Wesensveränderung

Diskutiere Wesensveränderung im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Ich glaube, mit Clickern ist bei Coco kein Blumentopf zu gewinnen. Etwas dickköpfigeres als Coco gibt's wohl gar nicht. Wenn der sich was ins Hirn...

  1. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Ich glaube, mit Clickern ist bei Coco kein Blumentopf zu gewinnen. Etwas dickköpfigeres als Coco gibt's wohl gar nicht. Wenn der sich was ins Hirn gesetzt hat, dann kannst Du tun und machen was Du willst, der lässt sich nicht mehr davon abbringen. Der weiß genau wenn er etwas nicht darf und tut es trotzdem, nur um zu zeigen dass er seinen Dickkopf in jedem Fall durchsetzt.

    Beispiel: Er darf nicht mit ins Bad. Wir schicken ihn zehnmal fort und er kommt sofort wieder zurück. Macht man die Tür zu, dann hockt er drauf und macht sie per Schnabel wieder auf. Oder er darf nicht in die Küche, dann genau gleiches Spiel bzw. Topsuchtsanfälle wenn er die Tür nicht aufbekommt.

    Der ist wie ein vielleicht vierjähriger Junge der immer mit dem Kopf durch die Wand will und kein Nein akzeptiert.

    Gruß Gerd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Verlustängste

    Hallo Gerd,
    aus meiner Sicht ganz klar - Angst vor Verlust des Schwarms - wie gifty schon geschrieben hat - wenn du nicht zu weit weg wohnst - komm einfach mal vorbei - oder ruf an!
    Der arme Kerl hat aus meiner Sicht so viel Angst vor.......
    LG
    Susanne
     
  4. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Susanne,

    Angst vor Verlust des Schwarms ist sicher die eine Seite. aber die Verhaltensänderungen, inklusive der Angriffe auf meine Mutter erklärt das auch nicht.
    Und wenn das normales Kakadu-Verhalten ist wie Chrissie meint, was hatten wir dann die letzten 25 Jahre lang?

    Gruß Gerd
     
  5. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Coco wird zuhause bei meiner Mutter inzwischen immer weiter zum Tyrannen mit Zerstörungswut.

    Die kann das Zimmer nicht mehr verlassen wenn Coco nicht vorher eingesperrt wird. Sonst fliegt der sofort innerhalb von Sekunden auf Türrahmen oder Türen und nagt dort Farbe, Kitt und Holz ab, mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und Zerstörungswirkung.

    Er weiß genau, anschließend wird er zur Strafe eingesperrt und trotzdem könnte man meinen, er wäre zu dumm um die Folgen zu begreifen. Im Käfig geht er dann sofort runter zum Futternapf und will aus Trotz mit einem Fuß das Futter heraus werfen.

    Hat irgendeiner eine Idee, wie man aus ihm wieder einen vernünftigen Vogel macht? das kann doch nicht einzig und alleine am Tod seiner Bezugsperson vor einem Dreivierteljahr liegen?

    Ist er bei mir zu Besuch, benimmt er sich weitgehend, aber alleine irgendwohin gehen darf ich auch nicht. Selbst auf's Klo will er mit...

    Gruß Gerd
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr es inzwischen mal versucht, mit anderen Kakaduhaltern direkt in Verbindung zu treten, sprich, wie würde er auf einen anderen Kakadu reagieren? Dass er überall mit will, interpretiere ich so, als wenn er grosse Angst vor dem Alleinsein hat. HAt er ausreichend Beschäftigung? Ich würde ihm Unmengen an frische Zweige reinhängen, jeden Tag frisch, damit er überflüssige Energien abbauen kann. Wie siehts mit der Ernährung aus? Nüsse, Sonnenblumenkerne und Hanfsaat weitgehenst weglassen. Wieviel Stunden Schlaf bekommt er?
     
  7. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Chrissie,

    einen Halter von Gofinis im Raum Göppingen haben wir bisher nicht gefunden, um zu testen wie Coco auf einen anderen Kakadu reagieren würde. Ich bin da allerdings auch nach wie vor skeptisch, bei ihm darf es nur einen geben und das ist er...

    Coco bekommt reichlich Zweige, aber an denen ist er nur mal kurzzeitig interessiert und wirft sie dann achtlos weg. Türen zernagen muss irgendwie befriedigender für ihn sein.
    Beschäftigen tut man sich auch mit ihm, Spielen und Kraulen, oft stundenlang.

    Ich weiß echt nicht was in den Burschen gefahren ist. Früher konnte man ihn stundenlang unbeaufsichtigt im Zimmer lassen. Dann saß er eben auf seinem Stammplatz und hat gedöst, oder er saß am Fenster um die freilebende Konkurrenz zu verscheuchen. Gegenüber seiner Ruhe von früher würde ich ihn heute schon als hyperaktiv bezeichnen.

    Schlaf bekommt er auch genug, mindestens 8 Stunden.

    Gruß Gerd
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Besser wären natürlich 10-12 Stunden Schlaf, meine hatten früher auch nur 8, seit ich ihnen mehr gönne, sind sie noch viel ruhiger und ausgeglichener geworden.
    DU schreibst, dass er bei Dir nicht soviel Unfug anstellt, wäre es Dir möglich, dass Du ihn zu Dir nehmen kannst? Nur mal ein Gedanke.
    Die Türen würde ich mal versuchen zu schützen, sei es mit einer Aluleiste oder eine dicke Wolldecke drüber hängen, um ihm das nach und nach wieder abzugewöhnen.
     
  9. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Chrissie,

    Ich kann ihn nicht dauerhaft zu mir nehmen, weil ich alleine lebe und berufstätig bin. Da wäre er auch den halben Tag lang eingesperrt und so freiheitsliebend wie Coco drauf ist, würde das nicht lange gut gehen.
    Früher hatte er auch mehr Schlaf, weil er täglich seinen Mittagsschlaf gehalten hat, was er inzwischen überhaupt nicht mehr macht. Heute ist er, selbst während er vor sich hin döst, immer auf dem Sprung um sofort hinterher zu schießen, wenn man das Zimmer verlässt. Und morgens meldet er sich sofort zu Wort, sowie auch nur ein klitzekleiner Lichtstrahl durch eine Rolladenritze ins Zimmer dringt.

    Und meine Mutter versucht natürlich die Türen zu schützen, mit "gefährlichen" Gegenständen, aber der findet immer eine Ecke wo es noch nicht gefährlich genug für ihn ist, sei es auf der Tür oder am Türrahmen. Und die bisher "gefährlichen" Dinge verlieren zunehmend ihre abschreckende Wirkung...

    Dieses Jahr muss ich sogar meinen Urlaub für Coco anpassen, denn meine Mutter muss für eine OP ins Krankenhaus mit anschließender Reha. Und während dieser ca. 4 Wochen muss ich wohl für Coco Babysitten. Mal sehen was da auf mich zukommt...

    Gruß Gerd
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo,
    kommt mir doch auch alles sehr bekannt vor.
    Auch bei uns wurde mit Vorliebe bei Verlassen des Raums,die Tür vogelgerecht bearbeitet,wenn Vogel nicht mitkam.Emfand dann das hinterherfliegen als das kleinere Übel.
    Ich hatte die Tür auch monatelang mit einer Decke abgehängt,war natürlich auch ein klasse Spielzeug.
    Durch Zufall legte ich dann eines Tages eine Bodendüse vom Staubsauger oben drauf.Und siehe da nach ewigen Zeiten ist unsere Tür nicht mehr Gegenstand der Begierde und nach Jahren wieder frei von irgendwelchen Dingen:D .
    Vielleicht habt ihr noch nicht die richtige Abschreckung gefunden,und viel Gedult brauchts auch.Denn die Racker versuchen es immer wieder,so schnell vergisst ein Kakadu nicht :zwinker: .
     
  12. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Maria,

    Das haben wir alles schon hinter uns. Bei Coco haben "gefährliche" Sachen eine natürliche Zerfallszeit, danach ringen die ihm nur noch ein müdes Grinsen ab und werden ansonsten ignoriert oder entfernt.

    Er darf ja auch fast überall hin mit, nur wenn man ins Freie oder auf's stille Örtchen will, da muss es natürlich nicht auch noch sein...

    Gruß Gerd
     
Thema: Wesensveränderung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was bedeutet das wenn der kakadu dir den rücken zudreht