werden sie zahm ?

Diskutiere werden sie zahm ? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo habe mal so ne Frage, da ich schon oft gelesen habe das Agaporniden nie wirklich zahm oder zutraulich werden, würde ich die frage gerne an...

  1. -kiki-

    -kiki- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo habe mal so ne Frage, da ich schon oft gelesen habe das Agaporniden nie wirklich zahm oder zutraulich werden, würde ich die frage gerne an euch stellen!?!?! Ich hatte mal Agaporniden aber auch nur 1 monat zur flege und die schienen mir sehr scheu ...

    Lg kiki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, sie können auch zahm werden.;)

    Das hängt oft mehr von der investierten Zeit, Geduld und Methode des Halters als von der Art ab.

    Hier noch ein Paar beim Zuflug.


    Bekannte von mir hatten ein Agapaar, das denen sogar erlaubt hat, live bei der Aufzucht der Jungen dabei zu sein (die Aufzucht fand, wie das Leben der Vögel, im Wohnzimmer der Halter statt).
     
  4. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hallo stephanie,

    toll das du solche beispiele von "zahmen" agas raussuchst...:nene:
    nur werden nicht alle agas zahm, ich kenne viele halter die ihre paare schon seit jahren haben und deren agas höchstens mal hirse am "langen" stiel aus der hand futtern.

    aber leider sehen aga-neulinge immer wieder solch "tolle" beispiele und geben ihre später ab, unter anderem weil die kleinen dann die hohen ansprüche der halter nicht erfüllen...

    viele grüße andrea
     
  5. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiki,

    ob Agaporniden zutraulich oder sogar zahm werden, hängt von zwei Dingen ab: Erstens vom Vogel und zweitens vom Halter.

    Es gibt Agas, die werden niemals auf die Hand kommen und immer skeptisch gegenüber dem Menschen sein. Das ist ja auch natürlich, schließlich sind sie Beutetiere. Hast du das Glück einen oder mehrere Agas zu besitzen, die die "Veranlagung" zum zutraulich werden haben, dann liegt der Rest bei dir. Du brauchst viel Geduld, Zeit und vor allem Ruhe, um das Vertrauen deiner Agas zu gewinnen. Manche brauchen länger, manche gewöhnen sich sehr schnell an die menschliche Gesellschaft.

    Am besten lässt du ihnen die Zeit, die sie brauchen, um sich von alleine an dich zu gewöhnen. Wirst sehen: Nach einer Weile werden sie nicht mehr panisch wegfliegen, wenn du dich näherst. (Obwohl es auch Agas gibt, die nach Jahren noch Angst vor ihrem Halter haben)
    Irgendwann nehmen sie auch mal ein Leckerchen (Kolbenhirse, Obst) aus deiner Hand. Mit einem Stöckchen kannst du üben: Lass sie hinaufsteigen und als Belohnung gibts was Leckeres. Irgendwann kommen sie dann auch auf die Hand, um sich ihr Futter abzuholen.

    Bei meinem Hahn, Devil, brauche ich nur den Finger oder die Hand hochzuheben und ihn zu rufen. Dann kommt er angeflogen. Mittlerweile sitzt er auch schon mal auf der Schulter oder auf dem Kopf. Er weiß halt, dass es hier immer was zu holen gibt. ABER: Er kommt nur, wenn er gerade Lust (und Appetit) hat. Wenn ich z.B. versuche, ihn auf meinen Finger steigen zu lassen, indem ich vorsichtig gegen den unteren Bauch drücke, geht er zur Seite oder fliegt weg. Er lässt sich auch nicht streicheln (was auch gut so ist, denn Agas sind weiß Gott keine Kuscheltiere) oder Küsschen geben.

    Julchen fliegt meist garnicht auf die Hand, sondern nur auf das Stöckchen. Sie ist oben erwähnte "Skeptikerin", obwohl sie jünger ist als er. (Also das Vorurteil "nur junge Vögel können zahm werden" stimmt absolut nicht)

    Es bringt garnichts, deine Vögel mit Gewalt zu zähmen. Lass ihnen Zeit, lerne sie selber erst mal kennen. Jeder Vogel hat einen ganz eigenen Charakter. Und wenn dann das Vertrauen da ist, wird eins zum anderen führen.

    LG
    morry

    PS: Stephanie, hast ja gar kein Clickern empfohlen?! :D
    PPSS: Andrea, da hast du Recht. Wie viele Leute holen sich einen Papagei ins Haus, weil sie ein zahmes Schmusetier haben wollen und sind am Ende total überfordert, entäuscht und fertig mit den Nerven.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @ Andrea,
    hier wurde ja gar nichts vom Wunsch nach einem "Kuscheltier" geschrieben.
    Lediglich die Frage gestellt, ob Agaporniden zahm werden können.

    Da wird hier im Forum sogar zahme Kanarien und Japanische Mövchen haben, glaube ich, dass es weniger von der Art als mehr von der aufegwendeten Zeit Geduld und dem Einfühlungsvermögen des Halters (und der Methode - gewaltsam geht natürlich nicht) abhängt.

    "Tolle Beispiele" - von denen es für Agas ja inzwischen einige gibt, so dass man nicht mehr wie früher sagen kann AGAS an sich würden nie zahm werden können - können aus meiner Sicht einem Halter die Geduld geben, sich immer weiter um den Vogel zu bemühen und auch kleine Vertrauensbeweise zu sehen (Flügelheben oder Beineinziehen in Gegenwart des Menschen - oder einfach Sitzenbleiben).

    Das Bemühen kommt aus meiner Sicht irgendwann auch mal dem Vogel zugute, der sich dann immer mehr in Gegenwart des Menschen entspannen kann bzw. sicherer fühlen kann.


    Wenn man Zähmen als lebenslangen Vertrauensprozess ansieht, vermute ich, dass alle Agas, die in Wohnzimmern leben und dort Freiflug bekommen, am Ende ihres Lebens zahmer sind als am Anfang, sich also in Gegenwart der Menschen mehr (zu-)trauen.

    Man kann sicher nicht sagen, dass jeder Vogel, jedes Individuum zahm wird - das weiß man nicht.
    Es könnte aber sein, dass es Halter und/ oder Methoden gibt - die beste Methode nützt auch nix, wenn der Halter unsensibel ist und den Vogel immer wieder verschreckt - bei denen auch auch Vögel, die unter anderen Umständen bei anderen Haltern scheu bleiben, zahm würden.

    "Zahm" kann vielfältig definiert werden.
    Wenn das Gegenteil, wie im Eingangspost angedeutet, "scheu", also ängstlich, ist, müsste jeder Vogel (der auf engerem Raum mit Menschen lebt) aufgrund von Habituation zahm werden können, sich also an die Anwesenheit des Menschen und Routinehandlungen gewöhnen können.

    Ein zahmer Vogel muss keineswegs ein Kuschelvogel sein - sich anfassen lassen oder den Kontakt zum Menschen suchen - sondern kann auch einfach einer sein, der keine Angst hat, wenn der Mensch ihm nahe kommt.
    Oder einer, der auf die Hand kommt.
    Oder einer, der stimmlich mit dem Menschen kommuniziert, also Interesse an Interaktion zeigt.
    Oder einer, der einfach mit dem, was er gerade tut, weitermacht, obwohl der Mensch 20 cm daneben sitzt.
     
  7. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Und ich habe immer gedacht, dass hängt in erster Linie vom Charakter des Tieres ab, danke dass du mich mit deiner langen Erfahrung als Agahalter eines besseren belehrt hast. :beifall:

    Anscheinend machen die meisten Halter was falsch, wenn nicht jeder Kanarienvogel handzahm wird. Aber in der heutigen Zeit stellen scheue Vögel ja eine Ausnahme dar, egal um welche Art es sich handelt. Dank dir weiß ich jetzt das jeder kein Zahmes Mövchen oder Kanarienvogel hat, etwas falsch gemacht hat und sich weiter um die Zähmung kümmern sollte. Am besten natürlich mit Clickertrainig. ;)
     
  8. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    tja bastian,

    stephanie scheint mit sehr vielen vogelarten sehr vertraut im umgang zu sein...

    ich käme allerdings nicht auf die idee haltern mit grauen, amas oder gar aras ratschläge mit ihren vögeln zu geben - ich hatte noch nie welche und überlass das den usern die darin erfahrung haben.

    ach ja, man kann natürlich immer schreib - klar können die zahm werden, nur was passiert wenn die vögel sich nicht darum kümmern?
    ich hab hier 10 agas, von denen mir 8 soweit vertrauen das sie auf mir landen und dort auch bleiben, einer ist seit 4,5 jahren bei mir und hat immer noch angst...
    allerdings hab ich auch ein - zwei sehr neugierige agas die für hirse fast alles tuen würden - bei mir brauchen sie das allerdings nicht, es reicht mir sie einfach zu halten und zu beobachten!

    natürlich ist es schön, wenn die kleinen nicht mehr panisch fortfliegen sobald der halter auch nur das zimmer betritt - mit zahm hat das aber in meinen augen nicht viel zu tun!


    viele grüße andrea
     
  9. -kiki-

    -kiki- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke ertmal danke für eure Antworten =)
    Dann hab ich noch eine frage und zwar darf ich mir keine Agaporniden mehr zulegen weil sie zu laut sind. habe jetzt gelesen das die erdbeer- und Rußköpfen leiser sein sollen. Stimmt das ? Ich habe mir videos angeschaut und es kam mir nicht so vor als ob es irgendeinen großen unterschied macht ???
     
  10. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Rußköpfchen nicht, aber Erdbeerköpfchen und Taranta sind in der Tat leiser. ;) Am besten mal nach Möglichkeit einen Soundcheck bei einem Halter oder Züchter in deiner nähe machen. :zustimm:
     
  11. -kiki-

    -kiki- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    habe eine aufzeichnung von tarantas im internet gefunden. die sind in der tat einiges leiser, hört sich ein bisjen an wie wellis nur schriller
     
  12. fabia78

    fabia78 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ich habe zwei agas. die sind alles andere als zahm. so schlimm ist dass nun aber auch nicht. du hast trotzdem viel freude an den tieren, da sie zum beobachten super geeignet sind. sie sind viel aktiver als andere arten. die lautstärke finde ich zum teil auch recht laut ( vorallem die schrillen töne ), wobei sich das bei einem paar noch in grenzen hält.
     
  13. #12 Sittichfreund, 18. Oktober 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Rußköpfchen sind schon um einiges leiser als Rosenköpfchen. Alle anderen kenne ich noch nicht.
     
  14. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Woher kommst du denn? Ich hab zwei Tarantas, die du dir anschauen/anhören könntest. Tarantas gelten als die leisesten Agaporniden, aber wenn sie schimpfen, hören sie sich wirklich wie z.B. Nymphen an. Ist aber kein Vergleich zu z.B. Rosenköpfchen :D Unsere Nachbarn haben jedenfalls noch nicht gemerkt, dass wir Agas haben (Mehrfamilienhaus)!

    Dabei muss man sagen, dass junge Tarantas in der Regel etwas lauter sind. Meine Henne hat oft sehr lange und schrill geschimpft und Radau gemacht, während der Hahn ganz still daneben saß. Die Henne ist von Dez 2010, der Hahn von 2006.

    Wie gesagt, mit der Zahmheit hat das Alter herzlich wenig zu tun.

    Wo sollen die Tierchen denn künftig stehen? Bekommen sie ein eigenes Zimmer, stehen sie in deinem Zimmer, im Arbeitszimmer, im Wohnzimmer.........
     
  15. -kiki-

    -kiki- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme aus Rhein-Land-Pfalz.
    Ja Nymphensittich geschrei kenn ich, ich hab hier 4 stück sitzen :zwinker:
    Also ich hatte mal 2 schwarzköpfchen und wollte wieder zu meiner mutter ziehen sie sagte die 2 müssen auf jedenfall weg da sie viel zu laut sind, dann hab ich meine nymphies behalten und meine schwarzköpfchen musste ich leider her geben. Aber ich habe mich damals sooo in diese Süßen geierchen verliebt :D

    Ich baue bald eine Voliere ich gebe 2 nymphies her und die voliere würde dann 2m länge, 2m höhe und eine tiefe von 1,50 m betragen a kann ich die nymphies rein setzen und die agas würden die alte voliere bekommen die die masse 1,50m lang, 1,70 m hoch und 90 tief hat =)
     
  16. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Kiki,

    hast du die PN bekommen?
     
  17. #16 Sittichfreund, 20. Oktober 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das könnte auch ein Trugschluß sein, denn die Henne wurde aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen, oder die Hennen sind vielleicht auch generell die lauteren, oder sie wollte den alten Sack auch nur aufmuntern bei irgendeinem Blödsinn mitzumachen. :zwinker:
     
  18. #17 Tanygnathus, 20. Oktober 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Also wenn ich bei Freunden bin sehe und höre ich immer ihre Agas.
    Die Rosenköpfchen empfinde ich als sehr laut.
    Sie haben aber auch Pfirsichköpfchen und die sind viel angenehmer von der Stimme.
    Erdbeerköpfchen sind auch nicht so laut wie Rosenköpfchen,die habe ich auch schon gehört.

    Lg:0-
     
  19. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm: ja, das könnte natürlich auch sein :D

    Also es haben mir schon 3 Züchter unabhängig voneinander gesagt, dass junge Tiere generell etwas lauter sind als ältere. Und wir haben es ja nun auch am eigenen Leibe erfahren und es traf voll und ganz zu. Der Hahn wurde auch aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen und wenn etwas störend ist, ist er der erste, der schimpft und seine Henne und sein Territorium schützen will. Trotzdem ist Julchen noch etwas lauter als er, weil sie gerne versucht andere Vögel von draußen reinzurufen, gerne dasitzt und fiepst (bis man sich mit ihr beschäftigt) oder einfach nur vor sich hin brabbelt.

    Wobei du natürlich ernsthaft Recht haben kannst mit der Vermutung, dass Hennen generell lauter sind als Hähne. Liegt ja irgendwie in der weiblichen Natur :D Es ist bei Tarantas angeblich auch möglich, zwei Hähne zusammen zu halten. Kenne aber niemanden, der das aktuell so handhabt. Pärchen sind halt das Non plus Ultra ^.^
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Bettina,

    Kurz mal OT: als heimlicher Mopa-Fan muss ich mal fragen ... sind Rosen auch lauter als Mopas?

    Gruß,
    Claudia
     
  22. #20 watzmann279, 26. Oktober 2011
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :0-Also meine Rosenköpfchen sind am lautestens, die Schwarz u.Pfirsichköpfchen sind bei weitem nicht so laut
     
Thema: werden sie zahm ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. japanische mövchen zahm

    ,
  2. bachstelze zahm

    ,
  3. kleine papageien erdbeerköpfchen zahm

    ,
  4. Agaporniden handzahm ,
  5. werden erdbeerköpfchen zahm,
  6. erdbeerköpfchen zahm,
  7. agaporiden zutraulich
Die Seite wird geladen...

werden sie zahm ? - Ähnliche Themen

  1. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  4. Hat mein Welli Angst vor mir?

    Hat mein Welli Angst vor mir?: Hey und zwar habe ich eine kleine frage, Ich habe seit einem Monat ein Wellipärchen, Mina und Momo. Nun mache ich mit ihnen dieses "Zähmen in 5...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...