Wer weiß Rat

Diskutiere Wer weiß Rat im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe immer wieder Probleme mit einem meiner Wellis: Wir haben ihn seit gut 2 Jahren, als er zu uns gekommen ist, hatte er eine...

  1. #1 Julia/Magnus, 20. April 2009
    Julia/Magnus

    Julia/Magnus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe immer wieder Probleme mit einem meiner Wellis:
    Wir haben ihn seit gut 2 Jahren, als er zu uns gekommen ist, hatte er eine schwere Trichomonadeninfektion, die er zum glück überlebt hat. Nach einiger Zeit fing er wieder an zu würgen, meistens morgens. Wir waren wieder beim TA, nach einem Kropfabstrich stand fest: keine Trichomonaden. Verdacht auf eine bakterielle Kropfinfektion, also Antibiotika. Hat auch geholfen, aber nur ganz kurz. so ging es hin und her, ich war bei mehreren Vogeltierärzten, hab mir mehrere Meinungen eingeholt, es wurden immer wieder Kropfabstriche gemacht, ohne Ergebnis:(
    Eine Kotuntersuchung ergab den Befall mit Megabakteriogaster.
    Vor 3 Wochen ging es dem vogel wieder schlechter, er wurde also mit einem Antibiotika behandelt und mit Amphomoronal. Aber nun geht es wieder los mit der Würgerei. Er frißt zwar, aber ich mache mir große Sorgen:(
    Kann es sich um eine Vernarbung des Kropfes handeln durch die schwere Tricho- Infektion?
    Was kann ich noch tun?
    Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    wie lange habt ihr das AMpho denn gegeben? Megas sind sehr zähe "viecher" . Hast Du es schon mal mit einer Futterumstellung versucht? Wasser angesäuert und und und. Kann man hier imForum zur Genüge nachlesen. Sollte das alles nicht funktionieren, sollte man im Hinterkopf eine abwehrschädigenede Virusinfektion wie zB Circo oder Polyoma halten.
    Ausser dem könnte mit einem Röntgenbild Organshcäden abgeklärt werden. Denn zB ein Nierentumor bzw Nierenversagen kann zum Erbrechen. Dem sog. urikämischen Erbrechen führen.
    Ich denke weitere Diagnostik wäre angebracht.

    Alles Gute . ICh hoffe ihr bekommt das Problem in den Griff.

    Luzy
     
  4. #3 Fantasygirl, 21. April 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Es gibt zwar keibne 100%ig gesicherten Ergebnisse, aber es wird Allgemein davon ausgegangen, dass Megas nicht heilbar sind. Man kann die einzelnen Schübe, die meist immer wieder auftreten nur mit Ampho sympthomatisch behandeln, jedoch nicht komplett heilen.

    Deshalb musst du leider immer mal wieder mit einem Schub rechnen. Das beste, dass du in den "gesunden" Phasen machen kannst, ist das Immunsystem des Tieres stärken und ganz penibel darauf zu achten, dass deine Wellis keinen Zucker bekommen. Der kann z.B. im Futter sein, in Knabberstangen, aber auch in Vitaminpräperaten, Obst oder Bird Bene Bac.
     
  5. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    bene bac würde ich nicht bei Megabakterien geben, da ZUcker enthalten ist, PT12 ist da sicherlich besser.

    Mit der Würgerei ist schwierig. Ich habe selber Wellensittiche mit Megabakteriose. Unsere Lucy musst ich leider vorletze Woche erlösen lassen , da sie zu den Megabaktieren noch eine schlimme Organveränderung (sehr großes Herz, sehr große Leber) bekommen hat und dadurch dann Atem Probleme aufgetreten sind.

    Ich würde den Vogel auch einmal Röntgen lassen um auszuschließen, dass etwas an den Organen ist.

    Unsere Lucy hat auch immer wieder gewürgt. Zum einen hat sie oft zu den Megabaktieren auch noch andere Bakterien bekommen (Coli etc.) da ihr Immunsystem sehr schlecht war. Es kann auch sein, dass der Kropf schon angegriffen ist (durch die Megas, Trichmonaden). Würde wirklich den Arzt dazu noch einmal befragen.

    Wünsche gute gute Besserung,
    viele Grüße
    Mutzie
     
  6. #5 Julia/Magnus, 8. Mai 2009
    Julia/Magnus

    Julia/Magnus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Neuigkeiten

    Laut Vogel- TA sollen vier das Amphomoronal nun 4 wochen lang geben, weil der vogel nach einer Woche Gabe Besserung zeigte, dass aber nur für wenige Tage. nun soll die Gabe länger erfolgen, damit die Megabakterien verschwinden. Wir geben das Mittel nun schon wieder, sprich erneut 6 Tage und der Vogel hat seit heute Durchfall. Der Kotanteil ist relativ fest, aber der Urin ist nicht konzentriert. Ich habe Angst, dass die Nieren durch das Medikament geschädigt wurden. Was soll ich machen, die Medikamneten- Gabe abbrechen?
    Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen
     
  7. #6 Fantasygirl, 9. Mai 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich würde auf keinen Fall die Medi-Gabe abbrechen, erst recht nicht ohne tierärztliche Rücksprache. Du kannst ihm ja aber PT12 für die Darmflora geben. Bitte kein Bene Bac nehmen, wiel da Zucker enthalten ist, und der aufgrund der Megas komplett vom Speiseplan deiner Vögel gestrichen werden sollte.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wer weiß Rat

Die Seite wird geladen...

Wer weiß Rat - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...