Wie gewöhne ich 2 Graue aneinander?

Diskutiere Wie gewöhne ich 2 Graue aneinander? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin schon öfter in diesem Forum gewesen, aber erst seit heute angemeldet...8o ... bisher bin ich mit meiner "Jacko" (wir dachten erst...

  1. #1 Donald8343, 1. Februar 2003
    Donald8343

    Donald8343 Guest

    Hallo, ich bin schon öfter in diesem Forum gewesen, aber erst seit heute angemeldet...8o ... bisher bin ich mit meiner "Jacko" (wir dachten erst es wäre ein "ER"..:D ..jetzt bleibt der Name) ganz gut klar gekommen. Jetzt habe ich ihr einen Partner geholt, und möchte natürlich das sich die beiden auch verstehen. Wie kann ich das jetzt am besten anstellen? Ich habe erst mal jedem seinen eigenen Bauer gegeben, und die beiden nebeneinander gestellt. Macht das Sinn, oder gibt es da bessere Methoden?
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald??

    Erstmal herzlich Wilkommen bei den Graupis:D

    Schön das du deinem Grauen noch einen Partner dazu geholt hast.

    Tja eine Vergesellschaftung braucht manschmal viel Zeit und noch mehr Geduld. Am Anfang würde ich die beiden auch erstmal in zwei getrennte Käfige nebeneinander stellen.

    Beim gemeinsamen Freiflug kannst Du dann schon besser beobachten wie die beiden miteinander umgehen. Solange es keine ernsthaften Auseinandersetzungen gibt solltest Du auch nicht eingreifen den kleine Schnabelgefechte und Zankereien gehören beim kennenlernen dazu und auch die Rangordnung muss ausgetragen werden. Wenn Du dann beide in eine Voliere setzt ist es wichtig das Du die Voliere neu umgestaltest das hat den Vorteil das es nicht zu Revieransprüchen kommt

    Wie alt sind den die beiden Grauen??? sind es Handaufzuchten
    oder Naturbruten??? wie lange lebt euer kleiner schon in Einzelhaltung?? Es wäre schön und hilfreich wenn Du ein bissel mehr von den beiden erzählen würdest denn so könnte man
    etwas besser auf die Situation eingehen
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Donald8343

    Bevor ich das Vogelzimmer hatte, habe ich auch einen Käfig neben die Voliere gestellt. So konnte der "Neuzugang" die Räumlichkeiten und Artgenossen in Augenschein nehmen. Nach drei Tagen habe ich den ersten gemeinsamen Freiflug riskiert, nach dem auch das gut ging wurde die Voliere umgestaltet um alle Revieransprüche zu beseitigen.

    Wie alt ist denn deine Jacko, bzw. der Partner? Und in welchem Käfig / Voliere sollen sie denn mal gemeinsam wohnen?

    [​IMG]

    liebe Grüße

    Nicole
     
  5. #4 Donald8343, 2. Februar 2003
    Donald8343

    Donald8343 Guest

    :) ...na das geht ja schnell mit den Antworten hier. Dann mal erst etwas zu meinen beiden: Jacko ist mittlerweile 3,5 Jahre alt, von denen Sie nun seit einem jahr bei mir ist. Sie ist eine Handaufzucht und absolut zahm und zutraulich und auch sehr auf den menschen fixiert. Bedeutet das man keinen Schritt machen kann, ohne das sie mit will. Der Vorbesitzer sagte mir auch, das man es schon versucht hätte, ihr einen Partner su besorgen, und das würde nicht gehen. Trotzdem will ich es halt versuchen. Unser neues mitglied "Einstein" ist auch eine Handaufzucht, aber erst 10 monate alt. Nicht ganz so zahm wie sie, aber läßt sich auch kraulen und auf die Hand und Schulter nehmen. Den ersten Freiflug haben sie auch zusammen gemacht, und es gab auch kene weiteren Probleme. Jacko hat halt ihren Platz auf dem Sofa, und sie stört sich weiter auch nicht an ihm, solange er ihr nicht zu nah kommt. Wenn e es dann doch versucht, plustert sie sich auf, und zeigt ihm das er nicht so ganz erwünscht ist. Zu den Bauern folgendes: Jacko hat einen der für sie eigentlich ausreicht (120,80,100), für Einstein habe ich zur Zeit leider nur einen kleinen(50,50,60). Aber ich habe eigentlich vor eine feste Voliere ins Wohnzimmer für beide zu bauen (habe zum Glück genug Platz).
    Somit ist es für beide ein völlig neues zu Hause.
    Vielleicht sollt ich aber noch dazu sagen das unser neues Mitglied erst seit heute bei uns ist, und ich eben vorher fragen wollte was ich machen muß, damit "nix in die Hose geht". Wie gesagt, den freiflug habe ich schon riskiert, und gab ja auch kein Problem.

    Gruß, Donald
     
  6. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    Schön das Du so ausführlich über die beiden berichtet hast:)

    Was ich gestern noch vergessen hatte zu fragen kennst Du eigentlich die Geschlechter deiner beiden???

    Es hört sich ja schonmal ganz gut an das der Freiflug der beiden schon ohne Probleme von Statten ging hoffen wir mal das es auch so bleibt.

    Da Jacko wie Du schreibst schon sehr auf den Menschen fixiert ist
    könnte es so einige Probleme bei der Vergesellschaftung geben
    denn Jacko muss nun erstmal lernen das er mit dem neuen teilen muss:D

    Der Käfig von Einstein ist wirklich viel zu klein aber wie Du schreibst hast Du ja vor eine Voliere für beide zu bauen was ich sehr gut finde denn so entstehen schon mal von vorneherein
    keine Revieransprüche

    Ich wünsch Dir auf alle Fälle viel Glück mit den beiden und es wäre schön wenn Du uns deine Erfahrungen mit der Vergesellschaftung weiterhinn schildern würdest denn man lernt ja nie aus:D
     
  7. #6 Donald8343, 2. Februar 2003
    Donald8343

    Donald8343 Guest

    Die geschlechter von den beiden sind mir bekannt, Jacko ist laut DNA Analyse eine Henne, und Einstein ein Hahn. Wobei ich mich bei Einstein auf die Aussage des Züchters verlassen muß(auch DNA-Analyse). Aber spielt auch eigentlich keine Rolle, denn wie es aussieht scheinen die beiden sich so langsam aneinander zu gewöhnen. ich habe heute den zweiten freiflug von beien zusammen versucht, und es gab absolut keine Probleme. Damals als Jacko zu uns kam habe ich ihr einen Kletterbaum gebaut, den sie absolut nicht mochte. Er wurde seit einem jahr völlig ignoriert. Einstein aber findet ihn klasse, und hat gleich alles ausprobiert. Das konnte Jacko natürlich gar nicht haben, denn es ist ja ihrer, und so hat sie sich dazu durchgerungen auch auf den Baum zu fliegen. Sie hat zwar nur zugeschaut, wie er den Baum langsam aber sicher auseinandergenommen hat, doch sie haben sich beide akzeptiert. Ich denke und hoffe das wir auf dem besten Weg sind ein harmonierendes Paar zu haben. Sicher wird das ganze noch etwas dauern, aber wenn man beide nach zwei Tagen zusammen auf einen Baum setzten kann ist das ein gutes Zeichen denke ich. Wenn das so schnell weitergeht muß ich mich mit der Voliere beeilen...:D
    Auf dem Bild sind sie beide zu sehen, links Jacko, und rechts Einstein....
     
  8. #7 Donald8343, 2. Februar 2003
    Donald8343

    Donald8343 Guest

    Irgendwie klappte das mit dem Bild nicht....:?
     

    Anhänge:

  9. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Donald

    Das Bild sieht doch recht viel versprechend aus :) , klasse. Sie fühlen sich wohl, das kann man klar erkennen.

    Wieso mußt du dich auf die Aussage des Züchters verlassen? Hast du das Zertifikat nicht bekommen?

    liebe Grüße

    Nicole
     
  10. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    Das freut mich das es schon so prima klappt mit den beiden
    und das schon nach zwei Tagen echt toll:D

    Sie sehen aber auch richtig süß aus wie sie da so auf ihrem Kletterbaum sitzen

    Na dann drück ich Dir die Däumchen das es weiterhin so gut klappt
     
  11. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Es geht voran mit meinen beiden:D .... jeder Freiflug (Jacko kennst es aus Gewohnheit das sie jeden tag 3-4 Std. ihren Freigang hat) ist bisher ohne Probleme abgelaufen. Zudem kommen sie sich manchmal auch näher. Mehr als ein kleines Schnabelgefecht und Aufplustern ist aber nicht passiert. Und das Verhalten der beiden ist auch witzig, fängt einer an sich zu putzen, muß es der andere auch tun, genauso mit dem fressen oder eine Runde fliegen. Fängt einer mit irgendwas an, muß es der andere Nachmachen. Die beiden Bauer stehen mittlerweile so dicht aneinander wie es geht, und hin und wieder treffen sie sich dann am Gitter und plustern sich beide auf:S ..... das einzige was ich nicht machen darf ist Einstein alleine auf die Schulter nehmen, das mag Jacko gar nicht, dann kommt sie immer sofort angeflogen und will meine Aufmerksamkeit haben, oder zumindest auf der anderen Schulter sitzen. Das "teilen" scheint ihr nicht so zu liegen:D ... bin mal gespannt wie schnell das mit den beiden so weitergeht:0-
     
  12. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Riskieren, oder nicht?

    Die beiden haben nun jeden Tag ihren gemeinsamen Freiflug, und auch Einstein hat mittlerweile seine Landeplätze gefunden( nach den ersten Bruchlandungen0l ). Nur tut es mir jedesmal in der Seele weh wenn ich ihn in den kleinen Bauer setzten muß, da ich die Voliere wohl frühstens in 4 Wochen habe. Außerdem macht er immer einen riesen Aufstand wenn er wieder rein soll. Jetzt stell ich mir die Frage ob ich Jackos Bauer neu gestallte, und sie beide dort heren setzte. Außerhalb des Bauers geht ja auch immer alles gut, sie nähern sich bis auf 30cm, und wenn einer von beiden(meißt Jacko) näher kommt, fliegt der andere weg.
    Nur was mache ich wenn die beiden im Bauer sind und sich an die Köpfe kriegen? Boden rausziehen damit sie rausfallen? Oder wie soll ich da vorgehen? Vom ganzen Verhalten her scheint es so zu sein das Jacko "die Hosen an hat", und zudem ist sie auch kräftiger und stärker. Kann man das nun riskieren, oder wartet man bis die beiden außerhalb des Käfigs "nebeneinander sitzen"?

    Gruß, Donald
     
  13. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    Das ist eine nicht ganz leichte Frage ich habe jetzt die Maße deines Käfigs nicht mehr im Kopf.

    Also wenn Du die beiden zusammen setzt sollte der Käfig schon so groß sein das eine Fluchtmöglichkeit gegeben ist.

    Du kannst es ja erstmal für ein zwei Stunden versuchen und schaun ob es funkioniert für den Fall aller Fälle solltest Du
    dir eine Blumenspritze und ein Handtuch bereit legen
    damit Du im Notfall eingreifen kannst.

    Du solltest aber wirklich nur dazwischen gehen wenn es zu
    Beißereien kommt oder wenn der eine permanent vom Futternapf
    vertrieben oder stark gejagt wird.Kleine Schnabelgefechte
    oder kleine Rangelein sind völlig normal

    Ich wünsch Dir viel Glück dabei und drüche Dir die Daumen:D
     
  14. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Hallo Rosita!

    Ich habe es einfach riskiert, und die beiden zusammengesetzt. Natürlich habe ich vorher den ganzen Bauer neu gestalltet. Neues Spielzeug, neue Sitzstangen, Futer und Wasser vertauscht, neuer Standplatz, usw. So wie es aussieht scheint das ganze auch gut zu gehen, jeder hat sch sene Seite ausgesucht,(Einstein links, Jacko rechts) und sie vertragen sich nun seit über 4 Std. Nur wenn einer auf die Seite des anderen kommt, was beide mal probieren, dann gibt es ein kleines Schnabelgefecht, und jeder geht wieder auf seine Seite. Einstein fühlt sich viel wohler in der neuen Umgebeung, er hat ja auch mehr als doppelt soviel Platz, nur Jacko ist ziemlich stinkig auf mich, weil sie nun teilen muß. (Hat mich ganz mies gebissen, aber nach 5 min ist sie wieder zu mir gekommen und wollte sich entschuldigen, so wie das aussah:D ) Dafür hat sie gleich eine ladung mit der Blumenspritze bekommen, das mag sie überhaupt nicht:p ich deke mal das ich die beiden zusammenlassen kann, werde mir das jetzt mal noch ein paar Stunden anschauen....:S

    Bis dahin....:0-
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Donald,

    das hört sich doch schon ganz gut an!
    Ich drücke dir und v.a. den Geiern die Daumen, dass sie sich weiterhin vertragen, sodass Einstein in seiner größeren Behausung bleiben kann.:0-
     
  16. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Die beiden scheinen sich zu vertragen und ich laß sie jetzt auch heute Nacht zusammen, nur scheint unser Einstein manchmal nicht ganz"normal" zu sein0l Manchmal bekommt er seine 5 min. und dann benutzt er seine Kralle so wie ein Hund der an einer Tür kratzt und raus will. Sieht aus wie richtiges treten. Kennt das jemand? Sieht echt zum schießen aus, :D , ich frage mich nur was das soll, oder hat er irgendwas? Wie gesagt, macht er nicht immer, nur manchmal wenn es ihn überkommt.

    :0-
     
  17. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    Erstmal finde ich es super das die zwei wohl ganz gut miteinander
    klar kommen und kleine Zankereien die gibt es bei meinem Merlin und Ricola fast täglich obwohl sie verpaart sind:D

    Das mit der Kralle am Kitter kratzen kenne ich auch von meinem Merlin wenn er seine fünf Minuten hat aber er kratzt nicht nur am Gitter sondern er nimmt auch eine richtig große Portion Futter in seiner Kralle und schleudert es dann durch die Gegend.Oder er versucht Ricola am Kopf mit seiner Kralle fest zu hallten
    und was ganz niedlich ist er nimmt Leckerlis wenn man sie ihm anbietet nicht mit dem Schnabel sondern mit seinen Krallen

    Er ist wirlich ein absuluter Komiker:D
     
  18. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Hallo...:o

    den beiden geht es bestens, hat alles ohne Probleme geklappt. Mittlerweile bleiben auch die Schnabelgefechte aus. Das mit der Seitenwahl im bauer scheint sich auch erledigt zu haben, denn jedesmal wenn man ins Zimmer kommt haben sie ihre Plätze gewechselt:D . Ich habe für jeden einen eigenen Wassertopf und einen eigenen Futtertopf reingehängt, aber das scheint sie nicht zu kümmern, denn wenn ich etwas hineingetan habe, dann wird von beiden erst mal geschaut ob der andere nicht was "besseres bekommen hat. Nur jacko ist zur Zeit nicht wie sonst, sie ist extrem Eifersüchtig. Was man aber nur merkt wenn sie beide draußen sind. Sie ist ziemlich bockig wenn man sich mal mit Einstein beschäftigen will. Ich hoffe das sich das mit der Zeit wieder legt. Was für mich neu ist, ist das wir jetzt einen ziemlich fleißigen "Flieger" haben, Jacko war immer ziemlich faul was das fliegen angeht, Einstein dagegen saust den ganzen Tag von einer Ecke in die andere(bekomme manchmal einen richtigen Schreck, weil er auf den 12m länge die er hat doch ziemlich schnell werden kann) aber meißtens geht die Landung gut:) .
    Wenn jetzt noch die Eifersuht von jacko etwas nachläßt, dann kann ich wohl voll und ganz zufrieden sein;)
     

    Anhänge:

  19. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    Da hast Du aber einen super Flieger:D

    Alles in allem kannst Du ja schon richtig zufrieden sein das sich die beiden so schnell aneinander gewöhnnt haben.
    Ich wollt bei meinen wäre das so schnell gegangen

    Tja das mit der Eifersucht ist so eine Sache und ich hoffe das Du das auch schnell in den Griff bekommst denn bei mir hat das leider
    nicht geklappt

    Meine Lori ist auch heute noch auf alles Eifersüchtig was sich bewegt und beisst auch gerne mal zu
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Donald8343

    Donald8343 Guest

    Hallöchen....8)

    das mit der Eifersucht von Jacko wird nicht besser sondern eher schlimmer, denn Einstein ist ein richtiger Schmuser..... kommt angeflogen, legt sich auf den Bauch oder Rücken, und will von oben bis unten gekrault werden. Und Jacko das mitbekommt, dann sieht sie Rot. Entweder wird Einstein vertrieben, oder ich bekomme einen kräftigen Biß von ihr zu spüren. Muß mir echt was überlegen das in den Griff zu bekommen . Ich will auch nicht nur "einen" zur gleichen Zeit herauslassen, damit mache ich das bestimmt nur schlimmer.
    Aber noch eine andere Frage, wo ist eigentlich der beste Standort für eine Voliere? Mit im Wohnzimmer, wo natürlich am Wochenenende auch schon mal Besuch da ist, der bis tief in die Nacht bleibt(nein, nicht jedes Wochenende...:D ) Oder in einem eigenen Zimmer, welches aber eine Etage höher ist, und die beiden den ganzen Tagesablauf nur mitbekommen wenn sie Freiflug haben?

    Gruß...:0-
     
  22. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Donald

    So wie Du es mit der Eifersucht beschrieben hast so ist es auch
    bei meinen Grauen.Vor allem bei Lori die sehr Eifersüchtig ist
    und dann auch immer tierich zubeißt:k

    Wir haben das Problem bis heute nicht in den Griff bekommen
    falls Du es schaffen solltest bin für jeden Tip dankbar

    Also folgendes zum Standort:

    WEnn Du ein eigenes Zimmer für die Geier hast wo sie den ganzen Tag sich frei bewegen können das ist dann natürlich das Optimale. Wenn Sie dort aber nur zum Freiflug raus können würde ich die Voliere schon im Wohnzimmer aufbauen damit sie
    am Familienleben teilnehmen können.

    Und dein Besuch muss dann halt mal Rücksicht auf die Geierkinder
    nehmen:D
     
Thema: Wie gewöhne ich 2 Graue aneinander?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie gewöhne ich meine graupapageien aneinander

Die Seite wird geladen...

Wie gewöhne ich 2 Graue aneinander? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?

    Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?: Liebe Vogelfreunde, Ich habe ein Problem und hoffe hier fachkundige Hilfe zu finden. Für unseren drei Hektar grossen Park habe ich mir fünf Pfau...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...