Wie geht es weiter mit Cocco?

Diskutiere Wie geht es weiter mit Cocco? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe GraupapageienkennerInnen, seit etwa einem halben Jahr habe ich einen Graupapageien (etwa 16 Jahre als) in Pflege genommen. Er wurde...

  1. freiheit

    freiheit Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebe GraupapageienkennerInnen,

    seit etwa einem halben Jahr habe ich einen Graupapageien (etwa 16 Jahre als) in Pflege genommen. Er wurde vorher im Käfig gehalten und hatte diese fiesen Milben. Er wurde behandelt, und weil ich Zeit hatte im Sommer habe ich das teils übernommen und ihn schließlich zu mir geholt.

    Der TA (ein speziell für diese Tiere ausgebildeter) sagte, es sei ein Hahn.

    Ich habe ihm als erstes einen Baumast ins Wohnzimmer gestellt, sodass er "frei" war und fliegen lernte. Bald konnte ich ihn auch berühren und kraulen.
    Jetzt fliegt er mittlerweile munter herum und klettert durchs Haus. Er ist sehr bezogen auf mich, leider so sehr, dass er nun auch seit ein paar Wochen regelmäßig täglich/ allabendlich auf meinen Kopf will/ fliegt und anscheinend dort seine "Liebestänze" ausführt.

    Ich habe das Ganze getan mit dem Ziel, ihn so fitt zu machen, dass er vergesellschaftet werden kann.
    Nun weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll, dass ich sein Ersatzliebesobjekt zu sein scheine.
    Soll ich ihn wegscheuchen, wenn er anfängt mit seinem Begattungsverhalten?

    Er hat anscheinend auch eine Art "Nest", leider auf der Badezimmermatte, die er zerpflückt... da darf schon niemand mehr rein, außer ich... dann wird er richtig ungemütlich. Meine Katze hat er schon wild angegriffen, als sie es wagte, da hinein zu gehen.

    Wer kann mir sagen, wie ich mich nun verhalten soll und wo ich den Vogel in professionelle Hände geben kann, sodass er möeinen artgerechten Partner finden kann? Vielleicht sogar Nähe Norddeutschland (Friesland)?

    Mit freundlichen Güßen
    freiheit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 10. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo freiheit,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.
    Am besten ja, damit er merkt, dass du als Partner nicht wirklich in Betracht kommst und er offener für eine Beziehung zu einer Graupapageihenne reagiert.
    Mach am besten einfach die Badezimmertür zu und lasst ihn gar nicht mehr dort hinein ;).
    Es ist ja nicht nur unangenehm für andere Familenmitglieder, wenn sie mal dringend aufs Stille Örtchen müssen und sie dort von ihm behelligt werden. Das Bad ist obendrein auch noch ein recht gefährlicher Spielplatz, weshalb Vögel dort eh nie unbeobachtet hinein dürfen sollten (Vergiftungsgefahr durch Seifen, Schampoos und ähnliche Hygienemittel, Gefahr des Ertrinkens in gefüllten Badewannen oder hineinrutschen in eine offene Toilette usw...

    Habt ihr denn auch einen angemessenen Käfig/eine Voliere für euren Grauen oder hat er nur den besagten Sitzbaum und fliegt rund um die Uhr frei in der Wohnung ?

    Am besten ist es, wenn ihr ihn nicht zu sehr betüddelt und ihn so schon mal ein wenig von euch Zweibeinern entwöhnt. Um so eher wird er Anschluß zu einer Henne suchen, wenn er eine dazu bekommt.
    Gute Plätze dieser Art, wo man seinen Graue zur Verpaarung hinbringen kann, sind recht rah und nicht so einfach zu finden. Einige Auffangstationen, die sowas anbieten, kannst du aber z.B. hier etwas weiter unten finden.
    Alternativ kannst du auch selbst eine passende Henne suchen und die beiden bei euch daheim verkuppeln.
    Ich würde dann nach einer etwa gleichaltrigen Henne ausschau halten. Zumindest geschlechtsreif sollte die Dame sein, also ein Tier ab ca. 5 Jahre aufwärts.
    Schau mal hier, dort findest du aufgelistet, was man bei der Vergesellschaftung beachten sollte, bzw, wie man am besten vorgeht. Wenn du sonst noch Fragen hast, immer her damit :zwinker:.
     
Thema:

Wie geht es weiter mit Cocco?

Die Seite wird geladen...

Wie geht es weiter mit Cocco? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...