Wie gelange ich zur "Erleuchtung"

Diskutiere Wie gelange ich zur "Erleuchtung" im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo zusammen, wie schon in meinem anderen Thread angekündigt bin ich dabei mich wieder "den" (nicht "dem" :roll:) Vögeln zu widmen. Meine...

  1. Daniel_M*

    Daniel_M* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie schon in meinem anderen Thread angekündigt bin ich dabei mich wieder "den" (nicht "dem" :roll:) Vögeln zu widmen.
    Meine Voliere ist ja schon komplett ausgebaut, nur die richtige Beleuchtung fehlt mir hierbei noch.

    1. Meine Volieren haben beide eine Grundfläche von 2,5m x 4 m und an der vorderen Seite eine Höhe von ca. 3,10m und nach hinten abfallend auf etwa 1,8. Als Grundbeleuchtung dachte ich hier an jeweils eine Leuchtstoffröhre (wahrscheinlich Narva BioVital) T5 mit 54W. Würde dies als Grundbeleuchtung reichen? Zusätzlich wird hier noch jeweils eine Sun Spot eingesetzt, entschieden habe ich mir hierbei noch nicht welche Marke ich nehmen werde. Das man hierfür Keramik Sockel etc. hernehmen soll weiß ich bereits. Mir geht es wirklich nur darum ob die Ausleuchtung hier reicht, oder ich jeweils 2x54W nehmen sollte.

    Was ich vll. noch hinzufügen sollte, Sonnenlicht kommt nur durch ein kleines Fenster rein, deshalb ist es allgemein recht Dunkel auf dem Dachboden.

    Mein 2. kleines Problem ist, ich möchte neben der rechten Voliere noch eine kleine Zuchtwand aufbauen. Voraussichtlich erst mal 2 Graf Doppel Zuchtboxen mit 122cm x 50cm x 50cm. Da hier ja von oben keine Beleuchtung angebracht werden kann muss diese innen verbaut werden. Doch bevor ich mir die Boxen kaufe, würde ich gerne von euch wissen (vll. auch mit Bildern von euch) wie ihr die Beleuchtung verbaut habt? Ich dachte an diese Beleuchtung hier (Arcadia - Bird Lamp Komplettleuchte T5 - 8W UV Mini (340 mm) - Röhre Vogel Licht | eBay), pro Box 2 Stück (ganz links und ganz rechts, damit wenn der Einschub drinnen ist noch genügend Licht übrig bleibt). Hätte ihr hier vll. eine günstigere oder bessere Möglichkeit das Licht zu verbauen? Da die Boxen ja ca. 150€ kosten, und die Beleuchtung ebenfalls nochmal 80€ Pro Box würde der Spass ganz schön teuer werden.


    Ich hoffe ihr seit mir nicht Böse das ich schon wieder einen Thread mit Beleuchtung aufmache, aber ich bin echt ratlos bei meinen 2 Fragen. Ist auch doof wenn ich die Beleuchtung (Punkt 1) anbringe und diese dann zu schwach, bzw. komplett überdimensioniert ist.
    Und bei Punkt 2 bin ich ebenfalls ziemlich hilflos, wie ihr das mit der Beleuchtung macht und welches Leuchtmittel ihr hier benutzt.


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Und Foto von der Voliere hänge ich, wenn ich zuhause bin, auch noch an.

    Gruß,
    Daniel:0-
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Groß-Gerau
    Bin etwas in Eile, versuche das aber mal im Text zu beantworten.






    1. Meine Volieren haben beide eine Grundfläche von 2,5m x 4 m und an der vorderen Seite eine Höhe von ca. 3,10m und nach hinten abfallend auf etwa 1,8. Als Grundbeleuchtung dachte ich hier an jeweils eine Leuchtstoffröhre (wahrscheinlich Narva BioVital) T5 mit 54W. Würde dies als Grundbeleuchtung reichen?

    Nein, Da kommst Du ja auf weniger als 3 W pro Kubikmeter. Bei dieser Größe würde ich pro Voliere mindestens 4 x 54 W oder 3 x 80 W einsetzen. Auch 6 oder 8 x 54 W wäre bei weitem noch nicht zu viel.


    Zusätzlich wird hier noch jeweils eine Sun Spot eingesetzt, entschieden habe ich mir hierbei noch nicht welche Marke ich nehmen werde. Das man hierfür Keramik Sockel etc. hernehmen soll weiß ich bereits. Mir geht es wirklich nur darum ob die Ausleuchtung hier reicht, oder ich jeweils 2x54W nehmen sollte.

    Ich rate zur Bright Sun UV und auch pro Voliere mindestens 2 x 70W (mit EVG). Am ehesten würde ich eine mit 70 und eine mit 150 W empfehölen.

    Was ich vll. noch hinzufügen sollte, Sonnenlicht kommt nur durch ein kleines Fenster rein, deshalb ist es allgemein recht Dunkel auf dem Dachboden.

    Deshalb ist das, was ich rate eher noch knapp bemessen. Aber es ist OK, wenn Du eher Bewohner des dichten Waldes als der lichdurchfluteten Steppe pflegen willst.

    Mein 2. kleines Problem ist, ich möchte neben der rechten Voliere noch eine kleine Zuchtwand aufbauen. Voraussichtlich erst mal 2 Graf Doppel Zuchtboxen mit 122cm x 50cm x 50cm. Da hier ja von oben keine Beleuchtung angebracht werden kann muss diese innen verbaut werden. Doch bevor ich mir die Boxen kaufe, würde ich gerne von euch wissen (vll. auch mit Bildern von euch) wie ihr die Beleuchtung verbaut habt? Ich dachte an diese Beleuchtung hier (Arcadia - Bird Lamp Komplettleuchte T5 - 8W UV Mini (340 mm) - Röhre Vogel Licht | eBay), pro Box 2 Stück (ganz links und ganz rechts, damit wenn der Einschub drinnen ist noch genügend Licht übrig bleibt). Hätte ihr hier vll. eine günstigere oder bessere Möglichkeit das Licht zu verbauen? Da die Boxen ja ca. 150€ kosten, und die Beleuchtung ebenfalls nochmal 80€ Pro Box würde der Spass ganz schön teuer werden.

    Vergiss es. Da müssen mindestens 1-2 39W T5 rein. Es sei denn. Du pflegst da Zwergohreulen drin.



    Ich hoffe ihr seit mir nicht Böse das ich schon wieder einen Thread mit Beleuchtung aufmache, aber ich bin echt ratlos bei meinen 2 Fragen. Ist auch doof wenn ich die Beleuchtung (Punkt 1) anbringe und diese dann zu schwach, bzw. komplett überdimensioniert ist.
    Und bei Punkt 2 bin ich ebenfalls ziemlich hilflos, wie ihr das mit der Beleuchtung macht und welches Leuchtmittel ihr hier benutzt.


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Gerne geschehen. Aber Du schätzt die Lichtmengen, die die genannten Leuchtmitel abgeben völlig falsch ein. Selbst das von mir geratene führt maximal dazu, dass es in den Volieren in größeren Bereichen vielleicht 20% der Taeshelligkeit bei bedecktem Wetter hat. Nur unter den Sunspots wirds naturnah hell und darum sind die auch so wichtig.

    Und klar, das kostet Strom. Aber es gehört zur artgerechten Haltung unabdingbar hinzu. Dass "Viogelliebhaber2 über Generationen Vögel in objektiv dämmerlichrtigen Kellerräumen gepflegt und auhc gezüchtet haben, ist bestenfalsl mit Unwissenheit zu entschuldigen. Heute weiss man es besse rund kann es besser machen. Möchte oder kann man den Strompreis nicht stemmen, muss man halt das Volumen reduzieren oder auch nachtaktive pfleglinge umsteigen.
     
  4. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35781
    Dank an Daniel - vor allem aber an Ingo, die gleiche Frage beschäftigte mich jetzt seit Tagen.
    Momentan am planen für 3 Boxen für Kanarien, suche ich eine Lösung hierfür die auch angeboten wird - mit Led Lichtern passend dazu von einer Firma mit Dimmer usw. Nur ist das "nur helles Licht" und hat keinerlei Extras wie UVA und UVB für die Vögel, die während der Brutzeit in den Boxen leben sollen.
    Da ich für die normale Haltung Ingos Rat befolgt habe und 2 X 54 Watt Ho T 5 Narva Biovital über den Käfigen habe, suche ich hier nach einer Lösung. Würde die Led Beleuchtung für ca. 12 Wochen ausreichen? Mir ist klar das man das nicht machen muß, früher wurden diese Vögel auch gehalten und gezüchtet mit einer Raumbeleuchtung, hat trotzdem geklappt. Und viele Züchter haben jetzt nur Leds und sonst nichts mehr.
    Habe erst vor kurzem einen Bericht gelesen über die Beleuchtung Led bei Vögeln wobei es über einen langen Zeitraum eingesetzt eher zu gesundheitlichen Störungen, Stebefällen bei zu langen Einsatz usw. gekommen ist...ob da was dran ist kann ich nicht sagen... gelesen halt... da meine Goulds früher eigentlich Lichtanbeter waren, trotzdem die Ledbeleuchtung gemieden haben wenn sie es konnten sei mal dahin gestellt, Fakt ist das die Kanarien wenn sie es sich aussuchen können unter die Narva Biovital Lampe gehen....das gibt mir zu denken. Sicher kann man es auch übertreiben mit dem zuviel an Gutem - es ist halt auch nur ein Gedanke von mir ob das mit den Leds so auf Dauer gut ist, außer für die Stromkosten.
     
  5. #4 Alfred Klein, 27. September 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Svanhvit,

    LED´s sind gut und schön, sparen Strom, haben aber auch größere Nachteile. So ist das Licht stark blauverschoben was dazu führt daß die Schlafhormone unterdrückt werden, ein gesundes Einschlafen von daher schwierig wird. Weiter fehlen den LED´s wegen der Blauverschiebung sehr viele Rotanteile. Auch wenn es heißt "warmton" so ist der Rotanteil und damit ein wesentlicher Teil des Lichtes einfach so gut wie nicht vorhanden.
    Wie Du schon festgestellt hast meiden die Kanarien das LED-Licht wenn sie können. Das sollte Dir eigentlich ausreichen auf LED´s zu verzichten. Mir kommt wegen der Nachteile dieser Krempel grundsätzlich nicht in die Bude.
     
  6. Daniel_M*

    Daniel_M* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wow, Ingo vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Jetzt ist ja noch Zeit und Platz da die Beleuchtung zu richten das sie passt.

    Was ich nur nicht verstehe, wie ich die Boxen mit min. 1-2 39W Lampen bestücken soll. Diese hat wie ich gesehen habe eine Länge von 85cm? Damit könnte ich die Boxen nicht mehr abtrennen. Auch wenn ich eine einfach Box nehmen würde, würde dies nicht funktionieren. Hast du hier noch eine Möglichkeit für mich wie ich dies machen könnte?

    Vll. hat jemand noch Fotos von seinen Zuchtboxen mit Beleuchtung übrig, und Erfahrungen welche Beleuchtung ihr verwendet habt, und wie diese verbaut wurde.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Groß-Gerau
    Dann nimm auf enweder auf jeder Seite 2 x 24 W (Je 55cm) oder sowas in der 45 w version E27 5500K 45W 135W Fotolampe Energiesparlampe Fotostudio Daylight Tageslicht | eBay

    Zu den LEDs: Beachten, dass 230V LEDs für Vogelaugen extrem flackern und dass allen weissen LEDS Spektralanteile unter ca 420nm komplett fehlen. Somit fehlt die Farbe (für die Vögel ist es eine) UVA komplett. Und im Gefieder sind UVA Signale oft wichtige Kommunikationsmittel. Aber wie auch immer: Reines LED Licht ist für jeden Vogel stark farbverfälschend. So, als hätten wir Grünlicht im Wohnzimmer.
    Bitte daher NIE allein mit LEDs beleuchten!!!!!!
     
  8. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35781
    Danke an Alfred und auch an Ingo natürlich.
    Eigentlich habt Ihr mir gerade das bestätigt was ich seit 3 Jahren beobachte, erzähle das aber mal Leuten die glauben mit den Leds täten sie ihren Vögeln was Gutes. Denn gerade in den Zuchtboxen ist ja meistens nichts anderes drin, allein schon aus Platzgründen.
    Vielleicht gibt es die Möglichkeit der T 5 Röhre die es in so schwenkbaren Kompletteinheiten für Unterschränke gibt, umzurüsten auf Narva Bio und sie mit doppelseitigen Klebeband oben innen am Rand hinter dem Gitter zu montieren. Hatte ich bei den Goulds - nur war die Box viel größer und deshalb machbar. Ob es die auch in weniger gibt ? muß ich schauen und mich schlau machen.
     
  9. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.101
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Solange die Industrie nix vernünftiges zu Humanen Preisen auf den Markt bringt, werden wohl immer mehr Leute allein schon wegen der Abzockerstrompreise auf LED umrüsten. Und ESL ist ja uch so ne Sache.
     
  10. #9 Svanhvit, 28. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2016
    Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35781
    Also es gibt die T 5 HO in 24 Watt, 39 Watt und auch in 54 Watt. Alle zulang wenn man wie ich von 100 cm Box ausgeht, mit Mittelschieber, eine 39 Watt ginge in der gesamten Länge nur der Trennschieber geht dann nicht mehr, es sei denn man montiert sie ganz hinten oben an der Wand und schneidet den Schieber aus. Blöd..
    Zu den Unterbauleuchten, die sind dann keine HO, es gab von Lucky Retil schwenkbare. Wenn auch zu wenig Licht, besser als keins ist dann die Lösung von Daniel mit der Bird Lamp 8 Watt 2 x je Box. Besser als nichts oder doch sich über das Gefühl hinwegsetzen und Led's?

    Ja Raptor, das mit den Leds ist im Kommen, verstehe ich auch irgend wie.. Außerdem manchmal nicht anders machbar, ob das jetzt andere Leds sind die ein Vogelladen in Holland anbietet,(nicht nur Dieser, werden auch von anderen Boxenherstellern mit angeboten) da es die in Röhre sowie als Kompaktmodul im kleinen Quadrat gibt zusätzlich mit Dimmer usw... wäre das halt meine Wahl gewesen.. Und preislich nicht wenig teurer - egal was ich mache...und wenn es bei anderen die züchten funktioniert - warum dann nicht auch bei mir, für 12 Wochen.
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die platzsparendste Art, T5 Röhren zu betreiben ist die Methode, die Arcadia anbietet: Arcadia Betriebseinheit für T5 Leuchtstoffröhren - mit elektronischem Vorschaltgerät
    Man kann ja auch auf einen reflektor verzichten, wenn der Anbringungsort in weiss gehalten ist. Das refflektiert dann zwar nicht gerichtet, sondern diffus, das Licht wird aber dennoch gut in die Box geleitet.

    Zu den LEDs : Es ist alles noch viel schlimmer. Es GIBT LEDs mit hoen Lichtausbeuten. Aber es gibt eben auch welche mit mieser Lichtausbeute. Das sind die preisgünstigen. Die Leute kaufen aber oft gerne preisgünstig und die meisten günstigen LEDs liegen bei maximal 60lm/W und sind somit in der Lichtausbeute um ein Drittel schlechter als T5 HO. Steht auch meist brav in den technischen Daten. Aber muss man die etwa lesen?
    Trotzdem versuchen die Leute zB 39 W T5 HO durch 8 W solcher LEDs zu ersetzen. Subjektiv meinen sie, es wäre gleich hell. Objektiv reduzieren Sie die Lichtmenge um mehr als 80%!!!
    Gleich hell wie die T5 wären gut 50W einer LED diese Kategorie.
    Dazu kommt noch, dass sie statt 100% für Vögel weisses Licht dann mit weniger als 20% farbigem Licht agieren.
    Aber sehr viele sind leider komplett beratungsresistent.
     
  12. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.101
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Ingo, die relavanten Technischen Daten stehen entweder gar nicht oder nur sehr unzureichend in der Produktbeschreibung. Meist steht wieviel Kelvin, Lumen, Truelight und Watt. Mehr steht da nicht.

    Die Leute würden schon was ordentliches kaufen, aber grad heute wieder im Baumarkt gesehen, nur schrottige Wohnzimmerfunzeln. Ein griff ans Regal und gekauft ist. Wer schaut denn schon online, wo es vernünftige Leuchtmittel gibt?
     
  13. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35781
    Ja Raptor,
    genau so ging es mir heute, kurz bei Obi vorbeigeschaut, mal sehen was die da haben..
    Schlimm ist das ich mich früher nie damit befasst habe - mit Strom und allem was dazu gehört - und nun da stehe und manches nicht mehr so ganz begreife, außer das was ich sehe oder lese. In einem anderen Forum schrieb ein Mensch das er seit er auf Led umgestellt hat vor fast 3 Jahren, und das wohl angeblich mit "hochwertigen" vom Vogelfachmann... nur noch die Hälfte Junge zieht und auch die Befruchtungs und Agilität zurück gegangen sei. Zufall???? er war sich nicht sicher - aber brachte es doch irgendwie mit den Leds in Verbindung.
    An den Vorschlag von Ingo mit den Betriebsheinheiten von Acardia habe ich auch schon gedacht, so eine habe ich auf einem Käfig. Danke Ingo - mein Gedanke wurde dadurch bestätigt. Ich weiß das Viele lächeln ob der Übertreibung mit der Suche. Led Licht rein und gut ist es, wird schon passen. Ich will eigentlich nur das ALLES passt.
     
  14. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35781
    Nur noch eine Frage: Muß ich T 5 Ho 24 Watt, weil die ja eigentlich zu lang ist, wird mit 55 cm angegeben. oder ginge auch weniger Watt 14 oder 18 die sind kürzer, aber dann wohl kein HO .... .
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Groß-Gerau
    T5 HE ist auch OK. Die Leuchtdichte (= Lichtmenge pro cm) ist um ca ein drittel niedriger als bei HO, dafür ist die Lichtausbeute höher (um oder über 100 lm/W).
    Man braucht daher etwas weniger Watt als bei HO, aber mehr cm Röhrenlänge. Also mehrere kurze Röhren nebeneinander statt einer langen. 2 x13 W HE bringen also insgesamt merklich mehr Licht in die Box als 1 x 24 W HO, sind aber wenn man direkt auf die Röhre guckt weniger hell.
    Bezügloch Vollspektrum Produkten ist die Auswahl bei T5 HE geringer.

    Ich empfehle im übrigen unser Buch. Das ist zwar für Terraristik geschrieben, die über 120 Seiten zum Thema Licht sind aber auch für Vogelhalter lesenswert. Die Sehphysiologie der Vögel ähnelt der der Reptilien stark. Nur haben Vögel ein höheres zeitliches Auflösungsvemögen.
    https://www.amazon.de/Terrarientechnik-Terrarien-Bibliothek-Ingo-Kober/dp/3866592434
     
Thema:

Wie gelange ich zur "Erleuchtung"

Die Seite wird geladen...

Wie gelange ich zur "Erleuchtung" - Ähnliche Themen

  1. Vogelangebote in Baumärkten etc.

    Vogelangebote in Baumärkten etc.: Hallöchen, ist eigentlich nicht meine Art hier mitzureden, aber ab und an muss es doch mal sein. Habe hier einige Ansichten zu den Sachen...