, Rübe berührt den TS schneller als Du ahnen konntest!

    Ich würde wirklich Vorschlagen, dass Ihr eine Zeitspanne vereinbart, in der ausschließlich DU mit den Vögeln clickerst und Dein Mann zunächst mal nicht im Zimmer ist; zweites Trainingziel wäre dann: Du clickerst & Dein Mann ist im Zimmer, aber Du hast trotzdem noch die Aufmerksamkeit Deiner Vögel (Dein Mann müsse also alle Handlungen der Vögel komplett ignorieren).

    Die ersten Trainingsetappen müssten dann sehr bescheiden sein, also z. B. 3 Wochen für TS Berühren etc., vielleicht auch erst mal nur 3 Wochen, um Dich anzusehen.
    Grund: Man verliert sonst sehr schnell die Geduld (...Outing :o...) und sieht gar keine Fortschritte.
    Die erste Aufgabe ist m. E. ALLES zu clicken, was der Vogel (Positives) in Deine Richtung tut: Lautäußerungen, Blicke, Nicht-Weggehen, Herkommen, Interessiert-Blicken usw., damit diese Handlungen für ihn erst mal zur Routine werden.

    Eine weiter Idee wäre, mehrmals am Tag GANZ kurz zu clickern, z. B., nachdem er das gelernt hat, überraschend mal den TS hin zu halten, so würde er lernen, Dir immer Aufmerksamkeit zu zollen, auch außerhalb des offiziellen Trainings.
    Die Vorstufe davon wären sehr kurze Konditionierungseingeiten, mit denen Rübe quasi von Lekckerlis von Dir (& Clicks) überrascht würde.

    Toi, toi, toi!
     
  4. #3 Schäfchen, 13. Juni 2009
    Schäfchen

    Schäfchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Hallo Stefanie,
    erstmal danke für Deine Antwort. Sie hat mir schon ein Bissel weiter geholfen. Aber denke da gibts ein Missverständniss unsere Rübe hat leider noch keine Partnerin :nene:. Aber wenn eine Henne bei der NZ dabei ist hoffen wir das es dann im August soweit ist und er ein Mädchen seines Herzens bekommt.

    Also dann werde ich mal berichten. Habe heute Rübe ersteinmal im Käfig trainiert. An unterschiedlichsten Stellen oben am Gitter meine Hand hingelegt und Ihn gerufen. Er ist dann auch gekommen * dann click->Leckerli eben* Dann habe ich ihm mal den TS hingehalten und auch hinter ihm ist er her hat rein gezwickt.
    Später am Nachittag hab ich das Prozedere wiederholt. Da alles super geklappt hat habe ich seine Käfigtüre aufgemacht, ihm meinen Arm hingehalten und den TS. Er ist total süss auf meinen arm gekommen hat den TS gezwickt dann is er durchgestartet auf seinen Lieblingsplatz, der Couchlehne:) Dort habe ich dann wa spielen lassen und dann nochmal mit CT angefangen. Er ist sogar auf meinen Arm gekommen und von da gaaaaaaaaanz sanft auf meinen Arm geklettert :freude: Ich bin ja soooooo Happy. Nun ging es dran ihn wieder in seinen Käfig zu bekommen. Das wollte Rübe garnicht und hat rumgekeift. Ich war schon in Passobachtstellung, weil das letzte mal wo er so war hat er mir in die Wange gebissen.
    BIn dann in der Stellung erstemal verhart bis er sich beruhigt hatte und habs dann mit dem TS´versucht das er in seinen Käfig geht. Nun ja nach ein paar Minuten rumgedoktore hat ich ihn dann drinne. Schnell die Tür zu und dann belohnen. Als Rübe gesehn hat das die Türe nun zu ist hat er wieder rum gekeift und gewettert.
    :( Nun glaube ich hab ich einen Fehler gemacht. Er war ja immer noch so furtig auf mich und hat weiter gewettert. Also hab ich ihm den TS hingehalten um Rübe abzulenken und zuzeigen *bin ja immer noch da und spiel mit dir auch wenne jetzte wieder drinne bist* Rübe hat auch trotz weiter gewettere in den TS gezwickt. Also click->Leckerli und dabei hat er mir in den Finger gebissen eher gekniffen.
    War das nun richtig oder hab ich unbewusst auch das gewettere belohnt???

    :k Sorry für den halben Roman

    Lieben Gruß Dana und Rübe
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Dana,

    Glückwunsch zu den kleinen Clickererfolgen. :zustimm:

    Euer Trainingsende war leider ein wenig chaotisch und ich denke, stellenweise hat er gelernt, dass Beißen durchaus zum Erfolg führen kann.

    Die Übung solltest du beim nächsten Mal beenden, sobald er etwas tut, was du gaaanz toll findest - beispielsweise an deinem Arm hochklettern. Dann gibst du ihm eine ordentliche Belohnung und die Clickereinheit ist beendet (Merke: Immer beenden, wenn es am schönsten ist). Ebenso würde ich die Trainingsstunde beenden, ehe der Vogel rumkeift. Es bringt euch nicht viel, wenn ihr in einer unpraktischen Situation clickert: Ein angekratzter Papagei und ein nervöser Halter. :)
     
  6. #5 Schäfchen, 14. Juni 2009
    Schäfchen

    Schäfchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Hallo daniel,
    ich hatte das CT ja schon beebdet mit einem ganz tollen Ereigniss. Dann noch was so mit ihm gespielt dann sollte er aber zurück in seinen Käfig und das wollte Rübe paartou nicht und dann hab ich am ende die Idee gehabt ich versuchs mit dem TS. Im nachhinein denk ich es war falsch, weil er den Ts dann noch mit ich muss in den Käfig zurück verbinden könnte.
    Hat denn einer eine Idee, wie ich ihn sanft in seinen Käfig zurück bringen kann?
    Bei meinem Schatz geht er wieder rein aber soll ja auch auf mich hören. Oder soll ich das zurücksetzten in den Käfig am Anfang meinem Partner überlassen ??

    LG Dana
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Saskia137, 15. Juni 2009
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Dana,

    in dem Fall denke ich, solltest Du Rübe nur dann raus lassen, wenn Du etwas mehr Zeit hast.
    Das zurück in den Käfig soll Rübe nicht als Strafe ansehen und das passiert, wenn die Tür sofort wenn er drin ist zu gemacht wird.
    Trainier mit Rübe drinnen und draussen, mach Pausen und trainiere dann wieder mit ihm.
    Trainiere mit Rübe das Raus und Rein am Käfig einfach mehrfach. Schließe aber die Tür nicht sofort, wenn er wieder drin ist, sondern lasse sie noch offen, so dass er das Gefühl bekommt, er kann wenn er möchte wieder raus. Mach das regelmäßig, so dass er nicht glaubt, immer wenn Du ihn in den Käfig bringst, wird er eingesperrt. Du kannst ruhig auch mehrfach mit Rübe nachdem Du ihn in den Käfig bugsierst noch im Käfig mit ihm trainieren - auch mit offener Türe. Zum Beenden der Trainingseinheit dann Click und Jackpot. Wenn Du Zeit hast, lass den Käfig offen und pack Dich z.B. auf die Couch und beschäftige Dich mit was anderem. Wenn er zu Dir kommt, Click und Belohnung, wenn Du ihn dann ohne "gemaule" in den Käfig zurückbekommst, wieder Click und Belohnung (bzw. Jackpot) und das ruhig mehrfach. Ne "Kurz-Trainingseinheit" kann ohne Probleme auch mal aus 1-3 mal Clickern bestehen.

    Ich denke, damit könnt Ihr Euer Verhältnis zueinander relativ einfach verbessern.

    Und ignorier ihn lieber, wenn er meckert und warte mit dem nächsten Click ab, bis er wieder ruhig ist. Auch wenn Du dann - bis ihr Euch aufeinander eingespielt habt - ab und an mal das Training ohne Jackpot beendest. Lieber ein paar mal das Training ohne Jackpot beenden, als schlechte Angewohnheiten clickern und damit zu verstärken.
    Weiterhin viel Erfolg beim Clickern!
     
  9. #7 Schäfchen, 16. Juni 2009
    Schäfchen

    Schäfchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Hallo Saskia,
    danke für Deine Tipps, werds so versuchen, eigentlich ganz einfach, aber manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht.
    Werde dann mal üben mit ihm. Drück mir die Daumen *sfg* :D Also im Käfig klappts schon super nun ma die nächste Stufe.

    Bis dahin Dana
     
Thema:

Wer soll mit Rübe Clickern??

Die Seite wird geladen...

Wer soll mit Rübe Clickern?? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...
  5. Wer frisst meine Gartenschlapfen?

    Wer frisst meine Gartenschlapfen?: Servus Community, Ich lasse meine Gartensschlapfen (Pantoffeln) immer vor meinem Fenster stehen. Heute früh lag er ca 20 Meter weiter entfernt und...