Wie alt mag er sein ?

Diskutiere Wie alt mag er sein ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi, lt. Verkäufer in der Zoohandlung sollte unser Welli jetzt ca. 3 Monate alt sein. Die Zeichnung am Kopf reicht aber nicht über die Stirn und...

  1. Micky

    Micky Guest

    Hi, lt. Verkäufer in der Zoohandlung sollte unser Welli jetzt ca. 3 Monate alt sein. Die Zeichnung am Kopf reicht aber nicht über die Stirn und die Nasenhautfarbe ist auch sehr ausgeprägt. Ich fürchte er war schon älter und länger in der Zoohandlung. Ist vielleicht deshalb so extrem ängstlich:? ? Was würdet Ihr schätzen, wie alt er ist ?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. carinam

    carinam Putzfrau der wellivilla

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sehr schwer zu sagen..........ich bin da auch kein Experte........
    Aber bei uns wollten die Zoofachhändler auch schon behaupten ein Welli, dessen Wellen schon ziemlich weit hinten sind und dessen Nasenhaut nicht mehr ansatzweise schwarz ist, etwa 3 wochen alt ist! pfh:schimpf:
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Micky,
    Genau wie Alt der kleiner ist, kann dir nur der Zuchter sagen ;)
    auf jeden fall ist er schon durch die JM durch .

    Wenn der kleiner extreme ängstlich ist, wirst du kein vertrauen aufbauen können wenn du ihn so wie auf dem Bild festhälts.
    Ist der kleiner alleine? zu zweit sind sie immer mutiger :zwinker:


    Carinam... meinst du nicht 3 Monate????
     
  5. Micky

    Micky Guest

    Wenn der kleiner extreme ängstlich ist, wirst du kein vertrauen aufbauen können wenn du ihn so wie auf dem Bild festhälts.
    Ist der kleiner alleine? zu zweit sind sie immer mutiger :zwinker:
     
  6. Micky

    Micky Guest

    Hallo,
    klar halte ich ihn normalerweise nicht so fest wie auf dem Foto, bin zwar Anfänger aber nicht ganz dumm. Wir wollten uns aber seinen Ring aus der Nähe anschauen und das ging eben nicht anders.

    Er bekommt bald Gesellschaft, habe schon Kontakt zu Züchter. Wir hatten gehofft, dass der erste Welli zutraulicher wird und dann nach kurzer Zeit ein Neuer dazu kommt. Hatten wir in einem Welli-Buch so gelesen, aber hat leider nicht funktioniert.

    Meint ihr denn er wird noch zutraulicher wenn wir uns anstrengen ? Wir haben es die letzten Wochen ganz behutsam versucht, aber er hat vor allem Angst, sogar vor dem Hirsekolben und dem Wasserspender.
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Micky, manche wellis werden nie richtig zutraulich,aber mit sehr viel geduld wird der kleiner mann vlt sein scheu euch gegenüber ablegen ;)
    Ich habe der erfahrung gemacht das Wellis aus der Zoohandung besonders lange brauchen bis sie ein vertrauen... na ja sie wurden halt mehr gegrabschelt ;)

    Meine sind auch immer *stinkig* wenn ich sie mal einfangen muss.
    Obwohl alle ziemlich zutraulich sind und manche Zahm, verhalten sie sich alle gleich danach*scottymeiden*

    Tja viele Bücher raten leider dazu die kleinen erst alleine zu halten, ich persönlich halte jetzt nichts davon. Hab fruher ein Welli mädel alleine gehabt aber aus unwissen, wie übrigens viele hier.

    Zu zweit werden die kleinen auch zutraulich, es dauert halt manchmal sehr lange bis sie dich *vertrauen* auch liegt es am charakter ob ein welli zutraulich wird oder nicht.

    Ich halte meine im minischwarm, ob sie zu mir kommen entscheiden sie... und sie kommen.. belagern mich regelrech. Sie haben sogar meine Tasse in besitz genommen..

    Hab geduld... das wird schon ;)
     
  8. #7 Krösa Maja, 10. Dezember 2006
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Hi Micky,

    Geduld und Spucke ist da angesagt. Die kleinen Pieper sind halt alle verschieden und wer weiß, wie oft der Kleene in der Zoohandlung schon mal gefangen wurde.

    Ich habe vor 10 Jahren meinen Charly bekommen. Aus Unwissenheit habe ich ihn bis zu seinem Tod im Sept. 06 alleine gehalten. Jetzt habe ich mir 2 Wellis geholt und zwar gleich zusammen. Wenn ich die beiden mit meinem Charly vergleiche, sind sie in Sachen "Zahmheit" viel weiter als Charly nach 3 Monaten. Es muss also nicht unbedingt so sein, dass ein Welli alleine auch gleich schneller zahm wird. Wenn ich die Drei vergleiche, dann merkt man bei Jamie und Luka ganz deutlich, dass sie sich zu zweit einfach mehr zutrauen. Sie stacheln sich manchmal regelrecht an, wenn es darum geht, etwas Neues zu entdecken.

    Mir haben auch alle gesagt, lieber nur einen, oder wenn zwei, dann erst einen und dann den zweiten Welli dazunehmen... Ich jetzt aber froh, beide zusammen genommen zu haben.

    Wenn Dein Welli jetzt so ängstlich ist, wird er zu zweit vielleicht mutiger. Außerdem musst Du auch bedenken, dass er seine Kumpels vermisst, mit denen er vorher zusammen war und zudem auch noch alles neu für ihn ist.

    Meine beiden sind jetzt seit knapp 3 Monaten bei mir und seit letzter Woche kommen sie sogar ohne Leckerlie auf die Hand. Nach all den Unkenrufen, die ich zu hören bekommen habe, vonwegen, zwei werden niemals zahm, finde ich das total genial. Wie gesagt, Geduld und Spucke (oder besser noch Hirsekolben) und was man vielleicht auch noch beherzigen sollte: Weniger ist mehr. Ich lasse sie meist ehr ihn Ruhe und nur wenn sie in Spiellaune sind, versuche ich mit ihnen zu spielen. So kamen sie dann irgendwann auf die Hand und bald muss ich wohl wie Scotty meine Tassen teilen, wer weiß :p

    Bei Dir klappt das sicher auch noch. Aber ich würde nicht so lange warten mit einem Partner ;)
     
  9. Micky

    Micky Guest

    Hallo Scotty, hallo Krösa Maja,
    danke für euren Zuspruch. Ich war etwas verunsichert, weil auch der Züchter (von dem ich wohl nächste Woche unsere Neue holen kann) meint, dass man unseren ersten nicht mehr zahm bekommt, wenn er so ängstlich und auch schon etwas älter sei. Eher würde dann auch der neue Piepser von seiner Angst angesteckt.

    Allerdings ist Micky auch innnerhalb seines Käfigs gar nicht neugierig. Als ich als Kind (vor langer Zeit !!!) einen Welli hatte, hatte dieser immer alles um sich herum erkundet und probeweise mit dem Schnabel angeknabbert. So etwas macht Micky gar nicht.
     
  10. #9 Krösa Maja, 10. Dezember 2006
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Ach Micky heißt der Welli. Sorry :o

    Wie lange ist Micky denn überhaupt schon bei Dir? Jamie und Luka sasse bei mir die ersten 10 - 14 Tage mehr oder weniger wie angewurzelt auf ein und dem selben Platz, bevor sie das erste Mal mit dem Spielzeug im Käfig gespielt haben :D Erstmal haben sie ausgelotet, ob von mir, dem Spielzeug oder der Käfigeinrichtung eine potentielle Gefahr ausgeht :+schimpf Das war was, ich wurde bei jeder Bewegung von 4 Knopfaugen fixiert. Dann erst lockerten sie langsam immer mehr auf und sind heute kaum noch wieder zu erkennen.
     
  11. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Unbedingt zwei

    Mein blauer Welli Snoopy ist das beste Beispiel, wie aus einem superaengstlichen Welli ein gluecklicher Vogel werden kann. Sie flog draussen mit Spatzen rum, wurde gefangen, sass total aengstlich im Kaefig. Die Besitzer wollten sie fliegen lassen.

    Wir haben sie dann bekommen und zu unserer zahmen Schnappi gesetzt. Schnappi ist seitdem noch zahmer geworden. Snoopy ist jetzt "normal". Kommt nicht freiwillig, fliegt aber fuer Kohi auf den Finger. Er wird auch jeden Tag mutiger. Beide Wellis haben viel Spass miteinander. Ich brauche kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich nicht da bin.

    Als Schnappi mal ein paar Wochen auf (unbefruchteten) Eiern sass, wurde Snoopy wieder zum einsamen Einzelvogel. Sie suchte Kontakt zu einer Wellifigur, die ich als Deko habe (Bild) und wollte sich sogar mit einem Kanari anfreunden. Schliesslich sass sie nur noch traurig im Kaefig und sagte keinen Ton. :(
    Zahme Voegel brauchen einen Partner, aber Aengstliche brauchen einen Partner noch viel mehr! Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
    Viel Glueck und viel Spass,
    Sigrid
     

    Anhänge:

  12. Micky

    Micky Guest

    Hallo Krösa Maja, unser Micky ist jetzt seit ca. 6 Wochen hier und wir haben versucht Stress für ihn zu vermeiden. Ich kann ja verstehen, dass er Angst vor Menschen hat, wer weiß was in der Zoohandlung so los war !!! (Im nachhinein ist man schlauer) Aber Angst vor der Hirse oder Spielzeug, sogar vor dem Wasserspender ? Habt ihr denn so etwas schon mal erlebt ?
     
  13. Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Angst vor Hirse ist schon komisch, wo die Pieper da doch eigentlich sehr drauf stehen.:? Geht er gar nicht dran? Und wie ist das mit dem Wasserspender? Ich meine, er trinkt ja offenbar oder gibst Du ihm noch anderweitig Wasser? Wellis trinken allerdings nicht viel, wieso weshalb warum, müssen Dir die Experten hier erklären. Zudem trinken sie nur, wenn sie sich sicher bzw. unbeobachtet fühlen, vielleicht hast Du es deswegen nur nie gesehen?
     
  14. Micky

    Micky Guest

    Hi,
    an die Hirse geht er gar nicht, sie ist am vorderen Käfigitter befestigt. Den Wasserspender habe ich dann gegen einen kleinen durchsichtigen Napf getauscht, der am hinteren Gitter von Innen befestigt ist.
    Spielzeug habe ich probeweise reingelegt, dann hatte er solch eine Angst, dass er ganz erstarrt war (es war ein Mini Ball mit einer Glocke) .
    Er war übrigens auch noch NIE auf dem Boden seines Käfigs, bleibt immer auf den Stangen, wohl wegen des bessen Überblicks hebe ich vermutet.

    Wir wollten ihm übrigens auch Freiflug anbieten und haben den Käfig stundenlang offen gelassen und dabei ruhig in einer Ecke gesessen und gelesen. Ganze zwei mal hat er sich herausgetraut und ist dann nach einer Weile von selbst wieder in den Käfig zurück gegangen.

    Sag mal ehrlich, ist doch schon ein bißchen seltsam ?
     
  15. Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Naja, solange er sich im Käfig noch nicht wohl fühlt, kann ich schon verstehen, dass er noch nicht so recht nach draussen kommt. Im Moment bin ich da auch etwas ratlos, wenn das "Allheilmittel" KoHi auch ausfällt. Frisst er denn ansonsten?
     
  16. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.256
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57078 Siegen
    So seltsam ist das alles gar nicht.
    Wie du selbst gesagt hast: Wer weiß, was dem kleinen Kerl vorher schon alles passiert ist?
    Wasserspender sind den meisten Vögeln nicht geheuer, einfach weil sie die Dinger nicht kennen. Das selbe beim Spielzeug.
    Das mit der Hirse ist schon etwas komisch, aber vielleicht war er ja dran als keiner sonst im Raum war. Das machen viele ängstliche Wellis so.

    Wirst schon sehen, sobald er einen Wellifreund bekommt wird sich das alles legen! :)
     
  17. Micky

    Micky Guest

    HI, ja er frißt, solange der Napf an der hinteren Seite vom Käfig hängt. Immerhin das.
    Was haltet Ihr den von der Aussage des Züchters, dass er eher den neuen mit der Angst ansteckt als umgekehrt ?
     
  18. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.256
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57078 Siegen
    Nicht viel...
    In der Regel ist es genau andersrum, vorallem wenn der Neue einen eher aufgeweckten Charakter hat.
    Sicher kann es passieren, dass sie anfangs beide eher zurückhaltend sind. Aber 2 Wellis ermutigen sich immer gegenseitig, sei es bei neuem Spielzeug, Futter, was auch immer.
     
  19. Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Also Garantien kann Dir da keiner geben. Ich kann mir aber ehr vorstellen, dass es umgekehrt ist, also dass der Micky ehr auflebt mit einem Partner. Wenn Du den zweiten vom Züchter holst und der vielleicht auch schon Hirse kennt und vielleicht von vorne herein etwas zutraulicher ist, glaube ich ehr, dass er dem Micky die Angst nimmt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky

    Micky Guest

    o.k. Vielen Dank für Euren Rat, dann hoffe ich mal das Beste !
     
  22. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also ich würde auch nicht auf die Aussage des Züchters hören. Wellis haben nun mal alle ihren eigenen Charakter und wenn Du nen aufgeweckten kleinen Kerl erwischst, so wird der den Angsthasen mit seiner Neugierde schon anstecken.
    Bzgl. Micky wäre noch die Frage, in welcher Höhe der Käfig steht je mehr in Augenhöhe/höher desto angenehmer für den Welli und desto eher wird er ruhig.
    Sprich sehr viel mit ihm, dadurch fasst er Vertrauen, d.h. auch wenn Du eigentlich nix zu sagen hast, red mit ihm. Brabbel im zweifelsfall unverständliches Zeugs, hauptsache er hört Deine Stimme.
    Nähere Dich dem Käfig nie lautlos, dadurch erschrickt er und wird noch ängstlicher.
    Wenn er die KoHi nicht nimmt, nur weil Du sie vorne am Gitter befestigt hast, hänge sie mal nach hinten. Lass ihm den Freiraum zu entscheiden, was er tun möchte. Manches, was im vorderen Bereich des Käfigs ist, mag ihm eben noch Angst einjagen.
    Wenn er erst einmal entdeckt hat, dass die Hirse am Kolben die gleiche ist, egal ob sie vorne oder hinten am Käfig hängt, wird er sie später auch vorne nehmen. Du mußt ihn nur erst einmal auf den Geschmack kommen lassen.

    Übrigens zum Zähmen kann man auch das Clickertraining verwenden, wobei Du mit Micky mit der Schälchenmethode anfangen müßtest. Die Schälchenmethode und ein wenig Input zum clickern findest Du hier.
    Meistens kommt man mit dem Clickertraining etwas einfacher ans Ziel, als ohne, da das Clickertraining auf positiver Bestärkung beruht und man auch ohne dass der Vogel zahm ist, mit dem Training beginnen kann und er seine Angst vor der Hand (wenn man z.B. KoHi aus der Hand verfüttern möchte), nicht sofort überwinden braucht, sondern sich dabei Zeit lassen kann und somit im Normalfall sich schneller ein gegenseitiges Vertrauen aufbaut.
    Wichtig ist auf alle Fälle, dass Du Deinen Micky nicht bedrängst und ihm zeigst, dass er Dir vertrauen kann. Das bedeuted für Dich zwar, dass Du sehr sehr viel Geduld aufbringen mußt, aber das schaffst Du und wenn er Dir dann vertraut, dann ist das ein wahnsinnig tolles Gefühl.
     
Thema:

Wie alt mag er sein ?

Die Seite wird geladen...

Wie alt mag er sein ? - Ähnliche Themen

  1. Rosa mag keine Leckerlis

    Rosa mag keine Leckerlis: Hallo, ich habe ein etwas komisches ,,Problem" Mein Neuzugang frisst ums verplatzen keine Leckerli. Er is ca ein Jahr alt, seit knapp 2 Wochen bei...
  2. Suche für meine 30Jahre alte Venezuela Dame ein Menschen

    Suche für meine 30Jahre alte Venezuela Dame ein Menschen: Hallo ihr da draußen ich habe eine Venezuela Dame sie ist ca 30 Jahre alt jetzt suche ich auf diesem Weg Den passenden Partner dazu.
  3. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...