Werner, Tierarzt, Film

Diskutiere Werner, Tierarzt, Film im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; @Gunther: bin ganz deiner Meinung!!!!! Schön wäre es allerdings wenn sich Werner an diesen Diskussionen beteiligen würde, schliesslich geht es...

  1. Moses

    Moses Guest

    @Gunther: bin ganz deiner Meinung!!!!!

    Schön wäre es allerdings wenn sich Werner an diesen Diskussionen beteiligen würde, schliesslich geht es ja um ihn!
    Er eröffnet ständig neue Berichte mit Themen, die wahrscheinlich vielen Leuten hier im Forum schon bekannt sind. Es sind zum Teil Texte aus Büchern, die man auch so nachlesen kann.
    Ich finde es ja gut das er sein Wissen über Papageienhaltung preis geben will, viele Dinge sind auch sehr informativ und interessant, aber gleichzeitig scheinen auch manche Texte etwas unglaubwürdig, es passt einfach irgendwie nicht zusammen.
    Das er Hyazintharas für 1000 Euro besorgen kann, kann schon sein, aber da will ich nicht wissen, woher diese stammen und welche Qualen sie durchmachen mussten (Wildfänge? oder Nachzuchten von inkompetenen Züchtern???)...
    Das sich hier einige Leute aufregen in welchem Ton hier im Forum gesprochen wird, kann ich verstehen, allerdings bin ich auch der Meinung das hier jeder seine Meinung äussern kann, ob positiv oder negativ, deshalb heisst es ja auch "Forum", man diskutiert über Dinge! Also viele nehmen das wohl auch zu ernst!
    Ich kann die Verärgerung mancher hier verstehen, das war und bin ich auch wenn ich höre, was Werner für Geschichten geschrieben hat, und man kann seine ehrliche Meinung dazu schreiben, oder sollte man das lieber in sich hineinfressen???

    LG von TANJA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Vogelfreund, 18. Oktober 2002
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Re: Anfragen

    Meldung vom 02.10.2002 -- Microsoft Webpage für
    MS-Zertifizierung

    Microsoft Certified Professional: Zehn Jahre Ausbildung auf höchstem Niveau

    Microsoft feiert. Vor zehn Jahren hob das Unternehmen das Ausbildungsprogramm «Microsoft Certified Professional (MCP)» aus der Taufe.

    [...]

    Begonnen hat alles vor genau zehn Jahren mit der Lancierung des Ausbildungsprogramm «Microsoft Certified Professional (MCP)».

    [...]

    Weltweiter Renner ist dabei die Ausbildung zum «Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE)».

    ***

    Hmmm.. wie kann man 1988 eine Ausbildung machen, die es erst seit 1992 gibt? :)
     
  4. Gizmo

    Gizmo Guest

    hmm

    hallo Patrick gute Frage, irgend etwas ist doch nicht ganz sauber an Werner aber sei es so :?

    Gruss
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Ich kann mich Fabian nur noch anschließen
    und dem ist nichts mehr hinzu zu fügen
     
  6. Zwergel

    Zwergel Mitglied

    Dabei seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich glaub das nicht

    Zwei Tge war ich nicht im Forum und habe das Gfühl in einem Albtraum zu sein.Eigentlich war ich auf der Suche nach Infos wegen einem Tannenbaum und nun das. Sorry Werner aber ich habe das Gefühl du möchtest das Forum spalten. Nichts gegen die Meinungsfreiheit aber ich denke auch diese hat ihre ihre Spielregeln. Ich denke du machst dir einen üblen Spaß daraus dieses Forum zu benutzen. Und das Dumme ist wir fallen darauf rein. Aber vielleicht hälst du dir mal vor die Augen,daß wir uns AUSTAUSCHEN um für unsere Geier ein optimales Leben in der Gefangenschaft zu erreichen.
     
  7. Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Rosita!

    Ich wollte Dich auch nicht angreifen... Sorry, bin nur verärgert gewesen, als es den Anschein hatte, alle außer Joe (der ja selber einsieht, das er sich nicht richtig (ganz) verhalten hat, scheinbar kritiklos den Braten gegessen haben, der von werner serviert wurde. Ohne Joe's "hinhauen" wäre das ganze wahrscheinlich noch eine Weile weitergegangen.

    Also, alles GUT..:) ich bin auch eher für reden, als für schiessen.. ;)
     
  8. jetzinger

    jetzinger Guest

    Antworten

    Hallo Leute

    Möchte nun mal einiges klarstellen, leider hab ich nicht immer die Zeit sofort auf Fragen zu antworten, ich habe eine eigene Firma und bin oft tagelang bei einem Kunden. Da hab ich nicht die Zeit im Forum zu lesen, also bitte gebt mir ein wenig Zeit.
    Was meine Ausbildung bei Microsoft anbelangt ( speziell für Gunther und Fabian ) folgendes, ich hab nicht behauptet schon 88 MCSE gemacht zu haben. Nein, ich habe da mit meiner Ausbildung zum IT Spezialisten begonnen, zuerst war ich im Software Bereich tätig, habe dann aber auf Netzwektechnologie umgesattelt. Ende 93 hab ich mein Examen gemacht, ihr könnt ja mal zu mir kommen und euch mein Netzwerk anschauen. Vielleicht bildet ihr euch dann eine andere Meinung. Ich zeige euch gerne auf welchem Level ich arbeite, dann seht ihr die Sache sicher anders.
    Und noch was, ich habe nicht behauptet, auch heute noch Aras oder ander Vögel zu beschaffen, auch hab ich keinen Bestellschein dafür ins Forum gestellt. Im Gegenteil, ich distanziere mich davon, meine Erfahrungen von damals sind leider vorhanden. Wollt ihr mich dafür nach mehr als 25 Jahren noch an den Pranger stellen? Oder glaubt ihr, dass heute alles legal abläuft, nur ich der schlechte war. Meine Importe habe ich persönlich begleitet, oder zumindest eine Person aus meiner Umgebung, wir hatten keine Ausfälle. Von 40 eingekauften Aras kamen auch alle lebend an, dafür haben wir schon damals gesorgt. Schließlich war es unser Geld, welches wir für diese Schandtaten ausgegeben haben. Nochmals, das ist für immer vorbei und es war ein Fehler.
    Wie Joe auf eine Summe von 100 000$ Mitte der 70ziger für einen Hyazinth kommt, ist mir ein Rätsel. Ich kann nur sagen, damals gab es einen Zoo Sensen, der verkaufte Hyas an den Endkunden um ca. 6000DM, in Austria und Germany. Als ich sie abgab, lag der Prei bei ca. 20 000DM, zumindest im Insider Bereich.
    Rena, ich hatte nur einen Molukken, stand leider nie auf Kakas, den bekam ich von meinem TA. Der wollte züchten aber das ging in die Hose. War aber einige Zeit in Australien, dort ist jede Ausfuhr von Kakas strng verboten, selbst im Land braucht man eine Genehmigung um eine im Käfig zu halten. Wie die Tiere dennoch außer Land kommen, erkläre ich Dir gerne am Telefon.
    In meiner Voliere hab ich versucht, die verschiedensten Arten auf einem Raum zu halten. Natürlich ging das nicht immer gut, oft war es notwendig, Vögel in Brutstimmung von den anderen zu trennen. Aber man konnte sehen, je größer der Freiraum um so besser eine gemeinsame Haltung. Man muß natürlich täglich schauen, ob es irgend wo Probleme gibt.
    Rosita, auch ich hab den Bericht über die Palmnüsse nur bekommen. Er ging von der ARGE in Austria aus, das wußte ich nicht. Ich bin sebst nicht richtig davon überzeugt, aber, es gibt doch bei jeder Spezies Nahrungspezialisten. Viele Tiere fressen Pflanzen, die anderen Gattungen den Tod bringen würden. Da kann es doch auch sein, daß das Fett der Palmfrucht den Grauen nicht schadet, eben weil sie auf diese Frucht spezialisiert sind. Offenbar stimmt heir die Chemie für die Grauen am Besten. Werde versuchen dies in meinem Film zu klären.
    Werner Jetzinger
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,werner
    freu,freu...das du dich wieder zurück meldest.

    und den standpunkt als solches kann ich verstehen,da ich ähnliches zu berichten hätte...nur bin ich nicht so gewand in worten....

    melde dich per mail.....vielleicht können wir mit unserer erfahrungen,so manches ins richtige licht rücken und dazu beitragen....
    liebe grüße rena:0-
     
  10. Gitti

    Gitti Guest

    Hallo,

    nachdem ich hier mal kreuz und quer gelesen habe, muss ich für meinen Teil gestehen, eigentlich nichts abwegiges von Werner gelesen zu haben, im Gegenteil, seine Beschreibungen decken sich meist mit meinen "Erfahrungen"!
    Im Jahre 2002 750 Mohrenköpfe in Deutschland, trotz CITES und Weiss-der- Teufel- noch welche Beschränkungen, Gesetze etc., da ist für mich die Zahl von 1.500 Graupapageien im Jahr 1988 ? oder um den Dreh) eher niedrig als übertreiben! Vergast? Heute werden noch Tiere in Europa schlicht und einfach vergast, wenn sie nicht innerhalb einer gewisssen Zeit weitervermittelt werden können. Oder wenn vor wenigen Jahren noch bei einem Halter/Züchter z.B. Psittacose ausgebrochen und diese nach einer einmaligen Behandlung mit Tetrazyklinen nicht ausgemerzelt wurde, und eben dieser Halter/Züchter nicht bereit war, für jedes einzelne Tier einen TA zu beauftragen, es zu töten (war vor 20 Jahren noch unumgängliche Vorschrift, wenn man jetzt da nicht einen "anderen Weg mittels Freunde" gefunden hat), so wurden diese Tiere beschlagnahmt und getötet! Und ich bin mir ziemlich sicher, die Methode war sicher nicht die kostenaufwendige sanfte Erlösung, sondern eher eine schnelle, recht preiswerte Alternative!
    Es soll sogar noch heute möglich sein, blanko-CITES-Bescheinigungen von den Behörden zu erhalten, so kann man z.B. 2000 Importe von Graupapageien legal beantragen (CITES regelt ja ein Handelsabkommen und nicht das Verbot der Einfuhr von Importen), lässt sich aber vorort 4000 Graue einladen (gegen entspr. Bestechung) und dann kommen 2000 lebend an, der Rest fliegt auf die Müllkippe! Und das Tollste daran: Es war laut Statistik eine Lieferung mit Null DOA! Es wird m.W. nicht kontrolliert oder gar durchgezählt! Und wenn mal einer erwischt wird, kann der ja nichts dazu, wenn lt. Papieren anstatt 2000 dann 4000 in den Kisten sitzen! Selbst wenn so ein Grossimporteur heute danach erwischt wird, bekommt er ein Bussgeld, welches im Vergleich zu den Einnahmen bzw. Gewinnerzielung ein Witz ist!
    Solche Dinge erfährt man eigentlich immer nur unter vorgehaltener Hand, und wenn selbst das nicht irgendwie publik würde, wüssten wir Privathalter doch gar nichts von den grausamen Misstanden! Oder die Tierfilmer, die per TV uns aAn-das-Gute-im-Mensch-glaubende Papageienhalter mal per Filmaufnahmen zeigen, wie solche Wildfänge vorort behandelt werden, welche Qualen sie erleiden müssen, warum halten die die Kamera drauf, wenn ein solches Tier eledig verreckt, warum gehen die nicht her und versuchen, das Tier zu retten und die Bande anzuzeigen??? Weil auch denen bewusst ist, daß man das zeigen muss, weil der Mensch ja dazu neigt, alles, was er nicht selbst gesehen hat, erstmal als Spinnerei abzutun!!! Und deshalb muss man draufhalten und schnell aus dem Land verschwinden, daß man selbst nicht Gefahr läuft, von der "Papageien-Mafia" getötet zu werden!
    Ich denke, Werner wird mir das sicher bestätigen können! Auch, daß es man heutzutage wirklich von einer "Mafia" sprechen kann!
    Und nur von Leuten, die vor vielen Jahren eben einer von der "bösen" Seite waren, nur von denen können wir doch erfahren, was damals abging und sicher auch, daß (ggfls. sogar wie) es heute noch abläuft. Die, die es heute noch tun (Papageien beschaffen auf illegalem Weg), die würden doch niemals solche postings hier loslassen, die hüllen sich in Schweigen un d machen munter weiter! Aber solche Menschen, wie z.B. Werner, könnten aus ihren Erfahrungen mithelfen, die richtigen/geeigneten Massnahmen gegen solche illegalen Importe und Machenschaften zu ergreifen!

    Und daß man für die Haltung eines Kakadus in einem Käfig in Australien eine Genehmigung braucht, davon habe ich auch schon gehört oder gar gelesen, weiss aber nicht ad-hock, wo genau!

    Und ich bin doch nicht deswegen heute ein Tierquäler, weil ich vor vielen, vielen Jahren, auf Zuraten einen guten Freundes, damals meinen ersten Nymphensittich in einem runden Käfig gehalten habe? Ich wusste es nicht besser, war mir keines Verbrechens bewusst und habe dann noch vor 14/15 Jahren auch noch Wildfänge gekauft! Würden wir nicht heute alle noch Wildfänge kaufen, wenn uns niemand erzählt/gezeigt hätte, welches bittere Elend sich dahinter verbirgt???? Ich hatte damals das grosse "Glück", meinen letzten Wildfang von einem Züchter zu erwerben, der mir unter Alkoholeinfluss und Wichtigtuerei so manchen Tipp und Trick erzählt hat, was ich zu Anfang gar nicht glauben konnte und mich entsprechend neugierig gemacht hat! Leider bin ich schon damals auf so unglaubliche Aussagen (Beweise bekommt man ja nicht in die Hand) gestossen, die sich im Laufe der Jahre immer wider bewahrheitet haben (durch entsprechende Infos per Fernseberichte, Zeitungsartikel), daß ich heutzutage immer noch solche "unglaublichen Geschichten" eher glaube, als sie als Spinnerei abzutun!
    Denn normalerweise prahlen Spinner nicht mit solchen Dingen, die meisten schweigen sie nur einfach tot! Und je mehr totgeschwiegen wird, je mehr wird weiter gequält und getötet!

    P.S.: Mal eine Frage: Weiss jemand, mit welcher Strafe man als unbescholtener Bürger, wenn man z.B. am Zoll in Europa mit einem Hyazinthen im Gepäck erwischt wird, rechnen muss (ausser Beschlagnahme)??? Mal eine zweite Frage: wie oft wurdet ihr beim Zoll schon gefilzt (prozentual bei mir liegt es bei 7 %). Ach, und noch was: Es scheint in D auch bereits einen Riesen-Handel an "passende" Genehmigungen z.B. für sogar Anhang A-Tiere zu geben. Ich wäre jetzt sogar richtig froh, wenn mir hier einer richtig widersprechen könnte und ein Bussgeld von mehr als EUR 25.000,00 undeine Quote von ca. 50 % Grenzfilzung benennen würde!
    Wenn ich geldgeil und skrupellos wäre, und mich weiter drum bemühen würde, vielleicht würde es mir sogar gelingen, für EUR 1000 einen Hyazinthen zu beschaffen, da das Risiko eigentlich doch recht gering, wenn nicht gleich null ist? Vielleciht wollte Werner das eben nur damit ausdrücken, daß das heute auch noch möglich ist und von vielen eben praktiziert wird?
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,liebe gitti,
    genau das ist es...so ausführlich,wie du es jetzt berichtet hast,hab´ich mich nicht getraut.
    ich hatte andeutungsweise die geschichte meines molukkenkakadu kurzfristig hier erörtert,aber schnell den beitrag geändert....vielleicht weil ich der feigling bin und der herber kritik nicht gewachsen bin.
    mich freut es,das werner so standhaft sein anliegen weiter fortsetzt und vielleicht so manchen papageienhalter eines besseren belehrt.....es gibt keine heile welt in der tierhaltung.
    man glaubt zwar,das beste für seine tierchen zu tun......???

    für mich bleibt trotz bestmögliches zutun,immer ein bitterer beigeschmack.
    liebe grüße rena :0-
     
  12. Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Ihr!

    Es ging mir beileibe nicht darum, hier eine Diskussion zu töten. Es ging mir um die Nachvollziehbarkeit der Aussagen und die fehlenden Hintergründe (Literaturangaben etc.) und um teilweise recht widersprüchliche Aussagen. Ich habe versucht, die Sache neutral zu betrachten und darauf hinzuweisen, das es im Internet leider nicht nur ehrliche Menschen sondern auch viele Spinner und Wichtigztuer gibt.
    Die hier eingestellten INFOS kann jeder aus Büchern und aus dem Internet haben, ohne jemals einen Papageien gesehen zu haben. Die Sachen waren kommentar und Zusammenhanglos gepostet und erst auf Joe's Druck wurden von Werner plötzlich viele Sachen "richtiggestellt". Ich habe persönlich ein ungutes Gefühl gehabt (und z.T. auch jetzt noch), was den Wahrheitsgehalt anbelangt. Natürlich ist der positive nebeneffekt der Sache, nämlich das wir darüber diskutieren, nicht zu leugnen.
    Und somit werde ich weiterhin wachsam sein und einfach neutral beobachten. Es liegt mir fern, irgendjemanden vorzuschreiben, was er denken soll. Nur werde ich meine Zweiffel auch weiterhin äußern. OK?

    @Werner: Schon wieder zwei Rückzieher die Du nun (nach reaktionen von Leuten wie Joe oder auch meiner Person versuchst schönzureden.

    ----quote-----
    Ich habe z.B für einen Hyazinth nur 2000 DM bezahlt, auch heute noch könnte ich diese Spezies um das gleiche Geld besorgen.
    ----quote----

    Kommentar: das ist für mich ein deutliches Zeichen, das Werner r nicht aus seinen Taten gelernt hat und noch Kontakte in solch zweifelhafte Kreise pflegt.


    Behauptung:
    -------quote-----
    Was meine Ausbildung bei Microsoft anbelangt ( speziell für Gunther und Fabian ) folgendes, ich hab nicht behauptet schon 88 MCSE gemacht zu haben.
    ----------quote-----------

    Kommentar: DOCH hast Du! Ich mag es nicht, wenn man mich für dumm verkauft! Andere mögen vergessen, was sie mal gelesen haben, ich nicht!

    Beiweis:
    ---------quote------------
    88 ging ich dann nach Amerika um bei Microsoft meine MCSE Ausbildung zu machen.
    -------------quote-------------
    Kommentar: Hast Du erst nach Intervention festgestellt, das Du ja eigentlich die MCSE erst später gemacht hast? Wenn Dein Gedächtnis bei anderen Themen auch so schlecht ist, dann könnte es sein, das auch all die Geschichten über Papageien etwas anders waren?

    Werner: Ich bin seit 10 Jahren Computerjournalist und habe für die FAZ und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung geschrieben. Ich habe also, was Computer und Netzwerke anbelangt so einige praktische Erfahrungen und Kontakte, die Du gerne auch nachlesen kannst. Ich selber, der ich nicht die Ausbildung und das wahnsinnig umfangreiche Wissen eines MCSE habe, hatte bisher (trotz Firewall, und Router) auch noch keine Probleme dieser Art. Mir ist auch noch kein MCSE untergekommen, den sein Router oder seine Firewall vom Posten im Internet abgehalten haben... Entweder hast Du Dir ein Armutszeugnis ausgestellt oder Du schwindelst einfach!

    Ich lasse mich nicht von Dir manipulieren, indem Du Dinge wiederrufst und schreibst, das Du sie ja ganz anders gemeint hast... dazu habe ich einfach zu viel Erfahrung, also bitte: Versuche es gar nicht erst. Das ist eine Vorgehensweise die verhaltensgestörte Kinder gerne anwenden und bei vielen Eltern auch damit Erfolg haben: Schuld auf andere schieben, es ja immer ganz ander gemeint zu haben, selber niemals Schuld sein, dabei aber sehr zur Selbstdarstellung und Übertreibung neigen.

    Noch ein Ding: Wir alle Wissen, das Federtest oder Endoskopie bei Papageien oft die Einzige Möglichkeit der Geschlechtsbestimmung sind. Du schreibst aber hier --> http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=23744&pagenumber=1

    --------quote------
    Ich habe zum Beispiel mit meinem Freund ( der Tierarzt ) hunderte Vögel Endoskopiert, vorher haben wir immer gewettet was es wohl ist, zu 99% hatte ich Recht, also, meine Erfahrung und mein Auge müssen doch wohl in Ordnung sein.
    ---------quote------------

    Übertreibung? Selbstdarstellung? Wahrheit?
    Ich überlasse es Euch, das für Euch selber einzuschätzen.
    Für mich, und das ist meine ganz persönliche Meinung, hat Werner seine Glaubwürdigkeit bereits schon vor Joe's Intervention verspielt.

    Ich glaube Ihm weder den Besitz der Kameras für den "Film" (Übertreibung: ein Einfamilienhaus) noch all die anderen Dinge, um die hier diskutiert wird.


    Sorry, Leute das wird mir einfach zu blöd und es kostet Zeit und Nerven. Ich werde mich nur noch in wichtigen Fällen zu Werners Themen äußern. Es sei Jedem freigestellt, sich zu den Themen seine Gedanken zu machen. Ich habe meine Zweiffel zum Ausdruck gebracht und damit gut.

    Meine Beweggründe: Ich halte es für wichtig, das Halbwahrheiten für solche erkannt und behandelt werden. Es gibt leider auch viele "wissenschaftliche Arbeiten" die sich auf Halbwahrheiten stützen und somit mehr Schaden anrichten, als Nutzen udn manchmal noch Jahrelang in Literaturangaben von Folgearbeiten zu finden sind obwohl längst feststeht, das der Autor geschummelt hat oder ähnliches...
    Ich hasse es, wenn Gerüchte entstehen und Leute, die hier im Forum Rat suchen diese gerüchte für bare Münze nehmen und daraufhin Schaden entsteht. Deshalb bin ich bestrebt, meine Zweifel immer deutlich zu formulieren. ich hoffe, ihr versteht das.

    Viele Grüße
    Gunther
     
  13. jetzinger

    jetzinger Guest

    Mafia

    Also Gitti, Hut ab, endlich mal wer, der auch den Schnabel aufmacht. Ich wollte gar nicht so ins Detail gehen, aber wo wir doch nun schon so weit sind......Du hast völlig Recht, damals wie heute wird der Tierhandel von einer eigenen Mafia betrieben. In Amazonien hab ich selbst gesehen, wie Fänger ( meist Indios ) die
    aussteigen wollten, umgebracht wurden. Meist haben sie beim Exporteur Schulden, es ist ein Teufelkreis. Über das WA und die Behörden kann ich nur lachen. Die
    stecken alle bis unter den Hut mit drin. Vor 3 Wochen zeigte mir ein Züchter wieder mal ein Blanko Cites, er wollte wissen an wen er sich in Afrika wenden muß.
    Hab meine Schnaunze aber gehalten und nichts gesagt. Es war für mich nur die Bestätigung, dass auch heute noch alles so abläuft wie damals. Es kommt nur nicht
    mehr so an die Öffentlichkeit, man hat offenbar gelernt sich hinter den Kulissen zu arangieren. Was die Strafen anbelangt, damals lagen sie unter 1000 DM und das
    wars dann. Ich kenne nur einen der für mehr als 5 Jahre ins Gefängnis mußte, aber nicht hier, er wurde in Australien erwischt. Dieses Land hat auch so seine
    Eigenheiten, den Farmern ist erlaubt, Jagd auf Kakadus zu machen, für die Haltung eines Vogels braucht man aber eine Genehmigung. Fragt sich aber nur, wer das
    im Outback auch kontrolliert. Habe selbst erlebt, wie nördlich von Perh ( das Städtchen hies Gerladton ) hunderte Kakadus ( Gelbschwanz, Rotschwanz und Gallahs, das sind hier die rosa Kakadu ) abgeschossen wurden. Das stört niemanden, auch die Ausfuhr von Kakadus ist angeblich strengstens verboten. Das gilt aber nur nach Europa, also landen die Tiere zuerst am größten Vogelmarkt in Asien. Dort werden sie in Nachzuchten umgewandelt, mit Papieren ausgestattet und nach Europe verkauft. Alles unter dem Deckmantel von WA Beamten, die haben sogar die Frechheit und exportieren eigenhändig.
    Das gleiche gilt für Neuseeland, dort behauptet man, der Kea ist absolut geschützt, so wie der Kiwi.Aber gerade jetzt, tauchen immer mehr Keas bei uns hier auf, ist schon komisch.
    Was das filzen beim Zoll angeht folgende Geschichte. War mal mit einem Bekannten auf diesem Vogelmarkt in Indonesien, er kaufte 2 Aras und transportierte sie
    als Handgepäck in normalen Taschen. Am Flughafen in München, ragten für jeden sichtbar die Schwanzfedern heraus. Die Zollbeamten fragten höflich, welche Aras
    das den sind. Das war alles, seelenruhig wurde der Flughafen verlassen. Wohlgemerkt, das war Anfang der 80ziger, nicht jetzt.
    Zur Zeit tauchen immer mehr WF aus Oststaaten ( Tschechei, Ungarn ) auf, diese Tiere werden vor der Grenze mittels Spritze narkotisiert und dann über die Grenze gebracht, auch nach Germany und Austria. Da warten dann schon Inhaber von Tierhandlunge und übernehmen die Fracht. Das ist auch den Behörden bekannt, aber man stört das Geschäft nicht. Jeder
    sieht weg und tut als ob das alles nicht mehr möglich sei.
    Jeden Tag werden zig tausende Küken von der LH transportiert, aber man verlautbart, keine Tiere mehr zu transportieren. Klar, nicht in einer LH Maschine, man hat
    doch genung andere Partner.
    Transporte von Amazonen ( speziell Gelbwangen und Blaustirn ) bestehen auch heute noch von mehr als 5000 Tieren, nur man schirmt alles hermetisch von der
    Außenwelt ab. Da könnte man endlos darüber berichten, aber ich denke, es reicht nun.
    Was ich bei Züchtern in Austria und Germany schon so alles gesehen habe, das will ich lieber nicht schreiben. Da fehlt sogar mir der Mut, zum Schluß macht man
    mich dann dafür auch noch verantwortlich.
    Anbei etwas für die Seele, meine Babys gedeihen prächtig und das soll jeder sehen.
    Werner Jetzinger
     

    Anhänge:

    • tag27.jpg
      Dateigröße:
      29,6 KB
      Aufrufe:
      216
  14. #33 Coco´s Boss, 21. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo liebe Leute. Ist doch ganz einfach.Wer weiterhin mit Werner kritiklos Posten will (@Gitti) solls doch tuen.
    Nur macht für den Schaden der daraus entsteht keine Anderen verantwortlich.
    Was hier betrieben wird ist eine bewusste Spaltung der Mitglieder des VF.Das geht weit über das "Petboard" hinaus.
    Das ist nur:" Unfrieden Stiften."
    Schon erkannt?
    Ich weiß nicht welchen Antrieb Werner hat,sich so zu Verhalten,aber Ehrlichkeit ist bestimmt nicht sein Antrieb.
    Wird er mit Tatsachen konfrontiert ,biegt er sich immer seine "eigene Wahrheit" zurecht.
    Ich danke Gunther für seine ehrliche und aufrichtige und für jeden nachvollziehbare Klarstellung.
    Bitte schliesst nicht die Augen und Ohren....
    Viele haben Ihre Zweifel an Werner schon geschrieben.
    Hört nicht auf damit.
    Der versucht es immer wieder, die Leute einzulullen!
    Der kann nicht anders.Der hat ein übersteigertes Selbstwertgefühl und das versucht er hier im VF an den Mann zu bringen...
    Einer dieser ehrlichen Leute (wie Gunther) ist mir lieber wie hundert verlogener Leute von der Sorte von Werner!
    Einige von Euch haben sich schon mit mir über Themen gestritten.
    Ich kann auch manchmal den Südfranzosen(vom Temperament her) nicht verleugnen,und werde schon mal im Eifer des Gefechtes unsachlich.
    Aber ich bin mir auch nicht zu Schade das einzugestehen und wieder Frieden zu schliessen und wieder als Freund da zu sein.
    Aber keiner kann mir unlauteres Handeln oder Unehrlichkeit nachsagen.

    LG.
    Joe.
     
  15. Gizmo

    Gizmo Guest

    Frage

    Hallo Werner

    ich hätte mal ne frage an dich. Wieso wird die Schweiz nie erwähnt, betreffend schmuggel und zoll usw.?? SInd wir vorbildlich oder was ist der Grund, oder ist bei uns die nachfrage nicht vorhanden??:?

    Ps: finde deine Babbys voll schön

    Gruss
     
  16. Gizmo

    Gizmo Guest

    ups joe war früher

    Joe hör auf mit diesem Quatsch!

    wer lust hat sich mit Werner zu unterhalten der darf das auch, ich war auch nicht mit allem Einversanden, aber ich schaue nicht immer in die Vergangenheit!!!

    Und deine Aussagen sind auch nicht immer die besten....

    ...sorry aber das musste ich loswerden...

    Gruss
     
  17. #36 Coco´s Boss, 21. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Tja wenn Du meinst Fabian.
    Mach was Du willst!
     
  18. Gitti

    Gitti Guest

    Hi, Werner und alle anderen!

    Mut? Nein, eher Wut !!! Wut darüber, dass sich, im Gegensatz von vor 30 Jahren nicht allzu viel geändert hat! Es wurden zwar Gesetze zum Schutze der Tiere verabschiedet, die Einfuhrbestimmungen verschärft und ein Handelsabkommen (Cites) getroffen, jetzt wurde sogar noch der Tierschutz ins Grundgesetz aufgenommen und damit ist ja alles getan! Vater Staat klopft sich auf die Schulter, die Halter sind zufrieden und meinen, Vater Staat hat jetzt einen Riegel vorgeschoben und die „bösen Buben“ können jetzt nichts mehr tun!

    Leider weiß ich aus anderen Quellen, dass damit lediglich ein Deckmäntelchen über die ganze Sache ausgebreitet wird! Jetzt wird verdeckt gearbeitet und meistens noch „sicherer“!

    Glaubt’ mir, ich war bei meinen „Recherchen“ genauso ungläubig, wurde aber immer wieder auf Dinge aufmerksam gemacht, die ich nicht beachtet hatte! Z.B. wer kennt den Flughafen Frankfurt recht gut und weiss, wie man dort samt Gepäck rauskommt, ohne vorher je durch die Zollabfertigung gehen zu müssen? Und die großen Schmugglerbanden, die kennen noch ganz andere Tricks! Die EU an sich trägt ja auch nicht dazu bei, dass Schmuggel schwieriger wird.

    Ich z.B. mache keinen Unterschied zwischen legal oder illegalen Import, da die meisten legalen Importe schlimmer durchgeführt werden (können) als die illegalen!

    Leider kommt man nicht grad so (ohne kriminell zu werden und als Einbrecher hab’ ich nun mal auch keine Erfahrung) an die entsprechenden Beweise ran! Und einfach Behauptungen und Namen zu nennen, was man nicht beweisen kann, ist ja auch nicht ganz ungefährlich! Wenn jetzt Werner aber z.B. „behauptest“, dass
    „Das stört niemanden, auch die Ausfuhr von Kakadus ist angeblich strengstens verboten. Das gilt aber nur nach Europa, also landen die Tiere zuerst am größten Vogelmarkt in Asien. Dort werden sie in Nachzuchten umgewandelt, mit Papieren ausgestattet und nach Europe verkauft. Alles unter dem Deckmantel von WA Beamten, die haben sogar die Frechheit und exportieren eigenhändig.“
    Dann deckt sich das schon wieder mit den derzeitigen Geschäftsgebaren auf Indonesien: Dort werden Tiere, die laut Abkommen eine Null-Ausfuhrrate haben, mit entsprechenden Papieren ausgestattet und somit legal gemacht, und dies von den zuständigen Behörden! Die Petition gegen diesen Schmuggel läuft ja immer noch und es sind sage und schreibe grad mal 5000 Unterschriften zusammengekommen!
    Zeigt doch, wie gross das Interesse daran ist!

    Ich bin kein Computer-Spezialist, daher kann (und will) ich mich nicht zu einigen Vorwürfen äussern. Ich weiss nur, dass man Firewalls aufbrechen muss (also Sicherheitslücken einbauen muss), wenn man einerseits seine Daten schützen muss, aber andererseits unbedingt verhindern muss, dass umgekehrt jemand in ein System eindringen kann! Wer rausgeht, muss auch reinlassen.
    In einem Vogelforum jedoch interessiert mich das auch weniger, diese Dinge lege ich nicht so auf die Waagschale. Wäre jetzt genauso, wenn jemand erzählen würde, er hätte Tiermedizin studiert und vergessen hätte, dabei zu erwähnen, dass er Abitur gemacht habe! Die Ausbildung dazu habe ich sogar bereits im Jahre 1961 angefangen (als ich eingeschult wurde).
    Es wäre für jedes Forum schade, wenn man, nur weil man nicht immer alles haarklein exakt und genau um- oder beschreibt, gleich als Spinner oder Lügner bezeichnet wird.

    Und wenn so Leute wie Werner jetzt vergast werden müssten, wäre er beim Vergasen ja auch nicht allein: Weiss jemand, welcher Tätigkeit z.B. der Stiftungsgründer vom NOP nachgegangen ist, bevor er die Auffangstation in den Niederlanden ins Leben gerufen hat? Kennt jemand in Europa noch eine Auffangstation für ungewollte Papageien, die so aufopfernd jetzt arbeiten?
    Tja, und jetzt mal so rum gefragt: Wer von uns heute hätte denn Papageien, wenn es vor vielen Jahren nicht diese abscheulichen Importe gegeben hätte (egal, ob legal oder illegal)???? Sind wir nicht alle schuld am Elend eines jeden Papageis? Nur, wir sind ja die „guten“, aber dank der „bösen“ haben wir uns reingewaschen (und dank derer sind wir alle im Besitz dieser Papageien, selbst wenn wir mit prahlen können, nur Nachzuchten zu haben) und sollen jetzt kritiklos die Augen vor der Wahrheit verschliessen??? Und wenn Kritik, dann an der Person (die diese Praktiken mittlerweile srikt ablehnt) und deren Ausbildungszeit und PC-Kenntnisse???

    Tut mir echt leid, aber bitte schön, ist es wirklich das, was ein Forum bezwecken soll? Heile Welt vorspielen???
    Ich wäre froh, wenn ich dieses Spiel mit gutem Gewissen mitspielen könnte, aber dazu sind meine Sinne leider zu sehr geschärft und mein Hintergrundwissen leider vorhanden (obwohl ich selbst nie im Leben je nur eine Papageienfeder geschmuggelt habe!!!!). Oder mal ne andere Frage: vor ca. 6 Jahren (?) ist doch ein Albino-Gelbbrustara bei BBI nachgezogen worden (der erste!!!), wie viele davon sind es denn heute???? Wie oft „fällt“ eine solch seltene Mutation denn??? In welchem Alter werden die Jungtiere denn geschlechtsreif????
    Diese Frage mal an die Leute, die mich als kritiklos bezeichnen! Ich weiss die Antwort bis heute nicht, aber vielleicht kann mir der eine oder andere dabei weiterhelfen???? Und diese Frage dürfen mir auch Spinner erklären, es ist mir unwichtig, ob dieser Spinner nach 41 Jahre Ausbildung immer noch nicht sein Tiermedizin-Studium abgeschlossen hat, Hauptsache, er liefert mir eine glaubhafte Erklärung (es muss nicht unbedingt gleich ein Beweis geliefert werden, es sei denn, man würde mir weismachen wollen, ein Ara ist in ca. 1 Jahr geschlechtsreif!).

    Ich wollte nicht mit Werner kritiklos posten und habe ja auch nicht Werner’s postings kritisiert. Ich habe lediglich versucht, Euch Eure heile Welt ein wenig aufzubrechen!
    Euch, damit meine ich jetzt die, die es eben so sehen, dass ich mit Werner weiter posten will! Gott sei Dank gab es auch viele, die bemerkt haben, was ich eigentlich kritisiert habe!!!!

    Und Joe, Du haust mich schon in das von Dir vorgebene (oder vorbereitete?) Lager (Schublade?) „Werner“! Wer spaltet denn jetzt das Forum?

    Da ich jetzt schon den Hauch einer Streiterei verspüre, halte ich mich besser raus!
    Es täte mir echt leid, wenn’s schon wieder losgänge!
    Lesen tu’ ich aber weiter (wenn ich dann noch darf/kann/will).
     
  19. jetzinger

    jetzinger Guest

    Fragen

    Rena, wir meinen den gleichen, ja er handelte mit allem was den Namen Tier trug, da weiß ich leider so einiges. Die Behörden gingen bei ihm täglich ein und aus, aber niemand unternahm was.
    Fabian, was soll ich dazu sagen, ich weiß nur von ganz wenigen Ausnahmen, daß Tiere von Austria in die Schwiz gelangten. Da hatte ich keine Kontakte, kann daher leider nichts sagen. Ist bei Euch die Moral wirklich besser, so ganz glauben kann ich das allerdings nicht. Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren.
    Gunther, Du schreibst.........ich betrachte alles aus neutraler Sicht......dabei springst Du voll in Joes Fahrwasser. Ich hab schon zig mal erwähnt, DASS ICH MIT DEN DAMALIGEN DINGEN NICHTS MEHR AM HUT HABE DASS ICH LEUTE DIE DAS HEUTE MACHEN SOGAR VERFOLGE UND DEREN GESCHÄFTE STÖRE
    aber Du behauptest immer noch, ich biete sogar Vögel an. Was soll das, Ist es Deine berufliche Sturheit, Tatsachen nicht sehen zu wollen, oder läßt Deine Sehschärfe schon nach.
    Ich möcht hier auch keinen IT Vortrag halten, das ist ein Vogelforum, aber Du wingst mich einiges dazu zu sagen.
    Normalerweise beteilige ich mich nicht an Voren und Chats im Internet, dafür reicht meine Zeit nicht. Ich mache weltweite Netzwerke, unter anderem war ich Flying Teamleader beim Lufthansa Projekt CAMPUS. Ich hoffe das sagt Dir was, ansonsten helfe ich Dir gerne auf die Sprünge. Auch sonst habe ich nur Kunden, die weltweit Niederlassungen haben, STATS, CHARTERED SEMI CONDUCTOR und noch andere. Daher laufen in meinem Netzwerk 25 Datenserver. Über diese wird die gesamte Fernwartung und der Support für meine Kunden abgewickelt. Als Tor zur großen Welt dient eine Nokia IP 650 und dahinter ein Cisco 4500. Für Multipoint Conferencing verwende ich eine Memotec CX1000e. Da herrschen einfach andere Gesetze, das hat mit meinem Können absolut nichts zu tun. Bei mir laufen schon seit einem Jahr Windows.NET Server im Test, mein Können lass ich mir von dir nicht lächerlich machen. Du kannst auch gerne alle Rechnungen meiner Filmausrüstung einsehen, dann wirdt Du sicherlich ander denken.
    Nun aber nochmal zu Dir Joe, ich würde Dir dringend raten, auf deine Gesundheit zu achten, ich hoffe Du trinkst als Franzose genug Rotwein um Deinen Blutdruck im Zaum zu halten. Nicht dass Du vom Stangerl fällst und wir ein sooo wertvolles Mitglied verlieren, das würde mir das Herz brechen.Reicht es Dir nicht, nur mich als Dillo hinzustellen, mußt Du nun auch noch Gitti angreifen?? Darf Sie nun nicht mehr selbst denken und schreiben was Sie will, Gott bin ich froh dass Du hier nicht Admin bist. Warum übergehst Du alle meine Antworten und nörgelst nur weiter, und warum bitte sollen Leute einen Schaden nehmen, wenn sie meine Berichte lesen. Ich habe lange schon erklärt
    EIN FORUM SOLL EINE GEMEINDE SEIN UND NICHT ZWEI LAGER
    hast Du das nicht gelesen. Ach Joe, warum postest Du hier noch immer nur Gift, übersieh doch diese Thema einfach. Ich werde mich nicht auf Deine Stufe stellen und alles in Frage stellen. Denk doch an Deine Gesundheit, lass doch jeden hier seinen Standpunkt äußern und misch Dich nicht immer ein. Demnächst wirdt Du noch an meiner Existenz zweifeln, dann stell ich aber meine Gebursurkunde ins VF, anstatt meiner Babys. Ob das wohl auch gedürkte Bilder sind, na ja wer weiß, die könnte Werner doch noch von damals haben. Also Leute, bildet Euch eure eigenen Meinungen und amüsiert Euch über derartige Berichte.
    Übrigens, noch mal vielen Dank an Rüdiger, der Typ ist Klasse, werde ihm demnächst Tempo Tücher schicken damit er seine Lachtränen abwischen kann.
    Euer Schandfleck Werner
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jetzinger

    jetzinger Guest

    OÖ Nachrichten am 27.09.2001

    Hey Gitti, Du kommst noch zwischen die Fronten. Aber Dein Thema Flughafen reizt mich schon, daher noch dieser Artikel, wahrscheinlich auch wieder eine Fälschung von mir. Wirst sehen, Joe bringt das sicher so, was der wohl für einen Blutdruck haben muß.
    Liebe Grüße Werner



    Insider packt aus über Airport-Sicherheitslecks

    VON PETER AFFENZELLER


    LINZ. "Wer einmal ein Plastikkarterl am Sakkoaufschlag trägt, kann sich praktisch ungehindert bewegen", hält ein Linzer EDV-Experte die Sicherheitsmaßnahmen auf Flughäfen für lückenhaft: Kontrolliert würden nur Touristen.


    Der Linzer - er will mit Rücksicht auf seinen Job anonym bleiben - arbeitete für eine große Fluglinie mehr als zwei Jahre lang weltweit an der Umstellung des EDV-Systems. "Da bekommt man Zugang zu den heiligsten Bereichen in den Flughäfen - und keiner schaut einen an, wenn man nur sein Plastikkarterl trägt", berichtet er. Es sei kein Problem für einen geschickten Computer-Anwender, mit Hilfe von Scanner und Digitalkamera so eine Karte täuschend echt zu fälschen.


    "Die Schwäche der Großflughäfen in Europa und den USA ist ihre Anonymität: Da kennt keiner den anderen, jeder ist unter Zeitdruck und das Sicherheitspersonal schlecht bezahlt", so der Insider. Die Kontrollen seien viel zu stark auf die Gates zwischen den Check-in-Schaltern und der Wartezone konzentriert: "Dort wird eine Riesen-Show abgezogen für den Massentourismus, aber kein Terrorist wäre so blöd und marschiert mit Waffe oder Sprengsatz durch den Metalldetektor."


    So durchlässig wie ein Sieb seien dagegen die technischen Bereiche der Flughäfen: "Wenn man sich einmal den vierstelligen Code für die Türen beschafft hat, gilt der überall: Mit einem Schlag stehen einem alle Verbindungstüren und der Weg aufs Rollfeld offen", sagt der Techniker.


    Besonders die Computerräume der Großflughäfen seien ein Risiko: "Die stehen immer offen, weil Rechner aller Airlines drin sind und mal von der ein Techniker kommt, mal von der. Da fragt dich niemand, wer du bist und was du da tust", sagt der Linzer. Die Polizei habe mit der Überwachung von Gepäckstücken und Fahndung nach gesuchten Personen im Abreise-bereich alle Hände voll zu tun: "Vier, fünf Mal die Woche ist falscher Bombenalarm, das stumpft ab." Er sei schon mit Sicherheitsausweisen von deutschen Flughäfen in Wien herumgelaufen und das Security-Personal habe sich mit seiner Erklärung, er müsse zum Computerraum, locker zufriedengegeben.
     
  22. Rena1

    Rena1 Guest

    danke werner,

    ich hab heute noch bilder eines gibbon(Aufnahmen von ort und stelle des hr.xxx.........)unter anderen starb bei meinen besuch,ein schimpanse in meinen armen......tja..
    meinen molukkenkakadu besaß ich 23 j. lang, bevor er mir entwendet wurde(gestohlen).
    gab ihn pflege mit besten vertrauen....ich sollte ins krankenhaus,als ich merkte das mit der pflegestelle etwas nicht stimmte und ich versuchte ihn zurück zuholen...man schmiss mich aus der wohnung der sogenannten pflegestelle...hab ihn noch gesehen...bis die polizei kam,war er hintenraus gebracht.es kam vor 9 j. in den medien,aber ohne erfolg... bis heute ....einfach spurlos verschwunden......ich weine heute noch und werde nicht aufgeben ihn zu finden.........vielleicht gerade jetzt,liest der oder die jenigen meinen beitrag hier....ich appeliere heute noch an die jenigen,die über den verbleib meines molukkenkakadu was wissen oder erfahren haben.......BITTE.gebts mir meinen kakadu zurück.(meldets euch an Vf)
    ich schrei es raus.....gibt mir meinen liebling zurück
    liebe grüße rena.....ich heul schon wieder...sorry...habts ein bisschen HERZ....ich vermisse ihn so sehr.
     
Thema:

Werner, Tierarzt, Film

Die Seite wird geladen...

Werner, Tierarzt, Film - Ähnliche Themen

  1. Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen

    Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen: Hallo Community, ich war heute zum ersten mal bei einem anderen Tierarzt, um die krallen meines Wellensittichs schneiden zu lassen. Dabei schnitt...
  2. Wellensittich nach Behandlungen nicht mehr zahm!

    Wellensittich nach Behandlungen nicht mehr zahm!: Guten Tag, Ich war mit meinem Wellensittich beim Tierarzt, da er Milben hatte. Der hatte mir jetzt ivermectin (2 mal) als Spot on gegeben und...
  3. Im Sperrgebiet nicht zum Tierarzt dürfen?

    Im Sperrgebiet nicht zum Tierarzt dürfen?: Hallo, ich habe gestern mal wieder einen Anruf beim Tierarzt mitbekommen, wo jemand einen kranken Vogel hatte, aber der Meinung war er könnte...
  4. VK Tierärzte um Ulm herum

    VK Tierärzte um Ulm herum: In unserer foreneigenen VK Tierarztliste finde ich nichts in der Nähe von Ulm... Wo fahrt ihr Ulmer mit euren Vögeln hin? Ich frage für eine...
  5. Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker

    Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker: Da ich zur Zeit die TA Tabelle nicht bearbeiten kann, hier ein weiterer vk TA, Rüdiger Mauhs und Partner, Lindenstraße 12, 01640 Coswig, Telefon...