widerspenstig,

Diskutiere widerspenstig, im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; ich hatte ja schon mal über meinen meyers und die mohrenköpfin geschrieben. den meyer hatte ich erst ca. 3 monate allein. in dieser zeit hatte ich...

  1. M.F.

    M.F. Guest

    ich hatte ja schon mal über meinen meyers und die mohrenköpfin geschrieben. den meyer hatte ich erst ca. 3 monate allein. in dieser zeit hatte ich den meyer so weit, daß er sich auf einem stock hin und her tragen ließ. so war es einfach, ihn mal schnell in eine reisekäfig zu verfrachten, oder zum tierarzt zu bringen. seit nun die mohrenkopfdame da ist, und er wieder fliegen kann, ist das mit dem herumtragen vorbei - er fliegt so fort weg. dadurch kann ein käfigwechsel stunden dauern.

    hat jemand eine idee, wie man den stöckchentrick wieder antrainieren kann?

    gruß
    mf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 13. Februar 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    HI,

    sei gegrüsst. Patententrezept weiß ich nicht, aber ich kann dir das Clicker-Forum empfehlen. Das wird von Lily geleitet, sie kannst du auch nochmals fragen, wenn du willst kann ich auch deinen Thread verschieben, du kannst dich ja nochmals melden.

    Das Clickern hilft übrigens auch bei meinen Langflüglern.

    Viele herzliche Grüße

    Martin
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    kann mich nur Martin anschließen, vielleicht hilft es, aber Geduld gehört auf jeden Fall dazu, halt dir die Daumen;)
     
  5. M.F.

    M.F. Guest

    hi - das clicker-ding klingt ganz gut, werde ich ausprobieren.

    in der zwischenzeit habe es mit bestechung durch erdnüsse probiert. ich kann den geier auf den stock locken und in den käfig setzen wenn ich mit einer hand den stock halte un dmit der anderen die erdnuß (mit schale). der vogel kriegt dann so einen leicht hypnotisierten blick und hat keine intresse mehr für seine umwelt - leider sind erdnüsse auf dauer so ungesund.

    bei der aktion habe ich dann festgestellt, daß die krallen viel zu lang sind. aber scheiden läßt er mich nicht. es ist jede menge holz und kalk und mineral und auch ein rauer ziegelstein im käfig - aber irgendwie klappt das mit pediküre nicht.

    hat da jemand ideen?

    gruß
    mario
     
  6. #5 Martin Unger, 19. Februar 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    hi mario,

    genau das gleiche problem hatte ich auch mal und wußte nicht weiter. zu diesem zeitpunkt las ich ebenfalls hier in den foren und da hatte lily ein paar fußpflegestangen abzugeben (lache jetzt nicht, die dinger heißen wirklich so). diese wirkten bei ihren grauen nicht, sie machte mir das angebot, mir eine als geschenk zu senden was ich natürlich gerne annahm, dass gute ist, die stangen funktionieren bei mir wirklich. sie sind ganz rauh und sehen irgendwie wie so lavagestein aus und haben einen durchmesser von 5-6cm. sie nutzen die krallen der mohren sehr gut ab, der schnabel wird ebenso dort geschliffen. eine garantie kann ich dir also nicht geben, aber vielleicht ist das eine lösung. ich glaube die dinger gibts in jedem zooladen oder auch im web bei den gängigen anbietern.

    vielleicht funktionieren sie bei mir aber auch nur so gut weil meine mohren keine übermäßigen kalkverzehrer sind und es jedesmal eine heidenarbeit ist sie dazu zu bewegen ein wenig kalk mit dem obst aufzunehmen.

    also viele grüsse

    martin
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich habe bei allen meinen Vögeln solche Stangen drinn in unterschiedlichen Größen und Stärken.
    Ich finde sie sehr hilfreich, egal ob bei meinem Grauen oder bei den Sperlingspapageien.
    Kaputt ist noch keine gegangen, auch nicht beim Grauen und der sitzt sehr viel auf ihr, fast nur.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. M.F.

    M.F. Guest

    ich hatte mal so eine art sandpapier über den sitzstangen. das zeug gab es auch original im zooladen. mein züchter hat aber fucrhftbar gegen das zeug gewettert - nach einem halben jahr sollen sich die vögel daran die füße wundgescheuert haben - sagt er. da habe ich das papier wieder entfernt.

    mit euren stangen aus stein geht das besser?

    gruß
    mario
     
  10. #8 Martin Unger, 19. Februar 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    hallo mario,

    die stangen sind bei mir wirklich gut, bei mir ist es so wie bei a. canus. obwohl diese stangen nicht die am höchsten angebrachten sind, sind die vögel wirklich sehr oft und sehr lange dort. die füße sind bis jetzt heile und ich habe sie nun seit ca. 9 monaten drin. ich denke einfach du solltest es einmal probieren. geht es bei dir nicht, kannst du sie sicher auch wieder verkaufen und machst nicht soviel verlust. wenn du dir eine zulegst achte aber auf einen guten durchmesser.

    viele grüsse

    martin

    PS sandpapaier finde ich nicht gut, meines erachtens ist sandpapaier ganz fein und extrem scharfkantig, macht also eher nur kratzer in die krallen und schädigt eben die füße...wie du schon erkannt hast
     
Thema:

widerspenstig,