Wichtige Frage!!

Diskutiere Wichtige Frage!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Ich habe jetzt seit ca. vier Monaten meine vier Wellis. Ich habe sie von einem sogenannten "Züchter" gekauft. Mein Problem war,...

  1. #1 Tina Nessizius, 27. Juni 2005
    Tina Nessizius

    Tina Nessizius Guest

    Hallo zusammen,

    Ich habe jetzt seit ca. vier Monaten meine vier Wellis. Ich habe sie von einem sogenannten "Züchter" gekauft. Mein Problem war, dass ich mich sofort verliebt habe und sie dann gekauft hab. Zuhause hab ich festgestellt, dass meine Kleinen niesen, sich aufplustern, Husten,ständig putzen und Schleim aus der Nase läuft. Eine hatte sogar Ständermilben.
    Ich bin dann sofort zum Tierarzt gegangen, der hat Milben und Chlamydien (keine Ahnung was das ist) festgestellt.

    Sie haben dann gegen die Milben ein Mittel bekommen, das in den Nacken getropft wurde und beim Käfig sauber machen, desinfizieren. Die sind jetzt Gott sei Dank weg.
    Gegen die Chlamydien haben sie alle Antibiotika-Spritzen und Vitamine bekommen. Bei zwei war es dann gut, mit den anderen bin ich dann noch vier mal zum TA. Nur einer hat es immer noch nicht wegbekommen. Ich hab mir dann eine Antibiotikakur für Zuhause zum Eingeben mitgeben lassen. Das Einzige, was dabei raus kam, mein Kleiner hatte Durchfall und es wurde besser, aber immer noch nicht gut. Jetzt war ich eine Zeit lang nicht mehr beim TA, da sie alle recht fit sind, fressen, fliegen, zwitschern und der Durchfall erst mal weg gehen sollte. (ich wahr ehrlich gesagt auch genervt, weil ich jedes mal mit den Geiern 40km fahren muss, um zum TA zu kommen, und sie waren auch grad in der Mauser.)
    Jetzt meine Frage, ist es denn überhaupt möglich, dass das mal wieder ganz weg geht? Und wenn, wie? Ich möchte es meinen Süßen nicht mehr so gern antun, sie jedes mal so zu stressen, durch den Transport, wenns eh nichts bringt.
    (Einen anderen Tierarzt in der Nähe gibt es bei uns nicht.)

    Freue mich auf viele Antworten.

    Liebe Grüße
    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo Tina,

    das ist ja kein schöner Einstieg in die Vogelhaltung! Woher kommst Du? Hast Du schonmal unter www.vogeldoktor.de (falls Du aus Deutschland kommst) geschaut, dort sind vogelkundige Tierärzte aufgelistet, vielleicht ist ja in Deiner Nähe einer dabei. Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber Clamydien sind m.W. die Erreger der Psittacose und daher meldepflichtig, das hätte der Tierarzt aber wissen müssen.
     
  4. #3 Tina Nessizius, 27. Juni 2005
    Tina Nessizius

    Tina Nessizius Guest

    Klingt ja nicht so erbaulich!

    Ich komme aus Mittenwald, das liegt so ziemlich am Ende der Welt!
    Ich habe schon überall im Internet nachgeschaut, aber ich habe keinen gefunden.
    Ich weiß inzwischen auch nicht mehr wie ich da weiter vorgehen soll. Wie gesagt möchte sie nicht jedesmal so stressen, mit der Fahrt.
    Aber das beunruhigt mich jetzt schon mal richtig. Das soll ja auch für den Menschen gefährlich sein! 8o Wie zeigt sich das?
    Der Tierarzt hat da nicht einen Ton dazu gesagt!!! 8( Unverantwortlich!!! :nene:
    Meine Wellis würde ich jetzt trotzdem nicht mehr hergeben.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Na, beunruhigen wollte ich Dich nicht! Sicherlich melden sich hier noch andere, die mehr Ahnung haben als ich und Deine Sorgen ein wenig zerstreuen können. Zumal es Deinen Vögeln ja anscheinend auch schon wieder besser geht.
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tina

    Moni hat recht, Deine Vögel haben oder hatten die Papageienkrankheit.
    Diese ist absolut meldepflichtig nach dem Bundesseuchengesetz da auf den Menschen übertragbar.
    Streng genommen hat Dein Tierarzt sich strafbar gemacht wenn er das nicht gemeldet hat.
    Ich an Deiner Stelle würde mich mit der unteren Naturschutzbehörde bzw. dem Amtstierarzt in Verbindung setzen. Denn es ist nicht auszuschließen daß auch Du Dich infiziert hast. Das kann Dein Hausarzt abklären indem er Dich auf Clamydien testet. Auf jeden Fall muß der Seuche Einhalt geboten werden, die Zuchtanlagen des Züchters gesperrt und dessen Vögel ebenfalls behandelt werden.

    Nun zu Deinen Vögeln.
    Die Psittakose (Papageienkrankheit) ist für einen Vogel eine schwerwiegende Erkrankung. Um es gleich zu sagen, nicht alle schaffen es.
    Auf jeden Fall darf bei der Behandlung mit Antibiotika nicht geschludert werden, das muß durchgezogen werden.
    Die drei welche symptomfrei sind dürften es soweit geschafft haben. Denen kannst Du wegen des Durchfalls (kommt vom Antibiotika) eine Darmbakterienmischung namens Bird bene bac verabreichen. Dieses Mittel hat ein guter vogelkundiger Tierarzt eigentlich immer da. Du kannst es auch im Internet bei verschiedenen Händlern kaufen, z.B. bei www.ricos-futterkiste.de
    Der vierte, immer noch kranke Vogel sollte auf Clamydien getestet werden, nach dem Ergebnis richtet sich dann das weitere Vorgehen. Vorläufig sollte auch dieser Vogel Bird bene bac bekommen damit der Durchfall nachläßt.
     
  7. #6 Tina Nessizius, 27. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2005
    Tina Nessizius

    Tina Nessizius Guest

    Oh Mann, jetzt bin ich wirklich beunruhigt!
    Das klingt ja nach einem rießen Aufwand. Soll ich mich jetzt mit dem alten Tierarzt noch einmal in Verbindung setzen, oder macht das dann alles der Amtstierarzt. Wer behandelt denn dann meine Vögel weiter?
    Das kostet mit Sicherheit auch eine Menge,oder?

    Ist es auch möglich, dass sich unser anderes Federvieh (Hühner, Gänse, Puten) auch angesteckt hat?
     
  8. #7 Alfred Klein, 27. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist eigentlich kein Riesenaufwand.
    Ich denke daß Frau Veit (Landwirtschaft) 08823/3312 Dir da sicher behilflich sein kann. Sie müßte Adressen und Telefonnummern der zuständigen Behörden haben.
    Wegen der Behandlung des Vogel denke ich ist es am besten wenn Du nochmals zum Tierarzt (Dr. Martin?) gehst.
    Der Amtstierarzt wird dazu begleitend die Lage beurteilen.
    Der Amtstierarzt kostet Dich nichts, lediglich die Versorgung Deiner Vögel schlägt da zu Buche.
    Eigentlich nicht sehr wahrscheinlich. Da die Krummschnäbel wahrscheinlich im Haus sind und keinen Kontakt zu den anderen Vögeln hatten sehe ich hier keine Gefahr.
     
  9. #8 Tina Nessizius, 27. Juni 2005
    Tina Nessizius

    Tina Nessizius Guest

    Gott sei Dank Entwarnung!

    :zustimm: Ich habe grade eben mit meinem Tierarzt telefoniert. Ich habe sofort die ganze Geschichte wieder erzählt und auch nachgefragt, wegen der Papageienkrankheit. Sie hat mir Gott sei Dank gesagt, dass es da verschiedene Arten gibt und dass diese "Schnupfen-Art" unbedenklich ist. Es ist also kein Grund zur Panik! :prima:
    Das Virus ist nur sehr hartnäckig und mein Piepmatz bekommt ab morgen wieder Antibiotika. Ich bring sie also morgen alle nochmal vorbei und lass sie nochmal richtig durchchecken und frag auch nochmal wegen allem nach!
    Ich bin aber auf jeden Fall schon einmal erleichtert. :D
    Danke schon mal!
    Tina
     
  10. KarinD

    KarinD Guest

    Hallo Tina,

    es ist richtig, daß es innerhalb der Chlamydien zur Zeit 4 verschiedene Spezies gibt. Dazu gehören Chlamydia trachomatis und Chlamydia pneumoniae (Auftreten überwiegend beim Menschen), Chlamydia pecorum (meist bei Wiederkäuern) und Chlamydia psitacci (Vögel, Menschen, Säugetiere).

    Die Chlamyida psitacci wird wiederum in 5 Hauptgruppen unterteilt. Durch verschiedene Untersuchungen kann geklärt werden, welche Chlamydienspezies und Gattung bei Deinen Vögeln aufgetreten ist.

    Jedoch habe ich in meinen schlauen Büchern nirgendwo finden können, daß es sich irgendeiner Art um eine "harmlose" Erkrankung handelt. Richtig ist jedoch, daß eine Psittakose je nach Chlamydien-Art zu den unterschiedlichsten Krankheitssymptomen führen kann. Meldepflichtig sind, meines Wissens nach, jedoch alle Chlamydien psitacci Erkrankungen.

    Eine Ausheilung kann nur, wie Alfred bereits geschrieben hat, bei konsequenter Antibiotika-Therapie erfolgen.

    Wie hat Dein TA denn die Chalmydien Infektion festgestellt? Vielleicht fragst Du ihn mal, welche Chlamydien Deine Vögel haben und warum diese harmlos sind??

    Wünsche Deinen Wellis gute Besserung!

    Viele Grüße,

    KarinD
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Thomas B., 28. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Tina,
    zu den Chlamydienarten hat Karin ja schon was geschrieben; dem wäre nur noch etwas hinzuzufügen, wenn Du medizinisches oder pharmazeutisches Spezialinteresse hast, was ich nicht annehme.
    @ Alfred:
    Ich will ja nicht besserwisserisch klingen, aber das Bundesseuchengesetz ist seit dem 1.1. 2001 außer Kraft getreten und durch das Infektionsschutzgesetz ersetzt worden. Weder im einen noch im anderen war oder ist die Meldepflicht der Psittacose geregelt. Die Meldepflicht ergibt sich vielmehr aus dem Tierseuchengesetz i.V.m. der Psittacoseverordnung. Und ein Vertoß hiergegen ist keine Straftat, sondern lediglich eine Ordnungswidrigkeit.
    Soviel nur zu den Rechtsgrundlagen und Rechtsfolgen.
    Deinen anderen Ausführungen ist uneingeschränkt zuzustimmen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  13. #11 Tina Nessizius, 28. Juni 2005
    Tina Nessizius

    Tina Nessizius Guest

    Ich war heute noch einmal mit meinen Kleinen beim TA und dort haben sie dann nocheinmal Antibiotika bekommen. Sie bekommen jetzt die nächste Zeit wieder eine Kur und dann müsste es Ok sein.
    Ich habe auch so noch einmal nachgefragt und sie hat gemeint, dass diese "Schnupfen-Nasenfließart" eben nicht die gefährliche Krankheit ist. :zustimm: Ich werde jetzt auch zustäzlich noch einen Tierhomöopathen aufsuchen, den ich dazu noch befragen möchte.
    ;)
     
Thema:

Wichtige Frage!!

Die Seite wird geladen...

Wichtige Frage!! - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  2. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  5. Frage nach Nest und Futter

    Frage nach Nest und Futter: Hallo an alle Vogelfreunde:), ich habe seit einer Woche ein Zebrafinkenpärchen, ca. 1/2 Jahr alt. Zuvor habe ich einiges gelesen über die Dinge,...