Wie erkenne ich ob er mich mag?

Diskutiere Wie erkenne ich ob er mich mag? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Viele kennen hier ja schon mein Problem mit Jack, für die die es nicht wissen hier die Erklärung: Ich fasse Jack seit ein paar Jahren so gut wie...

  1. #1 DerGeier20, 27. Januar 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Viele kennen hier ja schon mein Problem mit Jack, für die die es nicht wissen hier die Erklärung: Ich fasse Jack seit ein paar Jahren so gut wie garnicht mehr an und er hat mich auch schon sehr oft gebissen. Jetzt frag ich mich ob er mich eventuell nicht leiden kann oder ob er mich doch mag und ob ich einfach nur zu doof bin dies zu merken! Vor kurzem durfte ich ihn kurz den Nacken kraulen, aber wircklich nur kurz, ein paar Tage später flog er dann zu mir und biss mich kräftig in den Arm, seit dem hab ich wieder super Angst vor ihm!
    Habe schon etwas über die Sprache der Grauen gelesen. Aber teilweise kann ich Angst und Aggrission bei ihm nicht auseinander halten!

    Was sind klare Anzeichen für: ich hab Angst, Agression oder ich mag dich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Evelyn,

    klare Aussage darüber kann ich dir nicht geben, ich kann dir lediglich ein klein wenig über meine Geier berichten.

    Lucy unsere Erste haben wir als Baby Handaufzucht bekommen. Mit dem Hinweis des Züchters alle positiven wie auch negativen Dinge von uns beiden Menschen zu händeln, damit das Tier nicht hauptsächlich das Eine oder Andere mit einem bestimmten Menschen verbindet.
    Haben wir auch super so gehandhabt, kurze Zeit später hatte mein Mann für längere Zeit Nachtschicht und war in der Hauptzeit der Geier nicht anwesend. In dieser Zeit hat sich Lucy total auf mich fixiert und mein Mann war abgeschrieben. Lucy hat ihn noch nicht mal bemerkt.
    So unwohl man sich hier als Mensch auch fühlt wenn man nicht wahrgenommen wird von seinem eigenen Tier, so schwer fällt es einem auch wieder sich mit dem Vogel intensiv zu beschäftigen um den Vogel zu überzeugen, hey ich bin doch auch ein ganz passabler Mensch.
    In dem ersten Lebensjahr entwickelte sich Lucy dahingehend, dass sie es vorzog nicht ungedingt gestreichelt zu werden. Dies habe ich so akzeptiert.
    Nach 8 Jahren nun bevorzugt Lucy meinen Mann, sie lässt sich von ihm streicheln, unter den Flügeln kraulen und spielt ausgiebig mit ihm.
    Wenn mein Mann jedoch nicht zu Hause ist, so bin ich ihr Anflugplatz.
    Streicheln mag sie immer noch nicht, aber wenn Dame es wünscht darf ich auch mal übers Köpfchen kraulen. Bin ich jedoch in der Küche zum Essen schnibbeln, dann kann ich natürlich hochinteressant für Lucy werden. Ich akzeptiere, daß Lucy nicht gestreicheln, gekrault oder gespasst werden möchte. Für mich ist wichtig, sie kommt auf die Hand und beisst nicht ohne Grund. Komischerweise spricht Lucy kein einziges Wort nach dem Wortlaut meines Mannes.

    Andere Vogel:
    Maxi, war ein Jahr als ich ihn kaufte und war der fünfte Besitzer.
    Maxi war ein Angstbeisser, attakierte alle Tücher wie z.B. Spültuch oder Geschirrhandtuch aufs übelste.
    In den Stock oder die Hand biss er mit einer vollen Energie und einer Boshaftigkeit sonders gleichen. Netterweise kündigter er dies vorher immer mit einem bösartigen "Hallo" an.
    Viel Zeit, Ignoranz unsererseits und der wissende Schmerzreiz hat dies jedoch geändert. Irgendwann verstand Maxi, daß beissen bei uns nicht zieht, wir im Grunde von ihm gar nichts wollen und er nichts zu befürchten hat. Heute lebt Maxi 5 Jahre bei uns. Mein Mann kann ihn genauso händeln wie Lucy, Maxi legt sich sogar auf den Rücken und lässt sich am Baum kitzeln. In den Finger beisst er nicht mehr, er hebt sie nur noch fest, wobei dies bei mir natürlich stärker ausfallen kann.
    Er kommt auf die Hand ohne zu beissen, wenn eine Situation für ihn gefährlich erschein fliegt er lieber weg. Ich bin total uninteressant, nur wenn er meint nun sollte es was zu Essen geben, wandert er schnurstracks zu mir und schaut mich an. Auch darf ich Maxi mal am Köpfchen kraulen, aber nur wenn mein Mann mal länger als drei Tage am Stück nicht zu Hause ist.
    Wenn Maxi irgendetwas nicht passt, dann schlägt er mit voller Wucht seinen Schnabel auf den Tisch und die Augen werden klein. Dies macht er auch wenn er zu Fuss unterwegs ist und ihm ein Krümmel auf dem Boden nicht passt. Meine Eltern unter mir dachten schon wir renovieren bei dem gehämmer, aber nein, dass ist nur unser Maxi.

    Was ich jedoch auf keinen Fall akzeptieren würde, wäre das anfliegen und zubeissen des Vogels.
    Diese kurze Phase hatte ich in den Flegeljahren der Grauen.
    Und es ist verdammt schwierig keine Angst zu zeigen und zuzulassen.

    Ich denke meine Geier mögen mich alle,
    der eine weil es von mir was zu Essen gibt
    der andere nimmt mit mir Vorlieb, wenn kein anderer da ist
    Was soll's, ich reiss mir den Ar... auf für die Tiere, die mein Mann wollte
    und kümmere mich komplett um die Tiere und die Liebe fällt zum Großteil aus. Tja so sind se nunmal.

    Nicht destro trotz sind es meine Schätze und ich denke nur du kannst dir deine Fragen beantworten, wenn du die Tiere genau beobachtest und dir genaue Überlegungen der Handlungen deiner Tiere machst.
    So oft, wie ich seit der Grauenhaltung um die Ecken gedacht habe, hatte ich zuvor noch selten.

    Gruß

    Boracay
     
  4. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Im Angstfall wird ein normaler Grauer immer erst die Flucht antreten und nicht einfach angreifen. Näturlich muss dafür Fluchtraum vorhanden sein.

    Ein Grauer der grundlos beißt und danach flieht hat eher ein Erziehungsproblem.

    Gruß
    Sascha
     
  5. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evelyn,

    Das ist recht schwer zu beantworten, kommt auch immer auf die Situation an.
    Aber vorallem auf den Vogel selber.

    Meine Lea jetzt ca. 16 Monate alt, braucht und mag mich. Sie kommt aber auch nur wenn sie will. Es gibt Tage, da ist sie nur hinter mir her und will nur bei mir sein ohne kraulen und so. Dann gibt es Situationen, wo sie mich nur als Spielplatz benutzt oder um sich total verknuddeln zu lassen. Aber es gibt auch Tage, wo sie überhaupt nicht zu mir kommen will und Nähe ablehnt.
    Natürlich hatte auch ich das Erlebnis mit ihr, sie flog mich an und biss kräftig zu.
    Ich sehe ihr Verhalten und schaue auf ihre Augen und merke sie ist mir heute nicht zugetan. Dann darf sie garnicht zu mir kommen.

    Dagegen mein Rambo der nicht zahm ist. Er mag mich eigentlich schon, aber anfassen ist selten. Nach jetzt 5 Jahren durfte ich vor 2 Wo. mal ganz leicht über sein Köpfle streicheln. Mit dem Finger den Schnabel berühren ist ok und meine Schnabelschmatzer bekomme ich auch. Er sucht die Nähe zu mir und geht immer hinterher, egal wo ich bin. Nur kommt er eben nicht auf den Arm.
    Letzte Woche habe ich es bei ihm auch übertrieben und wollte zuviel schmusen, da hat er einfach probiert wie meine Nase schmeckt. Am Finger versucht er es auch oft, nur ist es kein beissen sondern einfach mal kosten.
    Gerade bei ihm hat sich einiges verändert. Bis Lea kam, war es unmöglich für ihn, dass er unter meiner Kopfhöhe war. Er musste immer größer sein wie ich. Jetzt ist er soweit, dass er sogar auf dem Boden bleibt wenn ich ins Zimmer komme. Das ist für mich ein Zeichen von Vertrauen.

    Der dritte Kiko, beisst ganz zärtlich wenn er nicht kommen möchte. Wenn ich es nicht akzeptiere dann werden die Bisse kräftiger.
    Wenn ich ihm die Finger hinhalte, knabbert er daran rum und entweder geht er dann weg oder er senkt das Köpfle zum kraulen.

    Bei keinem meiner Vögel habe ich es zugelassen, dass sie mir auf den Kopf fliegen. Das dürfen und machen sie auch nicht. Auch wenn ich sage, ich möchte nicht das du zu mir kommst, wissen sie geh mir aus dem Weg. Sie müssen von mir abgehen wenn ich es will.
    So wie ich es akzeptiere das sie nicht wollen, akzeptieren sie es, wenn ich nicht will. Wenn mich ein Grauer nur anfliegt um mich zu beissen, darf er sehen wo er landet, bestimmt nicht bei mir.

    Hoffentlich hab ich dich jetzt nicht total zugetextet :nene:
    Ich denke das der Unterschied zwischen mögen und akzeptieren liegt. Mit beidem kann man arbeiten am Vogel. Wenn mich der Graue nur akzeptiert, wird er mich nicht lieben und dann muss ich mich einfach zurück halten
     
  6. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Oder ist eine Handaufzucht ohne Sozialisierung! :zwinker:
     
  7. #6 DerGeier20, 28. Januar 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Unsere beiden sind HZ, ich denke mal das mit Jack im moment die Hormone durchgehen. Wenn sie in Brutstimmung sind sind sie ja eh komisch drauf.

    Teilweise kann ich sein Verhalten total nicht deuten.

    Abends dürfen die beiden zu uns aufs Sofa(ca. 2 Stunden). Luna kommt zu mir und Jack zu meinem Freund, Luna haut immer ab wenn sie merkt das ich schlechte Laune hab und geht dann zu Sven und Jack.
    1.Jack weiß das er auf meinem Sofa nicht sitzen darf. Er versucht es aber dennoch ab und zu.

    2.Teilweise schaut er mich ne Stunde lang einfach nur an! Warum weiss ich leider nicht.

    3. Manchmal klopft er mit voller Wucht auf den Tisch und er schaut mich dabei an.

    4. Wenn ich zum Bauer gehe plustert er sich erst auf, wenn ich dann mit ihm rede schaut er mich an und sagt buh(oder so ähnlich, ist halt son komischer kurzer dunkeler laut) und dann nickt er meist mit dem Kopf.

    5. Seit einiger Zeit knibbelt er nicht mehr mit den Augen, wenn ich an ihm vorbei gehe, das hat er vorher immer gemacht!

    6. Er zeigt keinerlei Angst wenn er auf dem Fußboden sitzt, will heißen er beachtet mich nicht.

    6. Seit circa einem Jahr darf ich in den Bauer fassen ohne das ihn das stört, zwischendurch plustert er sich noch auf, aber das ist äußerst selten!

    7. Er redet nur, wenn ich nicht im Raum bin, keine Ahnung warum.

    8. Manchmal wenn ich an den Bauer gehe plustert er sich auf und wippt von links nach rechts(ich glaub das ist Angst denn ich hab vor circa 4 Jahren oder so mal mit voller Wucht auf den Bauer gehauen. Habe das nie wieder gemacht und es tut mir auch voll leid, aber ich glaub er hat das nicht vergessen)

    9. Bin immer schreiend und häulend meist aber nur heulend weggelaufen wenn er mich gebissen hat. Ich glaub das fand er so lustig das er es öfters macht.

    10. Mit Luna kann ich komischerweise umgehen und sie hat mich noch nie wircklich doll gebissen!

    11. Bei meinem Freund drückt er den Finger zur Seite wenn er nicht angefasst werden will, dies aber nur ganz leicht, weiß aber leider nicht ob er das bei mir auch nur leicht machen würde!

    So das wars erstmal, wenn mir noch mehr einfällt schreib ich es!
     
  8. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Erziehungsproblem = Durch Mensch oder Tier :zwinker:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist doch alles nicht wild.
    Ich denke du hast zu hohe Erwartungen in Jack.
    Nehm Jack doch wie er ist und gut ist's

    Gruß

    Boracay
     
  11. #9 DerGeier20, 28. Januar 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Mit knibbeln mein ich die pupillen verengen und weiten.
    Danke für die hilfreichen antworten!
     
Thema: Wie erkenne ich ob er mich mag?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie zeigt ein graupapagei dass er mich mag

    ,
  2. wie merke ich ob er mich mag

Die Seite wird geladen...

Wie erkenne ich ob er mich mag? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken geschlecht erkennen

    Zebrafinken geschlecht erkennen: :gott:Hallo! Mir wurde heute ein angebliches zebrafinkenmännchen verkauft... anscheinend ändert er noch seine farbe weil er hellbraune flecken...
  2. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  3. Magere Jungvögel?

    Magere Jungvögel?: Aaaalso fange ich mal ganz vorne an, ich habe 2 “Paare“ in meiner Voliere. Doch das eine Paar war wie sich herausstellte doch kein Paar sondern 2...
  4. Mag ich die Wellensittiche dann auch noch?

    Mag ich die Wellensittiche dann auch noch?: Es tut mir Leid dass ich in letzter Zeit immer so viel frage, aber es kommen in Letzter Zeit einfach so viele Fragen bei mir auf. Ok also was...
  5. Geschlecht Brahma erkennen

    Geschlecht Brahma erkennen: Hallo, ich würd mich freuen wenn ihr mir sagen könnt ob das Hühner oder Hähne sind. Sie sind jetzt 8 Monate alt und ich hab keine Ahnung ob es...