Wetter und AV

Diskutiere Wetter und AV im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hab da mal wieder eine Fragen, und zwar geht es um die AV. Zur Zeit ist das Wetter ja ziemlich kühl. Bis zu welcher Temperatur kann...

  1. el mundi

    el mundi Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hab da mal wieder eine Fragen, und zwar geht es um die AV. Zur Zeit ist das Wetter ja ziemlich kühl. Bis zu welcher Temperatur kann ich mein zwei beiden Tags über draußen lassen. Sie sind bisher nur bei warmen Wetter draussen gewesen, kennen also dieses kältere Wetter nicht ?
    Gruß el mundi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selinamulle, 15. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo El Mundi (magst Du nicht Deinen Namen angeben, dann weiß man wie man Dich anreden kann...)

    Also unsere haben das Fenster zur Außenvoliere nur bei absoluten minusgeraden verschlossen. Fridolin musste ich mit dem Käscher letztens bei einsetzendem Schnefall einfangen und reinbringen.. Soviel dazu. Ihn hat keiner rausgejagdt und ich denke immer wenn sie freiwillig selbst bei solchen Temperaturen raus gehen... Unsere sitzen auch jetzt immer wieder gerne draußen...

    Gruß
    Sabine
     
  4. el mundi

    el mundi Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,
    natürlich kann ich meinen Namen angeben. Ich heiße Marion. Hi :bier:
    Da die AV kein Schutzhaus hat, können meine Beiden nicht selber entscheiden ob sie lieber drinnen oder draußen sind. Nun ist meine Angst das sie eine Erkältung bekommen könnten, da sie ja diese Temperaturen noch nicht kennen. Sie können mir ja leider nicht sagen, wenn es ihnen zu kalt wird.
    Es wird doch immer überall geschrieben dass die Grauen so empfindlich sind.
    Gruß Marion
     
  5. #4 selinamulle, 15. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Marion,

    also ich würde mir da bei den Temperaturen im Moment keine Gedanken machen... Ist ein Dach drüber? oder wenigstens ein Stück überdacht, wohin sie gehn können wenns ihnen zu viel regnet???

    Gruß
    Sabine
     
  6. el mundi

    el mundi Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,
    Danke für deine Antwort.
    Ja, die AV ist Überdacht. Nun gut, dann werde ich die Zwei gleich mal raus an die frische Luft tragen.
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Gruß Marion
     
  7. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    meine bevorzugen regnerisches, kühles Wetter. Da toben sie draußen wie wild. Sie verzieehen sich eher ins Schutzhaus, wenn es ihnen zu warm wird.
     
  8. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,
    wir haben es so geregelt, dass in den Schutzhäusern bei einer Aussentemperatur unter 13° C die Heizung einschält.
    Solange aber Deine Grauen voll befiedert sind, sehe ich bei den momentanen Temperaturen keine Probleme.
    Unsere fliegen auch ab und zu im Winter raus, wenn Schnee in den Volieren liegt.



    Grüsse SyS
     
  9. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    17grad, himmel grau, kuehler wind- afrikanischer schlimmer wintertag.
    beide sitzen mit eng geschlossenem gefieder draussen und machen keinen piep.
    sonnenverwoehntes pack eben.
     
  10. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    Hallo Jennna!
    meine tuen genau das gleiche. Im winter sitzen sie bei minus 7 Grad draußen,
    als wäre das normal.
    Kerstin
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest


    das hingegegen finde ich übertrieben. Wenn du schon ein Schutzhaus hast, reichen den Grauen 0 bis 5 Grad, wenn sie es gewonnt sind..

    In Afrika ist es nicht tropisch, dort fallen über Nacht die Temps auch bis zu 0 Grad
     
  12. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    @fabian
    du irrst.
    solche temperaturen sind in mittelafrika auch nachts nicht vorhanden.
    wir leben in suedafrika in subtropischer klimazone an der ostkueste. unsere bislang kaelteste winternacht hatten wir mit 12 grad.
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Südafrika ist auch nicht die Heimat von grauen ;)
    Einverstanden 0 Grad war für das kongogebiet wohl etwas zu tief.. ;)

    Quelle:http://www.iten-online.ch/klima/afrika/kongo_dem_rep/mbandaka.htm

    soviel mir ist leben Graue auch gerne etwas Höher :

    Die gebirgige Region Kivu im Osten des Kongo weist ein gemäßigtes Höhenklima auf, die Temperaturen in größeren Höhen (1.500 m bis 4.000 m) liegen zwischen 6 °C und 20 °C. Auf den höchsten Gipfeln des Kongo fällt auch Schnee.
     
  14. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Fabian,
    sicherlich würde eine geringere Temperatur völlig ausreichen, da stimme ich Dir zu.
    Ich erkläre Dir auch gerne, warum wir dies so machen:
    seit etwa 18 Jahren hab´ ich mit den Temperaturen in den Schutzhäusern und in den Bruthöhlen experimentiert und dies auch immer fleissig aufgeschrieben :freude: .
    Als Schlussfolgerung meiner "Experimente" kann ich nur sagen, dass die "Wohlfühltemperatur" bei den Grauen, als auch bei den Kakadus wesentlich über Deinen beschriebenen 5° C liegt, natürlich schreiten sie in der Natur (wo es wirklich merklich kühler als bei uns ist) auch zur Brut, keine Frage!
    Jetzt kommt das grosse ABER:
    wir wollen es unseren Tieren so angenehm als möglich machen und anhand der
    Zuchtergebnisse komme ich auch auf meine o.g. "Wohlfühltemperatur".
    Es ist für mich nicht wichtig, wieviele, oder ob überhaupt eine Brut stattfindet,da wir generell keine Nachzuchten verkaufen.
    Jedoch war es für mich persönlich wichtig, inwieweit die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit bei der Brut eine Rolle spielen.....und ich denke, ich lag mit meinen Experimenten nicht falsch.




    Liebe Grüsse SyS
     
  15. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Die Frage hat doch nicht mit Zucht zutun. Hier wurde nach Temperatur gefragt. Graupapgeien fühlen sich auch bei 5-7 Grad wohl. Es kommt immer auf das Tier an. Ein nackter oder Alter Graupapagei der nur im warmen Raum gehalten wird muss man langsam an niedrige Temperaturen gewöhnen. In dieser Jahreszeit kann überhaupt nichts dagegensprechen einen Graupapagei nach draussen zu bringen. Gerade an Aspergillose erkrankten Tieren bekommt die frische Luft gut. Die meisten schweren Anfälle passieren durch zu warme trockene Luft. Auch Wind und Regen schadet einem gesunden Grauen überhaupt nicht. Und wer schon mal in Afrika war, weiss auch das die Temperaturen zwischen Tag und Nacht gewaltig schwanken. bis dann
     
  16. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Falls Du es nicht gelesen hast, habe ich auf die Frage der Threaderstellerin schon zuvor geantwortet.
    Meine letzte Antwort galt Fabian 75, deshalb hatte ich seine vorherige Antwort zitiert.

    Weiss nicht was Dir über die Leber gelaufen ist, mit so einer Antwort :k
     
  17. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Wieso wird mir hier eigentlich immer unterstellt, dass mir was über die Leber läuft???? Ich habe Deine und auch Fabians Antworten gelesen. Ich darf doch wohl dazu meinen Kommentar abgeben. Darf man hier nur alles abnicken???? Ich habe über meine Erfahrungen berichtet. Manchmal habe ich das Gefühl bei jedem meiner Beiträge hier, man möchte nur Kommentare bestimmter Leute lesen. Du hast über Bruttemperaturen geschrieben, aber das trifft doch auf die wenigsten Halter zu.Ich bleibe dabei. Auch im Winter ist es besser Papgeien kühler zu halten mit möglichkeit frische Luft , als im überheizten trockenen Wohnzimmer.
     
  18. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    @MaKa

    Was Dir immer unterstellt wird, weiss ich nicht.
    Du hast kritisiert, dass ich einem Vogellbesitzer in der Schweiz eine Antwort gegeben habe und ich denke dieses Recht habe ich.
    Gleichermassen könnte ich Dir vorhalten, dass es hier nicht um Aspergillose geht, mach ich aber nicht.

    Noch ein kleines Statement zu Deinem Kommentar, dass "nackte Papageien" langsam an niedrige Temperaturen gewöhnt werden müssen:

    ich frage mich, wie Du eine Vogellunge an kalte Witterungsverhältnisse gewöhnen kannst, ohne Gefahr zu laufen, dass eine Lungenentzündung o.ä. auftreten kann !!??
    Auf diese Antwort bin ich gespannt 8o

    Gruss SyS
     
  19. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Danke SyS, finde deinen Beitrag zur Zeit super interessant und verstehe die Kritik keineswegs. Es ging doch um Temperaturen :nene: Manchmal habe ich das Gefühl, dass manche hier gerne einfach nur mal meckern wollen oder nicht richtig lesen. Das soll jetzt kein Angriff auf MaKa sein, doch diese Kritik kann ja nur auf Unverständnis treffen.

    Ich habe mich auch über deine angegebenen Temperaturen gewundert. Mein können kühlere Werte ganz gut ab und ich weiß auch von Züchtern, dass ihre bei geringeren Werten brüten. Deshalb finde ich es nur interessant, dass man andere Erfahrungsberichte hört. Meine Nymphenhenne (darf ich jetzt abschweifen oder gibt es gleich böse Kritik???) ist laut Züchter sogar bei Minustemperaturen geschlüpft. Ich könnte das nicht ab, wenn meine zu viel Frost abbekämen, doch bis 5 Grad stehe ich das noch durch ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 selinamulle, 17. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Leute,

    also unser haben im letzten Oktober angefangen zu legen und Anfang November sind die Jungen geschlüpft... Die Temperatur liegt bei uns unter 13 Grad und die Papageien fühlen sich wohl zumindest meiner Meinung nach...

    Gruß
    Sabine
     
  22. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,

    @ Jenna,
    mich freut es auch immer zu lesen, wie andere Vögel leben und auch brüten. Bei Minustemperaturen 8o ? Das hab´ ich jetzt auch noch nicht gehört, obwohl ein Freund von uns seine Nymphen im Winter auch draussen brüten lässt, allerdings hat er in seinen Volieren immer mindestens 3° C plus.
    Wobei aber die Nymphen auch wirklich ehrgeizige und hartnäckige Vögel sind, wenn´s um den Nachwuchs geht :zustimm: !
    Züchtest Du auch mit Deinen Grauen?


    @Sabine,
    mich würde interessieren, wie die Brutperiode bei Euch/Dir in den letzten Jahren so ablief (Anzahl befruchteter/unbefruchteter Eier, Temperatur etc.), aber das wäre wohl in diesem Thema zuviel des Guten, sonst bekomm´ ich wieder eine auffen Deckel :~




    Liebe Grüsse SyS
     
Thema:

Wetter und AV