Wer verzichtet freiwillig auf seine Exoten?

Diskutiere Wer verzichtet freiwillig auf seine Exoten? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Trotzdem wäre es schön wenn mehr Leute Vögel aus zweiter Hand aufnehmen würden, denn bei der ganzen "produziererei" bleiben unheimlich viele Tiere...

?

Wer verzichtet freiwillig auf seine Exoten?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16. Juli 2004
  1. Jederzeit gerne ...

    5 Stimme(n)
    11,9%
  2. Nie im Leben ...

    22 Stimme(n)
    52,4%
  3. Würde sich dadurch etwas verändern?!

    14 Stimme(n)
    33,3%
  4. Enthalte mich ...

    1 Stimme(n)
    2,4%
  1. #61 Corinna67, 24. Juni 2004
    Corinna67

    Corinna67 Guest

    Weißte was Motte und selbst wenn man das tut, ist man trotzdem noch der "Doofkopp" und wird vor allem von gewissen Leuten (Namen nenne ich keine!), die mit der Branche zu tun haben und sich tot und dusselig daran verdienen, bzw. verdient haben, belächelt.

    Wäre es nicht so schwer und würde ich diese, teilweise wirklich armen, ruinierten Viecher nicht so lieben, würde ich wirklich die Augen zumachen und auf stur schalten!

    Denn die Produktion (ich selbst habe auch produzieren lassen) wird nicht aufhören, auch wenn sich noch mehr "Deppen" zusammenfinden, die ausschließlich Vögel aus zweiter, dritter oder was weiß ich wievielter Hand aufnehmen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VolkerM

    VolkerM Guest

    Dokumentation

    Hallo Elke,

    Ich möchte Euch (ist diese Anrede zutreffend?) die "Angelegenheit" etwas erleichtern.
    Hier alle von mir im expliziten Zusammenhang mit Kölle-Zoo in dem Thread "Mundt / Kölle-Zoo / Loro parque" www.vogelforen.de/showthread.php?t=61030&page=1&pp=10
    geposteten Passagen in chronologischer Folge.



    1)
    DER "Loro parque" (als solcher wird er von den Besuchern wahrgenommen), bzw. die "Loro parque foundation" ist zwar keine "Papageienproduktionsanlage" im herkömmlichen Sinn, aber trotzdem werden dort Papageien (auch für den privaten Handel = siehe Kooperation mit "Kölle-Zoo" u.a.) "produziert". "Kölle-Zoo" ist einer der sog. "Exklusivpartner" des "LP" und bezieht von dort (auch) "überschüssige" Handaufzuchtvögel für den Verkauf an PRIVAT..

    Eine (sicherlich nicht unbedingt repräsentative) Erfahrung mit Kölle-Zoo ist hier nachzulesen:
    http://www.papageientreff.org/showt...ght=K%F6lle+Zoo

    2)
    Wie gerät man/frau an eine HZ?

    zum Beispiel auch durch solche Werbung:

    Soldatenaras

    "Die Haltung eines Arapaares als Heimtier kann durchaus empfohlen werden. Sie sind eine Rarität in der Hand von Liebhabern und nur selten im Handel erhältlich. Es sind sehr freundliche und im Prinzip auch pflegeleichte Tiere, die selten krank werden und äußerst schnell zahm werden. Die beim Kölle Zoo angebotenen Tiere sind von Hand aufgezogen und deshalb besonders zahm und harmonieren optimal."

    "Es ist eine Freude, Soldatenaras zu besitzen. Zum einen entwickeln sie eine überaus starke Bindung an den Menschen und sind damit nicht mehr aus dem Leben wegzudenken, sobald sie einmal die Herzen ihrer Besitzer erobert haben."

    Kakadus

    "Da sie leicht handzahm werden und sich den Pflegern anschließen, sind sie natürlich auch als Pfleglinge begehrt. Doch wenn man nur ein Einzeltier pflegt, braucht man viel Zeit, sich mit dem Vogel zu beschäftigen, denn er braucht die Unterhaltung, die er in der Natur in seinem Zusammenleben als oft großer Gruppe findet. "

    " Am besten ist es, wenn man die Kakadus aus dem Vogelheim oder der Voliere herausholt und sich im engen Kontakt, wie etwa Streicheln, beschäftigt. (...) Auch Kinder können mit ihnen umgehen, sobald sie in der Lage sind, einen wirklich handzahmen Kakadu frei auf dem Arm sitzen zu lassen."

    Da sind dann auch Hinweise auf "Paarhaltung" etc. nur noch "schmückendes Beiwerk".

    Anmerkung 1: Die vorstehenden Passagen sind Auszüge aus der HP von Kölle-Zoo.

    Anmerkung 2: Solche und ähnliche "Werbetexte" sind natürlich nicht nur bei Kölle-Zoo zu finden.

    Anmerkung 3: Zur "Umgänglichkeit" von Kakadus mit Kindern (oder umgekehrt) siehe beiliegendes (freundlicher Weise von Roland Adam, Hörstel zur Verfügung gestelltes Foto) : Die (noch glimpfliche) Verletzung resultiert aus dem Umgang eines Kindes mit einem Kakadu.

    3)
    Anmerkung 4:

    Einen Hinweis darauf, dass speziell Kakadus (aus unterschiedlichsten Gründen / verstärkt HZ-Vögel) zum Federrupfen und automutilativen Verhaltensweisen neigen wird man/frau auf solchen "Informationsseiten" vergeblich suchen.

    Anlage: Foto

    4)
    ?

    " Am besten ist es, wenn man die Kakadus aus dem Vogelheim oder der Voliere herausholt und sich im engen Kontakt, wie etwa Streicheln, beschäftigt. (...) Auch Kinder können mit ihnen umgehen, sobald sie in der Lage sind, einen wirklich handzahmen Kakadu frei auf dem Arm sitzen zu lassen."

    Was "sagen" der Leserin/dem Leser die vorstehenden Sätze aus der Beschreibung der Ansprüche von Kakadus auf der HP von Kölle-Zoo?

    Hier (m)ein - wahrscheinlich nicht so abwegiger - "Deutungsversuch":

    Kakadus sind Kuschel- und Streicheltiere. Sie genießen und benötigen den engen Menschenkontakt zu ihrem Wohlbefinden. Sie sollten möglichst oft aus ihrer Voliere ins menschliche Umfeld übernommen werden. Sie sind im Prinzip "kinderleicht" zu handhaben. Dies insbesondere deshalb, weil sie aus Handaufzucht (Stichwort: "handzahm") stammen. Das müssen sehr unproblematische Vögel sein. Damit sollte jede/r Anfänger/in klarkommen.

    Vielleicht sehe ich das einfach falsch. Wie wird das von anderen User/innen gesehen/interpretiert?

    5)
    sehr komplexes Thema....

    Hallo Marion,

    Du schreibst: "Bitte erkläre mir noch, wie Volker zu dieser Ehre kommt, diese Passagen korrigieren zu dürfen. "

    Gute Frage. Allerdings wäre ich durchaus bereit, die betreffenden Seiten zu korrigieren und um einige "Hinweise" zu ergänzen.

    Schöne Grüße
    Volker
     
  4. Obisan

    Obisan Guest

    ?????

    Das schlägt ja wohl dem Fass den Boden aus, ich glaub es nicht!

    erst dieses, und dann das:
    Elke, nicht auf dieser Art!
    Auch ich habe eine PN von Dir erhalten, die mich sicherlich einschüchtern sollte. Nur lasse ich mich dadurch nicht einschüchtern, und wenn Du weiterhin mit solchen Mitteln arbeitest, wirst sicher Du die Verantwortung übernehmen müssen.

    Das ist nicht als Drohung gegen Dich gemeint, sondern als ein Hinweis auf evtl. rechtliche Konsequenzen, die auf solche Aktionen folgen können. Auch eine PN ist kein rechtsfreier Raum, nur weil sie eine "persönliche" Nachricht ist.

    Denke bitte darüber nach, bevor Du weiter andere hier belästigst.
     
    1 Person gefällt das.
  5. Randall

    Randall Guest

    Hallo Marion,

    da reihe ich mich denn doch mal ein, ich bekam ebenfalls eine PN, die man ohne viel Phantasie als Drohung interpretieren kann.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
  6. Sarxoss

    Sarxoss Guest

    Nutzungsbedingungen....

    Elke,

    auch Du hast bei Deiner Registrierung dieser Regel zugestimmt!!

    bitte halte Dich auch daran.

    Hier nur für Dich nochmal zum Nachlesen:

    Durch die Annahme unserer Regeln garantieren Sie, dass Sie keine Nachrichten schreiben, die obszön, vulgär, ***uell orientiert, abscheulich oder bedrohlich sind oder sonst gegen ein Gesetz verstoßen würden.
     
    Obisan gefällt das.
  7. Motte

    Motte Guest

    Hallo Corinna

    >>Denn die Produktion (ich selbst habe auch produzieren lassen) wird nicht aufhören, auch wenn sich noch mehr "Deppen" zusammenfinden, die ausschließlich Vögel aus zweiter, dritter oder was weiß ich wievielter Hand aufnehmen!<<

    Ja da hast Du leider recht. Deshalb meinte ich ja das man sich nicht fragen soll wie man Produktion verhindert, sondern den "Verbraucher" (ohgottohgott..) dazu bringt sich seiner Verantwortung bewusst zu werden.
    Ich habe mein Leben an (durch meine Eltern) mit Tieren zu tun gehabt die kein Arsch mehr wollte: Lästig, zu anhänglich, dreckig, unerwartet teuer (TA), Urlaubspläne usw........Da stehen dauernd Leute mit ihrer (zugroß gewordenen) Schildkröte, Welli in der Hand und grinsen als sein sie sich keiner Schuld bewusst. Das schlimme ist :sie SIND sich keiner Schuld bewusst, weil sie nicht nachdenken. Wozu auch. Es gibt ja immer einige Deppen die die Tiere nehmen und ihnen die Verantwortung abnehmen. Und wie groß ist dann die Frustration wenn man sieht das eben selbe Leute sich wieder ein neues Tier angeschafft haben. Die Bemerkung "Wollen hoffen das das neue Tier langsamer wächst. Bei uns ist bald kein Platz mehr...." muss man dann runterschlucken. Denn wenn man sich zu solchen Kommentaren hinreissen lässt, wird man noch angeschnauzt.
     
  8. Motte

    Motte Guest

    Och, wie es scheint haben hier zeimlich viele in den letzten Tagen eine pN von Elke erhalten :s

    Ich bin da nicht drauf eingegangen...reicht schon wenn ich hier ihre geistigen Ergüsse lesen muß
     
  9. #68 Corinna67, 24. Juni 2004
    Corinna67

    Corinna67 Guest

    Ich habe keine PN erhalten 8o , schreib auch erst seit heute ;)

    Wie auch immer ---> Drohlärm ist Eselsgeschrei (Friedrich der Große) und sonst nix!
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich bitte alle Beteiligten hier weder Drohungen noch private PN die geschrieben wurden zu veröffentlichen, dafür gibts die gelbe Karte !

    Ich ersuche euch Sachlich und Themabezogen zu bleiben ohne Beleidigungen und dergleichen, sonst muß der Tread wieder einmal geschlossen und teilweise entsorgt werden!
     

    Anhänge:

  11. VolkerM

    VolkerM Guest

    Gelbe Karte

    Hallo Sandra,

    es schien mir von allgemeinem Interesse, den Inhalt der an mich adressierten Mail (Drohung?) hier öffentlich zu machen. Inhalte persönlicher Nachrichten werden von mir grundsätzlich weder weitergereicht noch sonstwie zugänglich gemacht. Dies habe ich ja bereits in einem meiner vorhergehenden Postings erwähnt. Sollte das Posten der o.g. Mail gegen die Netiquette verstoßen (haben) oder nicht erwünscht sein, so hast Du meine ausdrückliche Erlaubnis, diese Passage zu löschen. Ich möchte hier keinesfalls zu einem schlechten "Klima" beitragen. Das lag/liegt nicht in meiner Absicht. Im Gegenteil: Ich habe mich darüber gefreut, dass diese Diskussion prinzipiell sachlich geführt wurde. Aber es gibt auch Grenzen. Diese waren/sind (jedenfalls für mich) ab einem bestimmten Punkt deutlich überschritten worden. Sollte diese "Gelbe Karte" auch mein "Verhalten" mit einbeziehen, so ist mir dies einigermaßen unverständlich.

    Schöne Grüße
    Volker
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Drohungen

    Hallo,

    habe ich an dieser Stelle noch etwas versteckt auf die seltsamen Praktiken, Diskussionsteilnehmern gegen über Drohungen auszustoßen, hingewiesen, muß ich nun wohl deutlicher werden:

    Wer andere durch Drohungen einzuschüchtern versucht, so dass sie hier nicht mehr öffentlich schreiben mögen, ist im Forum nicht erwünscht.

    Niemand muß sich Drohungen und Einschüchterungsversuche gefallen lassen. Mir persönlich kamen sie bisher auch eher lächerlich vor, jedoch in gehäufter Zahl halte ich sie durchaus für bedenklich.
    Wer solche mails oder pn erhält, darf sie gerne an mich weiterleiten. Vertraulichkeit ist zugesichert, über Konsequenzen für den Urheber wird dann entschieden.
     
  13. Sarxoss

    Sarxoss Guest

    Nur mal zur Kenntnisnahme.......

    Wenn man auf Fehler aufmerksam macht......

    Ich sage ja...Wer im Glashaus sitzt......und einem die Argumente ausgehen.
    Ich begebe mich nicht auf Dein Niveau,und greife per PN an.
     
  14. Sarxoss

    Sarxoss Guest

    Ich halte mich an diese Regeln........
    Und nerve nicht mit eMail oder PN
     
  15. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi,
    ich hab den thread "Kölle etc" nur die ersten postings gelesen.
    Also wenn ich zZt Vögel hätte, würde ich auf keinen Fall auf sie verzichten!!!

    Warum?
    Darum: Ich kaufe GRUNDSÄTZLICH keine Tiere in Zoohandlungen, egal ob sie Kölle, Dehner, "Loro Park" oder sonstwie heißen.

    Es würde sich sowieso nichts ändern.
    Man muß bei den Leuten, den Kunden anfangen und nicht bei sich selber.
    Wenn ich sehe oder höre, das manche Vollidioten verschimmeltes Obst oder Gemüse ihren Tieren geben, weils ja für den Menschen nicht mehr verwehrtbar sind, dann kann ich nur den Kopfschütteln und mich aufregen.
    Es ist nicht relevant, wie EXOTISCH die Tiere sind, sondern, wie stabil und sicher der Heimatliche Lebensraum ist.
    Wenn die Tiere dort abgeschlachtet werden, der Regenwald, das Habitat zerstört wird und dann noch die Tiere legal, oder ilegal zu den verschiedenen Händlern kommen, hat das nichts mit Tierliebhaber, bzw mit Züchtern zu tun.
    Jeder der Hirn und Charakter hat, wird sein Pflegling so behandeln und Pflegen, das es ihm möglichst gut geht.

    Ansonsten müßte der Staat, die Tierhaltung generel und Gesetzlich verbieten!
     
  16. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    hey, Raptor, Sie sprechen mir aus der Seele!!!!!!! rasti aus dem Voralpenland - PS : heißt vivos... etwa : Hörst Du den Ruf aus dem Gehölz ........ ich bin aus ......?????? :D :D :D
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #76 MoonWitch, 30. Juni 2004
    MoonWitch

    MoonWitch Guest

    Na so was....

    Hallo,

    also- entschuldigt bitte....ich will niemanden auf den Schlips treten.
    Aber als ich hier mitgelesen habe, habe ich insgeheim grinsen müssen.
    Ich kommt aus einer Familie die in Gererationsarbeit solche "Exoten" gehalten haben (muss aber dazu sagen das sie nicht beabsichtigt gezüchtet wurden, wir haben die Tiere nie gegen Geld verkauft). Nun- ich spreche von Kanarienvögel. Auch Wellis sind uns nicht unbekannt.
    Aber sie heutzutage noch "Exoten" zu nennen ist etwas weit her geholt.
    Das waren sie mal- lang , lang ist es her.
    Dazwischen liegen viele viele Jahre und in der heutigen Zeit sieht es so aus, das diese netten Vögelchen (zuhauf entflogen oder ausgesetzt) mittlerer Weile in wilden Schwärmen leben.
    Mit anderen Worten: Es gibt diese Vögel hier bei uns in der Natur, die von niemanden versorgt werden. Und wisst ihr was ? Die haben es geschafft sich anzupassen und sich zu vermehren. Sie könnten also bei uns in freier Wildbahn eingefangen werden.

    Na so was....da fragt man sich doch höchstens ob man noch "Exoten" dazu sagen kann.

    Ich glaube das niemand der sich Mensch nennt gern freiwillig auf ein Stück Gesellschaft oder Natur verzichtet- sei es ein Hund, eine Katze, ein Vogel , eine Pflanze...die Frage ist nur: Sind die meisten sich ihrer Verantwortung bewusst die sie mit diesem Stückchen Natur übernehmen ??
    Wenn eine angemessene Haltung stattfindet spricht doch nichts dagegen....gewisse Spezies aus dem Tierreich hat man so vor dem Aussterben bewahrt.
    Man sollte seinesgleichen nur bewusst machen, das Tiere kein Spielzeug sind.

    :gott:
     
  19. #77 Corinna67, 30. Juni 2004
    Corinna67

    Corinna67 Guest

    Hallo MoonWitch,

    ich glaube, dass diese Umfrage sich hauptsächlich auf Großpapageien bezieht. Für mich sind Wellis und Kanarien bereits domestiziert und es ist auch richtig, dass einige Exoten, darunter Halsbandsittiche und Amazonen (Stuttgart) draußen bei uns überleben können.

    Aber zum grinsen ist mir nicht zumute, denn ich finde diese Umfrage hat einen sehr ernsten Hintergrund und ich persönlich würde mir mit meiner heutigen Einstellung und Erfahrung keinen Papageien mehr bewußt anschaffen. So wie mir geht es auch vielen anderen Haltern, die sich ernsthaft mit Themen rund um die Papageien beschäftigen.

    Ich glaube hier siehst Du etwas ein wenig verkehrt:

    Man kann's auch umdrehen und sagen viele Vogelarten sind erst vom Aussterben bedroht, weil Mensch begonnen hat sie unkontrolliert einzufangen und in Käfige zu stecken, nicht umsonst stehen viele Tierarten im Anhang A des Washingtoner Artenschutzabkommens, die früher zu Tausenden für DM 5,- im Zoohandel zu kaufen waren, wie z.B., um mich mal nicht auf Vögel zu beziehen, die Griechische Landschildkröte.

    Und was nutzt es sich Tiere nur noch in Gefangenschaft anzuschauen, wenn es sie in der Natur nicht mehr gibt, bzw. zu wenige um die Art zu erhalten und die Chancen in nicht wenigen Fällen gering sind sie wieder "draußen" anzusiedeln?
     
Thema: Wer verzichtet freiwillig auf seine Exoten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. qualzuchten bei vögel NB

Die Seite wird geladen...

Wer verzichtet freiwillig auf seine Exoten? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  3. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Wer kennt diesen Vogel

    Wer kennt diesen Vogel: Hallo, ich habe in meinem Garten in der nähe von München diesen Vogel gesehen. Kann mir jemand sagen, was das für einer ist. Ich hab schon das...