Wie bringe ich den Welli in die Transportbox?? oder Hilfe

Diskutiere Wie bringe ich den Welli in die Transportbox?? oder Hilfe im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hoi ihr Lieben, tja, nun ist es soweit. Wir haben ja viele Vögelchen, die an sich immer gesund und munter durch díe Gegend toben, doch nun ist...

  1. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi ihr Lieben,

    tja, nun ist es soweit. Wir haben ja viele Vögelchen, die an sich immer gesund und munter durch díe Gegend toben, doch nun ist es passiert: unser Welli Alci, ihres Zeichens unser "kampflustigstes" Wellimädel, hat sich verletzt. Und zwar -für meine Begriffe zumindest- richtig furchtbar. Sie hat sich wohl an einem abgenagten Kolben die Kralle aufgeschnitten, kann den Fuss nur kurze Zeit benutzen und sitzt logischerweise, weil ihr das verletzte Beinchen wehtut, nur mehr "einseitig" auf dem gesunden Bein.
    Alles klar, wir müssen zum Tierarzt.

    Tja, nur Madame sieht das irgendwie nicht ganz ein. Unsere Geier haben ein Vogelzimmer, in dem sie sich rund um die Uhr frei nach Lust und laune bewegen dürfen.

    Diesen Vorteil nutzt Alci ganz klar aus. Wir wollen sie einfangen und in die Transportbox setzen, das ganze natürlich so schonend wie nur irgendwie möglich. Wir kommen also mit dem Kescher, Alci sieht uns, brrrrrrt, fort ist sie.

    Meine Frage also nun: wie fange ich unser Mädel schonend aber sicher ein, um sie zum Tierarzt zu bringen? Handzahm sind unsere Vögelchen alle nicht, da wir auf das nie wirklich besonderen Wert gelegt haben (unsere Geier sind nicht unser Spielzeug, und wenn sie kommen wollen, kommen sie, und wenn nicht, dann nicht, ganz wie es ihnen beliebt), und an sich steht ihnen ein 45qm grosser Raum zur Verfügung, in dem wir irgendwie an sie herankommen müssen.

    Problem ist auch noch, dass die anderen Geier, sobald sie merken, dass wir Alci einfangen möchten, sich wie ein Schutzwall um Madame herumbegeben und uns auch anfliegen, irgendwie, als wollten sie Alci beschützen.

    Zum Tierarzt muss unsere Kleine auf jeden Fall, denke ich, denn die Kralle blutet zwar nicht und es hat sich eine Kruste auf der Unterseite gebildet, aber sie kann den Fuss nicht einziehen und er tut ihr augenscheinlich weh, da sie immer nur so um die ein zwei Minuten darauf sitzt und dann sofort wieder aufs andere Beinchen wechselt. Appetitt ist ungebrochen, auch ihre Freizeitaktivitäten hat sie sich nicht vermiesen lassen, landen und fliegen ist kein Problem, aber trotzdem, ich denk, ich bin einfach beruhigter, wenn ich sie unserem Tierarzt vorgestellt hab.

    Wenn ihr also Einfangtips auf Lager hättet, wäre ich euch wahnsinnig dankbar!!

    Liebe Grüsse an eure Geier und an euch,

    Evetina & Anhang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Raum abdunkeln.
    -Ansonsten, wenn der Kescher gross genug ist, einfach warten, bis der Welli vorbeigedüst kommt und ZACK! im richtigen Moment hochhalten. ;)
    Okay, das ist nicht immer ganz einfach, bei meinen klappt es aber recht gut.
    Ich muss nämlich auch meistens so ein Teil zur Hilfe nehmen, da die Pieper zwar durchaus auf die Hand zu bekommen sind, aber in den Transportkäfig bekomme ich sie nicht freiwillig.
    Mit dem Kescher ist das aber eine Sache von wenigen Sekunden.

    -Wie gross ist denn Dein Kescher? Meiner hat einen Durchmesser von knapp 30 cm, der Stoff ist sehr feinmaschig. Dadurch verletzt sich der Welli nicht, verhakt sich auch nicht mit seinen Krallen darin.
     
  4. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hi!

    Willst du also doch zum Tierarzt. Ich hab zwar auch einen Kescher zu Hause, hab es aber damit noch nie geschafft einen Vogel einzufangen.
    Ich selbst verwende immer ein Tuch. Damit geht es, so finde ich zumindest leichter, ich hab damit auch schon mal eine kranke Kraehe im Feien eingefangen.
    Am besten waere es, wenn sich mehrere Leute auf die Lauer legen. Wenn du willst, dann kann ich ja helfen kommen.
     
  5. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Ich muß meine auch immer einfangen.
    Wenn die nur die Box sehen ist schon der Teufel los. Keiner will mehr auf die Hand, geschweige denn sich irgendwo hinsetzen oder sitzen bleiben!!! Unser Renner hat dann auch immer Training :D
    Bisher hab ich sie aber immer gekriegt. Und wenn ich sie erst in nen Käfig setzen mußte.
     
  6. Evetina

    Evetina Guest

    Au , Uli,

    also, das mit dem Helfen, das wär fein.

    Wir haben heute wirklich wieder versucht, unser Mädelchen in die Transportbox zu bekommen, Phil hats dann in seiner Verzweiflung mit zureden versucht ("Der Dr. Hochleitner, der soll dir doch helfen, mein Schatz"), logischerweise hat Alci zwar hochinteressiert zugehört und das auch kommentiert, aber sie war halt leider nicht kompromissbereit *grins*.

    Ich mach mir echt Sorgen um unser Mädelchen, weil sie sich nie länger als ein, zwei Minuten auf ihr kaputtes Fusserl setzen kann, ich hab wirklich Angst, dass ihr was passiert. (und wir gehn unserem Mädelchen auch schrecklich auf den Keks, weil wir die ganze Zeit nur um sie herumtüteln....)

    Wie kann ich dich denn am Besten erreichen, Uli? Soll ich dir meine Telefonnummer als PN schicken oder so? Wann hättest du denn Zeit für die Einfang-Hilfestellungen??

    Liebe, dankbare Grüsse,

    Evetina (ziemlich verzweifelt ob ihres unkooperativen fliegenden verletzten Mitbewohners)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Konnte erst jetzt wieder zu einem Rechner

    Hi!

    Ich konnte leider erst jetzt wieder zu einem Rechner, da ich mich heute als Tutorin in Uebungen, um die Studenten kuemmern musste. Ich hoffe, es ist noch nicht zu spaet, dass ich mich melde, schliesslich hat der Hochleitner ja auch nur gewisse Praxiszeiten. Wenn er uebrigens nicht erreichbar ist, dann kann ich dir noch die Tel eines anderen guten Tierarztes geben.
    Ich schreib dir eine PN.
     
  9. #7 ole olesson, 11. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Warum benutzt Du überhaupt eine ...

    Hi Evetina

    ... Transportbox?

    Ich habe auch so ein Ding gekauft und ärgere mich darüber heute noch!

    Nicht nur, dass es teuer war, nein das Gitter geht auch nur nach oben los, was schon dreien meiner Vögel zu einem Ausflug durch die halbe Tierklinik verholfen hat ...

    Einer meiner Wellis wollte sich auf der Flucht sogar mal zu einem frisch operierten (Kastration) Kater in den Wärmekäfig legen.

    Danach habe ich ihn Dr. Kimble genannt!

    Kauf Dir doch einfach gebraucht für klitzekleines Geld (5 Teuro) einen für den Zoohandel normalen Kleinkäfig, den Du dann ausschließlich für kranke Vögel (einfachere Rotlichtbestrahlung und Wärmebehandlung) und auch den Transport zum TA benutzt!

    Zum Fangproblem:

    Kennst Du Deine Vögel gut genug, kennst Du auch die Fluchtrouten vor dem gemeinen Kescher und benötigst nur ein wenig Geduld und bei 45 qm Vogelzimmer zudem lange Beine!

    Dann musst Du mit dem Kescher beim Jagen etwas vorhalten und schon zappelt der gewählte Bursche im Netz.

    Anschließend hälst Du ihn vor die Käfigöffung, ziehst Du am Zipfel des Keschers und das Problem ist erledigt!

    Sind Deine Vögel neu für Dich, bleibt wirklich nur das Herauslocken in den beleuchteten Flur, wenn im großen Zimmer das Licht aus ist und die Vorhänge zugezogen wurden (Vorsicht: Halsbruchgefahr im Vollkontakt mit Fensterscheibe bei verbleibendem Restlicht!!!).

    Die Tiere fliehen instinktiv vor dem Kescher hin zum Licht!

    Dann machst Du die Türe zu und schaltest das Licht auch dort aus, nachdem Du dir gemerkt hast, wo der Vogel sich niedergelassen hat.

    Ob Du nun ein dickes Handtuch oder wieder den Kescher oder auch gleich die Händ zum Einfangen nimmst, hängt allein von der Zutraulichkeit Deiner Viecher ab.

    Ich würde immer den Kescher nehmen, weil mir meine Finger bei neuen, unbekannten oder zu großen Vögeln ...

    a) zu schmerzempfindlich sind ...

    ... und ...

    b) die Tiere so die Chance haben, den Kescher und nicht Deine Hand oder das überall für sie gegenwärtige * Tuch als den Feind kennenzulernen!!!

    * Handtuch, Tischdecke, Trockentuch, Staublappen, usw. kommen immer mal wieder auch in der Nähe des Käfigs zum Einsatz

    Wenn Du ausschließlich nur den Kescher als Fangmittel benutzt, werden die Tiere mit Glück sogar dadurch (!) handzahm.

    Meine Tiere haben einen Heidenschiss vor dem Kescher und empfinden die Befreiung aus diesem selbst dann als Werk meiner Hände, wenn ich sie nicht selber aus dem sie festhaltenden Ding befreie, sondern nur am Zipfel ziehe, währedn ich sie vor das "Fluchtloch" halte ...

    PS:

    Das mit dem hinterhältigen "Flurtrick" klappt auch nur ein- bis zweimal im Zeitraum von drei Monaten - selbst bei klitzekleinen Gehirnen wie denen von Grauastrilden.

    Danach wissen sie Bescheid!!!
     
Thema: Wie bringe ich den Welli in die Transportbox?? oder Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich in die transportbox reinkriegen

    ,
  2. wie kriege ich meine wellensittiche im transportkäfig?

    ,
  3. wellensittich in transportbox locken

    ,
  4. wie bring ich lichtkegel in den wohnungsraum
Die Seite wird geladen...

Wie bringe ich den Welli in die Transportbox?? oder Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...