Wie füttert Ihr eure Amazonen??

Diskutiere Wie füttert Ihr eure Amazonen?? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi ich gebe meinen beiden Amazonen jeden Tag einen neuen Napf Vogelfutter (Sonnenblumenkerene, Mais usw.) und dazu einen Napf frisches Wasser....

  1. #1 tribertech, 5. Oktober 2007
    tribertech

    tribertech Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi

    ich gebe meinen beiden Amazonen jeden Tag einen neuen Napf Vogelfutter (Sonnenblumenkerene, Mais usw.) und dazu einen Napf frisches Wasser.
    Zwischendurch gibt es dann auch Obst und gemüse.

    Wenn ich die Futternäpfe leere und sehe was daneben gefallen ist, sehe ich, dass sehr viele Kerne noch unbeschädigt sind. Trotzdem wechsel ich dass Futter in den Näpfen und schmeiße den Rest weg.

    Wie macht Ihr das? Lasst Ihr die Näpfe einfach so lange stehen bis sie lehr sind?? Und bekommen eure Amazonen normales Leitungswasser oder stilles Mineralwasser.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rico wolle, 5. Oktober 2007
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    am anfang .. habe ich auch immer den napf halb voll körnerfutter gemacht
    dann ... mußte rico auf diät gesetzt werden und ich habe hier erfahren dass 2 löffel körnerfutter pro vogel reicht ... dann fressen sie auch die körner die nicht so lecker sind
    das futter ist von ricos ... diätfutter mit ganz wenigen sonnenblumenkeren
    da amazonen schnell verfetten
    die sonnenblumenkerne hab ich dann als belohnungsleckerli genommen

    wasser ganz normales aus der leitung ... aber den wassernaapf jedes mal heiß auswaschen und abtrocknen
    vorm ... und dann nachm noch mal obst oder gemüse

    bei der radikaldiät .. gab es nur obst und 10 bis 12 pellets und einige körner mariendistelsamen
     
  4. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ich fütter ähnlich wie Gabri, also wenig Körnerfutter (KEINE Sonnenblumen) im Napf.
    Zum Obst/Gemüse auch ab und an mal Kochfutter (Nudeln, Kartoffeln, Gemüse/Gemüseeintopf, Reis ... sollte alles warm sein ... Papageien lieben warmes Essen), Grünfutter, auch mal Babygläschen, mal ein Stückchen Brot/Toast usw.
    Eigentlich können Papageien "alles" in Maßen futtern, natürlich ohne Salz zubereitet.
    Wenn du die Papageien an Kochfutter oder Brei gewöhnst, kann man so auch gut Medikamente untermischen, falls mal nötig.

    Conny
     
  5. #4 Shakiraamigo, 5. Oktober 2007
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Meine bekommen auch jeden Tag neues Futter - Futterreste vom Vortag (Körnerfutter) wird vernichtet. Die Futternäpfe werden ebenfalls täglich gewechselt und kommen nach Gebrauch in die Spülmaschine.
    Obst und Gemüse wird täglich in separaten Käfigen gefüttert. Es sind die Transportkäfige, die ich nach der Fütterung schnell heiß abduschen und desinfizieren kann. Als positiven Nebeneffekt haben die beiden keine Probleme, freiwillig in die Transporter zu gehen - ist sehr hilfreich, falls wir zum Tierarzt müssen.
    Futter wird ebenfalls von Rico´s.... gefüttert, es wird aus den normalen Futtermischungen, diversen Trockenfrüchten und Grit zusammengestellt.
    Täglich frische Zweige dürfen bei meinen auch nicht fehlen.
    Ach ja! Und wenn die Forderungen nach etwas "Lecker! Lecker!" immer lauter werden, gibt´s auch mal Nudeln, Kartoffeln oder Reis zum Obst und Gemüse(natürlich ohne Salz!).

    Für den Durst gebe ich normales Leitungswasser und ab und zu Früchtetee, der kein Teein/Koffein enthält. Frischgepreßte Obstsäfte gibt es manchmal - dann aber auch nur im Transportkäfig.

    Viele Grüße

    - Anke -
     
  6. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich mache es auch überwiegend wie die anderen, bis auf dass ich abwechselnd Körnerfutter un Pellets von dr. Harrison füttere - Anordnung von der TÄ wegen Diät. :zwinker:
    Und je nachdem, was ich da hab und wie ich Lust habe, gibt es was besonders wie eben Babybrei, Kochfutter, mal ne ganze Sonnenblume zum selber zerhacken, eben wirklich warme "Pampe" in die ich super die Medis für die Geier mischen kann.
     
  7. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ab und zu mal Obst/Gemüse ist zu wenig,es sollte den Hauptanteil des Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] s ausmachen. Abends bekommen meine dann Körnerfutter mit Trockenfrüchten,ach ja Keimfutter bekommen sie morgens 1 Eßl. ab und zu etwas Gek. Ei oder 1Tl Hüttenkäse.Das Trockenfutter hänge ich solange rein,bis nur noch leere Hülsen übrig sind. Beeren,Äste und Grünfutter bekommen sie alle 2 Tage.
     
  8. #7 thorstenwill, 5. Oktober 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo,

    das kenne bzw. kannte ich auch. Einfach weniger füttern und siehe da auf einmal wird auch das Futter gefressen, welches sonst immer übrig blieb.

    Also versuch es mal, habe gelesen, dass Amazonen "erst" nach 2 Tagen verhungern. Das soll nicht heißen, dass du ihnen solange kein Futter geben sollst :+klugsche :D, ich war immer ängstlich und dachte sie verhungern mir wo möglich, wenn sie mal von morgens bis abends nichts mehr Leckeres im Napf hatten.

    Pellets füttere ich auch so einmal in der Woche oder abends mal ein paar allerdings nehme ich die bunten von Rainbow (auch alles von Ricos)

    Obst und Gemüse so wie so.

    Gruß Thorsten
     
  9. #8 thorstenwill, 5. Oktober 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Wenn ich meinen haupsächlich Obst gebe, wird der Kot doch sehr flüssig. Ist das dann noch gesund?

    Gruß
     
  10. Habibi

    Habibi Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo!

    Das ist völlig normal dass der Kot der grünen etwas flüssiger wird wenn sie viel Obst essen da darin einfach viel Wasser enthalten ist! vorallem bei Gurke... Klar solltest du es ein bisschen beobachten dass es kein Dauerzustand ist aber das ist Ok! Überleg mal was es bei uns für Auswirkungen hat wenn wir bestimmte Sachen essen:)

    Meine TÄ hat auch zu mir gesagt, dass ca. 2Esslöffel pro Tier an Körnerfutter reichen, da die kleinen Körner die nicht so gut schmecken wie SB die gesünderen sind! Fals sie das auch nicht fressen hat sie mir Pellets von Avifood heißen die glaub ich empfohlen, hab den Gedanken aber gleich wieder verschoben nachdem ich die Preise gesehen hab! Da hauts dich echt um!

    Meine Beiden bekommen auch viel obst und Gemüse wenig Körnerfutter ab und zu Quellfutter bisschen Nudeln ab und zu gaaanz fettarmen Käse als Lekcerli, den Liben sie über alles! Brot nur ganz gnz selten weil das so trocken ist und ich denk mir manchmel dass sie nicht genug Speichel haben um ein Brot richtig verdaulich zu machen!!!

    Also im endeffekt so zienlich das gleiche wie die anderen auch!!

    Grüßle
     
  11. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Lieber Thorsten

    Ich weiss gerade von einer Ama, die dringend abnehmen muss.
    Wenigstens liebt die Gemüse, Obst - scheint mir: Haptsache Ama kann's essen..., es ist der beste Weg bei einer Super-Diät.
    Aber z.B. Löwenzahn kann zu Durchfall führen.
    Wichtig ist v.a. bei einem TA-Besuch, dass man weiss, was die Geier so in den letzten Tagen gefuttert haben. - Wenn jedoch "normal" gegessen wird und diese Art von Kot entsteht, sollte man beobachten, dass es dem Körper nicht Wasser entzieht. Resp. bei mir ist dann der Gang zum TA angesagt.

    Papageien haben keinen Speichel wie es bei den Säugern der Fall ist und haben auch einen anderen Verdauungs-Apparat. (Wir haben Säure, Papagei hat v.a. Muskulatur und kleine Steine (Grit, grober Sand), um das gegessene zu verdauen).

    Was den Resten der Fütterung betrifft, da wurde schon genug geschrieben.
     
  12. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    @Susanne. Das mit dem Löwenzahn,der Durchfall verursacht,kann man so nicht stehen lassen,es gibt wohl kein gesünderes Futter,als das was wir von draussen mit bringen,dazu gehören viele Sorten von Wildkräutern und Gräsern. Löwenzahn enthält bedeutende Mengen an Vitamin A und gerade Graue leiden oft an Vit. A Mangel.
     
  13. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Ne Cedric

    Hast Recht. Ich habe bloss geschrieben "kann". Muss ich tatsächlich jedes mal schreiben "muss aber nicht".
    Ich habe in keinem Wort geschrieben, dass es eine giftige Pflanze sei. - Wenn ich "Vogelfutterpflanzen", Hermann Schnabl, Arndt-Verlag nachliest, kann man sehr wohl nachlesen, wie gesund diese Pflanze ist. Und wie diese am besten angeboten wird.

    PS: Ich werde in diesem Falle auch Arnika, Heckenkirsche, Kirschlorbeer, Wolliger Hahnenfuss fleissig verfüttern. Alles aus der Natur. Div. Gräser habe ich nicht erwähnt, um einen Papagei flach zu legen.
     
  14. sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Futtermenge

    Der Bekannter, der Amazonen züchtet, gibt seinen Zuchtvögel wirklich nur ca einen Esslöffel Körnerfutter - natürlich auch ohne Erdnüsse und ohne SBK, ganz wenig Kardi - jedenfalls nur so viel, dass der Napf in wenigen Stunden komplett leer gefressen ist. Ansonsten bekommen seine Zuchtvögel viel Gemüse und auch wenig Obst
    Er sagt, dass fast alle in "Privathand" gehaltenen Amas zu dick und damit nicht in "Zuchtkondition" wären.
    Mein Hahn Aloha ist leider auch zu dick.
    Ich habe auch schon versucht die Körnerration stark zu reduzieren, füttere zusätzlich etwas Harrison-Pellets und gebe soviel Gemüse und Obst wie sie wollen..
    Allerdings funktioniert meine Hungerdiät nicht wirklich...
    Wenn der Körnernapf leer ist/bzw. wenn das was noch im Napf ist, nicht ihrem Geschmack entspricht veranstalten meine Amas - obwohl sie ansonsten eher ruhige Vertreter ihrer Art sind - ein so infernalisches Geschrei, dass ich mich dann meistens doch erpressen lasse und ihnen doch wieder mehr Körner gebe..
    Gruß
    Herbert
     
  15. #14 thorstenwill, 6. Oktober 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo und Danke für die Infos.

    Der Kot stellt sich normal ein, wenn sie mal einen Tag oder einen halben Tag kein Obst hatten, also scheint alles ok zu sein.

    Gruß Thorsten
     
  16. #15 thorstenwill, 6. Oktober 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Ja Herbert so wird das nichts :D zieh dir einen Gehörschutz an, dann können sie so viel schreien wie sie wollen. Ich übe mich auch im ignorieren im Bezug auf meine Amas, aber nachgeben solltest du nicht.

    Gruß Thorsten
     
  17. tribertech

    tribertech Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi.

    danke für eure tollen Antworten. Unser Coco liebt Erdnüsse und hat auch immer relativ viele bekommen. Wieviele sollte man denn normalerweise geben pro Tag?

    Werde heute Abend mal meinen beiden Amazonen Spaghetti kochen -> natürlich ohne Salz. Einige haben hier geschrieben, dass als Leckerli Käse verfüttert wird-> ist dass denn gesund? Da sind doch auch Salz und gewürze drinn.:idee:
     
  18. #17 Angelika K., 6. Oktober 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Ich verfüttere keine Erdnüsse mehr. Unsere Henne hatte manchmal danach gewürgt. Ich gebe eher Walnüsse, wenn überhaupt.
    Das ist alles sehr fetthaltig.
    Vielleich probierst Du mal Bananenchips aus. Die schmecken auch sehr gut.

    Der Käse wird bestimmt nicht verfüttert, sondern nur sehr selten als Leckerlie gegeben. Mozzarella mögen meine auch.

    Meine beiden haben einen Leberschaden. Käse evtl. mal einen Miniwürfel pro Monat. Haben sie aber schon seit Wochen nicht mehr bekommen und vermissen das auch nicht.

    Nudeln sind okay. Da reibe ich manchmal einen Hauch von Parmesan rüber.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. tribertech

    tribertech Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also als leckerly ausnahme ist Käse ok. :zwinker:


    Was ist eigentlich mit Tee? dürfen bzw mögen Amazonen Tee ohne Zucker?? :bier:
     
  21. Habibi

    Habibi Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hi zusammen!

    Also dass mit dem käse ist wirklich nur eine ganz große Ausnahme! Auch wenn sie ihn so sehr lieben! Mozarella verfüttere ich nicht da der so sehr in der Salzlauge schwimmt! Dann lieber etwas fetteren Käse und ein bisschen seltener! z.b Gauda, emmentaler oder Babybel!

    Hab meinen Beiden auch schon KamillenTee gegeben waren aber nicht sonderlich begeistert davon, Cleo hat das trinken dann fast ganz verweigert nur wenn es unbedingt sein musste hat sie was getrunken! Hab es daraufhinn auch bald wieder ausgewechselt! Hat sogar TA gesagt dass es nichts aus macht! Ebenso kannst du verschiedene Säfte geben, die am Besten zuckerfrei sind bzw. zuckerarm!

    Bis bald!!
     
Thema:

Wie füttert Ihr eure Amazonen??

Die Seite wird geladen...

Wie füttert Ihr eure Amazonen?? - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...