Wie findet man einen Partner für seine Henne?

Diskutiere Wie findet man einen Partner für seine Henne? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, schon vor etwas längerer Zeit hab ich mal nachgefragt, inwiefern es zu Vergesellschaftungen kommen kann, wenn das Vögelchen schon etwas...

  1. #1 Rudi83, 12. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2011
    Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    Hi,

    schon vor etwas längerer Zeit hab ich mal nachgefragt, inwiefern es zu Vergesellschaftungen kommen kann, wenn das Vögelchen schon etwas älter ist.
    Ich habe eine Henne, Rudi (jajaja... männlicher Name für einen weiblichen Vogel...), geboren 2005. Ich möchte mich nun an die Arbeit machen, einen geeigneten Hahn für ihn zu finden.

    Den angehängten Kleinanzeigenteil habe ich schon einmal durchforstet, aber gleichaltrig kann man da ausschließen. Die Mehrzahl der Anzeigen bietet nur frische Aufzuchten an (mehrheitlich Handaufzuchten). Was ich mittlerweile über Handaufzuchten denke, möchte ich nicht breittreten. Ich sag nur, je mehr Erfahrungen man mit Grauen sammelt, desto mehr stellt sich raus, dass man von solchen Vögeln großen Abstand nehmen sollte. Meine Henne ist ebenfalls eine HNZ.

    Letztens war ich bei der Freundin meines Kumpels eingeladen, sie kennt sich auch aus mit Vögeln (also ornithologisch... :D ). Von ihr musste ich mir anhören, dass es wohl bei HNZ besonders schwer sein wird, einen Partner zu finden, da jene wohl sehr menschengeprägt sind und so eine Vergesellschaftung wohl fast unmöglich ist. Ich könnte kotzen, in der Vergangenheit so eine Fehlentscheidung getroffen zu haben.

    Wie finde ich jetzt den richtigen Partner?
    Da ich selbst im Papageienstammtisch bin, hatte ich auch dort bereits schon nachgefragt, ob von den Vereinsmitgliedern jemand jemanden kennt, der einen Vogel abzugeben hat. Leider nicht.
    Einfach einen Hahn zu kaufen, von dem ich nicht mal weiß, dass er sich mit meiner Henne verträgt, sehe ich als Geldverschwendung an. Zwei Einzelvögel dann zu halten, ist nicht mein Ziel.

    Wie geh ich jetzt am besten vor?


    Hier noch ein kleines Video, wo sich meine Henne selber streichelt:
    http://www.youtube.com/watch?v=y0_iodot-EI

    Jedoch soll sie langfristig eben die Zuneigung eines richtigen Partners erhalten.

    Danke für eure Hilfe :)


    Joe (und Rudi)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dyn

    Dyn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr zwei,

    ich selbst habe zwar keine Erfahrungen mit Graupapageien, aber vielleicht wäre es eine Lösung nach einem Züchter zu suchen, der dir die Möglichkeit bietet das sich deine Rudi ihren Partner selbst aussucht. Ich hab gehört das es Züchter gibt, die das anbieten. Immer unter der Voraussetzung das Tier ist gesund und schleppt keine Krankheiten in den Schwarm des Züchters ein.
    So minimierst du das Risiko, dass sie sich mit einem neuen "Partner" nicht versteht, sicherlich drastisch.

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche
    Dyni
     
  4. Graupapa

    Graupapa Guest

    einfach mal ein Inserat schalten ; Hähne gibt es Massen weise.
    Ich sollte auch zwei Hennen haben, ist aber fast eine Sacher der unmöglichkeit.

    Kleine Geschichte dazu, gerade die super kommerziellen Züchter regen mich dermassen auf.
    Da bekam ich ein Anruf ob ich einen Hahn abgeben würde, ich sagte ne nur tauschen da ich sonst wieder Ungrad hätte.
    Da kamen wir noch ein wenig ins Gespräch, unter anderem über folgende Themen-

    ich sagte ihm das mir die Zucht nicht wichtig sei, sonder ich mich freue wenn es mal etwas einfach so gibt.
    Auch sagte ich ich ihm das ich nicht vorhabe die Jungen, wenn es mal was gibt, aus dem Kasten zu nehmen sondern von den Eltern aufziehen lassen würden.
    Da kam sofot die Antwort, machen sie das nicht bla bla bla.. alles nierderzu schreiben habe ich jetzt keine Zeit.

    Er sei ein grosser Züchter und wisse wie das mit den Grauen liefe, er hätte vor Jahren noch vor dem Import verbot ca. 20 Paare Graue importiert, dann kaufe er Schweizweit jede Henne ein die er sieht, solche Menschen sind zum :+kotz:

    nur giier und Geld ist denen wichtig, wie soll man so zu einer Henne kommen?
    Mit dem tausche ich keinen Grauen, auch wenn er mit 5000sfr bieten würde..

    Nun gut habe noch zwei Angebote offen, das einte könnte eine Henne sein, und beim anderen Angebot geht es wieder um ein Paar, die Henne soll ein verkrüpelter Fuss haben aber beide Flugfähig. Werde mir die Vögel sicher zuerst anschauen und dan wieder endscheiden. Auch will ich warten weill das eine Paar Wohngsvögel sind, daher kann ich sie nicht jetzt schon nehmen. muss auf den Frühling warten damit ich sie langsam ans neue Klima gewöhnen kann. Halterin ist damit auch einverstanden.

    Zuerst fragte sie mich noch was sie zahlen müsste damit ich die Vögel aufnehme.? Ich ganz verduzt, was zahlen sie müssen mir sicher nichts zahlen. Erklärte ihr wie es bei mir läuft und sie war begeistert.

    also bei mir geht was, wie ihr seht. Nun gut 6 Graue sind das max. für meine Anlage, dan müsste ich zuerst vergrössern. Mal schauen wie es weiter geht.,
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Joe,
    das Video hat mich sehr unangenehm berührt! Anscheinend wurde die Henne des öfteren mit einem Ohrenstäbchen gekrault, sonst würde sie das wohl eher nicht machen. Lass doch das in Zukunft sein und biete ihr nicht noch einen an.
    Der Käfig, in dem sie sitzt ist viel zu klein. Informiere dich hier mal über die Mindestmaße.
    Schade, dass du dich nicht schon eher um einen Hahn bemüht hast. Das Federkleid deiner Henne sagt doch viel.
    Ich finde, es werden immer wieder ältere Hähne angeboten. Du kannst nicht erwarten, dass eine Vergesellschaftung von jetzt auf nachher klappt, du solltest es mit einm Abgabetier versuchen und viel Geduld haben.
    Du schimpfst über Handaufzuchten, hast aber deiner Henne keine Möglichkeit gegeben, sich anders zu entwickeln.
    Ich habe ein Paar, die beide Handaufzuchten sind. Die brauchen mich nicht zum Kraulen, auch kein anderes Hilfsmittel, das erledigen die gegenseitig!
     
  6. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    Hi, um das nur mal kurz klarzustellen ;)

    Nein, ich kraule meine Henne nicht mit einem Ohrenstäbchen. Ich kraule sie nur mit meinen Fingern. und nein, Handschuhe trage ich nicht, wenn ich meinen Rudi streichel. Normalerweise ist Rudi voll scharf auf Ohrenstäbchen, da sich die Watte so schön abzupfen lässt und es so ein unwiderstehliches Knacken gibt, wenn man darauf rumkaut. Das Knacken gefällt ihr so gut, dass sie dabei die Augen schließt. Dass sich die Henne mit dem Ohrenstäbchen krault, ist lediglich Zufall, mich hats hinter der Kamera auch fast zerrissen. Jedoch fällt mir des öfteren auf, dass sich die Henne mit dem eigenen Fuß am Kopf krault. Der Schrei nach Zärtlichkeiten... könnte man jetzt sagen. Der Käfig ist zwar klein, aber jedoch den ganzen Tag offen. Der Vogel kann selbst entscheiden, ob er auf der großen Leiter, die bis zur Zimmerdecke reicht, sitzen möchte oder er eine Rückzugsmöglichkeit sucht und in den Käfig geht. Mein Vogel muss nichts, er darf alles, was seiner Gesundheit nicht abträglich ist.
    Um aber seinen psychischen Wohlstand vollkommen zu gewährleisten, möchte ich, wie oben bereits erwähnt, dem Vogel einen Partner schenken. Dem Vogel, nicht mir. Sehe doch nicht alles negativ, sondern sehe es doch als positiv an, dass ich an dem Umstand nun was ändern möchte.

    Nun bitte wieder zurück zum Thema. Das Thema gibt genug her, da muss man nicht noch abschweifen um den eigenen Postcounter zu erhöhen.
     
  7. Graupapa

    Graupapa Guest

    so habe mir nun noch das Video angeschaut.

    Uiiii meiner Meinung nach vollkommen fehlgeprägt der Graue...
     
  8. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe meinen Hahn im Juni 2010 in Bochum vergesellschaften lassen. Er ist auch eine Handaufzucht und war leider fehlgeprägt. Nach 10 Tagen konnte ich ihn aber schon wieder mit einer Henne abholen! Obwohl Handaufzucht hat er sich schnell für einen Vogelpartner entschieden. Es war zwar teuer, aber da hat sich ein Päarchen gefunden und sie sind glücklich.

    LG
     
  9. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    na da bist du ja mittlerweile genauso weit wie ich...
    Lösungsansätze wären an der Stelle wesentlich besser als die bloße Verurteilung.

    kurze Vorgeschichte: Nicht ich wollte den Grauen, den wollte mein kleiner Bruder. Wir fuhren also zum Züchter. Dort saß er, unser Rudi. Mein kleiner Bruder, der war natürlich sofort vernarrt in den Vogel, wollte ihn nicht mehr aus der Hand geben. Wir kauften ihn also, er sah soweit auch fit aus, war neugierig usw... nur suchte er als Bezugsperson halt längerfristig mich aus.

    Jetzt stelle ich ja auch selber fest, dass er fehlgeprägt wurde/ist. Weggeben möchte ich ihn keinesfalls. Es mag andere verantwortungslose Menschen geben, die ein "schwaches" oder unschönes Tier dann wieder abgeben wollen oder im Tierheim abgeben. Zu der oberflächlichen Masse zähle ich aber keinesfalls.

    Bitte lasst eure Unterstellungen und sagt mir, wie man was dran ändert. Unterstellungen führen nur dazu, dass man sich selbst nur noch mehr Vorwürfe macht.
     
  10. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Rudi,
    das sich die Grauen selber streicheln ist normal,meine Henne macht das auch.
    Viele Papageien befriedigen sich selbst,hört sich zwar blöd an,aber es ist so.
    Ich habe auch nach einem geeigneten Partner gesucht,habe einen jungen nicht geschlechtsreifen Hahn zu meiner Henne gesetzt,und habe jetzt eigentlich 2 Einzelvögel,seit 2 Jahren :traurig:
    Aber sie akzeptieren sich,und solange es so bleibt lasse ich die Beiden zusammen.

    Leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen,versuche einfach zu googeln,irgendwo wird es bestimmt eine geeignete Verpaarungsstation geben.

    Viel Glück
     
  11. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich habe vor 2 Jahren einfach eine Henne geholt und gehofft das es funktioniert,Liebe ist es zwar nicht,aber beide gehen gut miteinander um.Du solltest ein Abgabetier kaufen.
    Soviel ich weiß,sind Wattestäbchen nicht gut,nicht wegen des Stäbchesn sondern wegen der Watte.Es sieht so aus,als wäre dein Hahn ein Rupfer.Du solltest schnell eine Partnerin dazugesellen.Tips bekommst du hier zu Genüge.
    Wichtig ist,die beiden erstmal zu trennen.Lass Sie selbst entscheiden wann Sie zusammen sein möchten.
    Viel Glück bei der Suche.
    Vorsicht vor Verpaarungsstationen wegen ansteckender Krankheiten.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  12. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Joe,

    ich möchte dich gerne loben, dass du darum bemüht bist, deiner Henne ein schöneres Leben zu ermöglichen. Ich finde es auch toll, dass du ihr so viel Freiflug gewährst und die Käfigtür offen steht.

    Unsere Geschichte ähnelt sich: Bei mir war es aber mein Mann, völlig übereilt kam er mit Jacky(Hahn) an... Jacky hat sich auch meinen Mann als Bezugsperson ausgesucht... alles lief prima. Wir dachten auch wir würden alles richtig machen, da uns die "Züchterin" von Jacky zudem falsche Informationen über Graupapageien gegeben hat...aber ich will auch nicht die ganze Schuld auf die Züchterin schieben.. wir haben eine Mitschuld.
    Doch dann war Jacky erwachsen und fing auch plötzlich an sich zu rupfen....
    nun ja jetzt sind wir schlauer.. jetzt hat er eine Partnerin und es geht ihm viel besser .(Rupfen ist leider immer noch sein Problem)

    Ich habe wie gesagt mit dem "vergesellschaften lassen" gute erfahrung gemacht, da er dort auch nicht seinen Heimvorteil hatte.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach einem Partner... und lass den Kopf nicht hängen.
    Ich kann deiner Situation nachempfinden!

    LG
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Rudi,

    gib hier (klick mich) mal oben bei "Suchen" Graupapagei ein, da wirst Du schnell fündig.
    Paß aber auf, daß Du nicht auf die Anzeigen der Kamerun-Mafia hereinfällst !
    Vielleicht kannst Du mit dem Verkäufer einen "Kauf auf Probe" vereinbaren.

    Dir ist hoffentlich bewußt, daß Du dann ein Voliere in der Mindestgröße 1x2x2 kaufen mußt. Dein jetziger Käfig ist schon für einen Papagei zu klein, bei zweien unmöglich !
    Als "Sofortmaßnahme" würde ich für Rudi die Rundholzstangen durch Naturäste (Buche, Haselnuss, etc.) ersetzen. Dann noch zusätzlich frische Äste zu Schreddern anbieten.
    Ich will Dein schlechtes Gewissen nicht noch mehr belasten, aber Deine Henne führt bei der jetzigen Käfiggestaltung ein recht reizarmes Leben.
     
  14. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Joe,

    das wollte ich dir auch noch ans Herz legen, eine Voliere muss dann her, denn 2 Graue werden in den Käfig nicht reingehen und es würde ständig Streit geben, wenn du mal nicht zu hause bist. Da haben sie nämlich leider gar keine Rückzugsmöglichkeit.
    Aber ich bin mir sicher, dass wenn du es möchtest, es schaffen kannst ;)

    LG
     
  15. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    Erstmal danke für die Antworten, die jetzt schon mal wesentlich konstruktiver sind als die vorigen Flame-Posts. Sowas hasse ich abgöttisch.

    Reizarmes Leben... das ist so ne Sache... Hängt man was neues rein, so schiebt das Tierchen erstmal nen Film. Sämtliche Veränderungen werden nur sehr behutsam vorgenommen, da mein Rudi da sehr sensibel drauf reagiert.

    Mir ist mittlerweile selbst bewusst, dass Einzelhaltung absolut inakzeptabel ist... mir sind mittlerweile auch Lantermann und Lepperhoff ein Begriff.
    Sollte es nochmals zu einem Neukauf eines Vogels kommen, so wird das von vorne nach hinten, von A bis Z durchorganisiert und im Zweifel eben ohne Vogel nach Hause gefahren...
     
  16. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielleicht kannst du deiner Henne ja außerhalb des Käfigs neue Spielsachen anbieten, oder Kletterringe, Schaukeln im Raum aufhängen. Dann kriegt sie vielleicht nicht so eine Panik.

    Im Käfig kommen ihr ja neue, vorallem größere Spielsachen bedrohlich nahe.
    Seitdem wir eine Voliere haben, geht unser Jacky mit neuem Spielzeug viel toleranter um, obwohl er auch sehr sensibel ist. Denn wenn das neue Spielzeug ihm nicht geheuer ist, kann er es durch größere Raumfreiheit einfach erstmal 2-3Tage beobachten ohne sich bedroht zu fühlen. Unsere Chica ist forscher, durch ihr gutes Beispiel ist Jacky auch nicht mehr so ängstlich.
    Du siehst, ein Partnertier hat viele Vorteile ;)

    LG
     
  17. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    Spielzeug hat er momentan auf jeden Fall genug... Beschäftigungsmöglichkeiten werden ihm geboten, Ansprache hat er den ganzen Tag. Auf dem Käfig steht eine eigens für ihn angefertigte sehr große Leiter aus Haselnussästen. sie ist ca. 1,40 lang. Wird auch häufig benutzt und jenachdem wo er sitzt, so wird am nächsten Tag das Wetter (vielleicht ist das auch nur Zufall, war jedoch meine Beobachtung).

    Mit Sicherheit bekommt der kleine eine noch größere Voliere. So eine große von Montana wahrscheinlich. Wobei Größe m.E. immer relativ ist, er hat 24 Stunden am Tag die Freiheit, zu entscheiden, ob er reingehen oder auf der Leiter sitzen möchte. Rückzug sucht er meistens Mittags zum Nickerchen und Abends gegen 22:30.
     
  18. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sehr vorbildlich ;) Dann hat deine Henne ja super viele Beschäftigungsmöglichkeiten.
    Du gibst dir wirklich Mühe:zustimm:
    Halt uns doch bitte bei der Partnersuche auf dem Laufenden, ja?


    LG
     
  19. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    ja, würd ich gern machen...
    Hab jetzt nur Angst, nochmals Fehler zu machen, so dass es danach für das Tier (oder für beide) einfach noch mehr Stress ist.
    Der erste kauf war schon schrecklich... noch mehr Fehler will ich mir nicht leisten. (wobei der Fehler ja nicht an mir lag, sondern am Bruder, der den Vogel unbedingt wollte.) Unter normalen Umständen wären wir erstmal ohne Vogel heimgefahren und hätten da noch mal drüber nachgedacht, anstatt so einen Speedkauf zu tätigen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi83

    Rudi83 Henne sucht Hahn

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95488 Eckersdorf/Bayreuth/Nordbayern
    Hi ihr,

    hab mir mal ein paar Angebote durchgeschaut und mir ist wirklich jemand aufgefallen, der einen Hahn hat.
    Bin mit ihm in Email-Kontakt. Jedoch hat der Hahn keinen Ring...

    Ist das schlimm? bzw. was ist zu beachten?
     
  22. #20 (Ex)Volibauer, 13. Januar 2011
    (Ex)Volibauer

    (Ex)Volibauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    Hallo,

    ist der Hahn gechipt? Ohne Papiere kann es Schwierigkeiten geben. Das solltest Du im Vorfeld mit den zuständigen Behörden abklären.
     
Thema:

Wie findet man einen Partner für seine Henne?

Die Seite wird geladen...

Wie findet man einen Partner für seine Henne? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...