Wie bekomme ich meine Nymphi´s zahm?

Diskutiere Wie bekomme ich meine Nymphi´s zahm? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle, habe 8 Wellis und 2 Nymphis. Wie bekomme ich sie zahm? Habe es mit Futter probiert. Gucken zwar, kommen aber, nach 2 Wochen...

  1. #1 jeake-mylo, 12. April 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Hallo an alle,

    habe 8 Wellis und 2 Nymphis. Wie bekomme ich sie zahm? Habe es mit Futter probiert. Gucken zwar, kommen aber, nach 2 Wochen immer noch nicht näher. Meinen Mann habt Peet schon in den Finger gebissen. Wir mussten ihnen leider Medikamente, zur Vorbeugung geben.
    Bis jetzt kann ich nur bestättigen das sie wirklich klever sind!

    Danke
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BuffySnoop, 12. April 2003
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo, :0-

    wie meinst du das "wir mussten Ihnen leider Medikamente zur Vorbeugung geben"? :?

    Zum zahm werden kann ich nur sagen, dass du seeehr geduldig sein musst. Versuchs mal mit Kolbenhirse oder irgendwas was die Pieper gern futtern. Bei den einen dauerts halt länger, bei den anderen gehts schneller.
     
  4. #3 Papageienfreak, 12. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Für euch habe ich es extra noch zensiert, weil es so schlimm war 8o
     
  5. Lindi

    Lindi Guest

    Hi Papageienfreak,

    Futterentzug ist Tierquälerei !!! 0l

    Die Vögel sollten doch freiwillig auf die Hand kommen und nicht, weil sie Hunger haben und Ihnen nichts anderes übrig bleibt :?

    Es ist sicher in Ordnung, ihnen die Leckerbissen, wie Hirse, für ein paar Tage zu entziehen und sie dann damit anzulocken. Dies funktioniert in den meisten Fällen sehr gut, denn auf Hirse sind sie einfach scharf.

    Aber bitte nicht das ganze Futter :k

    Bitte Sabine, mache das auf keinen Fall, versuchs mit Hirse und Geduld, das klappt auch!
     
  6. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
     
  7. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Sabine,
    ich habe meine scheue Myra jetzt drei Monate und langsam vertraut sie mir,so dass sie schon in meiner Nähe bleibt,wenn ich alle mit Hirse füttere.Ich füttere sie auf dem Boden und habe im laufe der Zeit die Hirse immer näher auf mich zu geworfen.Mittlerweile kann ich schon dabei aufstehen und hinaus gehen,trotzdem frisst sie weiter und auch beim herein kommen läßt sie sich nicht mehr stören.Ich versuche sie auch nicht auf den Finger zu bekommen,sondern gehe mit meiner Hand nur in ihre Nähe,wenn ein anderer Vogel auf meiner Hand sitzt,dann sieht sie das ich doch nicht so gefährlich bin,wie ich aussehe:D Mit Gewalt oder das Tierchen zu nerven,erreichst Du nichts,nur mit Geduld.:0- :0- RalfW
     
  8. #7 Federmaus, 12. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sabine :0-


    Erst einmal willkommen bei uns im Nymphiforum :) .

    Du brauchst viel Liebe, Geduld und Zeit.

    Am besten geht es mit Leckerein z.B. Kolbenhirse. Rede langsam ruhig mit ihnen, mache langsame Bewegungen nichts hektisches das sie erschrecken kann.

    Du wirst sehen das sie bald Vertrauen fassen.

    Das verstehe ich nicht. Welche Medikamente zu welcher Vorbeugung :?



    :( 8( :k 0l 0l 0l
     
  9. #8 Stefan R., 12. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Allein schon den Vorschlag zu machen, die Vögel auf diese Art und Weise zu zähmen, ist für mich unvorstellbar, tut mir leid.:( :(

    Vögel haben einen so raschen Stoffwechsel, dass sie ständig kleine Mengen Futter brauchen, es kann schwere Folgen haben, wenn man ihnen das Futter entzieht!!

    Meine beiden gewöhnen sich von sich aus ganz langsam an mich und meine Hand, bei meinem ersten Nymph hats 3 Jahre gedauert, bis er zahm war, er hat aber von sich aus Vertrauen aufgebaut.
    Ich finde man sollt die Tiere selbst entscheiden lassen, wann es soweit ist, ansonsten empfehle ich Hund, Katze oder Meerschweinchen.
     
  10. #9 Stefan R., 12. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Beide Varianten sind großer Mist, auf gut deutsch!!
    Überleg Dir mal, was Du Deinen Vögeln antust/angetan hast.8o 0l
     
  11. #10 Papageienfreak, 12. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Ich glaube ich les nicht richtig... habe ich den geschrieben, das ich die erste benutze ???

    Desweiterin kann ich mich gut erinnern, das der Züchter meinte, dass wenn ich jeden Tag abwechselnd Futter in den Napf tu, une ein andermal mit der Hand fütter, dass das kein Problem sei... wie habt ihr denn eure Vögel zahm bekommen ? Gewartet, bis sie alleine den Käfig auf machen und zu euch fliegen ? Ich glaube nicht!!!

    Ihr habt ja schön alle Vögel, die den "Neuen" zeigen das die Hand nicht schlimm ist... aber wie macht man das bei Erstvögeln, die sich das nicht abgucken können ?

    Bei der Zähmung der Nymphies wurde ihnen 3 mal am Tag so viel Futter angeboten wie sie haben wollten!!!

    Der Katze wird ja auch gezeigt, dass es in ihrem neuen Haus Futter gibt, und bleibt dann in dem Haus.

    Als die Nymphies dann nach 1,5 Wochen sofort an die Käfigtür kamen, als jemand den Raum betreten hat, habe ich ganz normal wieder täglich die Näpfe gefüllt.

    Und seitdem kann ich sie ohne Probleme auf die hand nehmen, und Kiki kommt sogar bei Ruf und krabbelt mir auf der Schulter rum... ich denke nicht, dass ich etwas falsch gemacht habe.

    @ RalfW ...

    Verhungerte Vögel sind tote Vögel, meine sind aber top in Form.
    So oft, wie ich denen Futter angeboten aheb, haben sie nicht gelitten.

    @ Stefan Rosenträger --> Ich habe geschrieben, wie oft ich Futter gegeben haben.. ich kann es ihnen ja nicht reinstopfen...
     
  12. #11 Papageienfreak, 12. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    mal ehrlich:

    sehen diese Vögel aus, als hätte man sie gequält ?

    Bild Jung

    [​IMG]




    Das 2. Bild ist leider zu groß. User mit langsamen Rechnern bekommen Probleme.
     
  13. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Und ich habe geschrieben, dass der Vorschlag alles andere als gut war, wie meine "Vorschreiber" auch.
    Auch wenn Deine Vögel noch so hübsch und topfit sind, ES IST NICHT RICHTIG, DIE VÖGEL HUNGERN ZU LASSEN.
    Da ist nichts dran schönzureden, auch wenn Du es selber nicht gemacht hast.

    Für mich ist das Thema hiermit auch gegessen, das wird jetzt sowieso nur noch unsachlich laufen, da jede Seite auf ihrem Standpunkt beharrt.:k
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo papageienfreak,

    also erstmal vorneweg, ich finde es auch alles andere als gut, seine Vögel auf die Art und Weise zu zähmen, wie du das vorschlägst bzw. getan hast!
    Auch wenn du die "sanfte" Tour der beiden Alternativen verwesndet hast, die du genannt hast!

    Das was man mit Futterentzug erreicht, ist zwar vordergründige "Zahmheit", aber auf keinen Fall kommt es zu einem richtigen Vertrauensverhältnis zwischen den Vögeln und ihren Haltern!
    Wenn schon zahm, dann auf Basis von Vertrauen, das ist das wertvollste!

    Aber.......ist es denn überhaupt so wichtig, das die Vögel zahm werden?
    Wir haben unser Beiden Nymphen nun seit 13 Jahren. Sie sind nicht zahm! Aber desshalb lieben wir sie trotzdem und können uns garnicht satt sehen an ihrem Verhalten!
    Genau das ist es aber, sie ansehen, ihr natürliches Verhalten beobachten und sich daran erfreuen!
    Da spielt Zahmheit dann keine große Rolle mehr und wird schnell zur Nebensache!

    Klar ist es gut, wenn die Pieper nicht gleich panikartig die Flucht ergreifen, wenn man ihnen näher kommt, aber das kann man durch Vertrauen auch erreichen!
    Und Vertrauen ist für mich etwas absolut anderes als Zahmheit!
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Papageienfreak :0-


    Niemand möchte Dich hier angreifen.
    Wir sind aber auch hier in einem Vogelforum um über solche Sachen zu diskutieren.

    Die meisten von uns haben schon Fehler in der Haltung oder Pflege gemacht weil wir es nicht besser wußten oder falsche Ratschläge von Fachleuten bekamen. Wir sind aber hier um unser Verhalten zu ändern und es besser zu machen.

    Lese Dir diese Geschichte mal durch. Die Gefühle lassen sich auch auf Hungern übertragen.
     
  16. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papageienfreak,

    kann verstehen dass du dich angegriffen fühlst und kann auch verstehen, dass die anderen über dich herfallen. Du hast das getan, was dir der Züchter geraten hat – allerdings ohne über dieses Tun nachzudenken, weil dein Wunsch, „zahme“ Vögel zu haben, im Vordergrund stand. Es stand aber in deiner Verantwortung, so einen Rat anzunehmen oder abzulehnen.

    Schau, auch wenn du die sogenannte „sanfte“ Methode gewählt hast, so ist und bleibt es Futterentzug und ein für mich – sorry für den Ausdruck- Gewaltakt.

    Denn die Vögel haben doch gar keine Wahl, sie sind gezwungen, zu dir zu kommen, wenn sie fressen wollen. Sie haben noch nicht mal die Wahl, dann zu fressen, wenn es ihr Magen ihnen meldet, dass sie Nachschub brauchen, sondern sie mussten dann fressen, wenn es dir in den Kram passte.
    Glaubst du wirklich, dass sie da entspannt gefressen haben oder voller Freude zu dir gekommen sind ? Natürlich siegt der Hunger über die Angst :(. Aber von Freiwilligkeit keine Spur. Worauf soll man da denn stolz sein, wenn sie dann zu einem kommen :? ?

    Ich glaube eigentlich, dass du dir das nur nicht bewusst gemacht hast, was so ein Handeln bedeutet. Wer vor anderen Lebewesen Respekt hat, kann so nicht handeln um ein „zahmes“ Tier zu bekommen und aus deinen anderen Postings konnte ich immer entnehmen, dass du sehr an deinen Geiern hängst :).

    Meine sind bis heute nicht „zahm“, ich tue auch nicht viel, um das zu ändern. Sie fressen mir mal Hirse aus der Hand – wenn ich sie gelegentlich mal hinhalte – aber sie haben keine Scheu vor mir, ich kann in nächster Nähe hantieren. Sie kommen auf den Tisch, manchmal fliegt mich sogar der eine oder andere an, landet mal kurz auf mir – ohne das ich jemals irgendwas dazu getan hätte :). Mir langt das, denn mich interessiert mehr, ihr Verhalten zu beobachten.
    Hätte ich wieder „zahme“ Tiere gewollt, so hätte ich mir wie früher Katzen oder einen Hund zugelegt.
    Ich kann aber jeden verstehen, der einen „zahmen“ Vogel möchte, obwohl dies m.E. nicht in der Natur eines Vogels liegt – wenn dies von Seiten des Vogels ausgeht, ist es schön und man kann sich darüber freuen. Aber es sollte niemals durch Zwang erreicht werden – und Futterentzug ist und bleibt Zwang.

    @all: ich glaube, dass diese Praxis sicherlich von vielen durchgeführt wird und dass dieser Züchter nicht der einzige ist, der so was rät– aber diese Leute werden sich hüten, dies hier im Forum zu posten, denn sie wissen, dass es falsch ist.

    Daher sollten wir Papageienfreak seine Ehrlichkeit, dies hier zu posten, zugute halten – denn er war sich ja keines Fehlers bewusst. Das soll keine Entschuldigung für dieses Vorgehen sein, aber jeder von uns hat sicher schon mal was gemacht, über das er hinterher selber erschrocken ist, meint ihr nicht ?

    @Sabine: tut mir leid, dass dein Thread hier etwas ausgeartet ist, so was passiert halt manchmal ;).
    Du hast eine recht große Vogelschar. Da genügen sich die Vögel selbst, sie sind ja nicht auf den Menschen angewiesen, außer, was das Futter betrifft. Und das ist gut so ;).
    Trotzdem werden deine mit der Zeit auch zutraulich werden, wenn du ihre Grenzen respektierst und keinen Zwang ausübst. Und immer wieder mal Hirse hinhalten, wenn sie erstmal aus der Hand fressen, ist das doch schon ein großer Vertrauensbeweis :). Alles andere kann noch kommen, auch eine große Vogelschar kann sehr zutraulich werden (siehe Bendosi).

    (Nun hab ich wieder nen halben Roman geschrieben, wie immer :~ :D, na, ihr kennt mich ja ;))
     
  18. #17 jeake-mylo, 12. April 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Dann lieber nicht zahm!

    Ich werde nicht meine Tiere ohne Futter lassen. Nie!!!!! Ich werde es mit Gedult/Leckerlie und liebe versuchen!
    Wenn ich das so lese, kann ich mich ja schon richtig "gut schätzen". Meine Nymphis bleiben wenigstens schon in meiner Nähe.
    Das mit den Medikamenten ist so:

    Einer meiner Wellis ist/war (gestern gestorben) krank, habe für alle meine Vögel Antibotika bekommen, zur Vorbeugung. Leider müssen wir sie dafür in die Hand nehmen um es ihnen zu verabreichen und das eine Woche lang. Ich hoffe das sie keinen bleibenden Schäden davon tragen.
    Falls sie nicht zahm werden, werde ich sie genauso Lieben, auf jeden fall!

    Sabine:0-
     
  19. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ach so, ich hab mich schon gewundert, als Du das mit den vorbeugenden Medikamenten geschrieben hast. Ich hoffe, es ist keine ansteckende Krankheit, tut mir leid für Dich wegen dem verstorbenen Wellensittich:(
    Ich drücke die Daumen, dass alle gesund werden/bleiben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bell

    Bell Guest

    Hallo Sabine,

    erstmal möchte ich sagen, daß ich es sehr schön finde, daß Du Dich lieber in Geduld übst um das Vertrauen Deiner Vögel zu gewinnen, statt sie zu zwingen :)

    Dann habe ich aber noch eine Frage : Welche Krankheit wurde denn bei Deinem Welli diagnostiziert ? Kann ja nicht ganz harmlos sein, wenn alle anderen Vögel 1 Woche lang AB bekommen sollen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  22. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Wie bekomme ich meine Nymphi´s zahm?

Die Seite wird geladen...

Wie bekomme ich meine Nymphi´s zahm? - Ähnliche Themen

  1. Biete treuen Freund an - Gelbscheitelamazone sucht Besitzer mit Zeit

    Biete treuen Freund an - Gelbscheitelamazone sucht Besitzer mit Zeit: Biete einen treuen und menschenliebenden Gelbscheitelamazonen in liebevolle Hände an Wir haben einen eingetragenen (samt Geburtsurkunde und...
  2. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  5. Hat mein Welli Angst vor mir?

    Hat mein Welli Angst vor mir?: Hey und zwar habe ich eine kleine frage, Ich habe seit einem Monat ein Wellipärchen, Mina und Momo. Nun mache ich mit ihnen dieses "Zähmen in 5...