wie einfangen und die medizin geben?

Diskutiere wie einfangen und die medizin geben? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; heute musste ich bei der tierärtzin anrufen, weil sie den kot unterm mikroskop weiter untersucht hat. es hat sich neben dem stoffwechselproblem...

  1. püpp

    püpp Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    heute musste ich bei der tierärtzin anrufen, weil sie den kot unterm mikroskop weiter untersucht hat. es hat sich neben dem stoffwechselproblem und der darmflora heraus gestellt, dass im kot noch hefepilze und bakterien befinden...
    ich musste heute noch ein medikament abholen, dass ich dem vogel 2x täglich, 3 wochen lang geben muss..
    wie soll ich das denn schaffen? 8o
    zwar ist sie relativ leicht einzufangen, weil sie schnell aufgibt, aber jeden tag 2x und 3 wochen lang so ein stress?
    habt ihr tipps wie ich sie mit weniger stress einfangen kann?
    und wie soll ich die medizin in ihren schnabel spritzen wenn sie so rumzappelt und überall knabbert?
    ich hoffe ihr könnt mir helfen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Püpp,

    Einfangen kann man einen Wellensittich problemlos, wenn es dunkel ist. Dunkel das Zimmer ab und pflück den Vogel einfach von der Stange.

    Wenn du solche Probleme damit hast den Vogel zu halten und die Medizin zu verabreichen, frag doch deie Tierärztin, ob sie den Vogel für die Dauer der Behandlung bei ich behält, und sie das selbst machen kann.
     
  4. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    ohje, sowas musste ich auch mal zwei wochen machen... ist aber nur Übungssache:trost:

    Wenn der Vogel in deiner Hand (auf dem Rücken) liegt, kannst du das Köpfchen ganz gut mit Daumen und Zeigefinger fixieren. Dann ist nix mehr mit knabbern:+schimpf
    in der Spritze sollte auch nur die portion sein, die der vogel aufeinmal kriegen soll. mit der spritze kannst du den schnabel aufmachen und dann brauchst du nur noch abdrücken. am anfang wird wahrscheinlich viel daneben gehen, aber wie gesagt, dass ist übungssache.
    Versuch alles recht zügig über die bühne zu bringen und ruhig zu sein, wenn du nervös bist, wird dein vogel auch nervös. Gib ihm das Gefühl, dass du alles unter Kontrolle hast und Medikamente in den Schnabel geben ein Kinderspiel ist.:~

    Viel Glück und gute Besserung
     
  5. püpp

    püpp Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    das ist zwar ne gute idee, aber ist das nicht ein bisschen zu fies? wenn ich sie plötzlich schnappe erschreckt sie sich doch total...naja, sie durch die gegend zu hetzen ist auch nicht gerade gut. von daher...

    das sind aber 3 wochen..ist doch viel zu lang oder?
    und ausserdem müssten die anderen vögel ja auch mit...ehrlich gesagt denke ich nicht, dass sie das macht ô.o.

    ich hab zwar angst, dass ich ihr dann weh tu, aber geht ja wohl nicht anders.. ;)

    in der spritze ist aber die ganze medizin drin. wie soll ich die denn nach portion aufteilen?
    die ärtzin meinte ich soll nur einen tropfen geben, was ziemlich schwer ist. heute zum beispiel ging viel mehr raus als nur ein tropfen. :/ aber dafür hat sie die hälfte wieder ausgespuckt :D

    oh gott, wenn nur so leicht wäre :D ich werds aber versuchen

    danke
     
  6. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Kauf dir in der Apotheke 1 ml Spritzen und fülle es um. Wenn du auch noch aufpassen musst, nicht zu viel zu geben, wirds noch viel schwieriger. So kannst du beherzt abdrücken. Frage deine TÄ ob du den Tropfen in etwas Wasser oder Fruchtsaft (schmeckt besser) tun kannst, damit du es leichter in die andere Spritze kriegst. Frag aber lieber nochmal, da der Fruchtsaft die Wirkung beeinflussen könnte.
     
  7. #6 Andrea 62, 14. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... aber bitte den Vogel nicht waagerecht auf den Rücken legen und dann etwas eingeben. Da kann er sich mörderlich verschlucken und man sollte auch darauf achten, dass nichts in die Luftröhre gerät, was bei Rückenlage noch fataler wäre. Der Vogel sollte m.M. nach schon aufgerichtet in der Hand fixiert werden, damit er auch vernünftig schlucken kann. Es gibt da einen speziellen Fixiergriff http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=335656&aktion=artikel&rubrik=009&id=111&lang=de.
    Ich weiß, wie schwierig es ist, Medizin einzugeben, musste es auch schon machen.
    Wenn Du nur einen Tropfen geben musst, gibt es nicht ein Leckerchen (z.B. Stückchen Apfel oder Zwiebackkrümel), was sie ganz besonders gerne frisst? Da würde ich den Tropfen dann drauf machen.

    P.S. Hier nochmal der 3-Finger-Griff mit Bild http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/fixiergriff.htm
     
  8. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Ich meinte mit Rückenlage auch, dass der Rücken sich in der Handfläche befindet und nicht der Bauch. Tut mir leid, hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt...

    Von dem Drei-Finger-Griff halte ich nicht so viel. Das Köpfchen lässt sich nicht so gut fixieren und dadurch gibts ein Mordsgezappel. Die Medikamente dann noch in den Schnabel zu kriegen wird dann echt schwierig.

    Vermutlich ist es Geschmakssache. Probiere einfach beide Griffe aus, Püpp, und schau, wie du am besten zurecht kommst.

    Bei mir war es auch so, dass der Vogel nicht mehr so gestrampelt hat, nachdem er sich an die Medikamentengabe gewöhnt hatte. Allerdings ließ er sich auch nicht mehr so leicht fangen.

    Achja, solltest du dir in der Apotheke die kleineren Spritzen holen, lass dir gleich Kanülen mitgeben, dann lässt es sich problemlos umfüllen.
     
  9. Maja1

    Maja1 Guest

    *Hand an den kopf klatsch*!!!!!
    Ich habe vorhin noch überlegt (als ich HundKatzeMaus sah ,über einen Welli) wie ich das machen würde müsste ich denen ein Medikament geben!!! Sie kommen zwar auf die Hand ,aber sobald die andere kommt sind sie weg!!!
    Aber logische Antwort: Zimmer dunkel!!!! SCHÄM:~
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. püpp

    püpp Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    okay, montag geh ich direktzur apotheke und ruf die tierärtzin an.

    jau mach ich.
    vorhin musste ich sie wieder einfangen. naja, es war dunkel und so konnten wir sie relativ gut einfangen...aber die 2 anderen haben sich sooo erschreckt, dass sie aus der "hintertür" geflüchtet sind. ich glaube die 3 hassen mich nun... :traurig:
    ich hab ja meinen freund, der mir hilft. er hält sie fest, und ich gib ihr die medizin. ich steck ihr zusätzlich n wattestäbchen zwischen den schnabel, damit sie dadrauf knabbern kann und von "unten" gebe ich ihr die medizin, denkt ihr das ist ok?
    ich denke in den drei wochen werde ich schon lernen, sie richtig zu greifen und ihr es zu geben.

    aber ich muss jedes mal fast heulen, wenn wir sie einfangen und sie so angst hat. und das auch noch 3 wochen lang ich glaub sie wird mich in der nächsten zeit hassen, wenn nicht sogar für immer :heul:
     
  12. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    nee, nee. Die merkt doch, dass es ihr gut tut und ihr nichts schlimmes passiert. Ich muss auch einen Vogel alle paar Wochen fangen und zum Schnabelschneiden bringen und trotzdem kommt er zu mir geflogen.
    Mach dir keine Sorgen:trost:
     
Thema: wie einfangen und die medizin geben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich medikamente geben

    ,
  2. wellensittich medizin geben

    ,
  3. wellensittich fangen medikamente

    ,
  4. wie gibt man ein papagei medikamente,
  5. wellensittich medikamente,
  6. wellensittich tropfen geben,
  7. Wellensittich einfangen Medikamente,
  8. vogel medizin verabreichen,
  9. medikamente geben vogel,
  10. wellensittich einfangen um medikamente verabreichen lässt sichvnicht fangen ,
  11. wie gibt man wellensittich medikamente,
  12. tipps um Wellensittiche tropfen zu verabreichen,
  13. vogel einfangen medikamente geben,
  14. papagei medikamente vogelforum,
  15. papagei medikamente geben vogelforum,
  16. welli tropfen geben,
  17. verabreichng medikamente vogel,
  18. vogel tropfen verabreichen,
  19. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein124075-einfangen-medizin-geben.html,
  20. vogel medizin geben,
  21. wie gebe ich wellensittich tropfen,
  22. Wellensittich jeden tag Medikamente geben,
  23. vogel Medizin in schnabel geben,
  24. wie gibt man einem wellensittich medizin,
  25. welli die medizin auf die haut tropfen