Werden Kakadus oft allein gehalten???

Diskutiere Werden Kakadus oft allein gehalten??? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hmmmm Hallo zusammen, ich halte privat Wellen- und Schönsittiche und bin aus reiner "Neugierde" mal in dieses Forum gekommen. Beim Stöbern...

  1. #1 DieJasmin, 22. März 2004
    DieJasmin

    DieJasmin Guest

    Hmmmm

    Hallo zusammen,

    ich halte privat Wellen- und Schönsittiche und bin aus reiner "Neugierde" mal in dieses Forum gekommen.

    Beim Stöbern durch die Berichte ist mir doch aufgefallen, dass viele ihre Kakadus alleine halten. Kenne mich zwar nicht aus mit Kakadus, aber Einzelhaltung ist doch im Grunde genommen strickt abzulehen - egal welche Vogelart.

    Dann habe ich einen Beitrag gelesen, wo sich ein rosa handaufgezogener Kakadu angeschafft worden ist. Handaufgezogen? Wenn sich jemand ordentlich vor dem Vogekauf informiert, kauft er keine handaufgezogenen Papageien.

    Eine liebe Bekannt von mir hat jede Menge Papageien - nicht mehr Gewollte, Misshandelte usw. Davon auch viele Handaufzuchten - gerade diese Vögel sind psychisch so gespalten und fehlgeprägt , dass eine Resozialisierung äußerst schwer und manchmal sogar schier unmöglich ist. Warum tut man das den armen Papas noch an? Ist es nicht schöner, wenn ein Vogel von alleine Vertrauen fasst? Ist es nicht schöner gleich von Anfang an ein Paar beim Züchter zu kaufen, welches sich bereits kennt, liebt und respektiert?

    Wie seht ihr das? Ich möchte hier jetzt keinen Angreifen, da ich mich in Bezug auf Papageien zu wenig auskenne, aber eure Meinung interessiert mich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 22. März 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Jasmin

    Ich denke, die meisten hier halten ihre Kakadus Paarweise.Einige haben erst jetzt ihren Kakadu bekommen, und deshalb ist er noch allein. Meiner ist richtig gesehen ein Einzelvogel, weil er seine Henne nicht will.

    Ich bin auch gegen Einzelhaltung, und rate jedem es zu versuchen, seinen Geier zu verpaaren.Nur leider wollen die Geier nicht immer so wie wir das wollen.

    Naja, die meisten wollen Handaufzuchten und die Züchter kommen dem natürlich nach.Obwohl Du Recht hast, und eine Naturbrut genauso zahm wird.

    Ich denke, das diese Vögel nicht mehr verpaarbar sind, liegt nicht an der Handaufzucht, sondern wie die Vögel gehalten wurden. Ich habe zwei Graue. Sie ist eine Naturbrut, er eine Handaufzucht.Beide sind von klein auf zusammen und ein Paar.Bei meinen Edelpapas ist sie eine Handaufzucht, er war handaufgezogen und ist wieder verwildert.Auch diese sind ein Paar.

    Mein Kakadu ist eine Naturbrut und akzeptiert keinen Partner. Selbst stutzen(beim Vorbesitzer) hielt ihn nicht davon ab zu zeigen das er die Henne nicht um sich haben will.Ich habe es dann damit versucht, mich von ihm zurückzuziehen, worauf er seine Henne erst recht angriff. Nachdem er wieder so zu mir kommen durfte wie früher, liess er sie in Ruhe.

    Das beste währe es, wenn man Papageien gleich Paarweise kauft.Oder zumindest gleich im jungen Alter verpaart.
     
  4. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Hi!
    manchmal sind handaufzuchten leider unumgänglich z.b. wenn die eltern ihre jungen rupfen, beißen oder nicht ausreichend füttern...ist leider manchmal so!..
    mfg Tim :-)
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    und...

    wie ist es in der natur.....????

    sicher kann man das schwächste tier per hz.....aber wie schaut die basis für die zukunft aus,wenn das tier zu anfällig...???

    liebe grüße rena:0- :0-
     
  6. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Hallo!
    das hat nicht immer was mit dem schwächsten tier zu tun..außerdem sollte man alles tun um das leben eines tieres zu erhalten! also ich würde nicht sagen dass handaufzuchten anfälliger sind und man kann auch mit handaufzuchten ganz normal weiter züchten! viele tiere werden aber aus profitgier etc. von handaufgezogen...
    MFG TIm :-)
     
  7. Rena1

    Rena1 Guest

    woher ...

    willst du das wissen...oder wem berechtigt das zu urteilen

    liebe grüße rena
     
  8. #7 sdlkatrin, 22. März 2004
    sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Wenn deine Papas Junge hätten und eins würde schwächeln... würdest du zugucken und es verrecken lassen? Ich würde alles versuchen um es zu erhalten.
    Gruss Katrin
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    naturbrut

    ist wie in der natur....das von eltern verstossen(nicht mehr gefüttert wird,instinktiv)oder von den stärkeren nestlinge verdrängt wird.

    was spricht dagegen...komisch in der natur ist es so...da regt sich keiner auf...hörts doch auf...diese dinge so zu vermenschlichen
    ..ich kann auch ein nestling aus der freien natur finden(leider oft der fall)...der aus dem nest fiel...muss ich deswegen daraus eine hz machen...??? und was ist dann..???

    oiebe grüße rena
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Auf die Gefahr hin, das ich mir mal wieder den Mund verbrenne...

    @Hallo Rena,

    sicherlich hast Du Recht, was Deine Argumentation betrifft.
    Meines Erachtens hat es nichts mit Vermenschlichung zu tun, wenn ich Nestlinge in der Gefangenschaft "rette" und mit der Hand aufziehe.
    Du weißt, das ich gegen forcierte Handaufzuchten bin.
    Das sind aber wären für mich akzeptable Möglichkeiten, die ich auch praktizieren würde.
    Mir egal als was Du das deklarieren willst.

    Und Vögel aus der freien Natur... erklär mir bitte, wie Du eine HZ umgehen willst, wenn Du das Tier retten willst.

    Im Grunde ist dies kein Unterschied zu unseren Heimvögeln.

    Die Natur hat es so gewollt.

    Aber auch ich würde versuchen, so ein Winzling zu retten, obwohl Mutter Natur etwas anderes im Sinn hatte.
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest


    doch ein ganz gewaltiger,liebe pico

    ob ich in gefangeschaft haltende vögel halte und dessen brut ich mit gewalt(dank des hochkarätigen hergestellten futter,egal in welcher form) rette...oder im gegensatz zur natur die bestimmungen gelten lasse.... ;)

    man sollte schon ein bisschen auf dem teppich bleiben und nicht alles unter den mantel eines Tier/menschschutz stellen....

    die **natur/tier...braucht uns nicht*** aber wie sie.....und wenn sie irgendwann nur noch auf hochkomerzielle basis gestellt werden sollte...dann sag´ich......*armer schöner blaue planet*

    dies in meinen sinne......rena
     
  12. DieJasmin

    DieJasmin Guest

    Hallo zusammen,

    lieben Dank für euer Antworten :0-

    Sicherlich ist eine Handaufzucht manchmal von Nöten, wenn Elterntiere ihre Brut verstößt usw. Das ist bei Wellensittichen ja auch nicht anders. Tiere in Gefangenschaft verhalten sich meist nicht wie ihre Artgenossen in der freien Natur - deshalb ist ein "Verstoßen" der Brut oder einfach nicht mehr Füttern wohl viel öfter als in freier Wildbahn. Und dann sollte man auch handeln, gell??? Wer diese Vögel sterben lässt hat meiner Meinung nach ein Herz aus Stein und sollte es meiden überhaupt Haustiere zu halten.

    Im Bezug auf Einzelhaltung von Papageien habe ich leider schon viel zu oft gehört, einen zweiten könne wir uns nicht leisten - die Frage ist ja eher dann ob sie sich das Geld für den Ersten nicht auch lieber auf das Sparbuch getan hätten. Wer Haustiere hält - egal welcher Art - muss diese auch Artgerecht halten - so sieht es auch das Gesetz vor.

    So, nochmal viele lieben Dank, auch dass ihr mich nicht missverstanden habt.

    LG - Jasmin
     
  13. Rena1

    Rena1 Guest

    nö.....missverstanden haben wir dich ned...

    sicher ist es nicht gerade schön,wenn ein frischgeschlüpftes kücken bereits dem tode geweiht ist...aber sollten da nicht die natürliche regelungen gelten.

    meinst es ist schöner das kücken mit aller gewalt noch aufzupäppeln,das dann doch...wenn auch nicht gleich...nach tagen stirbt.....ich sehe das als eine qual gegenüber des kücken an.

    man kann nicht alles retten....man sollte das schon ein bisschen realistisch sehn.

    natürlich ist klar,wenn es chancen gibt das so ein kücken überleben könnte man alles versucht um zu retten.

    nur,können wir das immer richtig beurteilen...???


    liebe grüße rena
     
  14. windiwin

    windiwin Guest

    Äh,,,,,

    was machst du, wenn ein Kind sich das Bein gebrochen hat? Wollte es die Natur nicht gerade in diesem Moment so?....

    Meine Persönliche meinung ist, es zu versuchen die Jungtiere durchzubekommen.

    Ebenso meine Meinung ist, wenn er alles mit "so will es die Natur nicht" erklärt,... sollte er sich keinerlei Tiere anschaffen.... Das will die Natur bestimmt auch nicht, oder???
     
  15. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Re: nö.....missverstanden haben wir dich ned...

     
  16. #15 katrin schwark, 23. März 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Jasmin

    Es gibt Arten, wo es in der Natur normal ist, das nicht alle Jungen aufgezogen werden.Das ist z.B.auch bei Kakadus so. Es werden meist alle nur solange gefüttert, bis feststeht, das das erste sich gut entwickelt.Dann werden die anderen nicht mehr aufgezogen.Sie dienen demnach nur als Reserve.Ist sicher nicht immer so, wird aber fast überall so beschrieben.

    In Gefangenschaft kommt dies auch noch oft durch, so das die nicht gefütterten Tiere dann mit der Handaufgezogen werden.Nur sag ich Dir ganz ehrlich, bezweifle ich bei einigen Züchtern, das sie dies aus Liebe zum Tier tun, sondern eher um keine Verluste in Kauf zu nehmen.Da sind die privaten Halter schon anders, denn diese machen es, weil sie nicht zuschauen können das sie sterben. Ich habe mal von jemanden gehört, wie er sagte, einen Welli würd ich nicht aufziehen, das lohnt nicht. 0l Ich zieh meine Wellis genauso auf im Notfall wie ich es bei den grossen machen würde.Eben weil ich auch nicht zu schauen könnte.

    Zur Einzelhaltung: Es ist vorgeschrieben, Papageien nur Paarweise zu halten. Aber wer kontrolliert das? Niemand.Als ich meine Geier kaufte wurde ich zum Teil nicht mal gefragt wie ich sie halte.Es war dem Züchter egal.Und dieser hatte mit Handaufgezogen, aber nicht aus Liebe, wie man daran erkennen kann.Mein anderer Züchter hat Naturbruten.Aber dieser wollte wissen wie ich sie halte.Bei diesem weiss ich das er seine Tiere wirklich liebt.Man sollte wirklich nur dann einen Vogel kaufen wenn man weiss das man kurz danach einen zweiten holen kann.Aber viele wollen eben nur einen Einzelvogel, soll ja dann zahmer sein.0l
     
  17. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Hi!
    nicht allen züchtern geht es nur um profit! die meisten halten und züchten die tiere wohl aus freude und spaß nicht wegen dem geld..! gibt natürlich auch ausnahmen...und außerdem kann man importe normalerweise nicht mehr verantworten! und irgendwo müßen ja auch die tiere bei den privaten haltern herkommen außerdem ist auch arterhaltung durch zucht wichtig...
     
  18. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Rena solche Worte aus deiner Tastatur ????
    Wo ordnest du dann Daisy ein?
     
  19. Rena1

    Rena1 Guest

    ops....

    ich glaub´jetzt haben wir das missverständnis...;)

    ich spreche nicht von verletzten/oder von kücken die nicht mehr gefüttert werden,sondern von kücken die bereits mit genetischen defekte/missbildungen/krankheiten auf die welt kommen.

    vielleicht drück´ich mich jetzt ein bisschen unklar aus....aber es ist doch so....in der natur wie in der gefangenschaft,das diese kücken von den eltern aus dem nest geschmissen werden,weil die eltern das instinktiv erkennen oder sogar ihr nest verlassen.

    liebe grüße rena
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 katrin schwark, 23. März 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Rena

    Normalerweise hast Du Recht.Wenn man nach der Natur geht, müsste man sie ihrem Schicksal überlassen.

    Aber in der Natur bekommen wir es nicht mit.Ist schon was anderes wenn Du direkt da vor stehst, und entscheiden musst über Leben und Tod.Ich denk das ist der Instinkt des Menschen(nicht bei allen) diesem Würmchen dann zu helfen. Auch wenn es vielleicht manchmal falsch ist, und der Vogel nie ein richtiges Leben hat, weil irgendwas mit ihm nicht stimmt. Nur woher weiss man das vorher? Was ich aber auch sagen muss ist, das es bei manchen Geiern echt besser wäre sie sterben zu lassen.Klinkt jetzt hart, aber wenn sie schon äussere Missbildungen aufweisen, dann sollt man das Tier nicht am Leben erhalten. Auch wenn es damit Leben kann.Es wird immer Einschränkungen haben, und von anderen Geiern vielleicht nie akzeptiert werden.Ob das Tier dann Glücklich ist? Ich weiss zwar nicht ob ich das Tier sterben lasse könnte, aber wäre vielleicht besser für das Tier.Die Frage stell ich mir immer wenn ich meine Renner seh.Habe diese auch aufgezogen.Sind sie aber glücklich wo sie net fliegen können? Ich weiss es nicht.
     
  22. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    wennst aber nach dem gehst darfst auch keine Katzen aufziehen die irgendwo gefunden werden.

    80 % bekommt man mit der Flasche gross, aber es hat einen Grund warum die Mama das Baby wegträgt.
    Nur sieht man es den kleinen nicht an.

    Oskar ist auch so ein Flaschenkind und ständig hat er irgendwas, obwohl er ein stattlicher Kater ist.

    Also wo anfangen ? und wo aufhören ?
     
Thema:

Werden Kakadus oft allein gehalten???

Die Seite wird geladen...

Werden Kakadus oft allein gehalten??? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
  3. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  4. Gerry ist wieder allein

    Gerry ist wieder allein: Gestern war ein trauriger Tag Gerry kletterte bereits um 18 Uhr von selbst in seinen Schlafkäfig, rief lange "huhuu" und "guggugg"..... Heute...
  5. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...