WICHTIG: Unsere Amazone ist aggressiv

Diskutiere WICHTIG: Unsere Amazone ist aggressiv im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Wir haben eine 18 Jahre alte Blaustirnamazone, die zwar noch nie handzahm war (vermutlich ein Wildfang), aber in letzter Zeit regelrecht Angriffe...

  1. smiliene

    smiliene Guest

    Wir haben eine 18 Jahre alte Blaustirnamazone, die zwar noch nie handzahm war (vermutlich ein Wildfang), aber in letzter Zeit regelrecht Angriffe auf die Füsse oder sogar Luftangriffe startet.
    Sie lässt sich zwar manchmal am Kopf kraulen, hackt jedoch öfters dann unvermittelt zu.
    Kann es sein dass sie nach 18 Jahren erst in "Brutstimmung" kommt? Denn in letzter Zeit hockt sie sich immer ganz dicht auf den Boden und fängt an zu gackern.

    Wir wissen einfach nichtmehr weiter, denn wenn sie weiterhin so aggressiv gegenüber anderen Familienmitgliedern bleibt dann sehen wir keine andere Möglichkeit als sie abzugeben.

    Kennt sich jemand mit solchen Problemfällen aus und kann uns helfen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mari & Rico, 21. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Halli hallo.

    Auskennen tue ich mich mit solchem Verhalten nicht....aber hier im Forum gab es mal einen ähnlichen Beitrag, wo dazu geraten wurde der Ama einen Brutstamm/höle anzubieten.
    Ich schau nachher mal, ob ich ihn wiederfinde.
    An sonsten bekommst Du aber sicher noch Ratschläge hier von denen, die sich da besser auskennen ;) .

    Mit lieben Grüßen
    Mari

    gefunden..schau mal ein bisschen weiter unten.. "bin am verzweifeln, Vogel nicht gesellschaftsfähig"
    vielleicht hilft euch der beitrag ja was :+keinplan
     
  4. #3 Gruenergrisu, 21. November 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mari,
    unsere aggressive Maus war Anlass für Deinen zitierten Thread. Sie ist allerdings nicht gegenüber den Menschen, sondern gegenüber den anderen Amazonen biestig.
    Ich würde vorschlagen, mal Fotos von dem Lebensraum der Blaustirn von Smiliene einzustellen. Dann kann man sich besser Tipps geben. Generell ist die jetzige Zeit schon als typische Zeit für Paarungsverhalten anzusehen.
    Wird ein Mitglied der Familie nicht angegriffen?
    Hat es Änderungen gegeben: Bezugsperson, Räume, Käfig, Futter?
    Ist der Spatz Hahn oder Henne oder weiß nicht?
    Sitzt er tagsüber im Käfig oder hat er immer Freiflug; gibts einen Garten, Balkon oder eine Aussenvoliere?
    Macht der Piepmatz viel Lärm?
    Grüße
     
  5. #4 Mari & Rico, 21. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Grisu.

    Ja, das war mir schon bewusst, aber ich dachte, daß smiliene eventuell etwas für sich daraus ableiten kann. Ich will mich ja hier schliesslich nicht als neunmalklug hinstellen, wenn ich mit dem gefragten nicht wirklich Erfahrung habe ;)
    Meine Gedanken hab ich mir auch gemacht, aber gleichzeitig dachte ich auch, daß ich das Erfragen einzelner Umstände besser Euch überlasse.
    Es war lediglich ein erster Anhaltspunkt, da ja , wie ich finde, im Moment im Forum wenig los ist.

    Allgemeine Ratschläge, bzw. den Hinweis auf den fehlenden partner geben, kann ich auch...aber ich glaub net, daß das im Moment hilft, da es sich ja sehr akut liest ;)

    Mehr kann ich dazu halt net sagen :~
    wie gesagt....
     
  6. #5 Gruenergrisu, 21. November 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mari,
    lag mir fern, Dich zu korrigieren. Ich hatte deswegen auf die "tierische" Aggressivität hingewiesen, weil die Ursache der Aggressivität eine andere als bei uns sein kann und daher das Anbieten des Stammes oder einer Höhle möglicherweise keine Abhilfe schafft, sondern mehr Probleme produziert.
    Ich stimme Dir vollkommen zu, dass der monokausale Mechanismus, der einsetzt, wenn man liest" 18jährige Blaustirnamazone" das Problem unzureichend aufarbeitet.
    Ich meine damit: Einzelvogel, also Vogel dazu und alles wird gut
    Ich sehe auch darin nicht die Unterstützung, die in dieser schwierigen Situation nötig ist. Im übrigen bin ich nicht der Ansicht, dass allein eine Vergesellschaftung mit einem anderen Vogel die Lösung aller Probleme ist.
    Ich sehe eher den Ansatz, etwas mehr über das bisherige Leben des Vogels zu erfahren, um Hilfestellung geben zu können.
    Grüße
     
  7. #6 Mari & Rico, 21. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Och Grisu...so hatte ich das garnicht aufgefasst ;) (gehöre nicht zu denForenmitgliedern, die jedes Wort auf die Goldwage legen)
    Wollte nur kurz schreiben, was mich zu obigem Beitrag bewegt hat.

    Also... :bier:
     
  8. #7 thorstenwill, 22. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo

    wie schon Gruenergrisu geschieben hat, solltet ihr alle änderungen im umgang mit euerer amazone überdenken. bereits kleinigkeiten können das verhalten euer amazone verändert haben. ist sie tatsächlich in brutstimmung, so wird sich das verhalten auch wieder ändern. an abgabe solltet ihr als letztes denken oder liegt euch eventl. auch nicht so viel an eurem schützling. sorry, wenn ich euch da falsch verstanden habe. wie lange habt ihr denn die amazone bereits? 18 jahre?
    sehr viel kann ich euch nicht sagen, weil ich ja selbst erst seit kurzem glücklicher amazonenbesitzer bin. aber auch wenn es manchmal schwierig ist, abgeben tue ich meinen neo nicht mehr.

    bis vor kurzem noch kam mein neo auf meine schulter geflogen und hat mich erst mal kräfig in den hals usw gebissen und von heute auf morgen knappert er ganz zärtlich an meinem ohr. also bitte nicht vorschnell handel, und vielleicht kommt ja noch ein super tipp, der euch hilft.

    lg thorsten
     
  9. smiliene

    smiliene Guest

    Hallöchen,

    also nicht dass ihr jetzt denkt uns liegt nichts an unserer Amazone (Fuzzi). im grunde wollen wir ihn auch nicht weggeben...
    wenn er meine mutter jedoch jetzt angreift...

    Hätte auch gleich noch eine Frage: wir wissen nicht welches geschlecht fuzzi hat. jetzt habe ich gelesen man kann das nur übers blut herausfinden oder über eine federanalyse.für die federanalyse braucht man jedoch "frische" federn vom bauch und ich habe keine ahnung wie ich an die federn kommen soll da er ja nicht handzahm ist... gehen auch "alte" federn die er in der mauser verliert??????

    den tipp mit der bruthöle habe ich zwar gleich versucht, bzw ihm/ihr eine große schachtel angeboten, die "er" jedoch bis jetzt nicht beachtet hat.
    zu "seinem" umfeld: es gab eigentlich keine änderungen... "er" hat immernoch das gleich käfig, welches so eins ist mit ausklappbaren freisitz oben.
    den vormittag über ist er eigentlich immer im käfig und nachmittags hat er die möglichkeit im zimmer rumzulaufen(er fliegt nie).
    mit seinem kletterbaum kann er sich bis heute nicht anfreunden,der wird nicht beachtet...
    meine mutter ist zwar die einzige von der er sich anfassen bzw kraulen lässt, doch sie jagt er auch am liebsten durchs ganze haus.
    dann gibt es in unserer familie noch meinen 16 jährigen bruder den er ebenso hasst wie meinen vater. die einzige person die er nicht beißt oder jagt bin ich (tamara,19 jahre).

    danke auch schonmal für eure bisherigten tipps,

    grüße :0-
     
  10. #9 Mari & Rico, 25. November 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Tamara!

    Alte Federn kannst Du für die DNA Analyse nicht nehmen, da die Zellen, die am Kiel haften dort bereits abgestorben sind. Zum Zupfen kann ich dir mal schildern, wie ich das gemacht habe (Rico ist nämlich auch net zahm und ich hab nen grossen Respekt vor seinem Haken)...

    Unsre Voli ist oben zu öffnen, und dort oben sitzt er auch recht gerne.Als ich die Feder gezupft habe, habe ich ihn oben sitzen lassen, die Voli oben wieder geschlossen und dann das Licht ausgemacht, da die Amas ja bekanntlich im Dunkeln nicht sonderlich gut sehen. Lediglich den Monitor vom PC hab ich angelassen, daß ich ein wenig was erkennen kann.Dann hab ich vorne die Tür aufgemacht, und meine Hand in der Voli so platziert, daß sie in etwa unter unsrer Ama war.Einmal genau hingeguckt...eine Schwanzfeder erspäht, zugefasst und.................gezupft hat Rico die quasi selber, da er sich genau in dem Moment umdrehte :D

    Du musst aufpassen, daß Du die Feder nicht am Kiel berührst.Steck sie am besten gleich in einen Briefumschlag, Frischhaltefolie o.ä.

    Zu Analyse kann ich Dir die Uni Bielefeld wärmstens ans Herz legen.Mit 17€ glaub ich sogar die günstigste.Ergebnis war nach 3 Tagen da, samt Rechnung.

    schau mal HIER
    auf der Seite kannst Du Dir sogar gleich das Auftragsformular herunterladen. Im Gegensatz zu dem, was auf der Seite steht, barauchst Du zur Analyse aber nur eine Feder.

    Liebe Grüße
    Mari
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 thorstenwill, 25. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo tamara,

    das hab ich mir auch schwer vorstellen können, dass ihr ihn so mir nichts dir nichts abgeben tut. zu den federn, es sollte eine möglichst große feder vom schwanz oder flügel sein und halt frisch, bauchfedern sind meines wissens zu klein. wenn du es kannst, ziehe im eine feder. ob das natürlich zum jetztigen zeitpunkt geschickt ist? ich meine, wenn er sich die letzte zeit so verändert hat? ich habe bis heute meinem neo keine feder gezogen, weil ich angst habe ihm weh zu tun. du kannst auch eine "mauserfeder" verwenden, wenn sie ihm gerade ausgefallen ist.

    beschäftigt sich deine mutter eventl. mehr mit was jemand anderem? meine amazone fliegt mir auch gegen den kopf und beißt mal zu, wenn ich telefoniere. ich deute das als eifersucht, höre ich auf mit dem telefonieren ist sie wieder ganz lieb.

    zum kletterbau, eventl. zeigst du es ihm was er damit soll. vielleicht kletterst du mit deinen händen auf dem baum rum, mach das aber mit freude und lache auch dabei, das animiert den vogel. habe ich schon selber ausprobiert.

    tja, mehr weiß ich im moment auch nicht.

    hoffe es gehtberg auf

    lg

    thorsten
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    erst mal vorweg: für die federanalyse kommt es NICHT auf die größe der feder an, die feder muß nur einen federschaft haben, also keine daune. schwanz-oder flügelfedern ausreißen tut dem vogel wirklich weh. ich habe bei meinen ne feder aus der steißgegend genommen, aber ne kleinere hätte es auch getan. bei meinem bonnie habe ich ne ganz frisch ausgefallene feder genommen, das ging auch. aber die feder muß unbedingt sauber sein.

    ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, daß das wissen um das geschlecht des vogels das problem löst. es ist schon sinnvoll das geschlecht zu kennen, aber die untersuchung muß nicht unbedingt jetzt sein.

    ich tippe bei dem verhalten auch auf brutlust. vermutlich sieht der vogel in dir seinen partner, deshalb greift er dich nicht an. wie verhält er sich denn den anderen familienmitgliedern gegenüber wenn du nicht da bist? amazonen sind pragmatiker, die nehmen im allgemeinen was sie so kriegen können wenn die erste wahl nicht zur verfügung steht. allerdings gelten in der brutzeit besondere regeln. da können sie wirklich ganz schön wild werden.

    im normalfall geht das aber nach ner zeit wieder vorbei und der vogel wird wieder "normal". wie gesagt, das setzt voraus, daß es wirklich brutlust ist. bei brutlust würde ich auch dazu raten eine nistgelegenheit zu geben, auch wenn der vogel den kasten (noch) nicht annimmt. die familienmitglieder die möglicherweise angegrifen werden sollten sich für die zeit vom vogel zurückziehen. ihr könntet mit beschäftigung fürs tier versuchen: neues spielzeug, neue äste etc., ob das allerdings ein erfolg wird muß man abwarten.

    ich kann verstehen, daß die situation für deine familie sehr belastend ist, aber bitte nehmt die abgabe als allerletzten ausweg!
     
Thema:

WICHTIG: Unsere Amazone ist aggressiv