Wer weiss Rat???

Diskutiere Wer weiss Rat??? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen, brauche mal Hilfe beim Thema Vergesellschaftung beim Goldbugpapagei. Ich kenne mich mit der Vergesellschaftung von Hunden und Katzen...

  1. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallöchen, brauche mal Hilfe beim Thema Vergesellschaftung beim Goldbugpapagei.
    Ich kenne mich mit der Vergesellschaftung von Hunden und Katzen aus, da ist es in der Regel einfacher wenn ein noch nicht geschlechtsreifes Jungtier dazu kommt, wie ist das bei den Goldis?
    Kann ich zB. einem Goldbug der 7 Jahre alleine gehalten wurde einfach ein Jungtier vor die Nase setzten oder lieber einen gleichaltrigen Vogel?
    (Ist allerdings sicher schwer zu finden).
    Ist ein 7jähriger Einzelhahn überhaupt problemlos zu vergesellschaften, vorallem in der Wohnung?
    Würde mich über Eure Erfahrungen sehr freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich würde dir schon raten, ein etwa ähnlich alten Goldbug vom Gegengeschlecht dazuzunehmen, zumindest geschlechtsreif sollte das Partnertier schon sein, da beide so in Sachen Liebe eher ähnliche Interessen haben und kein Tier z.B. unnötig bedrängt wird, obwohl es für richtiges Liebeswerben eigentlich noch zu grün hinter den Ohren ist :).

    Ganz so ohne weiteres wird man ihm sicher keine Dame vor die Nase setzen können, dazu sind Papageien mesit schon zu eigen und halt auch etwas revierbezogen, sodass man schon einige Punkte beachten sollte, wenn man die beiden zusammenbringt.

    Wenn der Kleine ziemlich auf den Menschen geprägt ist, dürfte es auch etwas schwieriger werden, als wenn es sich mehr um ein mehr eigenständiges Tier handelt, was nicht ganz so am menschlichen Rockzipfel hängt. generell ist es aber in den meisten Fällen schon möglich, auch ältere Einzeltiere noch zu vergesellschaften.
    Bei recht zahmen Tieren ist der Erfolg aber auch immer mit vom Verhalten der Besitzer (insbesondere der Bezugsperson) abhängig, ob der Vogel sich noch auf Artgenossen umpolen lässt oder eher weniger :zwinker:.

    Man sollte die Tiere in diesem Fall möglichst viel unter sich lassen und sich selbst zurückhalten, damit der "Altvogel" wieder offen für einen neue Beziehung mit einem richtigen Artgenossen wird und langsam lernt, dass der Mensch als Partner nicht wirklich in Betracht kommt.
    Du Kannst ja mal hier schauen, dort findest du die wichtigsten Punkte in einem kurzen Überbrlick, die man beim Verkuppeln beachten sollte. Wenn du sonst noch spezielle Fragen dazu hast einfach her damit :).
     
  4. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Ich habe noch keinen Goldbug, es geht um einen hier aus dem Tierschutzforum, ich denke aber, daß es für den armen Vogel sicher zuviel Umstellung wäre.
    Erst das "Frauchen" weg, neue Umgebung, dann neues Frauchen und nachdem er sich an all das gewöhnen muß kommt vielleicht irgendwann ein Partnervogel.
    Schätze für den Vogel ist es einfacher sich sofort an ein neues Zuhause und gleichzeitig an eine Partnerin zu gewöhnen, oder sehe ich das falsch????
    Wenn ich ein Päärchen finde, sind es ja häufig Geschwister, ist das schlimm???
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ah so :D.

    Wenn du noch einen anderen evtl passenden Goldbug finden würdest und beide Vögel dann gleichzeitig einziehen könnten, hätte man halt den Vorteil, dass noch keiner der beiden Heimvorteil entwickeln konnte, da beide bei dir bei Null anfangen würden.
    Weiterer Vorteil wäre, dass dann der Hahn auch zu dir noch keine wirklich Bindung aufgebaut hat, da du ihm auch noch neu bist, was sicher das Verpaaren mit einem Artgenossen auch etwas einfacher machen dürfte, wenn du dich von vornherein zurückhälst ;).

    Ich sage mal so, wenn man wirklich absolut nicht züchten möchte und sich die beiden im günstigsten Fall auch trotz Geschlechtsreife gut verstehen, könnte es auch mit dieser Konstellation funktionieren.
    Sollten es noch Jungvögel sein, kann es manchmal passieren, dass sie sich bei Eintreten der Geschlechtsreife plötzlich nicht mehr so mögen, quasi als natürlicher Schutz vor Inzucht. Es kann aber auch weiterhin klappen, kann man halt schlecht vorhersagen.

    Sollten Geschwister jedoch wirklich mal unbedingt auf Nachwuchs drängen und Eier legen, was auch passieren kann, dann sollte man die Eier in diesem Fall austauschen um halt Inzucht zu verhindern.

    Aus diesem Grund ist es halt immer besser und empfehlenswert, wenn die Tiere doch blutsfremd sind, da man so für alles offen belieben kann, was da evtl. kommen möge :zwinker:.
     
  6. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Vielen Dank, Manuela!

    Da es sehr schwierig ist jetzt möglichst schnell eine ca. ca.7 jährige Henne zu bekommen, lass ich wohl lieber die Finger von dem Hahn. Es sei denn es ergibt sich durch Zufall noch was, aber die Besitzerin wird auch nicht warten wollen.
    Da ich es auch nicht soooo eilig habe, ergibt sich ja vielleicht auch nochmal, daß jemand ein Paar abgibt, oder ich kaufe mir zwei Jungtiere vom Züchter, die bekommt man ja problemlos!
     
Thema:

Wer weiss Rat???

Die Seite wird geladen...

Wer weiss Rat??? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...